1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Jungfrau als Engel

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Ayukas, 29. Dezember 2007.

  1. Ayukas

    Ayukas Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    585
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Ich beschäftigte mich momentan mit den Wurzeln und den uralten Erkenntnissen der Astrologie.
    Ich habe schon viel gegoogelt,aber wirklich habe ich nicht gefunden.

    Hier meine Fragen:

    Warum wurde das Zeichen Jungfrau so oft als Engel dargestellt?

    -Vielleicht wegen dem Fleiß und der Vernunft,die ja vor einigen Jahrhunderten stark idealisiert wurde?


    Welche Bedeutung hat der Ziegenfisch im Gegensatz zum heutigen Steinbock?
     
  2. Ouranos

    Ouranos Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Salzburg in Österreich
    Hallo Ayukas :)

    Die Jungfrau bringe ich auch mit Reinheit in Verbindung. Die Jungfrau sortiert und schlichtet, in unserem Körper ist sie für dem Darm zuständig, über den die schädlichen Stoffe ausgeschieden werden. Oder vielleicht wird sie deswegen mit einem Engel dargestellt, weil die Hingabe an die alltäglichen Dinge für höhere Einsichten öffnet?

    Das mit dem Steinbock und dem Ziegenfisch, da finde ich auch keine Erklärung...

    LG Ouranos
     
  3. Ayukas

    Ayukas Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    585
    Ort:
    NRW
    @Ouranus

    Ja,ist wirklich schwierig das herauszufinden.

    Reinheit wird der Jungfrau zugeschrieben.

    Und mit der Hingabe könnte es auch stimmen.


    Wenn man so überlegt vereint die Jungfrau viele Ideale der Menschheit:

    Ordnung,Reinheit,Selbstaufgabe,Vernunft.

    Die Jungfrau soll auch eine Verbindung mit der heiligen Maria haben.Vielleicht auch deswegen Engel = heilig ?



    Beim Ziegenfisch fällt mir auch nichts ein.
     

  4. Hallo Ayukas,

    dem blau unterlegten Text mag ich NICHT zustimmen. Ich habe viele Jungfrau-Frauen gekannt, auch näher, also eine Beziehung gehabt. Von Hingabe KEINE Spur, das trifft auch auf einige Schwägerinnen zu.

    Jungfrauen erscheinen mir als geradezu distanziert und gefühlsarm im Ausdruck, wie geht das mit Hingabe zusammen?

    Lieben Gruß

    Martin
     
  5. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Lieber Martin,

    was würdest du sagen, was der Hingabe zugeordnet wird für ein Prinzip? Mond oder?

    lg Annie
     
  6. Werbung:
    Liebe Annie,

    ich meine nicht nur der Mond steht für die Hingabe, auch Aspekte zwischen Jupiter und Neptun.

    Lieben Gruß

    Martin

    PS.: Schaust mal hier: http://www.astrozentrum.at/astrowissen-planeten.html
     
  7. Ayukas

    Ayukas Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    585
    Ort:
    NRW
    @Sonneinacht

    Jungfrauen sind zur Hingabe fähig.

    Sie sind tüchtig,fleißig und hilfsbereit.

    Ich kenne Jungfrauen,die ihr letztes Hemd geben.

    Das ist typisch Jungfrau-Fische ACHSE.

    Stichwort: DIENEN
     
  8. Guten Morgen Ayukas,

    ich beschrieb lediglich die Jungfrauen in meiner Umgebung und Bekanntschaft.

    Ein ehemalige Freundin (21.09.) hat auch ALLES gegeben, ihren Kids und auf der Arbeit, leider bezog sich dies einzig auf MATERIELLES, da waren keine Gefühle und Hingabe, wie ich sie empfinde, zu erkennen. Es fehlte ihr an emotionalem Tiefgang.

    Im Allgemeinen ist es unfair von den Jungfrauen zu sprechen, es liegt an der gesamten astrologischen Konstellation, ob ein Mensch zur Hingabe fähig ist.

    Lieben Gruß

    Martin
     
  9. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Der Aspekt der "Hingabe" (ich würde eher sagen - Selbstbindung) an das Materielle beim Zeichen Jungfrau sehe ich eher über die Achsenbeziehungen im Horoskop - als Kompensation zu den Fischen. Wenn es dort schwierig ist, mit dem Immateriellen, dem Transzendenten eine brauchbare (um mal auch ein wenig Jungfrauhaftes ins Gegenzeichen Fisch einzubringen) Beziehung einzugehen, dann kann das ganz leicht in die pragmatisch-materielle Orientierung kippen.

    Ich sehe auch den Engel durchaus in dieser Achse - es geht ja u.a. darum, die Dimensionen des Transzendenten mit den Dimensionen des höchst Irdischen zu verbinden ... und Engel sind ja erst in späterer Verkitschung die weichgespülten, blütenweißen Flatterwesen geworden. Ursprünglich waren Engel einfach Mittler zwischen dem Himmlischen und dem Irdischen, traten auch oft z.B. als junge Männer auf, brachten schon auch mal - siehe Stories aus dem AT - zornige Botschaften... eben einfach Götterboten.

    Zum Ziegenfisch: Wenn ich den Tierkreis als Entwicklungskreis sehe mit dem Anfangspunkt Widder (Anfang der Entwicklung, nicht des Kreises, letzteres wär ja eher blöd *g*), dann stünde der Ziegenfisch am kardinalen Startpunkt des vierten Quadranten - und dort stünde er durch seine Kardinalität nicht nur für das Zeichen Steinbock, sondern auch für das Potenzial des gesamten Quadranten. Und da hätten wir mit dem gehörnten Kopf der Ziege den Steinbock (die gehören ja in eine Familie) und mit dem Schwanz die Fische, das letzte Zeichen des Quadranten. Nach dem gleichen Denkmuster lässt sich auch die Wikipedia-Erklärung verstehen: "Der Steinbock ist wahrscheinlich eines der ältesten Sternbilder. Die Babylonier bezeichneten es als „Ziegenfisch“, ein Wesen mit dem Oberkörper einer Ziege und dem Unterleib eines Fisches. Dies erklärt sich aus dem Namen, indem nämlich aram: Ziege "GaD" die Umkehrung von "DaG" Fisch ist." Also auch da Anfang und Ende. Und insgesamt ist das ein reichlich bizarres Wesen, und das nähme dann auch noch den Wassermann quasi mit herein, der ja auch für die Synthese von Gegensätzen steht.

    Alles Liebe,
    Jake
     
  10. Ayukas

    Ayukas Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    585
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    @Sonneinacht
    Im Allgemeinen ist es unfair von den Jungfrauen zu sprechen, es liegt an der gesamten astrologischen Konstellation, ob ein Mensch zur Hingabe fähig ist.


    Ja,aber der Stereotyp Jungfrau ist zur Hingabe fähig.

    Darum ging es mir primär.

    Um das Zeichen selber.


    @Jake

    Habe auch schon gelesen,dass der Steinbock einer der ältesten Zeichen sein soll.
    Das mit dem Potential des letzten Quadranten klingt interessant.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen