1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fitnessstudio und was noch?

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Ronja, 10. September 2008.

  1. Ronja

    Ronja Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    374
    Ort:
    RLP
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Ich habe es gemacht! Ich habe mich tatsächlich in einem Fitnessstudio angemeldet. Allerdings ist es ein Studio nur für Frauen und die Trainerinnen sind größenteils Physiotherapeuten! Daher ist der ganze Spaß auch recht teuer.
    Wie dem auch sei-
    Ich suche auf diesem Weg Leute, die auch in ein Fitnessstudio gehen, mit denen ich mich austauschen kann.
    Zudem sehe ich nach fast 3 Monaten noch keine sichtbaren Erfolge :( und wollte euch fragen, was ich zusätzlich noch machen kann, damit die Pfunde purzeln und ich einen schönen, straffen und definierten Körper bekomme.
    Vielleicht habt ihr ja ein paar Tips zur Ernährung vor/nach dem Sport und natürlich generell Tips zur Ernährung.( Zuvor hab ich ein paar Monate WW gemacht)
    Oder aber ihr habt andere Ratschäge, wie ich auf kurz oder lang zu meinem Ziel komme.
    Ich freue mich schon auf eure Antworten!

    Liebe Grüße
    Ronja
     
  2. Verzaubert

    Verzaubert Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    302
    Hallo Ronja,

    was ist denn für dich ein sichtbarer Erfolg? Wenn du in ein Fitnesstudio gehst, wirst du sicherlich hauptsächlich Kraft trainieren. Du müsstest also nach 3 Monaten Training, bei druchschnittlich 2 Besuchen wöchentlich) zumindestens sehen das sich dein Körper schon etwas verändert hat. An der Waage wirst du es nicht sehen können, zumindestens nicht wenn du nur Kraft trainierst, da Muskeln schwerer sind als Fett. Ein ausgewogenes Training sollte immer Abwechslung bieten, da der Körper sich leider sehr schnell an monotonie gewöhnt und dann nicht mehr verbrennt. Und man sollte neben der Karft im Studio auf alles Fälle auch die Ausdauer trainieren. Am besten im Wechsel....

    Ernährungsmäßig ist es sinnvoll eine komplette Ernährungsumstellung zu machen. Ich habe mich dabei immer an den Regeln von WW orientiert. Also Vollkornprodukte, gute Eiweiße, wenig Fett, wenig zucker, ausreichen trinken am besten Wasser (sehr sehr wichtig!!!!) Obst und Gemüse. Allerdings musst du selber raus finden was eine sinnvolle Umstellung bei dir wäre, denn jeder Körper ist anders. Ich zb kann abends keinen Salat essen zumindestens nicht in rauhen Mengen. Salat ist abends schwerer für den Magen zu verdauen. Ich zb versuche ab Nachmittags eine KH mehr zu mir zu nehmen...es sei denn ich habe wirklich Gelüste darauf. Denn verbieten sollte man sich nichts, das führt nur zu heißhungerattaken. Bein essen generell gilt, es ist alles erlaubt nur eben in Maßen und nicht in Massen!!
    Abends esse ich sehr oft Fisch.... hin und wieder auch mal Ei. Wobei Eier mit vorsicht zu genießen sind. Es sind zwar Eiweiße, auch Eiweiße die wichtig für den Körper sind, aber sie enthalten sehr viel Fett.
    Bei Obst sollte man ebenso vorsichtig sein, weil viele Obstsorten sehr viel Fruchtzucker enthalten.

    Wieso has du mit WW aufgehört?

    Ich hoffe ich konnte dir ein paar Hilfreiche tips geben...

    ganz lieben Gruß
    Verzaubert
     
  3. Ronja

    Ronja Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    374
    Ort:
    RLP
    Guten Morgen!

    Ein sichtbarer Erfolg ist für mich, wenn ich an meinem Körper Veränderungen sehe. Wenn die Hose wieder past, etc. Dies ist aber leider nicht der Fall :(
    Ich trainiere 2-3 mal pro Woche jeweils 1,5 Std. Ich habe Kraft-, aber auch Ausdauertraining dabei. Also von daher denke ich, dass mein Trainingsplan ganz ok sein müsste.
    Essentechnisch sieht das schon anders aus ;) Ich habe mit WW aufgehört, weil ich im Urlaub nicht danach essen konnte und danach hatte ich einfach nicht mehr angefangen.
    Mal gucken, ob ich wieder damit anfange. Aber im Grunde will ich auch nciht mein Leben lang Punkte zählen. Eine komplette Ernährungsumstellung ist da wohl schon sinnvoller.
    Ich danke dir aber vielmals für deine Antwort!
     
  4. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    ich gehe jetzt seit ungefähr einem Monat ins Studio - es ist auch ein teures, allerdings gemischt.
    Ich tue es nicht zur Gewichtsreduktion (im Gegenteil, ich muss aufpassen, dass ich nicht zu dünn werde), sondern weil ich Rückenschmerzen habe...deswegen lasse ich das Ausdauertraining ab und zu wegfallen, weil ich da zuviel Kalorien verbrenne (und ich mit der Kondition eh nicht so ein großes Problem habe).
     
  5. dunja1234

    dunja1234 Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    34
    hallo!!

    also ich gehe auch ins fitnessstudio

    die ersten 3 monate brauchst du dir ichts erhoffen...die dienen nur dem muskelaufbau.....

    mein training sieht so aus

    10 min radfahren
    1stunde Krafttraining...ganzer körper
    45min radfahren....als lockerung und ausdauer

    essen:

    ich esse keinfrühstück zu mittag esse ich etwas warmes such mir immer rezepte aus dem internet raus da stehen gleich die kalorien dabei :)

    nach 5 stunden ca esse ic etwas kleines kalten z.b. aufstrichbrot z.b. cottage cheese mit tomate

    falls du zwischendurch mal lust auf was süßes hast iss nen apfel...ich versuche höchstens 1000 kalorien am tsag zu essen kann ja auch mal mehr sein aber naja....ich verbrauche ca 1600 kcal am tag

    immer nur essen wenn du wirklich hunger hast!!und langsam essen viel kauen!!! ich schaue immer dass ich ca 20minuten lang brauche für meine portion!!

    VIEL WASSER TRINKEN ich trinke ca. 3 liter am tag!! da purzeln die kilos!!

    wenig fett....ich lasse z.b. die milch im kaffee weg den zucker auch....lauter kleinigkeiten führen zum erfolg habe so schon 10kg abgenommen in 6 monaten :)

    lg
     
  6. Maximal

    Maximal Guest

    Werbung:
    Hallo,

    also dass Du nach 3 Monaten noch nichts siehst ist schon ungewöhnlich. Wieviel Kilo sind denn zuviel? Wenns nur 10 oder auch nur 5 sind, wäre das eine Erklärung, weil die letzten Kilos deutlich schwerer weggehen.

    Vielleicht hast Du vorher zu oft zu wenig gegessen? Der Körper gewöhnt sich nach einer Weile an die verringerte Kalorienzufuhr, da hilft dann nur viel Sport aber auch ausreichend essen um den Stoffwechsel wieder auf ein höheres Nivea zu bekommen.

    Und wie schon gesagt wurde sind Muskeln deutlich schwerer als Fett und nehmen auch Volumen in den Klamotten ein.

    Welche Diät für Dich sinnvoll ist, kann Dir leider niemand sagen, weil das individuell verschieden ist.
    Allgemeingültig dagegen ist, dass die Nahrung die man zu sich nimmt, schon gesund, ausgewogen und möglichst naturbelassen sein sollte.

    Bei Bodybuildern ist Low-Carb, speziell auch die Atkins-Diät beliebt, weil diese effektiv das Fett schwinden lässt, dabei aber die Muskeln zum Großteil erhalten bleiben. Weiterhin bleibt Hungergefühl eigentlich aus.
    Bei vielen anderen Diäten ist dies nicht der Fall, was schnell zum Jojo-Effekt beitragen kann, da Muskeln auch im Ruhezustand Energie verbrauchen. Sind also am Ende der Diät weniger Muskeln da als vorher, wirst Du, insofern Du Deine alten Essgewohnheiten wieder aufnimmst, schneller zunehmen.

    Ein möglicher Plan wäre also:

    1. 4 Wochen Vollwert-Ernährung, also viel Gemüse, Obst,
    Vollkornprodukte, usw.

    2. 4 Wochen Atkins-Diät, also viel Proteine, Fette, keine Kohlenhydrate
    (informier Dich aber ausfürlich darüber)

    Das ganze kannst Du dann solange wiederholen, bis Du Dein Wunschgewicht erreicht hast. Dann wäre es halt das Beste, dauerhaft auf Punkt 1. umzustellen.

    Viele Grüße...
     
  7. AnetteG

    AnetteG Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    34
    liebe ronja,du musst nicht unbedingt 2-3 mal pro Woche ins Studio und für eine Diät brauchst du sowieso kein Krafttraining....du musst unbedingt auf deine Ernährung achten und ausserdem solltest du eher Nordik Walking versuchen,da verbrennst du mehr Kalorien als in irgendeinen Studio
     
  8. MissSilke

    MissSilke Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    31
    Fitnessstudio ist nicht schlecht, aber es braucht seine Zeit bis es wirkt. Andererseits merkt man nicht alle gesunden Veraenderungen. Fitness ist aber auf jeden Fall gesund. Eine gesunde Ernaehrung ist aber wichtig. Ich versuche da nie zu uebertreiben, aber ich esse wenig Fleisch zum Beispiel und koche meistens selbst.
     
  9. Ronja

    Ronja Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    374
    Ort:
    RLP
    Ja, im Fitnessstudio mache ich nicht nur Krafttraining, sondern auch Ausdauertraining, wie Walken! Zudem besuche ich jetzt einen Kurs in Ernährungsberatung ;)
     
  10. AnetteG

    AnetteG Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    34
    Werbung:
    ronja,das freut mich aber zu hören,echt prima das mit dem Ernährungskurs meine liebe ....:jump1: ich wunsche ir das du dein Wunschgewicht erreichst:D:thumbup:
     

Diese Seite empfehlen