1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Brotbacken

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Einfach Mensch, 9. August 2012.

  1. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:
    In den vergangenen Wochen haben wir den Spaß am Brotbacken entdeckt.

    Angefangen hat es mit fertigen Backmischungen.

    Und gestern habe ich das erste Mischbrot mit selbst angesetztem Sauerteig gebacken. Ist noch verbesserungsfähig. Aber, schmeckt einfach genial.

    Der Samen für den nächsten Sauerteig liegt im Kühlschrank. Vermutlich nicht mehr lange. Dann kommt der nächste Versuch.

    Aber, Samstag ist erst mal ein Kastenweißbrot dran. Gebacken wie in meiner Kindheit.

    Jedenfalls, es geht nichts über den Geruch und Geschmack frischgebackenen Brotes.

    Und man weiß auch genau, was alles drin ist.

    Gibt es hier noch Menschen, die auch begeistert von Brotbacken sind?
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    ICH:D:D:D....Ich mag diesen Duft,die vielen Möglichkeiten.Lasse deine Fantasie freien lauf und entdecke die Vielfalt der Brotvariationen..Viel Spaß dabei :):)
     
  3. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Die Liebste hat sich Dinkelmehl besorgt. Und wird, demnächst, schwäbische Seelen backen.

    Und mich hat fasziniert, wie aus Mehl und Wasser innerhalb von 5 Tagen ein Sauerteig entsteht. Der stark nach Hefe riecht und sauer schmeckt (ich mag saure Brote).

    Brotbacken hat was Meditatives. Ein gutes Brot kommt nur dann raus, wenn man den Teig mit Achtsamkeit und Zuwendung zubereitet.
     
  4. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Danke für die guten Wünsche. Werde ich machen.

    Und dir viel Spaß und Lust beim Brotbacken.
     
  5. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Brot backen bedeutet Liebe zu geben..Das sagte immer meine Oma,Heute denke ich noch gerne zurück,wie ich ihr zuschaute ,wie liebevoll und mit welche Sorgfalt und Hingabe sie das Brot zubereitet hatte...Der Duft von diesem Stein offen..Und wehe,wenn wir die Krümel wegschmeißen wollten oder nur die Kruste essen wollten..Mein Opa sagte auch..Wenn du Brot hast,hast du Leben..für sie war Brot etwas sehr wertvolles.Dazu selbst gemachte Butter und Marmelade..wir waren zufrieden..

    Hast du schon verschieden Geschmacksrichtungen ausprobiert?
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Ich bin kein Fan von Sauerteig...mache mir immer mein Dinkelneutralbrot...passt eben zu allem aus Dinkelmehl Tpype 1050...eben Weißmehl...da ich nur für mich backe, wird das brot am nächten tag geschnitten und die schnitten werden einzeln verpackt und eingefroren...so komme ich ca. 2 1/2 Wochen oder auch 3 Wochen mit einem Brot aus...Brötchen vom Bäcker...nee...die krieg ich nimmer runter...man kann auch noch geröstete Sonnenblumenkern oder auch Sesamkörner mit einbacken...bei letzteren allerdings sollte man nur vorsichtig den Deckel des Topfes lupfen...die Dinger schießen scharf...
    Auch ne süße Variante mit Rosinen und Mandeln habe ich schon gebacken...da noch je ein Päckchen von Orangade- und Zitronatpulver, gibt´s von verschieden Firmen rein...lecker mit Butter und Honig...und dank dem Hefeteiggarant...gelingt das Brot in nullkommanix...besonders gut, daß ich noch nen Gasherd habe...finde da bäckt man besser als im E-herd.



    Sage
     
  7. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Wie schafft ihr das ohne das der Teig klebt ???

    Ich habe selbst mit den fertigen Backmischungen von Billa Probleme mit dem Brotbacken ich bekomme den Teig einfach nicht hin -.-

    mfg
     
  8. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Wie recht doch deine Oma hatte. Für mich bedeutet Liebe: Wahrhaft verstehen und wertschätzen. Und genau das wird ja auch beim Brotbacken gebraucht.

    Ich steh ja noch ganz am Anfang. Im Moment versuche ich mich an einem Brot, was mir aus meiner Kindheit in guter Erinnerung ist. Es hieß damals Kommißbrot. Und wird heute wohl vom keinem Bäcker mehr gebacken.
    Also versuche ich es selbst. Kommißbrot ist ein Roggen-Weizenmisch mit hohen Sauerteiganteil. Und wird in der Kastenform gebacken. Es zeichnet sich durch eine feuchte, feinporige Krume aus.
    Mein frisch angesetzter Sauerteig muss sich aber noch entwickeln. Aber, er soll ja mit jedem Neuziehen besser werden. Bin gespannt. Und dann muss ich noch mit dem Brotgewürz experimentieren.

    Aber, wie gesagt, jetzt gibt es erstmal ein Kastenweißbrot.
     
  9. sage

    sage Guest

    Wo soll der denn nicht kleben? Die Form wird bei mir mit Butter ausgefettet...und auch in das lauwarme Wasser, das zum Mehl etc kommt, gebe ich noch einen kleinen Klumpen Butter....ansonsten...es ist wahrscheinlich reine Übungssache, den teig hinzukriegen...irgendwie weiß man, ob man noch etwas mehr wasser braucht oder nicht...abmessen tu ich da nie was....Mehl, Prise Zucker und Hefeteiggarant in die Schüssel, einen halben Tl. Ingwer dazu, etwas Salz und lauwarmes Wasser, ca. 1/2l...das gut durchrühren und -schlagen...ggf. noch etwas lauw. Wasser dazu, ab in die gebutterte Form und rein in den vorgeheizten Ofen...und ich stelle immer ne Tasse mit wasser auf´s Blech.
    Anstelle von Waser kann man auch Buttermilch in den Mehlmix geben.




    Sage
     
  10. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:
    Solange kneten, bis nichts mehr klebt.
     

Diese Seite empfehlen