Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was haltet ihr von Avatarkursen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Juli1001, 2. Februar 2003.

?

Was haltet ihr von Avatarkursen?

  1. Hä, was soll das sein???

    33 Stimme(n)
    32,0%
  2. Noch nie von gehört *achselzuck*

    29 Stimme(n)
    28,2%
  3. Kann ich wirklcih empfehlen :-)

    5 Stimme(n)
    4,9%
  4. Kann ich nur von abraten :-(

    16 Stimme(n)
    15,5%
  5. keine eigene Erfahrung damit

    6 Stimme(n)
    5,8%
  6. Freunde haben mir das schon empfohlen :-)

    3 Stimme(n)
    2,9%
  7. Freunde haben mir davon abgeraten :-(

    2 Stimme(n)
    1,9%
  8. Mir egal

    9 Stimme(n)
    8,7%
  1. Werbung:
    Die Bedeutung des Wortes Avatars kommt aus dem Sanskrit und bedeutet die Fleischwerdung (Inkarnation) eines Geistes.



    :liebe1:Garfield,


    Geldmacherei ist immer noch besser
    als Sektenindoktrination
    ich habe ja auch Silva Mind Controll absolviert

    Geschäftemacherei ist überall
    und eben sehr amerikanisch
    aber es ist sehr wirksam!!!


    Aphrodite:liebe1:
     
  2. LichtSpieler

    LichtSpieler Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    196
    Ort:
    München
    @AphroditeTerra: Gott als Persistent Mass! ich schmeiss mich wech! Den Christengott der Kirche brauchte ich garnicht diskreieren, das Märchen hab ich schon mit 5 jahren durchschaut, aber vieles andere konnt ich loswerden dank Avatar.

    @Garfield: Die die die Kurse halten, naja der einfache Master wird eher nicht reich davon, eher die "Oberen 23", aber profitieren wird jeder davon, innerlich und auch materiell (man kann sich ja den Traumjob kreieren , stimmts Aphrodite?)

    Ich bin froh, dass ich mich entschieden habe, nicht hinter den Leuten herzurennen, dass sie Kurse bei mir machen - zuviel Stress - mein Beruf erfüllt mich sehr (selbstst. Landschaftsgärtner/Gartenpflegedienst)

    Von Silva Mind hab ich auch schon Gutes gehört:)

    Naja ich möche auch noch andere interessante spirituelle Dinge tun z.B. Satori (Enlightenment Intensive) Training und Tantra Jahrestraining


    Ach, das Leben ist schön:weihna1:zauberer1:party02:
     
  3. LichtSpieler

    LichtSpieler Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    196
    Ort:
    München
    Naja, so wie das Männchen im Cyberspace (oder das nette Bild) einen Stellvertreter von mir darstellt, ist das Ding, was man gemeinhin "ICH" nennt der Stellvertreter eines "höheren Selbst", welches duch dieses "ICH" hindurch in dieser Welt Spiele spielt -möglichst im Dienste der Menschen und der Menschheit. Der Name kommt aus der indischen Mythologie und die Computerfreaks und "Cyberromantiker" haben das für ihre Männchen auch nur übernommen.



    Wie man in einem 9-tägigen Kurs lernt, sein leben zu meistern? Gute Frage, denn es ist ja nicht eine soo lange Zeit.

    Es beginnt mit dem "Resurfacing"-Wochenende, einfache Übungen (das Buch dazu kann man im freien Handel kaufen - € 15.- oder so - die Übungen gibts auch als 7 "Minikurse" kostenlos zum runterladen im Internet) zur Stärkung des Willens, Beherrschung der Aufmerksamkeit, Bestandsaufnahme Deiner Überzeugungen (was glaube ich eigentlich wirklich?) sowie Übungen zu Ehrlichkeit und zu Lebenszielen (was will ich eigentlich wirklich, wenn es keine Hindernisse gäbe?).

    Im Teil 2 (4-5Tage) geht es darum, vollkommen ins "Jetzt" zu kommen (Fühlübungen), und Bewertungen als solche zu erkennen und bewusst wegzulassen, um Dinge und Menschen so wahrzunehmen, wie sie wirklich sind (ohne Filter sozusagen und ohne rosarote oder graue Zerrbrillen).
    Dann geht es darum, zu erkennen, dass Du selbst Deine Realität kreierst (es mag Dinge/Ereignisse geben, die Du nicht willentlich beeinflussen kannst, Du kannst aber immer beeinflussen, wie Du darauf reagierst).
    Du lernst, wie Du Deine Realität kreieren kannst (nach den Vorübungen nicht mehr soo schwer), und machst am Ende des Teil 2 Deine persönliche Kreations-Liste (was Du Dir für Dein Leben wünscht)
    Damit ist Teil 2 beendet.
    Wenn Du hier unzufrieden bist, und denkst, der Kurs wird Dir nichts bringen, kannst du aufhören und bekommst die volle Kursgebühr zurück (in D und A z.Zt. € 2000.- zzgl. MwSt. in Polen z.B. € 900.- in Marocco US$300.-, in Nepal US$ 115). Das finde ich ein sehr faires Angebot!

    Am Beginn des Teil 3 lernst Du ein machtvolles Werkzeug kennen, mit dem Du mißliebige Dinge (störende Überzeugungen, Schmerzen, negative Gefühle) diskreieren kannst, und zwar nicht durch Verdrängung oder Auslöschung, sondern durch vollständige Annahme.
    Mit diesem Werkzeug (CHP) kannst Du im Alltag wunderbar arbeiten.
    Dann folgt eine "Initiationssitzung", ein sehr intensives, nachhaltiges, ja unbeschreibliches Erlebnis.
    Im Teil 3 lernst Du ausserdem, die verschiedenen Aspekte Deines Lebens zu handhaben, den Körper von unerwünschten Wehwehchen und Ticks zu befreien, mit den schon erwähnten "hartnäckigen Massen" (was z.B. Süchte aller Art sein können) umzugehen und noch so manches andere.
    Abschliessend gibt es noch das "Ultimative Verfahren", welches Dich dann endgültig in die Seligkeit katapultiert:engel: ;-)

    Dann kommst Du nach Hause und dann gehts erst richtig los: Es beginnt die lustvolle Umsetzung all des Gelernten. Viel Spaß:party02:
     
  4. Lichtspieler

    sehr gut beschrieben, aber du weisst: das Leben ist ein heiliges Spiel:liebe1:


    ****Margit: Reaktion auf Troll entfernt***




    Aphrodite:liebe1:
     
  5. LichtSpieler

    LichtSpieler Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    196
    Ort:
    München
    ja, na klar





    keine Lust, mal zu wiederholen?
    auf meinem Internship (Praktikum) im Dezember, wo ich den Kurs für andere unter Supervision gab, wurde mir mal wieder klar, wie genial der Aufbau eigentlich ist. Und nach 6 Jahren keine "Abnützungserscheinungen" :banane:
     
  6. Dadalin

    Dadalin Guest

    Werbung:
    Avatar:

    Aus meiner Sicht beschreibt es die Einswerdung mit deinem Göttlichen Teil und die völlige Aufgabe deines Egos.
    Es gibt nur wenige Meister auf diesem Planeten, die hier als Avatare in Erscheinung treten.

    Muss ich jetzt noch erwähnen, was ich von diesen Avatarkursen wirklich halte? Nein, muss ich nicht oder?
    Muss ich nachweisen, dass es auf diesem Planeten nur sehr wenig Avatare gibt? Muss ich das? Nein oder?

    Guuuuuut :weihna1
     
  7. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.788
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Ich möchte mein Ego nicht aufgeben!
     
  8. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Und ich möchte das esoterikforum.at nicht aufgeben,
    denn es ist wie ein Kurs vor dem Avatarkurs.
     
  9. LaurenCH

    LaurenCH Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    128
    @LichtSpieler: Danke für deine Zusammenfassung. Mir fehlt die eigene, praktische Erfahrung mit einem Avatar- Kurs, ich möchte hier aber gerne beide Pole anschauen, den Ablehnenden und den Zustimmenden. Unterstellen tue ich, das eine grosse Schnittmenge der Kursinhalte in anderer Literatur vorkommt, einen Einblick gibt und den Schleier ein wenig hebt.

    Auf die Frage nach den Kosten gehe ich nicht ein, hier schrammen der Dienst an der Menschheit und der Überlebenswille aneinander .ironie:

    Es gibt Techniken, die sehr intensiv sind und auf einen Teilnehmer massive folgen haben können. Es gehört in die Verantwortung des Kursleiters, hier die Notbremse ziehen zu können, falls er die Folgen nicht einschätzen und begleiten kann.

    Durch die Kursgestaltung kommt man auch nicht mehr so schnell heraus aus dem Ganzen, das heisst, man kann nicht nur dasitzen und es belächeln. Auch dies ist sowohl geeignet für Entwicklungsschritte als auch riskant, falls es ausgenutzt wird.

    Eine Verbindung mache ich da zu den Methoden von http://www.gurdjieff-work.de/ die ebenfalls umstritten sind. Scheinbar hat er einen Schüler einmal gestoppt, als er in einem Fluss stand und dieser entging nur knapp einer Katastrophe.:escape:

    Einen Kritikpunkt habe ich: es muss nicht sein, das solche Übungen geheim gehalten werden, oder was wird damit bezweckt??
     
  10. LichtSpieler

    LichtSpieler Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    196
    Ort:
    München
    Werbung:
    @Lauren : Die Übungen aus Teil 1 (Resurfacing) stehen jedem Interessierten zur Verfügung. Teil 2 und Teil 3 beinhalten sehr intensive Übungen, die nur durch ausgebildete Avatar-Master angeleitet werden sollen, deshalb sind sie vertraulich. Es sind Gründe der Qualitätssicherung und auch des Schutzes des Einzelnen (was Du ja auch erwähntest), der womöglich zu Hause allein eine Übung ausprobiert, irgendwo festhängt und dann niemanden hat, der ihm weiterhilft.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden