1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

5. dimension

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von jenn, 5. April 2012.

  1. jenn

    jenn Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2012
    Beiträge:
    570
    Werbung:
    hallo

    habt ihr schon mal was von köperlichen symptome gehört bei der 5 dimension?

    ich finde das thema echt interessant und bin gerade dabei es zu lesen :):)
    vielleicht kann man sich ja hier austauschen und was dazu lernen

    liebe grüsse
     
  2. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Was soll die 5. Dimension sein? Nach meinem Verständnis über Dimensionen ist zu sagen, dass wir in einer 4dimensionalen Welt existieren, die drei Dimensionen der Ausdehnungen im Raum (Länge, Breite, Höhe) und der 4. Dimension dem Ablauf aller Dinge, der Zeit. Die Zeit ist dabei nicht unkehrbar, also die Umkehrfunktion der Zeit ist nicht Bestandteil unserer 4dimensionalen Welt.
    Nun ist mein Körper mit dem ich in dieser Welt existiere auf diese 4dimensionale Welt abgestimmt - oder besser gesagt "konstruiert".

    In der Mathematik ist die Rede von 0-Dimensionen, einem Punkt, der keine Ausdehnung hat - also in unserem Verständnis Nichts ist ... 1-Dimension, nur die Ausdehnung Länge ... 2-Dimensionen, die Multiplikation von zwei Ausdehnungen, Länge und Breite, zur Fläche ... und 3-Dimensionen, die Multiplikation der Fläche, Länge und Breite, mit der Ausdehnung Höhe zum Raum.
    Doch eine Existenz in einer dieser, der Mathematik bekannten, dimensionalen Welten - kann ich mir nicht vorstellen, ebenso wie mehr als 4dimensional. Weil ich der Ansicht bin, unser Körper kann nur in dieser 4dimensional beschränkten Welt existieren, denn dafür wurde er konstruiert und kann nur dem Konstrukt gleich existieren.

    Daher meine Frage, wie soll eine 5dimensionale Welt sein, welche Parameter und Rahmenbedingungen zeigt sie und wie kann ein artfremd konstruierter Körper darin existieren? Was ist Deine Ansicht dazu?
     
  3. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.267
    Ort:
    wasserkante
    vielleicht ist damit das feinstoffliche gemeint, dass man besser wahrnimmt ?
     
  4. jenn

    jenn Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2012
    Beiträge:
    570
    Eine fünfte Dimension ist nichts, was sich der Mensch irgendwie vorstellen kann. Als dreidimensionale Wesen sind wir absolut beschränkt auf unsere Welt. So richtig verstehen können wir sogar nur zweidimensionales - Also etwa eine geometrische Figur. Mit der können wir alles machen: Sie spiegeln, indem wir sie ausschneiden, in die dritte Dimension erheben, umdrehen und wieder zurücklegen, z.B. Das können wir mit dreidimensionalen Dingen nicht. Ebenso wenig können wir uns selbst wirklich und vollständig verstehen - Man kann nur etwas verstehen, wenn man es von außen betrachten kann. geht nicht anders.

    Daher: Wir sind dreidimensionale Wesen, die vierte Dimension nennen wir "Zeit", aber sie bleibt äußerst rätselhaft und wir können uns nicht in ihr bewegen. Manchmal mag Mensch "mystische Momente" erleben, in denen er sich als vierdimensional wahrnimmt. Vielleicht Vorahnungen einer Entwicklungsstufe oder sowas. Aber fünf...

    Soll heißen:

    2 Dimensionen können wir kontrollieren
    3 Dimensionen können wir ansatzweise begreifen, aber nicht manipulieren
    4 Dimensionen können wir bemerken bzw. erahnen
    5 Dimensionen überfordern uns total.

    Die 5. Dimension


    Die 5. Dimension

    Mit der 5.Dimension ist eine Schwingungsebene gemeint, in der alle Menschen, die dies wünschen, in einigen Jahren ‘aufsteigen’ können.

    Meist wird in diesem Zusammenhang das Jahr 2012 genannt, weil diese Zeit (genauer gesagt der 21.12.2012) in dem genauesten Kalender der Erde – dem Maya-Kalender – als ‘Ende der Zeit’ beschrieben wird (jedoch nicht das Ende der Menschheit und der Erde – ganz im Gegenteil!).

    5. Dimension

    In der 5. Dimension wird es so etwas wie Dualität, die wir zur Zeit noch erleben, nicht mehr geben. Auch wird es Krankheiten, Geldsorgen, oder andere uns bekannten Probleme nicht mehr geben.

    Jeder, der in die 5.Dimension aufsteigt, wird mit seinem göttlichen Selbst (auch: Höheres Selbst genannt) wieder verschmelzen (sich vereinen), und das Bewusstsein wird von den momentan ca. 8-20 % der heute genutzten Gehirnkapazität wieder relativ rasch auf 100 % ansteigen. Jeder wird u.a. in der 5. Dimension die Telepathie beherrschen und die – wahre – komplette Erd- und Menschengeschichte kennen. (die nahezu komplett anders aussieht, die Lügen , die heute als Wahrheit und Fakt gehandelt werden)
     
  5. Greenorange

    Greenorange Guest

    Eine Theorie oder Wunschdenken?
     
  6. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Werbung:
    Ich glaube, es ist eher der Übergang, das, was da vorher stattfindet, was überfordert, als das, was in der 5. Dimension ist. Wenn uns die 5. Dimension überfordern würde, würde da ja niemand hinwollen bzw. es niemand lang so aushalten, oder was meinst du?

    Ansonsten glaub ich das aber gern, dass es mit einer phasenweise totalen Überforderung einhergeht.
     
  7. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Na gut, "hinwollen" vielleicht schon, kann sein. So wie es in dem Sinne mit der 3. Dimension ja auch ist oder war.

    Mittlerweile ist es doch so, dass es in manchen Momenten kaum noch auszuhalten ist, was hier stattfindet.

    Aber meiner Meinung nach passt die Beschreibung da nicht ganz, wegen der totalen Überforderung in der 5. Dimension.
     
  8. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Okay, über das Thema 21.12.2012 wurde schon viel diskutiert und noch mehr geschrieben. Es gab schon andere Vorhersagen, die berühmtesten sind wohl nach dem Mayakalender die Vorhersagen des Nostradamus.
    Irgendwie dreht sich unsere Welt immer noch, irgendwie ist immer noch alles ähnlich wie in der Vergangenheit. Das was zum Thema 21.12.2012 so gesagt und geschrieben wird, kann ich für mich nicht ganz so annehmen/glauben, weil es eben so gar nichts mit dem Status Quo zu tun hat...

    ...und ich ehrlich gesagt mir nicht vorstellen kann, dass sich unsere Welt in so eine paradisische Welt, die mit den Lehren der Zeugen Jehovas viel gemein hat, innerhalb einer so extrem kurzen Zeit verwandeln soll. Die Natur des Menschen ist anders gestrickt, wenn es nach dem 21.12.2012 nur noch grundgescheite und ehrliche Menschen geben soll --- dann wird es recht einsam und langweilig auf diesem Planeten.
     
  9. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Mit den Jehovas kann ich in diesem Zusammenhang nichts anfangen. Aber meinst du, dass das dann alles an einem Tag stattfindet? Wegen dem "innerhalb einer so extrem kurzen Zeit" - kannst du dir nicht vorstellen, dass das alles bereits seit Jahren im Gange ist, es Schritt für Schritt abläuft, nichts Abruptes ist, bis es dann letztendlich soweit ist?
     
  10. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Werbung:
    Könnte sein, dass es mit einem anderen Bewusstsein alles andere als einsam und langweilig ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen