1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Es geht mir schlecht

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Flecha, 12. Dezember 2005.

  1. Flecha

    Flecha Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Gran Canaria
    Werbung:
    :schnl: Hallo an alle,

    es geht mir momentan sehr schlecht. Gesundheitlich. Ich habe Angst an einer ernsthaften Erkrankung zu leiden. Ich weiss schon dass ich eine Hashimoto-Thyreoiditis habe und bin damit in einem Forum, aber nun sind noch andere Dinge dazu gekommen.
    Leider bin ich dadurch extrem unkonzentriert und kann mir nicht helfen. Vielleicht gibt es hier jemanden im Forum der mir helfen kann und einen Tipp wegen meiner Leiden geben. (17.12.1967 in Krefeld, 15.30 Uhr).

    Vielen Lieben Dank schonmal
    es ist wirklich wichtig und ein Notfall.

    Kornelia
     
    Sunnygirl gefällt das.
  2. Maud

    Maud Guest


    Kann man es etwas deutlicher haben was deine Krankheit betrifft.

    L.G. Maud
     
  3. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.977
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Flecha,

    Ich habe mir dein Radix, sowie dein Ortshoroskop für Gran Cannaria angesehen. Die Krankheit selbst dürfte mit Neptun im Skorpion im sechsten Haus zu tun haben. Aber die Ursache sind meiner Meinung nach späte Folgen aus einer sehr schwierigen Kindheit, besonders mit der Mutter. Kann dies sein? Mit dem Alterspunkt im Ortshoroskop bildest du derzeit ein Quadrat zu deinem Saturn, welcher bei API auch für die Mutter steht. Es kann auch ein anderer Erzieher gewesen sein, aber hier scheinen sich bei dir Energien zu blockieren, welche die Schwächung deiner Abwehr hervorgerufen haben. Demnach gibt es auch sicher einen Weg wieder gesund zu werden. Man hat früher dein Gefühls-Ich in der Erziehung zu sehr gedrückt. Da muss man sich ja wie ein geprügelter Hund vorkommen.

    Dein Mond steht im Radix ganz schön unter Beschuss durch ein Quadrat von Saturn und Uranus. Im Häuserhoroskop kommt noch ein Quadrat von Pluto zu deinem Mond hinzu, welcher ebenso eine Opposition zur Sonne hat. Das sieht mir wirklich ein wenig danach aus, dass an dir auch die Konflikte der Eltern nicht spurlos vorübergegangen sind. Was macht die Liebe?

    Gute Besserung!:flower2:

    Arnold
     
  4. biggi

    biggi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    246
    Hallo Flecha,

    Hashimoto Thyreoiditis ist eine Autoimmunerkrankung, wo der Körper nicht zwischen sich selbst und dem Angreifer unterscheiden kann und das körpereigene Gewebe angreift. Die Abwehrkraft wird gezielt gegen eigene Strukturen statt nach außen gerichtet, bedeutet, sich vor ungelebten Aggressionen/Emotionen selbst zerfressen. Die Krankheit ist Ausdruck von Unterdrückung.

    Es hat mit Neptun und dem Fische-Zeichen zu tun.

    Du hast einen Krebs-Mond im 2. haus, d.h. Du bist äußerst sensibel und empfindsam. Du brauchst eigentlich viel Schutz und Geborgenheit, Sicherheitsbedürfnis.
    Quinkunx Mond/Neptun kann zu emotionaler Abhängigkeit von anderen, zu emotionalen Spannungen führen und bedeutet auch, daß innerlich bei Dir Unzufriedenheit entstehen kann.

    Neptun steht im 6. haus auch für schwer diagnostizierbare Krankheiten., weil hier verschiedene Symptome, die Ähnlichkeiten mit Drüsenstörungen haben, auftreten können.

    Neptun steht im Trigon zu Chiron, da dürfte es Dir schwer fallen, für Dich selbst und Deine eigenen Bedürfnisse einzutreten, Du bist mehr auf andere ausgerichtet. Du nimmst Stimmungen und Gefühle aus Deiner Umgebung auf, vielleicht ohne es zu bemerken.
    All diese Emotionen behälst Du in Dir und sie richten sich gegen Deinen eigenen Körper, weil sie auf andere Weise nicht rauskommen.

    Wünsche Dir gute Besserung
    Biggi
     
  5. Flecha

    Flecha Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Gran Canaria
    :) Lieber Arnold,

    die Liebe, tja es geht so. Ich glaube dass ich meinen Mann liebe, aber manchmal denke ich es koennte auch die Abhaengigkeit sein, die diese Beziehung ueberschattet.
    Da ich immer wieder neue Erkrankungen bekomme ist es fuer mich immer sehr schwer gewesen eine Arbeit zu bekommen. Ausserdem hatte ich mich fuer meine Familie (also die Kinder) entschieden und dachte das das o.k. ist. Ich bin eigendlich auch gerne zu Hause. Aber klar das abhaengige Gefuehl ist da. Obwohl mein Mann mir das Gefuehl wirklich nicht vermittelt. Er wuerde mir die Sterne vom Himmel holen. Das hat wohl nur mit mir selber zu tun. Finanziell geht es uns nicht so gut. Aber mein Mann kaempft sehr stark fuer ein besseres Leben (25.12.1966-Las Palmas,Gran Canaria, 13.00 Uhr).

    Mit meinen Eltern hatte und habe ich immer eine sehr schwere Beziehung gehabt. Ich bin damals mit 20 Jahren hier nach den Kanaren gefluechtet. Aber irgendwie wollte es mein Schicksal, dass ich mit meiinem jetztigen Mann vor 10 Jahren nach Deutschland ging. Dann kamen nur noch Depressionen etc.... Ich war mehr bei Aerzten als zu Hause. Es ging mir dauerschlecht. Vor 2 1/2 jahren haben wir (vor allem mein Mann) entschieden zurueck zu gehen - endlich. Ich war uebergluecklich auf meine geliebte Insel zu gehen. Aber man kann nicht vor sich selber weglaufen. Keiner weiss im Grunde genau was ich habe, da die Symptome so vielfaeltig sind. Am Freitag bekomme ich das Ergebnis, was mit meinen Nieren los ist. Tja.

    Ich weiss dass nur ich mich selber heilen kann, aber ich weiss beim besten Willen nicht WIE?

    Ich wuensche mir nichts mehr, als inneren Frieden. Mann jetzt bin ich am heulen. Diese Emotionen machen mich fertig.
    Es gibt Tage, da denke ich wenn die Kiinder gross siind werde ich einfach von diesem Leben verschwinden um nicht mehr zu Leiden - aber waere das nicht schon wieder weglaufen:confused:

    Danke fuer alles
    Kornelia
     
  6. Flecha

    Flecha Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Gran Canaria
    Werbung:
    Liebe Biggi,

    ich habe oft das Gefuehl, fuehlen zu koennen was andere erleiden oder denken. Fuer mich eine grosse Last. Lies auch mal den Thread an Arnold oben.
    Ich leide unter dem Sicca-Syndrom, fruehzeitiger Wechseljahre, Hashimoto-Thyreoiditis, chron. Gastritis, Herzbeschwerden, und nun ist noch etwas mit den Nieren dazugekommen (Ergebnis erwarte ich Freitag)

    Gibt es eine Loesung, die ich selbst erarbeiten kann?

    Alles Liebe und vielen Dank fuer alles
    Kornelia:schnl:
     
  7. Flecha

    Flecha Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Gran Canaria
    :schnl: Liebe Maud,

    im Threat ueber dem an Biggi steht darueber etwas drin.

    Vielen Dank fuer Dein Interesse
    Kornelia
     
  8. Horatia

    Horatia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    22
    Hallo Kornelia,

    wir können uns die Hände reichen: auch ich habe Hashimoto, allerdings mit gleichzeitig vorliegenden Basedow-Antikörpern. Auch mir geht es (1,5 Jahre nach Diagnose) noch nicht so gut. Ich habe mich außerdem von meinem Mann getrennt (seit letzter Woche geschieden, nach 13 Jahren). Kinder habe ich - gottseidank - keine, die nun unter der Trennung leiden müssen. Sicca habe ich im übrigen auch. Mein Herz ist ok., dafür ist Magen-Darm nicht ok. Ausserdem habe ich durch die MB-Antikörper auch noch eine leichte endokrine Orbithopatie (Augenerkrankung bei denen die Augäpfel hervortreten, Jucken, Stechen, Fremdkörpergefühl im Auge). Die ACTH und Cortisol-Werte möchte ich demnächst machen lassen, um die Nebennieren abzuchecken.

    Interessant, was die anderen über die Krankheit geschrieben haben. Mein Radix sieht jedoch ganz anders aus. Neptun in H2, Mond in H1 in Waage. Biggis Hinweis auf Neptun und dem Fische-Zeichen ist interessant. In H2 steht Neptun ja auch nicht so dolle, mein sechstes Haus ist das Fische-Haus.Hier mal meine Daten: 24.04.64, 16.10 Uhr in München. Ist vielleicht interessant zu sehen, ob es Gemeinsamkeiten gibt.

    Ich denke mal Du kennst das Forum von Leveke Brakebusch? Hier bekommst Du tatkräftige Unterstützung. Ich habe jetzt ein Jahr mit mir gerungen, ob ich eine Therapie machen soll oder nicht, ich habe vor vier Wochen angefangen und kann nur sagen, das ich blöd war so lange gewartet zu haben. Meine Emotionen fahren nämlich auch Achterbahn und das ist sehr unangenehm.

    Ich halte Dir ganz fest die Daumen, dass es Fehlalarm mit den Nieren ist. Es reicht nämlich schon Hashi und das sage ich aus eigener Erfahrung. Fühl dich gedrückt und denke dran: wir sind viele!
    Liebe Grüße
    Carola
     
  9. Flecha

    Flecha Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Gran Canaria
    :weihna3 Liebe Carola,

    meinst Du das Forum von Hashimoto-Thyreoiditis.de? Das kenne ich und finde es gut. Was machst Du denn fuer eine Therapie?

    Liebe Gruesse
    Kornelia Peñate:banane:
     
  10. Horatia

    Horatia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    Hallo Kornelia,

    ja genau das Hashi-Forum meine ich. Es wurde von Dr. Leveke Brakebusch eingerichtet, die selbst Hashi ist und außerdem eine weitere Autoimmunerkrankung (Lupus) hat.
    Ich bin mit dabei beim Münchner Stammtisch und wir treffen uns alle 2-3 Monate um Neuigkeiten auszutauschen und zu berichten wie die Befindlichkeit mit welcher Medikation ist. Das ist sehr hilfreich, weil man eben auch sieht: anderen geht es gut, es besteht also Hoffnung. Wieder anderen geht es noch schlechter. Man kann sich also ein wenig getröstet fühlen, weil man eben nicht allein ist.

    Das was Biggi gesagt hat:
    Neptun steht im Trigon zu Chiron, da dürfte es Dir schwer fallen, für Dich selbst und Deine eigenen Bedürfnisse einzutreten, Du bist mehr auf andere ausgerichtet. Du nimmst Stimmungen und Gefühle aus Deiner Umgebung auf, vielleicht ohne es zu bemerken.
    All diese Emotionen behälst Du in Dir und sie richten sich gegen Deinen eigenen Körper, weil sie auf andere Weise nicht rauskommen.

    das trifft im Übrigen auf mich auch zu.

    Ich habe ebenfalls Neptun im Trigon zu Chiron (Neptun im Skorpion in H2 zu Chiron in den Fischen in H6). Außerdem habe ich Saturn in H6 stehen, der eh zu chronischen Erkrankungen neigt. Habe oft meinen Saturn über den Partner gelebt (Steinböcke in früheren Jahren), vom letzten Steinbock-betonten Menschen (AC, Saturn in 1, Sonne in 10) habe ich mich jetzt scheiden lassen. Mein Ex-Mann ist übrigens auch Spanier! Er ist jedoch in München geboren und aufgewachsen, der Pass ist aber spanisch.

    Wegen meiner extremen Stimmungsschwankungen (hormonell bedingt) gehe ich jetzt in Psychotherapeutsche Behandlung (Verhaltenstherapie). Ich kann sonst nicht mehr arbeiten, sitze hier oft heulend am Arbeitsplatz weil ich mich nicht zusammenreissen kann. Soviel dazu, das man mit den Emotionen/Agressionen nicht rauskann (hat auch Biggi geschrieben), durch Hashi müssen diese Emotionen einfach raus!

    LG
    Carola
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen