1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Emotionen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Zalika, 16. Dezember 2006.

  1. Zalika

    Zalika Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    486
    Ort:
    Berlin Kreuzberg
    Werbung:
    Hallo!

    Ich habe eine allgemeine Frage zu Emotionen - ich bin ein sehr emotionaler Mensch, ... es soweit dass ich mich mit meinen Emotionen identifiziere, ein Therapeut sagte mir dass ich mit Emotionen aus meinem Leben nur so vollgeladen waere, und staendig habe ich mit ihnen zu kaempfen. Ich merke dass diese Emotionen aus meiner Kindheit kommten. Doch ich kann sie nicht abwehren. Ich weiss, dass Emotionen eigentlich nur Hindernisse in der spirituellen Entwicklung sind. Doch ich fuehle mich so vollgeladen dass ich gar nicht weiss wo und wie ich anfangen soll. Wie bekommt man emotionale Traumas geloest, wie verhindert man neue und wie kontrolliert man sie? Kennt jemand eine Therapieform die gut bei so etwas wirkt?

    Zalika
     
  2. Liebling

    Liebling Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    806
    Aus dem Versuch sie 'abzuwehren', dass du sie als 'Hindernisse in der ...Entwicklung' siehst, kommt die Spannung.
     
  3. vittella

    vittella Guest

    Hi Zalika,
    wogegen kämpfst du denn?
    wenn die Emotionen ein Teil von Dir sind,dann bringt Kampf nichts was Dich davon erlöst,schau sie Dir an und nimm sie liebend an....dazu kann ich Dir ein Buch empfehlen,es wird Dir helfen Dich so zu nehmen wie Du bist um Dich verändern zu können ohne Krampf und Kampf,es heisst: Leide nicht-liebe... von Werner Ablass...
    wenn Du eine gute Krankenkasse hast,kannst Du zu einer Kinesiologin gehen die die Wurzeln Deiner Überemotionalität suchen und vielleicht erlösen...
     
  4. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Hallo Zalika,

    ich weiss nicht ob dir meine Zeilen etwas bringen, noch ob es überhaupt richtig ist, wie ich es sehe....entscheide selbst... :)

    Was ist schlecht an Emotionen und Gefühlen?
    Wie würde die Welt aussehen, wenn es keine gäbe?
    Was ist gut und was genau ist wirklich schlecht?
    Was ruft Emotionen hervor?
    Sind es Gedanken? Wertende Gedanken über irgendetwas..?

    Nimm sie an. Durchleb sie. Und ehe du dich versiehst, sind neue da.
    Andere..schönere..nur denke nicht...und wenn nur gutes...
    Denn aus unseren Gedanken entsteht unsere Zukunft

    In Emotionen und Gefühlen steckt so viel Energie, die man konstruktiv
    nutzen kann.
    Kunst, Musik, Sport...usw.
    Sie können ein Antrieb für etwas wundervolles sein, wenn man es zulässt.

    Alles schlechte was wir erlebten, in der Kindheit z.b. kann uns daran erinnern
    es besser, anders zu machen.
    Nur sollten wir hinschauen, WARUM wir in der Kindheit verletzt wurden.

    Warum tat dieser Mensch das...vielleicht, weil er selbst sehr unglücklich war
    oder gar selbst verletzt wurde, durch wen auch immer?

    Verzeihe ihnen!
    Dann geh in die Meditation und nimm Kontakt zu deinem inneren Kind auf.
    Schenke ihm deine ganze Liebe und dein Vertrauen....
    Schenke ihm was es sich wünscht...mal was zum naschen, zum spielen oder
    einfach nur eine herzliche Umarmung.
    Sage deinem Kind, das du es liebst, bei ihm bist und das es dir vertrauen kann...

    Und im Notfall...aber auch nur dann, kannst du mit Musik deiner Stimmung
    eine andere Richtung geben..allerdings, glaube ich, werden, wenn man Bewusst anders Fühlen will, die Emotionen oder Gefühle unterdrückt..
    die sich dann als Blockade absetzen können.

    Darum raus damit..

    Willow
     
  5. dieJo

    dieJo Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Österreich
    Ich erzähl mal von meiner Erfahrung. Ich hab vor kurzem eine Psychotherapie gemacht. Früher hatte ich streckenweise starke Depressionen und ich hab Kinder jeden Alters gehasst. Meine Therapeutin arbeitet neben dem Psychotherapeutischen Konzept auch viel mit Energiearbeit, Karten, Bachblüten und Rückfürungen. Es ist in der Therapie lange nichts weiter gegangen. Irgendwann hat sie dann gemeint, dass ich mir das Urtrauma das für meine starken Gefühle verantwortlich ist, mal anschauen soll. Wir haben dann zwei Rückführungen gemacht. Eine in die Situation, die in diesem Leben für meine Probleme verantwortlich ist, und eine in ein früheres Leben, da ich davon immer wieder geträumt hab. Es hat ein paar Wochen gebraucht bis ich alles verarbeitet hab, aber dann hat sich sehr viel getan. Ich bin seither ein Mensch der immer mit einem kleinen Lächeln durchs Leben geht, auch wenn alles schief geht. Die Depressionen sind nicht wieder aufgetaucht. Und, was ich noch faszinierender finde, ich liebe Kinder. Spirituell habe ich mich auch stark weiter entwickelt. :engel:

    Aus meiner Erfahrung ist es das beste sich die Situation anzuschauen. Manchmal muss man sie auch ein zweites Mal richtig erfahren. Es liegt an dir welche Therapieform du dir aussuchst. Mir sind bekannt Kinesiologie und Rückführungen. Hoffe, ich hab dir weiterhelfen können...
     
  6. Zalika

    Zalika Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    486
    Ort:
    Berlin Kreuzberg
    Werbung:
    Ich danke euch allen fuer eure lieben Antworten. Und es stimmt, ich sollte zuerst damit anfangen nicht gegen meine Emotionen zu kaempfen. Ich hatte einfach angst zurueckgestossen zu werden wenn ich meine emotionen akzeptiere. aber wahrscheinlich sollte doch eher ich die angst, zurueckgestossen zu werden ueberwinden.

    kinesiologie kling interessant. Im Moment lese ich ein Buch ueber Selbsttherapie der Emotionen. Dieses Buch hat mir wirklich der Himmel geschickt. Dari steht, es ist gar nicht unbedingt noetig einen Therapeuten zu haben.

    Ich habe aber von einer Therapiemassage gehoert, wo man bestimmte Punkte am Koerper massiert, die mit Emotionen aus der Vergangenheit beladen sind. Eventuell werde ich das mal probieren. Kinesiologie kenne ich nicht so richtig. Was ist das genau?

    Danke auch fuer deine Zeilen, Willow. Du hast voellig recht, Emotionen sind eigentlich was schoenes. Ich weiss nicht warum ich sie immer zu unterdruecken versuche. Eigentlich wird es dadurch ja nur schlimmer...

    Liebe Gruesse

    Zalika
     
  7. Maud

    Maud Guest



    Schreibe über dein Leben, dan lösen sich die Emotionen auf. Du bokommst das Gefühl der Erleichterung wen du es dir von der Seele schreibst. Du merkst es an dem das der Druck von deiner Seele nachlässt, und du immer besser durchatmen kannst. Es wird dich einige Tränen kosten dafür wird es dir aber bedeutend besser gehn.

    L.G Maud
     
  8. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Hallo Zalika,

    vielleicht weil Du nicht erkennen willst, unterbewußt ? Emotionen kommen ja oft direkt aus einem früheren Leben und wenn Du sie annimmst, sie als einen Teil von Dir anerkennst, dann wird Dir auch die wahre Ursache bewußt, d.h. Du erkennst, woher diese Emotion ursprünglich kommt. Nimmst Du das Erkannte dann an, kann es heilen.

    Liebe Grüße
    Gabi
     

Diese Seite empfehlen