1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bruder

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von MiaSun, 19. Februar 2013.

  1. MiaSun

    MiaSun Guest

    Werbung:
    Hi ihr Lieben,

    weiss nicht ob mein Thema hier reinpasst...
    Es beschäftigt mich.. und deshalb dachte ic, ich schreibs mal auf und frage euch nach euren Meinungen dazu.

    Also...
    Ich hatte ja schon mal über meine Geschwister/ diesen Bruder geschrieben..
    Nochmal kurz zur Info..:
    Ich war immer für ihn da.. egal wann, egal wo oder egal um welche Uhrzeit. Was ich von ihm aber nciht behaupten kann.
    Muss leider zugeben, dass er in meinem ganzen Leben nciht ein einziges mal für da war.. Seis wegen Liebeskummer oder einen schnöden Umzug..

    OK..

    Habe mir viele viele Gedanken deshalb gemacht.. liegt wohl enorm an meiner Erziehung.. oder an dem Satz: "Ich war immer so stolz drauf, dass sich meine Kinder alle so gut verstehen" seitens meiner Mutter.
    Jahrelang hat das ja auch geklappt, solange Mia dafür gesorgt hatte.. Nun ist es aber so, dass ich stehen geblieben bin.. eben nciht mehr nachfrage.. weil 2 meiner Geschwister immer nur von sich reden.. absoluter Tunnelblick.

    Nun habe ich heute zufällig erfahren, dass sich mein Bruder über eine Sache aufgeregt hat, die schon etwas zurückliegt.. Ist kein grosses Ding.. eigentlich ist es nichtig.. hatte es sogar schon vergessen..

    Es ging um ein Dreirad, dass wir noch hatten und ich es seinem Sohn geben wollte.. unsere Mutter wusste davon und war mal wieder übereifrig (hierzu muss man sagen, dass sie sich gerne in solchen Sachen einmischt.. und teilweise schon Zusagen getroffen hat, ohne das man es weiss.. und vor allem, dass jeglicher Kontakt zwischen meinem Bruder und mir, seinerseits grundsätzlich über die Mutter läuft, er ist also NICHT im Stande auf eine von mir gesendete Email MIR zu antworten.. NEIn, dass MUSS dann über Mama gehen)

    Also es ging um dieses 3Rad.
    Sie besuchten unserer Mutter spontan. Ich hatte ihm zuvor eine Mail geschickt, ob sie interesse daran hätten.. natürlich kam keine Antwort.. Nun gut dachte ich mir, wenn keine Antwort kommt und es dann weg ist, hat er pech.. Unsere Mutter wohnt 4 Strassen von mir entfernt..

    Max und Co`s Besuch war spontan.. Mutter rief mich an und fragte nach dem Dreirad.. sagte, dass Max nun da sei und er interesse an dem 3Rad habe.
    Woruafhin ich sagte, dass es gerade unpassend sei, da ich mir meine Haare färbte.. sagte aber, dass er ja kurz vorbei kommen könne.. woraufhin sie wieder meinte, dass sie dann heute abend vorm heimfahren kurz kämen, um das 3Rad mitzunehmen.. Ende des Telefonats.

    Wie so oft alles etwas planlos..
    Ich dachte mir nur: Wenn ich etwas bekommen kann und schon quasi vorort bin, dann kann ich doch mal schnell vorbei kommen und das Ding anschauen.. Wo bitte ist das Problem?

    Also dieses heimfahren zögerte sich immens raus und irgendwann kurz vor 23Uhr rief meine Mutter erneut an und sagte, dass Max nun losfahren würde.. ob ich das 3Rad rausstellen könne, damit er ohne groß rumzumachen das Teil mitnehmen könne..

    MEin Mann stellte es dann genervt raus..

    Dann war es fort, als hätte es es nie gegeben.. also keine Mail vom Bruder..nix..

    EIn paar Tage später fragte ich die Mutter danach, die mir dann erzählte, dass sich Jan (Mein Neffe) sehr darüber gefreut hätte und nun den ganzen Tag darauf verbringen würde..
    Ich sagte ihr, dass ich diese ganze Aktion furchtbar fand und sie sich bitte nicht mehr einmischen solle, wenn es um etwas geht was wir veerschenken wollen.. und dass ich gerne dem Jan das 3Rad selbst gegeben hätte..

    Am Abend bekam ich dann von Max ne Mail, dass die Mutter sich so gefreut hätte, dass wir ein 3Rad für Jan gehabt hätten und wir ihr doch nicht böse sein sollten, deswegen.

    Gut..
    Ich schrieb ihm dann zurück, dass es mich freut wennd er Kleine so einen Fun hat, ich ihm aber gerne das 3Rad selbst gegeben hätte.. und nciht bei so einer NachtundNebelAktion..

    Worauf keine antwort mehr kam..
    Das alles ist jetzt echt länger her und heute rutscht meiner Mutter raus, dass sich Max über meine Mail geärgert hatte.

    Das 3Rad bekamen wir dann 2 Wochen später (nach der nachtundnebelaktion) zurück.. natürlich über meine Mutter ^^ ohne ein Wort oder ähnliches.

    Unsre Mutter meinte nur, dass Max Jan nun ein Neues gekauft hätte..

    Ursprünglich ging es um die Frage nach ihrem 61. Geburtstag nächste Woche. Sie besprach mit mir den Ablauf der Feierlichkeit und dabei meinte sie, dass sie in verschiedenen Gruppen feiern würde.. also einmal mit meinem ältesten Bruder, mit Max und dann mit uns.. ich verstand diesen Umus nicht und hakte nach.. dann rutschte ihr Maxs Ärgernis raus..

    Ich hab ihr versichert, dass ich.. nur weil ich "stehengeblieben" bin.. keinen Streit mit Max habe.. ich frage nur nciht mehr nach, weil ich weiss dass er mir dann 10 Mails lang nur von sich erzählt und in selbstmitleid zerfliesst ohne auch nur einen Ratschlag anzunehmen.. geschweigedenn mal zu fragen wie es einem geht..
    Auch biete ich einfach meine Hilfe nciht mehr an und ich fühle mich damit eigentlich ganz gut..
    Wenn er mich braucht und fragt, bin ich gerne bereit.. nur dränge ich mich keinesfalls mehr auf..

    Also..
    Langer Text Sorry..

    Aber würde mich trotzdem interessieren WIE ihr das seht oder WAS ihr davon haltet..

    Danke sagt MIa
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    pooh, voll Psycho das. :)
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Schade dass deine Mutter der gestörten Beziehung zwischen euch Vorschub leistet, indem sie nun auch noch "getrennt" feiert. Das finde ich extrem gestört. Wer hat denn da Vorrang, wer darf zur "wichtigeren" Festivität kommen?

    Geh mal in dich und frag dich, wieso deine Beziehung zu deinem Bruder so gestört ist, und ob das das Werk deiner Mutter sein könnte.
    Bei meiner Schwester und mir war es so, unsere Mutter hat uns seit unserer Kindheit gegeneinander ausgespielt und wir mussten erwachsen werden, um dieses kranke Spiel durchschauen zu können.

    Bei solchen Familiengeschichten kann man schlecht etwas raten, ist für die Betroffenen meist eine hochemotionale Sache.

    R.
     
  4. MiaSun

    MiaSun Guest

    Genau das ist auch die Meinung meines Mannes..

    Eigentlich bin ich rein rechnerisch das Nesthäkchen.. aber vom Gefühl her wars immer mein Bruder gewesen.. zumindest für meine Mutter.. Er durfte immer alles.. musste nie Fehler eingestehen.. sich logischer Weise auch nie entschuldigen.. nie fragen.. nie für sich einstehen..

    Und wenns dann doch mal zu einer Diskusion kam.. rannte er mit knallenden Türen davon.. lies unsrer Mutter sitzen und drückte sich vor jedem Umzug.. und wenn er dann sage und schreibe 2 Kartons mit angepackt hat, dann lobte unsre Mutter dies.. "Oh, der Max hat ja ganz toll mitgeholfen" ^^

    Dass aber mein ältester Bruder und ich zusammen das gesamte Wohnzimmer aus dem Haus wuchteten.. war selbstverständlich und der Rede nicht wert..

    ZB beim letzten Umzug vor 4 Jahren, als unsere Mutter umziehen musste.. glänzte er mit Abwesentheit OBWOHl es ausgemacht war, dass er gemeinsam mit unserem ältesten Bruder Martin die ganzen Möbel auf den Hof bringt, damit es gleich in den Laster gepackt werden kann.. Max sagte zu.. kam aber nicht, weil er gemeinsam mit seiner Freundin auf einen Anruf wartete ^^
    Tja.. und weil der Laster nicht bei kam.. sind mein Mann und ich wider der Absprache zur Mutter gefahren und sahen Martin da alleine stehen..

    Schliesslich brachten wir den kompletten Hausrat aus der Wohnung.. und siehe da.. als der letzte Karton verladen war.. kam Max mit Anne dazu..

    Wir fuhren alle dem Laster hinter her.. und Martin meinte beim ausladen, dass Max doch jetzt mal anpacken könne, er hätte ja immerhin auch noch die meiste Energie..

    Dann erdreisste sich meine Mutter auch noch und machte tatsächlich eine kurze Pause, was Max und Anne dazu veranlasste einfach abzuhauen..^^

    Plötzlich waren sie einfach weg..

    Naja, aber Max hatte ja soooo toll geholfen.. :confused:

    Ich weiss nicht was das bei meiner Mutter ist..

    Ich kann verstehen, dass sie bei meinen Geschwistern auch mal das ein oder andere über mich sagt.. ich bin weiss Gott nicht perfekt.. und habe viele Fehler.. aber ich finde wenns dann um so was geht, dann hätte sie mir einfach sagen können, dass sich Max aufgeregt hat.. dann hätte ich darauf reagieren können.. (oder auch nicht) Man hätte es aus der Welt schaffen können, aber so hat sich Max wahrscheinlich.. sehr wahrscheinlich daran hochgeschaukelt.. und eine normale Ebene ist seinerseits nicht mehr möglich.

    Ich denke auch, dass unterm Strich nciht ich das Problem bin, dass sie ihren Geburtstag in Grüppchen aufteilt.. weil sie meinte, dass dann die Stimmung zu unterkühlt sei..^^ Ich denke eher, dass sich Max auch über andere Sachen masslos hochgeschaukelt hat und eigentlich ER der jenige ist, der nun einen normalen Umgang nicht mehr praktizieren kann..

    Aber für sie bin ich das Problem..
    Und wieder meinte sie: Ach ich war immer so stolz darauf, dass sich meine Kinder alle so gut verstanden haben..

    Und dann: Aber wenn es so ist wie jetzt, dann ist die Stimmung unterkühlt und sie möchte sich an ihrem Geburtstag nicht ärgern müssen..

    Was bleibt zurück?
    Etwas, dass ich jahrelang eingebläut bekommen habe.. und das ich momentan versuche wieder los zu werden, weil es mich in meiner Entwicklung massivst blockiert hat..

    Mia
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Wir Nesthäkchen sind schuld, daß die Prinzessin auf der Erbse/ der Prinz auf dem weissen Roß vom Thron gestossen wurde.

    oder auch: es muß ein Aschenputtel geben, sonst hätten Tauben keine Freunde. gurrgurr
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ganz einfach: Du bist nur ein Mädchen und zählst weniger als ein Bub in den Augen deiner Mutter.
    Das ist das kranke Weltbild aus dem Mittelalter.
    Hör auf zu funkionieren, wie die Anderen dich haben wollen. Hör auf, bei jedem Liebkind sein zu wollen und bei deiner Mama das brave folgsame Mädchen.
    Du hast selbst Familie für die du Verantwortung hast. Punkt.
    Sei du selbst. Damit müssen sie zurecht kommen.
     
  7. MiaSun

    MiaSun Guest

    Ich bin am überlegen, ob ich meinen Geschwistern einfach mal meine Meinung sage.. beleidigt sind sie eh, also wird es an der Situation nichts ändern..

    Vllt fällt mir dann das Loslassen leichter.
     
  8. MeinHerz

    MeinHerz Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2012
    Beiträge:
    810
    Ort:
    Deutschland, hinterm Wald gleich rechts
    Ich glaube nicht, dass es an deinen Gedanken etwas ändern würde, wenn du deinen Geschwistern die Meinung sagst.

    Wenn ich deine Threads so lese, hilfst du gerne und möchtest unentbehrlich sein. Dir fehlt hinterher die Anerkennung und das macht dich traurig. Diese Anerkennung kanst du aber nicht einfordern.
    Du solltest mal deine Motivation überdenken, ob es wirklich der Wunsch ist anderen zu helfen oder ob du es machst um ein liebes Kind ( Lieblingskind) zu sein.
     
  9. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.298
    Ort:
    Achtern Diek
    Mia Sun!

    mach es doch in Zukunft wie dein egozentrischer Bruder: Sage bei Umzügen oder ähnlichen Anlässen zu, erscheine aber erst in letzter Minute. Helfe drei Minuten mit, sage dann, dir sei schlecht und geh.:D

    Oder die anstehende Geburtstagsfeier deiner Mutter: Sage ab, damit dein Bruder samt Familie sich "wohl" fühlt, tauche dann doch auf mit dem Argument "du hättest es dir anders überlegt". Gebe dein Geschenk ab, sei zu allen besonders nett, verabschiede dich jedoch zeitig.

    Sei einfach mal so, wie du sonst nicht bist: Un-zuverlässig und un-gefällig. ;)


    Vor allen Dingen: Reg dich über deine Herkunfts-Family nicht mehr auf. Entlasse sie aber in Frieden aus deinem Leben und sage dir, sie sind halt so, wie sie sind und müssen auch so verbraucht werden, wie sie sind. Ändern kannst du sie nämlich nicht, nur deine Einstellung zu ihnen. Lass einfach los und konzentriere dich mehr auf dich und dein Leben......:)



    LG
    Urajup
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2013
  10. MiaSun

    MiaSun Guest

    Werbung:
    Danke Urajup..

    Genau das waren heute morgen auch meine Gedanken.. :thumbup:

    Es tat gut eben noch einmal deine Zeilen zu lesen.. als Bestättigung.. :)

    Mia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen