1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Brot selber backen

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Judith77, 10. Februar 2007.

  1. Judith77

    Judith77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Bäckt jemand von euch sein Brot selber? Ich bin jetzt glückliche Sauerteigkultur besitzerin und bin begeistert.
    Es ist billiger und schmeckt viel viel besser. Außerdem weiß ich jetzt genau, was in meinem Brot drinnen ist.
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hehehe!
    Ja, ich, seit Jahren - mein Mann verweigert gekauftes Brot - außer wenn´s nix anderes gibt. Sauerteig kann ich inzwischen auch schon selbst machen.

    Weißt du wie man so richtig gute Semmeln macht? Da bin ich noch am Suchen.
     
  3. Judith77

    Judith77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Oberösterreich
    Nein mit Semmeln hab ich leider noch keine Erfahrung. Ich back am liebsten Vollkornbrot (Dinkel, usw).
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Na dann erzähl mal wie du tust und welche Mischungen du machst! Bin neugierig!
     
  5. Judith77

    Judith77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Oberösterreich
    Ich hab eine Sauerteigkultur vom Bäcker bekommen. Die vermehre ich jetzt immer mit Wasser + Roggenvollkornmehl. Also einfach 1 EL von der Kultur mit Roggenmehl und Wasser zu einem Palatschinkenteig (Pfannkuchenteig)-ählichem Teig rühren und über Nacht im Warmen stehen lassen.

    Dann zweig ich von der Kultur ein bischen was ab und stells fürs nächste mal in den Kühlschrank und der Rest wird verarbeitet:

    200ml Sauerteig-Kultur
    300 g Vollkorndinkelmehl
    Wasser sodass der Teig sich von selbst von der Schüssel löst (mal mehr mal weniger, je nachdem wie flüssig die Kultur ist)

    2 Stunden stehen lassen und ab in den Backofen.

    Ich kann mir nicht mehr vorstellen, ein anderes Brot zu essen :) Aber eine Herumpatzerei ists leider schon (der Geschirrspüler mag meinen Teig einfach nicht :nudelwalk )
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Ich mag keinen Sauerteig.Aber ich mache mir immer mein Dinkelhefebrot.
    Dinkelmehl, Hefeteiggarant v. Oetger, ne Prise Zucker, Himalayasalz, Wasser, Sesamkörner in etwas Sesamöl anrösten und salzen, zum Schluß unter den Teig mischen, das Ganze in eine gebutterte Form und ab in den Ofen, auf Stufe 4 ca. eine Stunde backen, neben die Form noch ne Tasse mit Wasser in den Ofen stellen. Der Teig ist durch, wenn man ihn aus der Form nimmt und auf den Boden klopft, wenn´s hohl klingt ist er ok.
    Am nächsten Tag wird das Brot in Scheiben geschnitten, jede in Fri.folie gebackt und alles in einen Gefrierbeutel rein und ab ins Eisfach, komme so 14 Tage mit einem Brot aus.Gekauftes?????? Bääääh!!!



    Sage

    PS. Mit Sonnenblumenkernen, alleredings in Butterschmalz geröstet, salzen nicht vergessen schmeckt´s auch gut oder ohne Salz aber mit mehr Zucker, Rumrosinen, gehackten Mandeln, Orangeat- und Zitronatpulver,mmmmmh
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Kannst du vermeiden: Geschirr in kaltem Wasser einige Zeit stehen lassen bis sich der Teig löst und dann mit der bloßen Hand und Wasser auswaschen.
    Keinen Putzschwamm verwenden, der ist ungeeignet und sofort hinüber, weil sich der Teig darin verklebt.
    Im Geschirrspüler wird der Teig durch die Hitze fest und du hast die mehrfache Arbeit.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen