Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Lerngruppe zum Crowley Tarot.

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Claude69, 28. September 2020.

  1. Claude69

    Claude69 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2020
    Beiträge:
    213
    Werbung:
    Hallo Leute,
    Na dann werde ich mal wieder aktiver in diesem Thread.
    Bitte entschuldigt dass ich mich jetzt erst wieder mal melde.
    Ich hatte mich in letzter Zeit mehr mit dem Lenormand beschäftigt.:whistle:
    Wir können gerne weiter machen mit unserer Crowley Lerngruppe.
    Ich vergleiche immer mal wieder die Crowley Karten mit den Rider Waite, um bei den Bedeutungen Gemeinsamkeiten oder Unterschieden zu erfahren. Bei den 5 der Münzen gibt es viele Gemeinsamkeiten. Die Bezeichnung „Quälerei“ trifft auch auf das RWS Deck zu.
    Bei anderen Karten trifft es eher nicht zu. Ich versuche auf diese Weise mir Eselsbrücken zu bauen, um mir die Karten zu merken.
    Ich hoffe, wir können uns auch weiterhin hier austauschen über diese wunderbaren Karten.

    Liebe Grüße
    Claude
     
  2. athanasis

    athanasis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    1.807
    Hm, bin mir nicht sicher, ob das Wort ‘Quälerei’ nicht allzu sehr in die Irre leitet.
    Bitte entschuldigt, aber laut Crowley selbst ist die Karte mit ‘worry’ bezeichnet, und das in sich selbst bedeutet eben jagen, hetzen, wenn man es ins Deutsche übersetzt.
    Also nicht der Hund des Schäfers, der die Schafe treibt, sondern ein fremder Hund oder Wolf, der die Tiere angreift und in Konsequenz die Tiere verletzt werden, zu Tode kommen.

    Also beschreibt das Wort ‘worry’ an sich einen dynamischen Vorgang, den ich auch mit der Zahl fünf in Zusammenhang bringe: die Fünfen sind im Gegensatz zu den Vieren dynamisch, sie bringen die Ordnung durcheinander.
    So auch hier von der Scheiben Vier, die Scheiben = weich, passiv und vier = Sicherheit, Stabilität, Ordnung zur Scheiben Fünf: die Sicherheit wird zur Un-Sicherheit, die Stabilität wird zur In-Stabilität, die Ordnung wird zur Un-Ordnung.
    Die Sechs im Anschluss daran bemüht sich wiederum die Harmonie und das Gleichgewicht wieder herzustellen.

    Naja gut, lost in translation…

    Gemeinhin wird diese Karte ja weniger als emotional/ intellektuell denn als materielle Mühsal und existenzielle Sorge bedeutet.
    Um die Verbindung zu Crawley nicht zu verlieren: wenn ein fremder Hund oder Wolf die Herde sprengt und die Tiere hetzt, ist das kritisch für den Hirten, da es grosse Verluste unter den Tieren und damit grosse finanzielle Einbussen bedeutet.

    Nun noch ein anderer Gedanke: Die Kreise auf der Karte erinnern mich an Mahlsteine; wie mühsam Getreide gemachten wird. Scheiben als Materie, als Korn, das zu Mehl verarbeitet wird.

    PS: in SH gibt es immer wieder
    Fälle
     
    Steinböckin, terrene und flimm gefällt das.
  3. Steinböckin

    Steinböckin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2018
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Wien
    Danke dir vielmals; ein sehr spannendes Bild. Da fragt man sich automatisch (ist ja mein Blatt), wer oder was meine Herde ist und wer oder was der Wolf ist.
    Vielleicht geben die anderen drei Karten eine Antwort darauf....
     
  4. athanasis

    athanasis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    1.807
    Nur ein Gedanke, keine ganze Deutung:
    kann es sein, dass du dich leicht ablenken lässt, und andere auf die Idee kommen 'they could hitch a ride'?
    Hat primär nichts mit der Scheiben 5 zu tun; ich meine das bist du alles selbst.

    Als Antwort läge dann die Rückbesinnung und Erdung (Erde der Erde).

    LG
     
    terrene gefällt das.
  5. Steinböckin

    Steinböckin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2018
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Wien
    Das ist ein sehr interessanter Gedanke! Ich möchte nur vorab fragen, ob ich das mit "they could hitch a ride" so verstehe, wie du es meinst: Hitch a Ride heißt ja in erster Linie mal "per Anhalter fahren", oder? Ergibt auf diese Weise wenig Sinn :D Also meinst du, dass sich jemand hier "energetisch" bei mir dranhängen will, sich irgendwie mitziehen lassen will? Oder könnte es eher in die Richtung gehen, dass man bei mir "leicht landen" kann?
     
  6. Isis.Amenti

    Isis.Amenti Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2020
    Beiträge:
    32
    Werbung:
    Darf ich mich noch reinreklamieren? Oder wurde Gruppe schon wieder aufgelöst?
     
  7. Isis.Amenti

    Isis.Amenti Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2020
    Beiträge:
    32
    Strangling in Relation zu "dogs worry sheep" meint den gezielten Kehlen-Biss des jagenden Hundes, der damit das Schaf "erdrosselt". Eventuell daher "worry" im Sinne von "Luft abschnüren" - im Crowley Tarot Buch von Akron wird "Kraft der Beklemmung" als Untertitel verwendet - ich finde "Beklemmung" trifft es ganz gut.
     
    Steinböckin gefällt das.
  8. Isis.Amenti

    Isis.Amenti Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2020
    Beiträge:
    32
    Zur Karte selbst vielleicht noch ergänzender Input, sofern nicht bereits genannt (ich hoffe ich habe nichts überlesen...):

    Es zeigt 5 Scheiben ("Zahnräder"), jede Scheibe jeweils mit einem "Tattwa" bestückt (die Symbole in den Scheiben/Kreisen), die durch die Linien auf der Spitze stehenden Pentragramms miteinander verbunden sind und steht für "Zusammenhalten eines Organismus auf sehr niedriger Ebene, der ansonsten völlig auseinander brechen würde" (Buch Thoth, S. 236).

    Tattwa = hinduistische Symbole der 5 Elemente:
    [​IMG]

    Verbindung zu Kabbala: Geburah als die fünfte Sephira am Lebensbaum der Kabbala. Zeichen der Geburah ist Pentagramm, mit der Spitze nach oben. Spitze nach oben symbolisiert die Triumph des Geistes über Materie; wodurch umgekehrt bei den 5 Scheiben somit der Triumph der Materie über Geist dargestellt wird.

    Das permanente Zusammenhalten und die Bemühungen am "Ganzen" festzuhalten deuten auf "Festklammern am Bestehenden" bevor alles auseinanderbricht. Aber eben auf einer niedrigen materiellen Ebene, quasi die Basis/Fundament.

    Es "klemmt" etwas zwischen den Zahnrädern und blockiert daher alles, gleichzeitig erhöht sich der "Druck" und das "Getriebe" scheint kurz vor dem endgültigen Zusammenbruch zu sein.
     
    upgrade, terrene und Steinböckin gefällt das.
  9. Steinböckin

    Steinböckin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2018
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Wien
    Hallo, liebe @Isis.Amenti !

    Ich habe den Thread zwar nicht gestartet, aber es ist doch mein Kartenbild gedeutet worden, darum freue ich mich über deinen Beitrag, der sehr interessant ist. Die Legung ist schon etwas her, aber das Thema noch präsent. "Festklammern am Bestehenden" ist ein guter Hinweis, auch, dass sich Dinge gegenseitig blockieren. So fühle ich das. Nur wo beginnt man das aufzulösen?
     
    Isis.Amenti gefällt das.
  10. Isis.Amenti

    Isis.Amenti Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2020
    Beiträge:
    32
    Werbung:
    Das erarbeiten wir ja gerade :) Wir sind ja mal dem eigentlichen Thema jetzt näher gekommen; ich hab bewusst noch nicht weitergeschaut um einfach die Karte für sich alleingestellt mal zu betrachten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden