Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

!!!Wahlergebniss!!! Wen habt ihr gewhlt?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 18. September 2005.

?

!!!WAHLZETTEL im ESOTERIKFORUM!!! Wen habt ihr gewählt?

  1. SPD

    14 Stimme(n)
    24,6%
  2. CDU/CSU

    9 Stimme(n)
    15,8%
  3. FDP

    2 Stimme(n)
    3,5%
  4. Bündniss90/Grüne

    13 Stimme(n)
    22,8%
  5. DIE LINKE

    12 Stimme(n)
    21,1%
  6. NPD

    2 Stimme(n)
    3,5%
  7. Die Grauen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Frauenpartei

    2 Stimme(n)
    3,5%
  9. andere nicht hier in der Liste aufgeführte Parteien.

    3 Stimme(n)
    5,3%
  1. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.351
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    Werbung:
    Der einzig wirkliche Wahlgewinner ist die Linke. Die anderen Parteien feiern sich selbst und tun so, als ob sie die absoluten Überflieger sind und die Wahl gewonnen haben oder sie verkriechen sich und warten ab.

    Nun ich bin gespannt, wie das Ergebnis der Wahl am Ende aussieht und was mit den ganzen ungültigen Zetteln wird, die ausgegeben wurden, ob das nun die Briefwahl in Düsseldorf oder die Stimmzettel in einem Berliner Wahlbezirk sind oder oder oder.

    Die ganze Wahl von vorn bis hinten nur Pleiten Pech und Pannen. Mal schauen wie es weiter geht. :schaukel: :schaukel: :schaukel: Man darf gespannt sein.

    Übrigens hätte ich ne prima Idee, wie schnell ne Koalition gebildet wird. Man zieht die berühmten Streichhölzer. Zwei Durchgänge und die mit den kurzen, die bilden die Koalition und wenn die Mehrheit nicht ausreicht dann folgt halt noch ein dritter Gang zum Streichholz und das so lange bis ne Mehrheit da ist. Ganz einfach und der Zufall entscheidet. :D :D :D :D :D

    Alles LIebe
    romy
     
  2. Stephan

    Stephan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    1.693
    Schröders arrogantes Auftreten am Wahlabend hatte aber durchaus Unterhaltungswert. Ich hab mich jedenfalls durchaus amüsiert über seine Sprüche und die Gesichter von eddie und angie... ;)

    ...und in sachen arroganz hat ja spaß-guido heute schon mal gezeigt, daß er durchaus auch was davon versteht... :banane:

    ich vermute, schröder hatte zu dem zeitpunkt schon die forsa-prognose gehört, die einen mandate-gleichstand von union und spd errechnete...

    und so gesehen, war es gar nicht mehr sooo arrogant, wie es zunächst (auch auf mich) wirkte, denn ich wußte wie wohl die meisten zuschauer zu dem zeitpunkt nur, daß die union 0,9% bzw. 6 mandate vorne lag

    insgesamt aber wirds jetzt ein ziemlich zähes und unwürdiges spektakel geben, wenn sich die 4 bzw. 5 parteien der neoliberalen hartz4-agenda2010-bundeswehrkampfeinsätze-koalition darüber einigen müssen, wer den kanzler/die kanzlerin stellt und wer welche ministerposten abgreift

    hinreichend große programmatisch schnittmengen gibt's zwischen allen: cdu/csu/fdp/spd/güne.
    am lächerlichsten ist es, eine koaltion aus spd und union wegen etwaiger inhaltlicher differenzen als unwahrscheinlich zu bezeichnen. streng genommen, regieren union und spd seit mindestens 2-3 Jahren zusammen.
    alles, was einer solchen koaltion wirklich noch entgegensteht, sind die beteiligten personen und ihre individuellen machtansprüche und eitelkeiten

    meine prognose:
    es wird am ende auf eine cdu/csu-spd-koalition hinauslaufen, bei der weder angela merkel noch gerhard schröder beteiligt sein werden.
    angie (die mir schon ein bisschen leid tut, irgendwie), wird im richtigen moment von ihren landesfürsten politisch gemeuchelt werden - zugleich wirds damit für die spd schmackhafter, den juniorpartner zu spielen.
    und schröder wird einen auf staatsmännischen abgang machen und das feld steinbrück oder gabriel überlassen.

    die andere - und deutlich unwahrscheinlichere alternative:
    baldige neuwahlen anfang 2006.
    wäre zwar eine verarsche des wählers sondergleichen, aber wen würde es denn wirklich jucken von den machtpolitikern...?
    der wahlkampf von beiden sogenannten lagern (union/fdp wie spd/grüne) hat plastisch gezeigt, daß der zweck (machtergreifung) die wahlkampf-mittel (polemik bis hin zu miesester hetze und demagogie) allemal heiligt...


    liebe Grüße,

    Stephan
     
  3. mason5681

    mason5681 Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Berlin
    Man sollte sich jetzt mal die Frage stellen ob die Zeit der grossen Volksparteien nicht abgelaufen ist....und die Aufsplittung in viele kleinere die Folge sein wird...vielleicht war ja die Linkspartei erst der Anfang....vielleicht kommt noch eine rechtspopulistische Partei hinzu...fakt ist....Die Wahl war ein Debakel für die Grossen...lachender Sieger ist die PDS/Linkspartei! Der Erfolg der FDP freut mich persönlich!
     
  4. Camajan

    Camajan Guest

    Ach ja, hätten wir doch einen Einparteien-Staat statt so eine lästige
    Demokratie. Seufz.

    Genau. Mit Schröder als Kanzler. Kann so bleiben.

    Warum? Schröder macht noch zwei Jahre weiter und setzt sich zur verdienten
    Ruhe. Dann ist die CDU dran und bestimmt einen Kanzler (geheimes Zusatzprotokoll:
    No Angie.)

    Eine schwierige Grosse Koalition über die ersten Jahre zu bringen trau ich am
    ehesten Schröder zu. Es muss auch im Interesse der Union sein, dass es in
    der Regierung nicht sofort knallt. Und Schröder wird NICHT in die Geschichte
    eingehen als Verbocker so einer wichtigen Regierung.

    Gruss
    Camajan
     
  5. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    85.126
    Ort:
    Berlin - (manchmal)Wien(Stadt der Prellung)
    Dieser Wahlausgang bedeutet STILLSTAND

    Aber wir haben so gewählt und ich hoffe das Merkel bald verschwindet!
     
  6. Randolph Carter

    Randolph Carter Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    99
    Werbung:
    also ich finde das wahlergebis wirklich wunderbar!
    die nächsten 4 jahre werden deutschland so kaputt machen...einfach herrlich!
    es ist egal welche bündnisse kommen...oder ob es neuwahlen geben wird...
    die nächste regierung wird kaum etwas durchsetzen können!
    dann in 4 jahren gibt es neuwahlen mit radikalen und gleich darauf eine revolution...
    hey da haben unsere jungs hier doch fast schon ihr jahr 2012 ;D

    ich habe mich für die freiwirtscahftliche anarchie entschieden...leider haben sie vergessen das auf denw ahlzettel zu schreiben...naja da musste ich dann halt nachhelfen...
     
  7. joelei

    joelei Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    987
    hoffen wir es mal.. :rolleyes:
     
  8. Stephan

    Stephan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    1.693
    kaum ist das wahlergebnis raus - geht das gejammer los... :rolleyes:

    infratest-dimap hat herausgefunden, daß 77% mit dem wahlergebnis unzufrieden sind

    zugleich würden aber gerade mal 6% in kenntnis des wahlergebnisses ihre Wahlentscheidung ändern (Quelle: ARD brennpunkt heute 20:15)


    ich verhehle es nicht: ich bin sehr zufrieden mit dem wahlergebnis!

    keine mehrheit für die bisherige hartz4-globalebundeswehreinsätze-regierung.

    und zugleich keine mehrheit für diejenigen, die das tor, das schröder-fischer aufgestoßen haben, gleich volle Pulle "durchregierend" ausnutzen wollten, um hemmungslos de-facto gleich den Bundesverband der deutschen Industrie an die Regierung zu bringen.

    Statt dessen eine starke Linksfraktion, die sich zwar erst finden und belegen muß, daß sie konstruktive Arbeit leisten kann im Interesse derer, die sie gewählt haben. Die aber zugleich auch im Westen der Bundesrepublik erstmals eine realistische Chance hat, bei künftigen Wahlen die 5%-Hürde zu überwinden.

    Persönlich gönne ich es der WASG und Oskar Lafontaine, mit fast 20% der Zweitstimmen im Saarland faktisch ein "Ost-Ergebnis" für die deutsche Linke in einem West-Bundesland eingefahren zu haben. Für mich, nicht zuletzt angesichts kontinuierlicher Diffamierungskampagnen der Boulevardjournaille, die größte Sensation des Abends.

    liebe Grüße,

    Stephan
     
  9. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.351
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    Also ich persönlich finde das Ergebnis der Wahl unheimlich spannend. Den bisherigen Regierungen, egal unter CDU oder unter SPD-Herrschaft wurde die Absage erteilt. Diese haben ja die Grundlagen gelegt für die heutige Situation in Deutschland. Und man braucht nicht so blauäugig zu sein und glauben, daß die Versäumnisse der letzten Jahrzehnte in vier Jahren ausgebügelt werden können. Und mit den Programmen schon gleich gar nicht. Denn es werden die Grundursachen nicht angegangen und zwar von keiner der eingesessenen Parteien.
     
  10. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Werbung:
    Hallo Randolph Carter

    Du hast ja ein sonderbares Demokratieverständnis. Warum müssen die Bedingungen eigentlich immer so einfach sein, wie bisher? Dabei wurde doch sowieso immer die eine Hälfte untergebuttert. Heute bilden sich eben mehr unterschiedliche Interessen heraus, die alle berücksichtigt werden wollen. Das macht das Regieren vielleicht nicht leichter, aber vielleicht etwas gerechter. Ich sehe das durchaus nicht so pessimistisch. Dann müssen die Herren auf den Regierungsbänken sich vielleicht etwas mehr Gedanken machen als bisher. Die einen favorisieren wirtschaftliche Aspekte, die anderen Umweltaspekte, wieder andere, Aspekte sozialer Gerechtigkeit. Warum sollte man nicht allen gerecht werden? Deswegen bricht hier noch lange nicht die Anarchie aus.

    Alles Liebe. Gerrit
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden