1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aufenhalt im Kloster

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Hamied, 15. April 2007.

  1. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben :)

    Ich weiß leider nicht so recht wo ich dieses Thema genau einstellen soll, ich hab mir jetzt einfach dieses Plätzchen hier ausgesucht.

    So, um nun zu meinem eigentlichen Anliegen zu kommen.

    Mir schwebt schon seit einigen Wochen ein Gedanke im Kopf herum und langsam möchte ich diesen Schritt umsetzen und wagen.
    Ich würde gerne, auch wenn es sich vielleicht seltsam anhört, für einige Zeit ins Kloster.
    Einfach, um mir selbst näher zu kommen, über gewisse Dinge zu meditieren und Klarheit zu finden, was ich will und was meine Bestimmung ist.
    Ich weiß, dass ich dazu nicht unbedingt diesen Aufenthalt benötigen würde, im letzten Jahr bin ich mir bei weitem näher gekommen, als ich es jemals war und dennoch bin ich noch nicht "angekommen".
    Ich glaube einfach, dass dieser Aufenthalt für mich positiv wäre.

    Alles was ich im Grunde nun wissen möchte ist, ob jemand von euch schonmal längere Zeit oder auch nur für ein paar Tage in einem Kloster war und was es ihm persönlich gebracht hat.
    Ob es Sinn macht oder eher nicht.

    Es wäre schön, wenn sich der/die Ein/e oder Andere vielleicht dazu melden und seine Erfahrungen mitteilen würde.

    Alles Liebe
    Hamied :liebe1:
     
  2. Moirra

    Moirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Wien
    Also ich kenne da jemandem was in kloster für gewisse zeit war um ruhe zu finden und seine bestimmung erkennen. Mein ex-freund irische musiker schrifsteller und komponist brian.

    Seine geschichte in kürze fassung war ungefähr so: In eine von reichsen famielien in dublin geboren, talentiert hat er ruhm, popularität, sex, drogen, alkohol..alles erlebt. Bis eines tages so unzufrieden wie er mit seinem leben war, hat mit gott zum schreien !!! angefangen. Er könnte sich nich mehr "sehen" und hat innerlich gespürt, das seine bestimmung ganz wo anderes ist. Nach ein konzert, is er am meer au einem stein oberhalb klippen gesesen, und wieder mit gott gestritten. Auf einmal ist ein leichte wind gekommen, und hat zu seinem füssen 2 seiten aus bibel geweht. Er hat gelesen. dannach hat sich bibel gekauft und gelesen, und gelesen.
    Es war längere prozes von innerliche verwandlung, und wären diese zeit war er auch in kloster.

    Wenn du wilst, kann ich dir näheres über das was er mir über klostern, und seine aufenhalt dort erzählt, obwohl ich denke in irland ist das bisschen anderes, als in österreich.

    Er hat auf jeden fall seine bestimmung gefunden, und er ist sehr glücklich.

    Liebe Grüße

    Miriam

    PS: Danke dein thema war anstoß für mich das ich ihm jetzt ein brief schreibe
    hab ich fast vergessen...
     
  3. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Hallo Moirra :umarmen:

    Vielen lieben Dank für deine Antwort.

    Das, was du beschreibst bzw die Situation deines Bekannten kommt mir im Ansatz durchaus bekannt vor.
    Bei mir ist es einfach so, dass ich im Augenblick keine klare Sicht habe.
    Im Prinzip habe ich aufgehört an das zu denken, was Morgen ist und gelernt das Hier und Jetzt zu genießen.
    Ich finde das auch sehr richtig, aber dennoch ist es eben so, dass der Mensch Ziele braucht.
    Klare Ziele.
    Und selbige hab ich im Augenblick nicht.
    Es ist wohl meine Ausbildung zu schaffen, aber ich habe absolut keine Ahnung was ich danach tun werde.
    Welche Richtung ich einschlagen soll, was ich aus Innerstem und von Herzen will.
    Ich hänge im Prinzip in der Luft und lege fast eine "Das wird schon Haltung" an den Tag.
    Zum einen hängt das mit meinem Urvertrauen zusammen, da ich insgeheim weiß das alles seinen Weg gehen wird.
    Und dennoch, wie soll es gehen wenn ich nicht mal weiß, welcher Weg für mich der Richtige ist???
    Ich glaube einfach, dass dieser Aufenthalt von großem Nutzen wäre.

    Ich würde mich freuen, wenn du mir noch mehr davon erzählen könntest, da ich es sehr hilfreich finde es aus der Sicht von Anderen bzw von Menschen zu hören, die den Weg schon gegangen sind.

    Schöne Grüße
    Hamied :liebe1:
     
  4. Alana Morgenwind

    Alana Morgenwind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    6.744
    Ort:
    Bayern
    Hallo Hamied,

    ich war vor längerer Zeit einmal eine Woche in einem Kloster, wo verschiedene Themen angeboten werden . Ich hatte mich für eine Woche Kontemplation entschieden, es wurde nichts gesprochen in der Zeit bzw. nur das allernötigste. Es war eine sehr schöne Erfahrung, aber auch nicht leicht. Doch ich denke, daß es mich ein gutes Stück zu mir selbst gebracht hat.

    Liebe Grüsse, Alana
     
  5. Moirra

    Moirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Wien
    Na ja, Brian hat gesagt er wolte damals gewisse zeit in kloster leben, weil er gewust hat, das er die ruhe, die totale abschirmung von ausenwelt braucht, um zu nachzudenken, gott näher zu kommen und sein weg zu ekennen. Er hat gespürt, das er absolute ruhe braucht. Nach seine erzählungen, gibt es in irland verschiedene klostern, mit verschiedene regeln. Es gibt sogar ein kloster wo die mönche ganzes jahr nicht mit ein anderre sprechen. Er war aber in ein kloster, wo man mit einandere sprechen darf, aber sehr sehr wenig.
    Kein fernseher, computer, oder handy....nicht erlaubt..frome "zimmer" mit bet kruzifix und bibel.
    Tagesablauf: zeitlich aufstehen, gemeinsames gebett, einfaches essen und viel viel aleinesein, also erwarte nicht das sich die mönche mit dir irgentwie extra beschäftigen.
    Brian hat gemeint, wenn man so abgeschirmt ist von ganze welttrubell, so werden die gedanken klarer, die stimmen in kopf leiser, und mann kann viel besser gott hören. Ob das aber bei jeden der fall ist ???? Also ich verde verückt, glaube ich, wenn ich halbes jahr mit kein mensch sprechen würde. glaube ich..aber wer weist ?

    Ihm hat das auf jeden fall geholfen. re hat seine bestimmung gefunden, ist aber nicht in kloster geblieben, obwohl er noch ein paar jahre danach in freiwiligem celibat gelebt hat...

    Aber, er ist wirklich einmalig der Brian, und ich glaube sein weg werden nicht sehr viele menschen schafen.

    Er hat nach gott geschrien, und er hat ihm geantwortet.

    Ich habe nach gott geschrien, und er hat mir geantwortet...

    Also mein tip : Schrei nach gott mit deinem ganzen herzen, und er wird antworten

    Hofe für dich das du dein weg findest....

    Licht und Liebe :liebe1:

    Miriam
     
  6. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Werbung:
    Halllo Morgenwind :umarmen:

    Das glaube ich dir aufs Wort, ich stelle es mir auch nicht einfach vor denn es ist komplett ein ganz anderes Leben welches man vorfindet.
    Aber wahrscheinlich ist das gerade auch das hilfreiche, denn so wird man in gewisser Weise wirklich gezwungen (also in keinem negativen Sinne jetzt *g* ;)) bei sich zu sein und auf sein Inneres zu hören.
    Trotz dem Alleinsein, welches wir normal vorfinden sind wir es wahrscheinlich dennoch nie richtig, der Alltag lenkt viel zu oft ab.
    Ich habe mich vorhin mal im Internet umgesehen und ein Kloster in meiner Nähe bietet ebenfalls diese einwöchigen Aufenhalte an.
    Vielleicht versuche ich es auch erst einmal mit einer Woche.
    Hast du denn das Gefühl, dass diese eine Woche ausreichte?

    Liebe Grüße und Danke für deine Antwort
    Hamied :liebe1:
     
  7. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    das ist wohl bei mir auch so, mit diesem abgeschirmt sein.
    das mit diesem schweigen habe ich auch schon oft gehört und ich weiß auch, dass dieser alltag im kloster in keinster weise dem gewohnten leben gleicht.
    ich habe mir die tagesabläufe mal angesehen und es läuft alles sehr strukturiert und mit ausschlafen usw ist natürlich auch nichts *hehe*.
    aber darum geht es mir auch garnicht.
    ich will ja gerade dieses andere extrem erleben, das heißt ohne diesen pc hier, ohne handy, großartigen gesprächen oder ständigen einflüssen und einwirkungen von außen.
    ich kann momentan wirklich nachempfinden, was brian meinte.
    "die gedanken klarer, gottes stimme hörbar/fühlbar" genau das meinte ich bzw möchte ich dadurch erreichen.

    ich glaube ohnehin nicht, dass man als frau zu den mönchen darf oder doch???!!!:confused:
    nein, ich glaube nonnen wären mir lieber...obwohl ich ja gerne dem mönchsgesang lausche...*g* ;) :)

    Ich danke dir liebe Miriam und wünsche dir ebenfalls alles Liebe
    Hamied :liebe1:
     
  8. rosim

    rosim Guest

    Sei mir nicht böse Hamied,...

    ...aber Du spinnst !!!

    :morgen:
     
  9. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Huhu Rosim :)

    Gut möglich, aber was bewegt dich zu dieser Meinung, wenn ich fragen darf? :weihna1

    Schöne Grüße
    Hamied :liebe1:
     
  10. rosim

    rosim Guest

    Werbung:
    Klar darfst Du fragen !

    Die Zeiten des Klosters sind längst vorbei, es gibt doch heute genug Möglichkeiten zu sich selbst zu finden.

    Ich würde an Deiner Stelle mit solchen Unsinnigkeiten keine Zeit verschwenden und so wie ich Dich einschätze, machst Du die da eh alle nur irre !

    Also vergiss es, Du hattest schon mal bessere Ideen !!!

    Den Anhang 6150 betrachten
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen