1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fähigkeit zu Heilen

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Flecha, 25. Juni 2006.

  1. Flecha

    Flecha Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Gran Canaria
    Werbung:
    Hallo:) an alle,

    kann man im Radix erkennen ob jemand zum Heilen in der Lage ist? Ich habe eine sehr ausgeprägte Ader zur Esoterik und kann bei Menschen Krankheiten erkennen. Meine Daten: 17.12.1967 um 15.30 Uhr in Krefeld.

    Danke :kuss1:
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Flecha,


    Das ist bei dir der Neptun im sechsten Haus, im Mondknotenhoroskop steht er ebenfalls dort. Er ist mit deiner Sonne aspektiert und diese bekommt ebenso Aspekte von Uranus und Pluto. Im Häuserhoroskop steht Neptun ohne Aspekte da, was seine Energien besonders unverfälscht macht. Im ersten und im siebten Haus hast du den Mond und die Sonne, also auf der Begegnungsachse, was natürlich persönliche Eindrücke bringt. Was war bei dir 2000? Da warst du mit deinem Alterspunkt in der Konjunktion mit Neptun...

    Alles liebe!

    Arnold
     
  3. @ Flecha

    Im Prinzip hat jeder Mensch die "Fähigkeit" zu Heilen. Die Frage ist nur ob man sich dazu entscheidet ;-)

    "Wer wir wirklich sind erkennen wir nicht an unseren Fähigkeiten, sondern an unseren Entscheidungen."

    Gruß Elvira
     
  4. blackandblue

    blackandblue Guest

    denke ich auch...

    heilen kann der überzeugte.. und dazu braucht es weisheit.. verständnis und ne kleine ladung erfahrug...

    intuition.. ehrlichkeite.. nach aussen wie nach innen.. gedult.. und evtl etwas mut
     
  5. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,

    in Bezug zur Astrologie habe ich mal von einem Forumsteilnehmer gelesen, dass die Konstellation des Radix nicht unbedingt anzeigen würde, dass man Astrologie macht (oder nicht), sondern WIE.

    Ich denke, das lässt sich auch wunderbar auf das Heilen und andere Dinge übertragen. Sicher glaube ich persönlich, dass gewisse Fähigkeiten schon in einem Radix angezeigt sind oder sein können. Aber irgendwie hat kein auserwiesener Heiler in seinem Radix etwas, was jemand anderes nicht hätte, abgesehen von bestimmten Aspekten zwischen Faktoren vielleicht (doch die Planeten haben wir alle).
    Die Verifizierung (Überprüfung), ob diese Fähigkeiten/Talente bei einem wirklich heraus kommen, ist meiner Ansicht nach, dass man selbst darauf kommt bzw. dass man eine Ahnung dieser Talente in sich hat.
    Wenn du also da irgendwie schon dran denkst, scheint das ein gutes Zeichen zu sein.
    Ansonsten wäre es dann interessant zu sehen, wie solche Fähigkeiten gelebt werden, oder in welchen Bereichen des Lebens man sie einsetzt etc. - aber da kenne ich mich in der Astrologie noch zu wenig aus, um näheres zu sagen.

    Ich weiss nur, was ich in Bezug zu meinen eigenen heilerischen Vermögen mir mal gedacht habe, sofern das mal heraus käme als Talent, und es keine Schnapsidee ist: dass ich mich erst selbst heilen muss, bevor dieses Talent "wirklich verfügbar" wird.

    Liebe Grüße :)
    Stefan
     
  6. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Hallo Flecha :)

    Sich selbst - ja. Andere - nein. Niemand außerhalb deiner Selbst kann dich "ganz" oder "heil" machen. Anleiten, dir die Hand reichen, die behilflich sein, ja, das kann jemand im Außen leisten. Den Rest - nämlich die innere Arbeit - die muss schon jeder selbst leisten.

    Ein Hang zur Esoterik (was ist das für dich?) und die Fähigkeit, "Diagnosen" zu stellen, bedeuten noch lange nicht, dass das "heilsame" Fähigkeiten sind.

    Ich kann mir aber vorstellen, dass du durch deine eigene Krankengeschichte sehr sensibel für die Krankheiten anderer bist bzw. für deren emotionalen Zustand.

    Liebe Grüße
    Rita
     
  7. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,

    Ich möchte daran anknüpfen, was Green Tara sagt, - ich glaube, dass "Heilen" mehr oder weniger einen Einfluss darstellt, den man ausübt, der dann einen Reiz zur eigentlichen Heilung darstellt.
    Genauso wie es auch krankmachende Einflüsse gibt. Ein Heiler muss also meines Ermessens nach die Gabe kontrollierter Einflüsse abzugeben aufweisen (und manche "Heiler" sind sogar zu versteift darauf und manipulieren zu sehr oder "beseitigen" eine Schwäche und schaffen eine neue)...;

    Aber während ich bei meinem Computer etwas heile machen kann, indem ich direkt dort etwas tue, geht das bei Menschen mit der Trinität "Seele-Körper und Geist" nicht.

    Auch glaube ich manchmal, dass Heilen nicht unbedingt der perfekte Zustand bedeuten muss.
    Mal ein nicht gerade explizites geistiges oder seelisches "Heil-Thema": Wenn ich einen Arm weniger habe, so kann ich das nicht mehr heilen, aber ich kann die Konsequenzen daraus heilen. Etwa mich minderwertig zu fühlen, oder eben mit Links lernen, alles zu tun usw.; da gibt es ja viele Dinge, die niemals ganz heil sein können.
    Doch die Erfahrungen, die man sammelt aus egal welchen "Verletzungen", die kann man auf jeden Fall weitergeben oder ausbauen als eigene Kapazität, um anderen zu helfen. Da gibt es viele denkbare Möglichkeiten. Energetisches Heilen ist ja nur die eine Seite und es lässt sich auch einfache psychologische Arbeit denken usw.;

    LG
    Stefan
     
  8. blackandblue

    blackandblue Guest

    :clown:

    dann mach ich auch gleich mit weiter und schliesse mich mal mit an..

    also heilen, reparieren, wiedergutmnachen, symptome lindern oder unterdrücken sind ganz verschiednen dinger..

    ich denke, dass von rein körperlichen dingen (knochenbrüche zB) abgesehen.. heilen bedeutet, dass leute bestimmte änderungen vornehmen die NUR sie machen können... gewisse entscheidungen treffen, unterlassen.. grundsätze anerkennen.. ablehnen..einfach bestimmte dinge machen.. um einfach aus sicht ihrer persönlichen politischen geschichte, das prob zu lösen..

    da können andere nur ratschläge geben.. zeigen wo es lang müsste.. aber nicht die entscheidungen selber treffen...
     
  9. Felicia 2

    Felicia 2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    1.114
    Ort:
    Steiermark
    Hi,

    intressant wie ist es dann mit Pflanzen und Steine, können die heilen?

    Liebe Grüße Helga :)
     
  10. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Liebe Helga :)

    Nach meinem Verständnis können sie das nicht "aktiv". Sie können aber die Heilung bzw. die Selbstheilungstendenz unterstützen / fördern. Kennst du den Placebo-Effekt? Allein schon der "Glaube" daran, dass etwas heilen könnte (oder lindern etc.), kann eine Veränderung des Zustandes / des Befindens auslösen. Anders ausgedrückt: Die Erwartungshaltung bestimmt auch das Empfinden / Erleben.

    Liebe Grüße
    Rita
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen