1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Empathie, Telepathie wie Realitätsabgleich?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von ohjeminee, 16. September 2016.

  1. ohjeminee

    ohjeminee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2016
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    Hallo,

    "hast du ein starkes Gespür für Atmosphären oder die Stimmungen anderer Menschen? Übernimmst du unbewusst Stimmungen anderer? Dann bist du hier richtig..."

    was nur, wenn eine außergewöhnliche Empathie zwar als bewiesen gilt und seit einigen Jahren Gedankenfragmente dazu kommen? So geht es mir zumindest. Es macht mir große Angst und verunsichert mich stark.

    Sosehr, dass ich mich auf Psychosen und Schizophrenie hab untersuchen lassen. Leider mit negativen Befund, dann wüsste ich zumindest was los ist und könnte mich behandeln lassen.

    Falls es Menschen hier ähnlich geht, wie geht Ihr damit um? Für mich wäre es wertvoll diesen Wahrnehmungen auf den Grund zu gehen. Nur wie? Was davon bilde ich mir ein und was davon ist Realität?

    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht wie diese Eigenschaften sich manche wünschen können. Ich empfinde das als große Belastung und weiß nicht so recht damit umzugehen... Reagiere bisher mit Rückzug was auf Dauer noch mehr belastet...

    Vielen Dank für Antworten und mit herzlichen Grüßen

    Ohje
     
    Schnepe gefällt das.
  2. Luftsegen

    Luftsegen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Tirol
    Lieber @ohjeminee,
    Herzlich willkommen im Forum! :flower2: Ich hoffe für dich, dass du hier zufriedenstellende Antworten erhalten wirst. ;)

    Was macht dir Angst und verunsichert dich dabei?

    LG, L.
     
  3. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    523
    Hallo lieber OHJEHMINEH! Da bin ich ein guter ansprechpartner was das betrifft.

    Ich bin sehr stimmungsabhängig, ja lasse mich von stimmungen anderer regelrecht einschüchtern. bei positiv schwingenden menschen werde ich von diesen angesteckt auf der gleichen ebene zu schwingen. das macht mir freude und hält mich fit, da gehe ich förmlich mit.

    aber was du beschreibst mit realitätsabgleich kenne ich nur zu gut. kennst du das gefühl, wenn du einen menschen im geiste vorstellst, und du dich wie im wohnzimmer des anderen geistes fühlst? Du blickst quasi durch die Augen des Anderen in das Wohnzimmer dieses anderen Geistes. Du fühlst dich zu diesem anderen geiste so hingezogen, dass du seine schwingungen übernimmst. so geht es mir im moment. das ich oft schwingungen von einem anderen menschen spüre. keine ahnung ob dieser mensch diese schwingungen auch wahr nimmt. kann das nicht beurteilen.

    mir geht es oft so, wie als wenn ich mit einer seele verbunden wäre. diese verbundenheit führt dazu, dass ich mir bilder aus male, fantasien entstehen aus den impulsen der anderen person. ich könnte noch länger ausführen. aber will dich nicht noch mehr verunsichern.

    grüße
    KIRMES
     
  4. ohjeminee

    ohjeminee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2016
    Beiträge:
    19
    Hi L.,

    als allzu normal empfinde ich das Ganze schon lange nicht mehr. Somit habe ich Angst verrückt zu sein/werden obwohl ich gut über meine Psyche informiert bin nach 20 Jahren Psychotherapie.

    Versuch Dir doch mal vorzustellen wie es wäre wenn du darüber verunsichert bist ob du Gefühle von außen wahrnimmst oder zu dir gehören. Von möglichen Gedankenfetzen mal ganz zu schweigen...

    Oder noch schlimmer, was wenn wenn du unwillentlich Gefühle/Gedanken überträgst und deine Umwelt ebenfalls mit Angst reagiert... Auch wenn viel Fantasie dazugehört, versuche es dir mal vorzustellen wie es wäre wenn du dein innerstes nach außen "streuen" würdest. Klingt doch verrückt oder?

    Um das einzugrenzen bräuchte ich halt eine Möglichkeit das zu prüfen.

    Grüße

    Ohje
     
  5. ohjeminee

    ohjeminee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2016
    Beiträge:
    19
     
  6. the_pilgrim

    the_pilgrim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2016
    Beiträge:
    653
    Werbung:
    Brauch ich mir nicht vorzustellen, ist mir genau so passiert. Ich habe mehrmals versucht, das mit Psychopharmaka in den Griff zu kriegen, weil ich dachte, ich bilde mir das ein, is ne Psychose und ich drehe langsam durch. Es hat sich aber herausgestellt, dass es KEINE Einbildung ist. Ja, besonders die Gedanken(fetzen) können einem echt Angst machen.

    Hätte ich vor nem guten halben Jahr noch bestätigt, japp, komplett irre. Inzwischen weiß ich es besser. Es gibt Menschen, die können sich leicht mit anderen Menschen verbinden und senden und empfangen. Andere empfangen oder senden nur. Wieder andere senden und empfangen nur mit einer Person sehr deutlich, Interaktionen mit anderen sind ggf. möglich, aber schwächer.

    Was genau ist Dir passiert? Was macht Dir solche Angst?

    Das scheinst keine Person zu haben, der Du vertrauen kannst, daher ist das Überprüfen etwas schwierig. Du müsstest Dir viel Zeit nehmen und konkret beobachten. Wenn Du meinst zu senden, sollte die Reaktion der anderen Person ohne Blickkontakt erfolgen, also ohne dass SIE bzw. ER Dich sieht. Allerdings ist es nicht ok mit Absicht fremde Leute mit irgendwas zu bombardieren, also beobachte nur das, was Du meinst, das unabsichtlich von Dir ausgesendet wird - vorausgesetzt das geht irgendwie.

    Mein anderer Vorschlag wäre, einen Gedanken, den Du empfängst, genau so zu wiederholen, wie Du ihn empfangen hast - ohne es zu kommentieren, ohne "kam das von Dir?"-Frage. Du würdest zwar mega-schräg angesehen werden, aber mehr nicht.

    Wenn Du Glück hast sagt jemand, Alter, genau DAS hab ich auch gerade gedacht. Falls das öfter passiert, haste Deinen Beweis.

    LG,

    the_pilgrim
     
    semmerl12, Luftsegen und Hiltrud gefällt das.
  7. ohjeminee

    ohjeminee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2016
    Beiträge:
    19
    Hi Kirmes,

    nein, leider trifft es das nicht. Ich versuche mal mich konkreter auszudrücken:

    Ich hatte z.B. lange einen freundschaftlichen Kontakt mit einem Psychologen zudem ich anfangs auch als Patient ging.

    Er hat mich lange ohne Kostenübernahme in seinen Gruppensitzungen beisitzen lassen. Meine Frage nach dem Warum beantwortete er mit dem Phänomen dass er noch nie jemanden kannte der sofort wenn jemand Fremdes zur Tür reinkam wusste was mit ihm los ist. Also Zwänge, Depressionen, Psychosen u.s.w. zuzuordnen wusste.

    Ein anderes Beispiel:

    Ich war z.B. in einer Traumatherapie und die dortigen 15 Psychologen und Psychiater meinten sie hätten Angst vor meiner Angst.

    Anfangs fand ich das ja noch irgendwie abgefahren und hielt mich für etwas besonderes, oder besser wurde dafür gehalten.

    Nur seit ich weiß das Menschen Angst vor mir entwickeln find ich das überhaupt nicht mehr abgefahren, sondern verstörend und beängstigend.

    Und das betrifft nur die Gefühle. Die Sache mit den Gedankenstückchen hab ich mich bis jetzt nie getraut irgendjemanden zu erzählen...

    So besser ausgedrückt..?

    Herzlichst

    Ohje
     
  8. ohjeminee

    ohjeminee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2016
    Beiträge:
    19
    Hi Pilgrim,

    das trifft es schon ziemlich gut.

    Leider ist es tatsächlich so, dass ich z.B. im Urlaub von Leuten oft zu hören bekomme: Komisch, genau das hab ich gerade gedacht.

    Oder von einer Freundin: Kannst Du Gedankenlesen?

    Wie gesagt ich habe mich bisher nicht getraut darüber zu sprechen. Psychopharmaka hab ich auch erfolglos ausprobiert.

    Kannst Du mir etwas mehr darüber erzählen, bitte?

    LG

    Ohje
     
  9. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    5.565
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Hallo Ohje!

    Ich spüre auch die Stimmung von Anderen, schon immer.
    Wenn die Stimmung mies ist, versuch ich die Leute aufzuheitern, aber ich meide größere Ansammlungen von Menschen, das wäre mir dann doch zu anstrengend.

    :)
     
    Hiltrud gefällt das.
  10. Luftsegen

    Luftsegen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Das mit den Gedankenfetzen kenne ich nicht, das mit den Gefühlen dafür umso besser. Jedoch habe ich auch nie das Problem gehabt, eigene und andere Gefühle zu verwechseln, worin wohl augenscheinlich bei dir das Problem liegt.
    Das tut jeder Mensch täglich, doch der Effekt wirkt nicht so direkt und stark, sonst wäre die Welt bereits im Chaos versunken.

    Wenn du Gedanken und Gefühle nicht von den deinen trennen kannst, frage dich in solchen Situationen genau, ob das, was du fühlst/denkst, auch wirklich mit dir zu tun hat. Ansonsten schließe ich mich @the_pilgrim 's Aussage an.

     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2016
    Hiltrud gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen