1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erlebnisse

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von sammy75, 12. Juli 2007.

  1. sammy75

    sammy75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Wien/Österreich
    Werbung:
    hmm, ich hab so vieles in meinem Leben erlebt, dass mich richtig schaudert, wenn ich daran nur denke...
    und vieles hätte ich lieber verdrängt, wenn ich gekonnt hätte...
    Ich denke einiges von dem ich erlebt habe, gehört eher in den Okkultismus/ und anders , naja macht Euch selbst ein Bild davon!

    Begonnen hat alles, als ich als kleines Kind zusammen mit meinem Zwillingsbruder zu Pflegeeltern ans Land zog!

    Ich schlief mit meinem Zwillingsbruder anfangs als einziger im unteren Geschoss zusammen in einem Zimmer in einem Stockbett!

    Abends, wenn alle ins obere Geschoss schlafen gingen, dann begannen wir Schritte in unserem Zimmer zu hören, die etwas entfernt von unserem Bett dann stehen blieben, und plötzlich begann uns etwas am Hals zu würgen!

    Leider wurden wir auch oft von diesem Würgen aufgeweckt, wenn wir schon geschlafen hatten!

    Ausserdem sahen wir beide unabhängig voneinander immer wieder Schatten in den Räumen, die sich weiterbewegten, bzw. schwebten.

    Waren wir alleine, hörten wir plötzlich Stimmen, die uns total unbekannt waren, und deren Aussagen wir nicht verstehen konnten!

    Abgesehn davon hörten wir zum Beispiel im Stall immer wieder Geräusche, die wir nicht erklären konnten.

    Als ich dann von den Pflegeeltern wegkam, hatte ich eigentlich längere Zeit Ruhe von diesen Dingen!

    Doch in meiner ersten Wohnung begannen dann wieder komische Vorfälle!

    Dinge fielen plötzlich wo herunter; Musikkasstten die ich gerade noch hörte, verzerrten sich plötzlich ganz eigenartig, und wenn ich sie dann anderen vorspielte, dann war da nichts mehr!

    Ausserdem besass ich eine Funkuhr, die über viele Jahre verrückt spielte, wenn jemand von meiner Familie oder der Familie meines Ex Freundes starb!

    Erst war mein Exfreund skeptisch, doch er begann auch schon an diesen Spuk zu glauben, da er selbst alleine miterlebte, dass diese Uhr verrückt spielte, und den Tod meiner Mutter anzeigte, während er daheim in meiner Wohnung war und ich im Spital die Wehen hatte !

    Auch mein älterer Bruder, mit dem ich heute keinen Kontakt mehr habe, erzählte mir von Schatten die in meiner Wohnung geisterten!

    Als meine Tochter geboren war, und wir zusammen mit dem Kindesvater in eine andere Wohnung zogen, kauften wir ein teures Babyphon, dass so geeicht war, dass es nur die Geräusche meiner Tochter aufnehmen konnte!

    Eines Tages hörte ich plötzlich ein fremdes, wohl etwas älteres Mädchen im Babyphon weinen und ging zu meiner Tochter, die friedlich in ihrem Bettchen schlief!

    Jedes Mal, wenn ich dieses Zimmer betrat, dann hatte ich ein komisches Gefühl und ein kalter Hauch umfing mich!

    Das fremde Mädchen weinte immer wieder in diesem Babyphon, auch mein Exfreund und deren Bruder waren anwesend!

    Wir lebten ziemlich abgelegen und im Haus gab es keine anderen Kinder!

    Jedes Mal, wenn das Weinen im Babyhon zu hören war, betete ich aus Instinkt heraus ein paar Vater Unser!

    Irgendwann hörte ich plötzlich dann das Mädchen im Babyphon lachen und der Spuk war vorbei!

    Doch in dieser Wohnung gab es einen Raum, nämlich das Bad, dass ich äusserst unangenehm empfand, es war als würde ich dort dauernd beobachtet!

    Eines Abends sass ich mit meinem Exfreund vorm Fernseher und wir sahen uns einen Katalog an, als sich eine eiskalte Hand auf meine linke Schulter legte!

    Eines Abends wollte ich Selbstmord begehen und in ein Gewässer hüpfen, als sich neben mir blitzschnell eine Gestalt Richtung Wasser bewegte!

    Doch als ich nachsah, war niemand da!


    Nach einem Jahr zog ich dort aus und in meine jetzige Wohnung, in der ich das siebente Jahr nun wohne.

    Auch hier haben sich Ereignisse abgespielt, die mehrere Personen bestätigen können!

    Zum Beispiel verschwanden manche Gegenstände spurlos, oder tauchten plötzlich an anderen Orten auf.

    Dieses Phänomen gibt es auch heute noch!

    Das Schlimmste war aber, dass mein Halbbruder immer wieder von Geistern phantasierte, die in meiner Wohnung sein sollten, und ich Ihm so lange nicht glaubte, bis in seiner Anwesenheit mich etwas zu würgen begann!

    Ausserdem öffnete sich die Kinderzimmertüre meiner Tochter immer wieder von selbst, obwohl wir sie geschlossen hatten!

    Das passierte immer wieder Abends wenn sie schlief!

    Eines Abends sass ich mit meinem älteren Bruder und meinem Halbbruder am Balkon, als plötzlich das Licht im Wohnzimmer ausging!

    Wir gingen zum Schalter und schalteten wieder ein und die Kinderzimmertüre, die ich vorher geschlossen hatte, stand wieder offen!

    Das Licht ging dann noch einmal aus, und die Kappe meiner Tochter flog durch die Luft!

    Als wir das Licht wieder einschalteten, sahen wir, dass sich Kreuze und Bilder in meiner Wohnung auf den Kopf gestellt hatten!

    Dieser Wahnsinn dauerte 3 Tage und war erst vorbei, als wir Weihrauch in der Wohnung versprühten( das holten wir direkt von der nächsten Kirche) und tausende an Vater Unser beteten!

    Ein anderer Exfreund, der bei mir auf Besuch war, machte auch Erlebnisse in meiner Anwesenheit..

    Einmal hielt ihn etwas Unsichtbares fest, als er in mein Bad ging, ein ander mal hörten wir gerade Musik, als plötzlich ein Mann direkt in der Musik etwas zu reden begann, dass wir nicht imstande waren zu verstehen!

    Als mein Halbbruder, meine Halbschwester und jener Exfreund einmal auf Besuch kam, fiel plötzlich die Lampe von der Decke!

    Ein andermal befand sich mein Hund, der erst noch bei uns im Wohnzimmer war, plötzlich vor der Wohnungstüre!

    Mehrmals konnte ich in meine eigene Wohnung nicht rein und brach der Schlüsselab, obwohl nicht zugesperrt war, es war so, als würde etwas von innen die Türe zuhalten!

    Auch hier waren Zeugen mit dabei!

    Ausserdem höre ich immer wieder ein Flüstern und Stimmen, die ich nicht verstehen oder deuten kann!

    Erst vor kurzem vernahm ich in meinem Keller, in einem anderen Kellerabteil ein Klopfen, dass mir totale Angst machte!

    Bis heute vernehme ich in meiner Wohnung komische Geräusche, spüre ich manchmal einen kalten Hauch oder nur bei meinen Füssen so etwas wie eiskalte Luft!

    Ich hab in meinem Leben auch etwas mit Kerzenrücken und schwarzer Magie herumprobiert, und war auch in einer charismatischen Gemeinde, die Dämonenaustreibungen machte!

    Mittlerweile hab ich seit fast 3 Jahren nichts mehr mit dieser Gemeinde, und auch nichts mehr mit schwarzer Magie zu tun!

    Trotzdem verschwinden immer noch Gegenstände, und hab ich das Gefühl dauernd beobachtet zu sein, und höre genauso wie meine 7 jährige Tochter eigene Geräusche und Stimmen, die wir nicht zuordnen können!


    So, das war es mal fürs Erste, sollte mir noch was einfallen, dann hol ich das hier nach!

    Mittlerweile ist mir ziemlich schummrig, denn ich bin alleine zu Hause und fühle mich dementsprechend unwohl!

    Bisher hab ich diese Erlebnisse ja auch nur mit jenen Personen geteilt, die auch mit oder bei mir Erlebnisse komischer Art hatten!

    Was bedeutet das alles?

    Es macht mir sehr viel Angst!

    Dazu möchte ich sagen, dass ich auch nicht unbedingt vom Glück besselt bin in meinem ganzem Leben!

    Schon oft habe ich gesagt, dass mein Leben verflucht worden ist, kann das sein?

    Erzählte ich Aussenstehenden davon, dann wurde es oft ziemlich ungemütlich, was ich jetzt nicht hoffe, denn all zu viel vermag ich nicht mehr zu verkraften!

    ganz liebe Grüsse
     
  2. quellenzauber

    quellenzauber Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    77

    Hallo Sammy,
    du ahnst bestimmt,dass die kindheitserlebnisse eine grosse rolle spielen.
    Für vieles gibt es keine wissenschaftliche erklärung-und die brauchst du auch nicht unbedingt ,denn das was ihr beiden erlebt habt, ist nicht so selten,wie es scheint.
    Nur soviel solltest du wissen: Die angst,die sich in dir festkrallt,löst schwingungen aus.
    Alles ist materie (gegenstände,gewächse,menschen usw.) und diese materie schwingt,-ist ständig in bewegung,-genau wie du.
    Du empfängst diese schwingungen so extrem,weil du sie mit der angst verbindest.
    Dabei erzeugst du selbst noch mehr schwingungen und die können so extrem stark sein,dass dinge umfallen,sich bewegen und mehr.
    Bei deinem bruder ist es dasselbe.
    Ihr beide zusammen bewirkt noch extremeres.
    Die dämonenaustreibung war ebenfalls ein schock für dich.(ich schloss mich damals mal einer christlichen gemeinde an,zu der mich meine heilpraktikerin mitschleppte) da wimmelte es von pfarrern und pastoren und es war sehr schön(war keine sekte).
    Wir musizierten in der kirche und und und.
    Diese heilpraktikerin brachte den pastor tatsächlich dazu,bei mir eine teufelsaustreibung zu praktizieren.
    Noch bevor ich wusste,was geschah,sass ich da und liess alles über mich ergehen.
    Was danach alles geschah und ich fast durchdrehte-brauch ich dir nicht zu erzählen. Und das, im namen der kirche und nur,weil ich über fähigkeiten erzählte,die ich habe und über die ich heute nach langen wirren jahren, sehr glücklich bin.
    Du siehst,es muss nicht immer die schwarze magie sein,die schaden anrichtet.
    Du bist also nicht allein!!!
    Kommen wir mal von den selbst ausgelösten schwingungen,die nun mal da sind ,weg!
    Wenn tatsächlich irgendwas in deiner umgebung rumgeistert,dann reicht es nicht,wenn du räucherstächen benutzt oder weihwasser.
    Dein leben ist nicht verflucht und es geistern oder geistert nicht nur ein negatives etwas in deiner wohnung herum,sondern auch ein gutes wesen(hast du ja bemerkt als du dich umbringen wolltest)Lass auch deine, dir eingetrichterten weisheiten über kirche usw. momentan völlig weg. Du läufst nämlich gefahr(nicht zuletzt durch den schwarzen kult) in religiöse unpassende vorstellungungen zu geraten.
    Ich bin ein sehr gläubiger mensch-- aber für dich gilt-- alles zu seiner zeit.
    Dieses gute wesen oder diese lichtgestalt sollte dein ansprechpartner sein.
    Wenn du die wohnung richtig ausräuchern willst,darf dein kind nicht da sein,wegen des starken räucherwerks.
    Ich kann es dir genau erklären wenn du mir eine pn.sendest.
    Ist die wohnung gründlich gereinigt solltest du dich an deinen schutzengel wenden, denn nichts anderes war die lichtgestalt! Und ich würde mich an deiner stelle darüber freuen,denn engel sind da um zu vergeben
    Du brauchst keine angst zu haben,denn euch kann nichts, durch das ausräuchern passieren. Bei deinem halbbruder spüre ich deutlich einen gewissen bezug zur schwarzen welt. Weisst du das?
    Sag ihm nichts davon und ziehe dein ding alleine durch. Er wird schon merken wenn sich was ändert.
    Du musst jedenfalls klarer sehen und das erreichst du nur wenn du ruhe findest. Vor allem auch ruhe vor deiner nicht verarbeiteten vergangenheit und dem,was gelaufen ist.
    Ich bin immer wieder erstaunt,wieviele parallelen es zu meinen erlebnissen gibt und das bestärkt mich auch auskünfte und hilfe zu geben und meine eigene angst von damals zu bewältigen. Anscheinend ist das ein vorbestimmter weg.
    Würde mich freuen wenn du dich meldest
    Ich schicke dir viele heilstrahlen
    quellenzauber
     
  3. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    HALLO,

    Es ist schon seltsam in diesem Forum. Ich schreibe mir die Finger wund, gehe auf Vorschau und plötzlich ist alles weg.

    Ich hatte Euch so viel erzählt, doch es ist ganz einfach verschwunden auf Nimmer Wiedersehen.

    Der Rede kurzer Sinn:

    Es hat in meinem Leben auch einige wenige Dinge gegeben, die ich mir nicht erklären kann.

    Von meiner Mutter her, die immer gesagt hat, dass es keine Geister gäbe, habe ich auch unerklärliche Erlebnisse nur selten gehabt und mich fast nicht gefürchtet.

    Seit meinem letzten Domizilwechsel habe ich einen unangenehmen gleichbleibenden Ton im Haus. Normale Installateure konnten ihn nicht orten.
    Fachleute verlangen für eine Begehung und den Versuch einen Ton zu orten €2000.-. Wir glauben, dass dieser Ton, den nicht jeder hört, eine normale Ursache hat und versuchten uns bis jetzt daran zu gewöhnen. Ob es gelingt?

    Ansonsten fürchte ich mich nicht vor Geistern. Ich negiere sie ganz einfach.

    Ich wünsche jedenfalls allen, wenn schon Geister, dann nur angenehme!

    eva
     
  4. sammy75

    sammy75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Wien/Österreich
    Danke für Eure lieben Antworten!

    ganz liebe Grüsse

    sammy
     
  5. Problemloeser

    Problemloeser Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Burgenland
    Werbung:
    Hallo Sammy!
    Habe Dir eben eine Mail geschrieben!

    VG
    Tom
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen