1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Neue Herrscher gesucht

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Ayukas, 2. Januar 2008.

  1. Ayukas

    Ayukas Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    585
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Ist es ein Zufall,dass es momentan 12 Hauptkörper gibt:

    Die Sonne,die drei Zwergplaneten Eris,Ceres und Pluto und die 8 Planeten Merkur,Venus,Erde,Mars,Jupiter,Saturn,Uranus,Neptun.

    Meiner Ansicht vertreten Planeten und ihre Monde dieselben Zeichen.
    Also würde die Erde wie ihr Mond zum Krebs gehören.
    Für uns mag der Mond wichtig sein,aber vom Universum gesehen haben viele Planeten ihre Monde.

    Die Jungfrau scheint zur Ceres zu gehören.Sie soll ja das Symbol der Jungfrau sein.

    Nach längerem Nachdenken scheint Eris ,die Göttin des Streites, zur zub Waage gehören.Streit gehört zur Waage sowie Harmonie.Es sind zwei Ausprägungen.
    Durch das Abwägen befindet man sich mitten im Streit.
    Im Streit zweier Gegensätze.


    Nach meiner Meinung:

    Widder Mars
    Stier Venus
    Zwillinge Merkur
    Krebs Mond,aber Hauptherrscher Erde
    Löwe Sonne
    Jungfrau Ceres
    Waage Eris
    Skorpion Pluto
    Schütze Jupiter
    Steinbock Saturn
    Wassermann Uranus
    Fische Neptun


    Andere Himmelskörper wie die Asteroiden Pholus und Chiron scheinen Unteraspekte zu verkörpern.
    Ich finde jedoch nicht,dass sie hauptsächlich in der Astrologie genutzt werden sollten,da es einfach zu viele von ihnen gibt.Pholus,Nessus,Chiron usw.


    Was denkt ihr?


    Lg Ayukas
     
  2. vergnuegt

    vergnuegt Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    327
    Ort:
    im südwesten
    hallo, ayukas,

    hm. keine ahnung. rein gefuehlsmaessig wuerde ich eher bei der klassischen astrologie bleiben - auch bei der klassischen zuordnung - es hat jahrtausende funktioniert ... und es ist ja nicht gesagt, dass es bei den 12 bleibt. :confused:

    aber das ist natuerlich geschmackssache. :clown:

    alles liebe stefan
     
  3. Ayukas

    Ayukas Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    585
    Ort:
    NRW
    Ich bin der Meinung,dass jedes Zeichen endlich ihren eigenen Herrscher brauch.

    Also ich finde,dass durch Uranus,Neptun und Pluto die Astrologie viel tiefer geworden ist.Wenn wir die letzten 2 Herrscher integrieren würden,wäre die Astrologie vorerst komplett.:zauberer1
     
  4. °²²°

    °²²° Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    366
    Ort:
    im Auto
    hi


    und wer sagt Dir, dass schon alle in Frage kommenden Planeten überhaupt entdeckt sind?? ;)

    grüsse
     
  5. ManaaniWanderer

    ManaaniWanderer Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    46
    Also, wenn die Erde Herrscher von Krebs sein soll, wie soll denn das auf der Erde funktionieren? Auf dem Mars gibt das natürlich Sinn, aber wer ist dann Herrscher von Widder auf dem Mars? Phobos und Deimos - seine unscheinbaren Monde? :weihna1

    Rein gefühlsmäßig sage ich, daß die derzeit verwendeten 12 einen Sinn haben.

    Ja, es gibt viele Kleinkörper, aber astronomisch ist Pluto, der Dunkle Lord, wie ich ihn spaßeshalber nenne in einer Bahnresonanz mit Neptun. Neptun hat wieder Einflüße auf Uranus. Neptun und Uranus beeinflußen wieder über sog. Resonanzen die anderen Körper, die derzeit in der modernen Astrologie verwendet werden.
     
  6. Ayukas

    Ayukas Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    585
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    @ManaaniWanderer

    Ich habe noch nicht nachgedacht,wie es auf dem Mars wäre.:)

    Aber wahrscheinlich hätten die Monde wirklich die Widderherrschaft übernommen,weil man auf den Mars ja nicht die Position des Mars berechnen kann.Eben wie bei uns und der Erde.

    Aber die Überlegung mit den anderen Planeten ginge zu weit.


    Lg Ayukas
     
  7. Ouranos

    Ouranos Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Salzburg in Österreich
    Hallo Ayukas :)

    Nun, leider können sich die Astrologen nicht einigen. Der Jungfrau wird mittlerweile mehrheitlich Chiron zugeordnet, und viele Astrologen verwenden Ceres für den Stier. Ich würde außerdem Eris, die Göttin der Zwietracht, in den Skorpion tun.

    Ich denke, die Astrologen versuchen krampfhaft und verzweifelt endlich 2 Weitere Planeten oder dergleichen zusammenzukratzen, damit eine Harmonie drinnen ist.

    Was jedoch die meisten übersehen, ist, dass der Hauptherrscher der einen Seite der Nebenherrscher auf der anderen Seite sein muss:

    Zeichenherrscher.jpg

    Daher müsste Eris Nebenherrscher im Stier sein, und Ceres Nebenherrscher im Zwillinge. Ansonsten ist die Zuordnung nicht vollständig.

    Dass die Erde in den Krebs gehört, das würde mir einleuchten, denn wir sind der einzge Planet mit Leben drauf, und der Krebs symbolisiert nunmal das Leben und den Ursprung.
    Es hätte jedoch keinen Sinn, die Erde ins Horoskop einzufügen, da sie immer genau der Sonne gegenüber liegen würde. Also wenn die Sonne auf 10° Widder steht, steht die Sonne auf 10° Waage usw..

    LG Ouranos
     
  8. Ayukas

    Ayukas Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    585
    Ort:
    NRW
    Habe lange Chiron und Pholus als Herrscher der Jungfrau und Waage benutzt.

    Aber es ist sinnvoll Asteroiden zu nehmen,die sehr klein sind und von denen es unglaublich viele gibt?
    Chiron,Pholus,Nessus,Typhon,Echeclus,Bienor und wie sie alle heißen.

    Ich meine,warum soll die Jungfrau einen kleinen Asteroid unter vielen bekommen.

    Ich finde,dass der Kleinplanet Ceres z.B. dafür geeignet wäre.
     
  9. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Grau ist alle Theorie... der praktische Ansatz: Die verschiedenen Möglichkeiten an jeweils ca. 200 (Minimum) bekannten Biografien metagnostisch untersuchen, plausible Deutungsmodelle konstruieren, die durchgängig sinnvoll angewendet werden können, und wenn's dann stimmige Resultate bringt - why not?

    Ich für mich seh keinen Grund dazu, ich komm mit den bisherigen Herrscherzuordnungen gut zurecht und hätte eher ästhetische als wirklich schlagkräftige Vorbehalte gegen die "neuen" ... gerade für die Häuser 6 und 7 hab ich lieber einen schnellen, erdnahen Planeten, weil's hier ja doch um hochgradig Individuelles geht. Da wär mir ein Langsamläufer gar nicht recht... ich nehm ja auch gern für 8, 11 und 12 gern noch die alten Herrscher (wenigstens dazu).

    Alles Liebe,
    Jake
     
  10. Jan Martin

    Jan Martin Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Hallo Ayukas :)

    Ich nehme seit über 10 Jahren:

    Chiron - Jungfrau
    Lilith - Waage

    Die Größe eines Asteroiden oder Planeten sagt übrigens nix über dessen Wirkungsintensität aus, denken wir nur mal an Pluto, die Größe ist daher für mich kein Argument und sooo klein ist Chiron übrigens gar nicht ...

    LG Jan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen