1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bin etwas traurig

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von MiaSun, 2. April 2013.

  1. MiaSun

    MiaSun Guest

    Werbung:
    Hey.. ihr Lieben..

    meine Mutter war heute morgen bei mir.. und im Gespräch kam es irgendwann zu Max.. ich habe ihr erzählt, dass mir durch diverse Träume und auch andere Begebenheiten wieder einige Dinge in Erinnerung gekommen sind.

    So zB haben mein Bruder Max und ich früher Zeitung ausgetragen.
    Er bekam 60 DM und ich 40.. für die Benzinkosten.. denn während er bequem auf seinem Mofa sass, durfte ich im zickzack hin und her rennen um die Zeitungen auszutragen..

    Manchmal gab er mir einen Stapel und fuhr vor zum Spielplatz..

    Das dass Geld so verteilt wurde, wurde mir erst später klar.. auf meine Frage wieso hiess es seitens der Mutter: Das ist das Benzingeld..

    Während dieser Zeit passierten unschöne Sachen.. so hat er mich zB mal vom Fahrrad gerissen.. und später zu Hause erzählt.., ich sei von alleine gestürzt.. woraufhin die Mutter dann meinte: Kann es nciht sein, dass Max nur zufällig in der Nähe war und Du von alleine gestürzt bist?

    Ein ander mal hat er mich verkloppt und mir dabei immer die Beine weggezogen.. obwohl ich offene Knie hatte drohte er mir, dass wenn ich nicht fertig austragen würde, dass dann was schlimmes passiert. Zu Hause angekommen erzählte ich dies der Mutter, doch Max meinte: Nö, die ist nur doof gefallen..

    Und sie: Kann es nciht sein, dass Du einfach unglücklich gestürzt bist?

    Nun..
    Irgendwann sagt man dann nichts mehr.

    Als ich in seinen Freund verliebt war, schrieb ich diesem einen Brief.. woraufhin dieser dann Max fragte.. und Max ihm wohl antwortete: Ach die probiert nur ihre Grenzen aus.. du bist nicht der einzigste dem sie einen Brief geschrieben hat..

    Hab das dann irgendwann Jahre später von meinem Schwarm erfahren..

    Als ich dies erzählte, meinte meine Mutter: Ach, da hatte Max sicher nur angst, er würde seinen Freund an dich verlieren.. das musst du doch verstehen^^

    Na dann :wut1:

    Und dennoch tat ich viel für ihn.. und Mutter wusste genau welche Knöpfe sie drücken musste..

    Als er verlassen wurde meinte mein damaliger Partner zu ihm, dass es vllt gut sei, wenn er in einen Verein eintreten würde, damit er dort neue Leute kennenlernt.. doch Max bekam das irgendwie in den falschen Hals.. und erzählte einem gemeinsamen Bekannten, dass er Mark genau das selbe wünscht was er gerade durchmacht..

    Zu dem Zeitpunkt war bei uns noch alles gut.. also zw Mark und mir..
    Doch dann verspielte sich Max mit seinem Gejammer um seine Ex Menschen die mit ihm weggegangen wären.. und schliesslich heulte er wohl bei unsrer Mutter rum und die meinte dann zu mir: Kannst Du nicht mit Max mal weggehen? der hat sonst niemanden..

    Und was tat ich?
    Genau.. ich ging mit ihm weg.. immer mehr, immer öfter..
    Meine Beziehung litt darunter und schliesslich trennten wir uns.. weil ncihts mehr ohne Max stattfand..
    Irgendwie hatte ich verpasst.. STOPPPPPP zu sagen..

    Dann traf ich eine alte Liebe wieder.. und als wir zusammenkamen.. fing seine Schwester an mich zu ignorieren, obwohl wir zuvor ein wirklich gutes Verhältnis hatten..
    Seltsamer Weise ignorierte sie mich ab dem Abend an, an dem sie von Max heimgefahren wurde.. die beiden standen noch eine Weile vorm Haus und unterhielten sich im Auto..

    Irgendwann sagte die Schwester auch.. "Frag doch mal deinen Bruder"

    Doch Max sagte eben nichts.. aber er wisch meinem Blick aus..
    Und Mutter meint: Ich kann mir nicht vorstellen, dass Max da was gesagt hat..

    Achne?

    Na.. auf jeden Fall kam es heute während des Gesprächs eben genau auf diese Punkte..

    Sie war dann eingeschnappt..

    Wenn es aber in Gesprächen über meine anderen Geschwister geht, dann ist das nie so.. im Gegenteil, dann hat sie auch etwas zu erzählen..

    Sie hat sich dann relativ schnell dünn gemacht..

    Und ich blieb zurück und dachte mir: Na toll.., jetzt wird sie zu hause heulen..


    Aber ich hab auch keine Lust mehr alles in mir zu lassen.. ich bin dabei alles mögliche in meinem Leben aufzulösen.. und das gehört nun mal auch dazu..


    Mia
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Na dann muss sie eben heulen, wenn sie nicht aushalten kann dass ihr geheiligter Max einen leicht miesen, verlogenen Charakter hat.

    Glaub mir, auch wenn sie es nie gesagt hat, sie weiß bestimmt ganz genau wovon du sprichst, denn ein Miesling ist immer in Miesling und wird sich auch ihr gegenüber nicht dauernd verstellen können.

    Ist halt immer ein Unterschied, ob man sowas selbst erlebt - und einfach verdrängen kann - oder ob es einem jemand auf den Kopf zu sagt und man mit der Wahrheit konfrontiert wird.

    R.
     
  3. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.286
    Ort:
    Achtern Diek
    Hi Mia,

    Dein Bruder scheint Mutters "Prinz ohne Fehl und Tadel" zu sein. Dagegen ist schwer ankommen. Auch nicht mit der Wahrheit. ;)

    Mein Tipp: Lebe Dein Leben und lass Deinen Bruder bei allen Unternehmungen aus dem Spiel. Mach Dich rar und schau nach vorn.

    LG
    Urajup
     
  4. MiaSun

    MiaSun Guest

    Soweit es möglich ist, habe ich ihn aus meinem Leben verbannt..
    Nur Mutter redet dann ab und an noch von ihm..

    Vor ein paar Wochen meinte sie zu mir, nachdem ihr etwas rausgerutscht ist worüber sich Max aufgeregt habe.. dass sie weder bei Max je mehr etwas über mich erzählen würde noch umgekehrt bei mir über Max..

    Ich dacht nur: Ja, Super.. :)

    Doch dies hielt nciht lange an und sie fing wieder an.. Max, Max

    Ich fragte sie dann, ob sie sich noch daran erinnere, dass sie doch nichts mehr sagen wollte.. woraufhin sie dann etwas beleidigt war..
    Dann fragte ich sie, ob sie bei Max auch immer über mich reden würde.. erzählen würde, was so ist.. woraufhin sie dann sagte: Nö.. wenn ich bei Max bin können wir ja nie so reden..da ist ja immer Radau (durch die Kinder).. bei ihm rede ich garnicht über euch..

    Ich sagte ihr dann, dass ich es sehr begrüssen würde, wenn sie dies bei mir in Zkunft auch so anhaben würde..
    Woraufhin sie dann wieder beleidigt war und sich recht schnell verdünnisiert hat..

    Achja.. in unserem Gespräch vorhin.. erzählte ich ihr.. dass Max bei unserem letzten Besuch bei ihm, am Tisch zu seiner Frau meinte: Du bist Nichts.. G A R NICHTS..

    Dabei lächelte er, als sei es lustig..

    MEin Mann und ich waren perplex und übergingen das..
    Später fragte mich mein Mann ob er das richtig verstanden habe..

    Wie gesagt.. hatte es ihr erzählt und sie meint: "Ich kann mir garnichts vorstellen, dass Max so was sagt"..

    Ich habe das jetzt erst begriffen.. aber damit sagt sie doch indirekt, dass ich lüge..^^

    Und mir ist noch was eingeflalen.. ach was sage ich.. tausend Dinge..

    Ich war frisch mit meinem Mann zusammen, Max noch immer solo..
    Ihr könnt euch ja vorstellen wie es ist frisch verliebt zu sein.. man hält Händchen, küsst sich mal.. wär vllt auch mal gerne alleine..
    Aber Mutter drückte die Knöpfe und Mia sprang.. denn Max war ja so traurig.. und heulte Muttern täglich voll..
    Also gingen wir, obwohl wir eigentlich nciht wollten, mit Max weg..
    Und wir hielten keine Händchen, wir küssten uns nicht und wir umarmten uns auch nicht..

    Und bekamen deshalb riesen STREIT..

    Und nach ein paar Wochen erzählt mir mein Dad, dass sich Max darüber ausgekotzt hätte.. dass wir uns ständig "abgeleckt" hätten.. und es für ihn total kacke sei, da er ja solo ist.. :wut1:
     
  5. MiaSun

    MiaSun Guest

    So!

    Und jetzt löse ich das Ganze in Licht auf.. und freue mich über den schönen Tag.. und dem Vogelgezwitscher..

    Und euch Danke ich fürs "zuhören"
     
  6. Emillia

    Emillia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ach Mia,
    :trost:

    schreibst Du hier über meine Mutter und ihren Kronsohn??

    Mich hat es Jahrelang gekränkt ein "weniger-wert-Kind" zu sein und als dreifache Mutter
    kann ich wirklich nicht nachvollziehen warum meine Mutter bei meinem Bruder andere Maßstäbe ansetzt als bei mir.
    Aber - es ist einfach so, meine Mutter kann ich nicht ändern,
    ich habe versucht mich zu ändern.

    Weißt Du, es ist schwierig, es gibt für solche Umstände kein Patentrezept wie man den Mangel an Gerechtigkeit und Mutterliebe wett macht,
    ansprechen nutzt nichts.
    Meine Mutter kam dann immer mit der Erklärung "Natürlich liebe ich Dich, Du bist doch nur Grundlos Eifersüchtig"
    Dabei könnte ich über ihre Ungerechtigkeit ein Buch schreiben!
    (Krieg und Frieden wäre ein Minibuch dagegen!)

    Such Dir etwas anderes was Dich ausfüllt und begreife dass Deine Mutter so ist wie sie ist,
    Du wirst sie nie ändern können!

    Ich hab irgendwann begriffen dass ich nichts ändern kann außer mich selbst,
    hab mich nur noch auf MICH, meine Familie, meine Tiere konzentriert und Mutter & Bruder sind zwar da, aber nicht mehr beherrschend in meinem Leben.

    Ganz gemein empfand ich von meiner Mutter dass sie, wenn sie mich besucht hat
    und während sie in meinem Garten herum spaziert ist immer betont hat,
    wie sehr doch ihrem Sohnemann so ein Haus mit Garten fehlen würde!
    Du musst wissen, anständig wäre vom mir gewesen zuerst meinem Bruder ein haus mit Garten zu ermöglichen dann erst mir!!

    Was soll ich dazu sagen??
    Beide sind es nicht wert dass ich mich über die beiden ärgere!
    Nicht mehr.
     
  7. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.286
    Ort:
    Achtern Diek
    Mein Gott Mia, vergiss doch deinen Bruder. Gibt es sonst nichts, worüber du dich aufregen kannst? :rolleyes:

    Du hast deine eigene Familie und Punkt. Sollte deine Mutter wieder mit "Max, Max" anfangen, dann gebiete ihr Einhalt oder geh in die Küche, in den Garten oder mach sonst was. Nabel dich ab!

    LG
     
  8. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.013
    ich lese ..und muss es nochmal lesen,..denn im 1. moment dachte ich : du schreibst an meiner stelle... über meine mutter und meinen bruder, ihren sohn

    es hat lange gedauert, und ich habe es geschafft einfach den telefonhörer aufzulegen und ich werde keinen kontakt mehr zu ihm haben und das kann ich meiner mutter direkt ins gesicht sagen
    und wenn meine mutter wieder von ihm anfängt..sag ich sehr ironisch ; ja mutter... jaaaaa der arme..tut der mir leid...wenn ich mal zeit habe bedauer ich ihn- hab keine zeit
     
  9. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.889
    Ort:
    Wien
    Deine Mutter liebt Deinen Bruder mehr, das ist deutlich. Mir kommt vor, Du hast versucht, etwas davon abzubekommen, indem Du Dich um Max kümmerst, aber das funktioniert nicht. Liebe kann man sich nicht verdienen, das ist einerseits der Grund, warum das kümmern um Max nichts gebracht hat und andererseits auch der Grund, warum es egal ist, wie Max Dich behandelt und was Du davon Eurer Mutter erzählst. Max bekommt die Liebe nicht, weil er sie verdient und sie wird ihm auch nicht weggenommen, weil er sie nicht verdient, sie ist einfach da, egal was ist, selbst wenn er Eure Mutter wie Dreck behandelt. Egal was er macht, Eure Mutter wird sie von ihm nicht wegnehmen und Dir geben. Egal was Du machst, egal wie brav Du bist und fürsorglich zu ihr.

    Du kannst nichts anderes machen als es zu akzeptieren und Deine Kontakte zu Leuten aus Deiner Familie, die Dir nicht gut tun, einzuschränken oder abzubrechen.
    Soweit ich weiß, bist Du ja sowas wie der "gute Trottel" der Familie, der alles macht und hilft. Ich sag Dir was, so von "gutem Trottel" zu "gutem Trottel", es bringt nichts, gar nichts, keine Liebe, keine Anerkennung, keine Hilfe, wenn Du sie selber mal brauchst.
    Sei für die Leute da, wenn es Dir gut tut und Du Dich dabei gut fühlst, Du wirst sonst nichts dafür bekommen und wenn Du nicht willst, dann lass es. Sonst frisst Dich das irgendwann auf.
     
  10. jupi

    jupi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.447
    Ort:
    planetio
    Werbung:
    Hi Mia :umarmen: Mütter lieben ihre Söhne mehr wie die Töchter,Väter lieben ihre Söhne mehr wie Töchter geht es den Müttern schlecht erinneren die sich mehr an die Töchter hoffen jedoch das die Söhne gekommen und bei den Vätern genau umgekehrt sie hoffen das ihre Töchter und Söhne beide mögen kommen geht es ihrem Vater schlecht..lass deinen Bruder Bruder sein Mia im grunde kann er für die überschwengliche Mutterliebe nichts einmal halt Müttersöhnchen...Punkt
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen