1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bindungsängste im Horoskop?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von aquarianleo, 7. November 2015.

  1. aquarianleo

    aquarianleo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2013
    Beiträge:
    293
    Werbung:
    Woran erkennt ihr Bindungsängste im Horoskop?
    Schaut ihr da aufs 7. Haus oder eher auf Uranus-Konstellationen?
    Ich meine übrigens Bindungen paarbeziehungstechnischer Natur.
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Ganz ohne Horoskop geht es auch. :)
    Beziehungen und Bindungen unterliegen keiner Technik und sie lassen sich auch nicht technisch herstellen, verbessern oder erhalten.
     
  3. jutoka

    jutoka Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    298
    Also ich würde auf Uranus- Aspekte tippen, insbesondere zu den persönlichen Planeten. Zudem denke ich aber auch, dass die Häuser eine Rolle spielen, also wo sich die Problematik am meisten zeigt.

    LG Jutoka
     
    Urajup gefällt das.
  4. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Ich würde die Häuser 7 (Begegnungspotential) und 8 (Bindungspotential) sowie Haus 4 (emotionale Eigenart) sehr genau unter die Lupe nehmen. Auch jemand mit Uranus-Aspekten kann sich binden, aber eben auf seine Weise. Wenn Uranus das Bindungspotential eines Menschen beschreibt, dann hat er keine andere Chance, als sich auf diese Weise zu binden, auch wenn es problematisch sein mag. Wenn die Bindungsfähigkeit von Neptun geprägt ist, dann ist die Bindung davon geprägt, dass man eben nicht viel bis gar keinen "Klebstoff" hat. Wenn jemand etwa Herrscher von 8 und Herrscher von 4 im Aspekt hat, was MO/PL entspricht, dann hat er vielleicht eine Bindungsangst, die aus der Furcht, zu Tode versorgt zu werden, resultiert. Jemand, der Spitze 4 in Steinbock hat, kann sich vielleicht fürchten, in einer Bindung gemaßregelt zu werden. Jemand mit Mond/Mars-Konstellationen kann sich dauernd - von was auch immer und damit auch einem potentiellen Bindungspartner - bedroht fühlen. Der Möglichkeiten sind viele und einfach zu sagen, das sind Uranus und Uranus-Aspekte, greift für meinen Geschmack viel zu kurz.
     
    Urajup und sindi gefällt das.
  5. Skorpina

    Skorpina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Rureifel
    Unter Bindungsfähigkeit verstehe ich die Begabung, sich emotional längerfristig an Sozialpartner zu binden (Mond). Die Menschen an denen man sich gebunden fühlt sind diejenigen, mit denen man verbunden sein möchte. Das hat auch etwas mit freiem Willen zu tun und könnte demnach ein Merkur Thema sein. Für die Menschen, mit denen man verbunden sein will, wird man auch Verantwortung übernehmen. Deswegen ist Saturn mit seinen Aspekten ein Hinweis auf die Bereitschaft vor Verantwortungsübernahme und Bindungsfähigkeit.

    Menschen die Eltern werden gehen lange Bindungen ein. Das heißt nicht, dass jedermann besonders bindungsstark ist, bloß weil er Kinder in die Welt setzt. Zum Beispiel weist ein Mond Saturn Trigon auf einen verantwortungswilligen und bindungswilligen Elternteil hin. Besondern, wenn die entsprechenden Häuser beteiligt sind.

    Eine weiter Überlegung ist die, dass bindungsunwillige Personen sind vielleicht nur partiell unwillig binden. Ich denke mal, Bindungsqualitäten sind unter Umständen auch veränderbar. Bindungen werden unterschiedlich empfunden und gelebt, denn Menschen haben sehr unterschiedliche Bedürfnisse in Sachen Bindungs-Intensität.

    Bindungsunfähige Personen haben ein Nähe Distanz Problem. Wahrhafte Nähe kann für diese Personen schwer ertragbar sein. Eine Ursache könnte sein, dass unbewusste Ängste, wie verletzt zu werden, sie daran hindert, Nähe zuzulassen.

    Bindungsunfähige Menschen haben natürlich ebenso ein Verlangen nach Nähe und Geborgenheit wie andere Menschen auch. Der Unterschied ist, sie nehmen aus Angst vor möglicher Enttäuschung das Versagen oder Scheitern schon vorweg und lassen sich erst gar nicht auf jemanden ein. Dies ist vielleicht ein Merkur Thema. Bei all diesen Überlegungen spielt natürlich auch die Venus und deren Verbindungen eine wichtige Rolle, denn echte, tragfähige Partnerschaft (7. Haus) (Freundschaft) sind Venus Themen.


    Fazit: Mond / Merkur / Venus / Saturn wären meine Favoriten.
     
    Urajup und Onca gefällt das.
  6. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Hi aquarianleo!

    Ich habe beobachtet, dass ein Ur im 7-ten Haus beim Probanden fast immer Bindungsängste hervorruft. Nicht willentlich, sondern ganz unbewusst bricht er immer wieder aus Beziehungen aus, als wäre ihm ein Korsett zu eng und er könne nicht atmen.
    Und Ur/MO oder UR/SO- Aspekt-Probanden wären gut mit einem Partner bedient, der eine ähnliche freiheitliche und autonome Einstellung hat, also jemanden, der eher keinen Stempel und "Brief und Siegel" eines Standesbeamten braucht, um sich in der Partnerschaft glücklich zu fühlen. Natürlich kommt es darauf an, wie das "Rest-Radix" ausschaut, denn nicht jeder mit einem MO/UR-Aspekt fällt eine Bindung schwer. Er/sie wirkt auf die Umwelt nur etwas "seltsam" und kapselt sich des öfteren ab. (Um sich z.B. mit solch "ausgefallenen" Dingen, wie Astrologie zu beschäftigen?) :D;)

    Zusammenfassend: manche Menschen brauchen halt das Gefühl, dass die Tür "immer offen steht", um letztendlich bleiben zu können.

    Lg
    Urajup
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2015
    valli und Skorpina gefällt das.
  7. Skorpina

    Skorpina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Rureifel
    Uranus im 7. Haus weist für mich auf Personen hin, die keine regelungsbedürftigen Beziehungen wünschen. Ihr Stil ist - im Beziehungsverhalten – sich nicht formal festgeschriebenen Regeln zu unterwerfen. Es sei denn, Saturn spricht eine andere Sprache.

    Diese Personen sind meist sehr unkonventionell und suchen abwechslungsreiche Beziehungen. Je nach Zeichen gehen sie Beziehungen ein, mit der sogenannten langen Leine, denn Uranus im 7. Haus braucht „Freiräume“ im Beziehungsverhalten.

    Im ungünstigsten Fall trifft man hier auf einen Menschen der zumindest die Illusion braucht, jederzeit gehen zu können, wann es ihm passt, aber Uranus für sich genommen hat mit Bindungsängsten wenig zu tun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2015
    valli und Urajup gefällt das.
  8. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Zustimm. :)

    Beziehungsängste trifft es bei Uranus auch nicht wirklich, Angst ist nicht die Option, warum der Proband immer wieder aus (seiner Ansicht nach) starren Beziehungsschematas ausbricht. Vielleicht will er/sie auch wirklich nur eine schöne, nette Beziehung haben, was ihm/ihr aber einfach nicht gelingen will?? Ich denke, es ist das Gefühl des "eingesperrt seins", das Gefühl des "bedrängt seins", welches ihn flüchten lässt...

    Übrigens: ich kenne eine weibliche Person mit Uranus, Merkur und Pluto in 7 und musste beobachten, dass selbst der kontrollierende Pluto nichts gegen Uranus ausrichten kann. Sie wählt schon seit 10 Jahren das Alleinsein, hat es sozusagen "kultiviert" und geht jeder Beziehung aus dem Weg, mit den Worten "mir gehen die Männer auf die Nerven.":D Die Wahrheit aber ist: es geht ihr eigentlich jeder auf die Nerven. Wenn wir im locken Verband zusammenkommen, dann verabschiedet sie sich immer sehr schnell, ist bereits nach kurzer Zeit sehr ungeduldig. Man spürt, sie will nur schnell "entkommen". Übrigens nicht nur bei uns.......

    Lg
    Urajup
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2015
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen