Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Jiaogulantee

Dieses Thema im Forum "Traditionelle östliche Medizin" wurde erstellt von elfe10, 15. Februar 2010.

  1. yinundyang

    yinundyang Guest

    Werbung:
    Na das hat Topeye ja auch geschrieben, Jiaogulan mags wohl lieber schattig. Die Pflanze steht gut in der Sonne und wächst kaum, also wird sie jetzt mal nen neuen Platz bekommen, mal schaun, obs daran liegt.

    Ja, vermutlich waren die Blätter noch zu jung/klein, wenn sie so geschmacksneutral waren. Das mit dem mit Glas auspressen, ist eine gute Idee. Werd ich probieren.

    Du hast die also draußen stehen. Das wäre natürlich auch eine Idee.


    Das ist dann Verarbeitung für Runaways ;)

    Danke für die vielen Tipps :)
     
  2. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    15.988
    Herzlichen Dank :umarmen::danke::)

    Ja wenn die positiven Wirkungen die Jiaogulan zugeschrieben werden auch nur annähernd stimmen, so würde das bei einer bestimmten Branche, die Wohlwollen vorgibt, aber dabei alljählich ihr Umsatzziel höher steckt, was sich ja kaum vereinigen lässt, eine erhebliche Umsatzeinbusse bewirken. Da gerade diese "Spezialisten" in der EU das Sagen haben, was da nun angeprangert werden soll..... (weiterer Kommentar überflüssig)

    Bei mir jedenfalls wirken sich die ein bis zwei Tassen täglich die ich nun seit einem Jahr zu Gemüte führe, sehr positiv aus. Der Blutdruck hat sich normalisiert, ich habe ohne meine Essensgewohnheiten zu ändern von 100 auf 91 Kilo abgenommen, bin so gut wie gar nie krank. Während es Kollegen eine Woche flach legt, merke ich knapp, dass da was rum geht, habe höchstens ein Bisschen Halsschmerzen, die ich mit etwas Zimt leicht beseitigen kann....

    So lange man aus Jiaogulan nicht haluzinogene Drogen herstellen kann, glaube ich kaum, dass der Verkauf der Pflanze je verboten werden kann, hierzu fehlen (glücklicherweise) die gesetzlichen Grundlagen (noch).

    Alles Gute und viel Erfolg bei der neuen Zucht wünsch ich dir :thumbup:
     
  3. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    15.988
    Saponine sind nicht gleich Saponine...da gibts gesunde aber auch giftige, wie zB jene in der Kornrade.
    Der Grund fürs Verbot ist die Novel Food Verordnung die von irgend welchen teuer bezahlten Sessel..psern in die Welt gesetzt wurde, angeblich um uns Konsumenten zu schützen. Da die Interessen der Pharmaindustrie schwerer wiegen, als der gesunde Menschenverstand und dieses Gesetz ziemlich unflexibel daher kommt, kam es so weit, wird aber vermutlich, wie du richtig sagst wie bei Stevia nicht ewig dauern.........................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................;)
     
  4. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    15.988
    Die Aussagen die zB Tausendkraut hier über den Chinesischen Jiaogulan macht, finde ich persönlich sehr vertrauenserweckend. Der Preis allerdings zeigt, dass er durch "Illegalität" künstlich in die Höhe getrieben wurde, was sich nur mit einer Umdeklaration von Tee zu "Dekokraut" kaum rechtfertigen lässt..

    Auf meinem Thailändischen Tee sind ausser der aufgeklebten Ettikette der Drogerie Würzenbach nur thailändische Schriftzeichen und eine Zubereitungsanweisung auf Englisch.
    Suchbegriffe wie "royal project jiaogulan chiang mai" helfen vielleicht weiter oder aber vielleicht findet man Hilfe bei Ausländern in Thailand zB hier wo es auch um Jiaogulan geht...

    Biozertifikate stossen in Thailand, so denke ich, lediglich auf Kopfschütteln, denn da kommt jemand, der doch tatsächlich Geld will, ohne etwas dafür zu liefern...
    Die vom König beigebrachten biologischen Methoden einzuhalten ist nicht nur preiswerter, sondern wie gesagt auch Ehrensache. Um das auch wirklich zu glauben muss man die Mentalität der Thailänder etwas näher kennen.... daher vertraue ich denen voll und ganz, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden....

    Zuhause gezüchtet hat man die volle Kontrolle. An dieser Stelle nochmals den Verweis an Jens Rusch, der auch Setzlinge vertreibt und gute Tipps zum Anbau gibt. Getrocknetes "Dekokraut" vertreibt er vielleicht auch, wie so denke ich auch andere vetrauenswürdige Gärtnereien in deiner Nähe....

    Viel Erfolg :thumbup:
     
  5. yinundyang

    yinundyang Guest

    :) :) :)
     
  6. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    4.320
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    als ich mal beim Starkl eine derartige Pflanze gesehen habe, konnte ich nicht widerstehen und hab ein Blatt gekostet - habs aber gleich wieder ausgespuckt, hat mir überhaut nicht geschmeckt.
    Als Gewürz, nachträglich betrachtet, über Salat vielleicht........
    oder als Tee, wird das Blatt da getrocknet? Sollte man vielleicht auch in Kombination mit anderen Kräutern trinken.
     
  7. Hellequin

    Hellequin Guest

    :ROFLMAO: Herrlich bescheuerte Antwort.
     
  8. sternenflug

    sternenflug Guest

  9. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.529
    Sei kreativ und klicke das vllt an:

    http://www.vital-profi.de/

    es gibt auch viel Info`s im Inet darüber, du kannst die Pflanze auch bei uns halten,
    besser in der Wohnung, ansonsten stirbt sie im Winter oberhalb ab,
    leider schafft sie nicht an jedem Standort sich selbst zum Leben wieder zu erwecken,
    deshalb besser in der Wohnung halten.
     
    topeye gefällt das.
  10. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    15.988
    Werbung:
    Leider dürfen heutzutage Heilaussagen nur über Produkte gemacht werden, die in Tests den Patienten in absolut gleichbleibender Dosierung und Zusammensetzung erfolgreich verabreicht wurden. Pflanzen schwanken naturgemäss in ihrer Zusammensetzung und schaffen daher diese letzte Hürde zum zugelassenen Arzneimittel nicht (was vermutlich auch besser ist so). Daher darf niemand Dokumente wie zuvor im Link veröffentlichen, der in irgend einer Weise mit dem Verkauf von Jiaogulan in Verbindung gebracht werden kann.
    Glücklicherweise gibt es aber genügend, die sich über die Vorschriften der Big-Pharma-Maffia-EU hinweg setzen....zB hier oder sonst einfach Googeln.... ; )
    Ich selbst bin dem Jiaogulantee jedenfalls treu geblieben, auch wenn er laut Big-Pharma bisher keine hieb und stichfesten Beweise liefern konnte : )
     
    Sabsy gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden