Jesus (und) Christus

Glaubt ihr, dass Jesus und Christus zwei verschiedene Personen waren?

  • Ja

    Stimmen: 4 14,8%
  • Nein

    Stimmen: 17 63,0%
  • Keine Ahnung

    Stimmen: 6 22,2%

  • Umfrageteilnehmer
    27
L

Lucidus

Guest
Teilweise wird in Organisationen und okkulten Zusammenschlüssen die Meinung vertreten, dass Jesus und Christus zwei verschiedene Personen waren, dass Jesus 105 vZ geboren sein soll und er dem Christus später dann seinen eigenen Körper lie.
 
Werbung:
G

geronimo

Guest
Lucidus schrieb:
Teilweise wird in Organisationen und okkulten Zusammenschlüssen die Meinung vertreten, dass Jesus und Christus zwei verschiedene Personen waren, dass Jesus 105 vZ geboren sein soll und er dem Christus später dann seinen eigenen Körper lie.

Es wird soviel Müll geredet und geschrieben ... man muss auch nicht alles ernst nehmen !

Jesus war Schreiner, hat in Nazareth gelebt und war ein guter Mann - nicht mehr und nicht weniger !!!

Aus ihm Gottes Sohn zu machen, also " Gott " zu personifizieren " ist zu einfach ... Gott ist keine Person ... Gott - ist das, wie Menschen miteinander umgehen - göttliches ist in jeder Kreatur -
 

Dawn

Mitglied
Registriert
5. April 2002
Beiträge
387
Ort
Niedersachsen
Das muss mal gesagt werden:
Die Übersetzung, Zimmermann(Schreiner), ist nicht korrekt. Es heißt wirklich:
Baumann, also jemand, der baut, Häuser, Ställe, Brücken, usw., mit jedem Material.
Christos (altgriechisch): der Gesalbte, also könnte man auch Christus Jesus sagen. Es ist kein Eigenname und somit albern, die Wörter und Person zu trennen.
Ob er ein guter Mann war, wissen wir nicht. Keiner, der über ihn schrieb, hat ihn je gekannt.
Dass er Gottes Sohn war, bezweifle ich auch. War es der Judengott Jahwe oder Allah oder Manitu oder Krischna?
Dann könnte er auch Zeus gewesen sein, der war ja bekannt für die schwängerung von Jungfrauen. :rolleyes:
Über dieses Thema könnte man noch sehr viel mehr sagen, aber das wird die überzeugten Gesalbtenanhänger nicht erfreuen.

Gruß Dawn
 

jake

Sehr aktives Mitglied
Registriert
16. Juli 2003
Beiträge
5.379
Ort
Graz
wenn jesus gelebt hat, hat er weder auf den namen jesus und schon gar nicht auf christus gehört... jesus ist die später lateinisierte form des jüdischen allerwelts-vornamens jeschua, und christus kommt aus dem griechischen, das mit dem "gesalbten" stimmt schon ... wurde allerdings zeitlebens Jesu' nicht gebraucht, sondern ist ihm erst später als eine art "titel" verliehen worden.

zum rest schweige ich lieber...

alles liebe, jake
 
L

Lucidus

Guest
Das Christentum und die monotheistischen Wissenschaften an sich als Schwachsinn hinzustellen, finde ich schon ziemlich intolerant, zumal die Kirche den Christus nicht erfunden hat. Aber wenn du meinst Jesus sei einfach ein guter Mensch gewesen, ist das völlig in ordnung.

Ich bin zwar selbst Christ, würde aber nie Leadbeater oder Steiner als Idioten darstellen, da die Ideen dieser Leute sehr interessant sind.

Noch eine Frage: Hat jemand von euch die Bibel gelesen?
 

jake

Sehr aktives Mitglied
Registriert
16. Juli 2003
Beiträge
5.379
Ort
Graz
Lucidus schrieb:
die monotheistischen Wissenschaften ... zumal die Kirche den Christus nicht erfunden hat... Noch eine Frage: Hat jemand von euch die Bibel gelesen?
was sind, bittschön, "monotheistische wissenschaften"???
und, sorry: es war die urkirche, die den "christos" als titel für den auferstandenen "gesalbten könig" erfunden hat.
und die antwort auf die frage: ja, hab ich. genug um zu wissen, dass das lesen der bibel allein - und vor allem, sie wörtlich zu nehmen und den bildern, die sie verwendet, unsere heutigen assoziationen zu unterschieben - sehr leicht zu missverständnissen führt und zu einer diskussion, die sich in schlagworten im wörtlichen sinn erschöpft...

alles liebe, jake
 
Werbung:

Sick_Spasmoid

Mitglied
Registriert
26. März 2003
Beiträge
34
Ort
Berlin Bukow
Ich habe auch sekundär-Literatur über die Bibel gelesen, auch wie man sie interpretieren könnte. Thorwald Dethlefsen ist ja wohl hier im Forum ein Begriff. Die Bibel selber bereitet mir Kopfschmerzen (ohne Flax!). Selbst wenn man die Bilder weglässt, bzw. sie durch zeitgemäße Interpretationen ersetzt, bleibt trotzdem ein großer Haufen ... (wie sag ich's möglichst höflich???)
... ähm Ungereimtheiten zurrück.
 
Oben