Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Interview mit NS-Verbrecher: "Ich bereue nichts!" | Panorama | NDR

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von SYS41952, 28. Februar 2019.

  1. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.805
    Ort:
    Hollow Earth
    Werbung:
     
  2. Heather

    Heather Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2016
    Beiträge:
    6.717
    Geht in eine ähnliche Richtung
     
  3. Zhantee

    Zhantee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2016
    Beiträge:
    3.282
    Und was willst du damit sagen?
     
    Amant gefällt das.
  4. Luca.S

    Luca.S Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.218
    Ein wichtiger Thread. Aber es fehlen irgendwie die richtigen Worte, das zu kommentieren, was da zu sehen und zu hören ist.
    Wahrscheinlich liegt es an der Dreistigkeit der Täter, mit der sie ihre Taten rechtfertigen bzw. herunterspielen.
    Der folgende, etwas längere, Filmbeitrag über Ilse Koch, betrifft mich irgendwie persönlich. Meiner Tante wurde, es war, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, irgendwann Anfang der 60-er Jahre, von einer "Kollegin" an den Kopf geworden, dass sie aus der Haut meiner Tante damals Lampenschirme gemacht hätte.



    Diese Person wurde dann zwar entlassen, mehr geschah aber nicht.

    Gruß

    Luca
     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.411
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD


    Ein Interwiw mit ein Nazi, der in Auschwitz ein Aufseher war, kann einfach nichts bringen. Würde er bereuen, so müsste er sein ganzes Leben in Frage stellen - das setzt wahre menschliche Grösse voraus. Das bring kaum Einer von den Aufseher. Bisher hat es nur ein Aufseher fertiggebracht, sich für seine Taten zu entschuldigen, Ich weiss nicht, worüber hier diekutiert werden soll?

    Shimon
     
    Marcellina und east of the sun gefällt das.
  6. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    19.340
    Werbung:
    Anlässlich der Vorführung einer Doku über die KZs sind die Angeklagten in den Nürnberger Prozessen zusammengebrochen. Aber nur für den einen Tag, danach waren sie wieder frech wie eh zuvor.

    Bei Faschisten ist das Gewissen ganz offensichtlich eine temporäre Angelegenheit.

    Hier ab 5:30

     
  7. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    19.340
    Schon gar nicht geht es, nicht nur nichts zu wissen wie du, sondern auch noch fake news zu verbreiten:

    Glaub ich dir gern. Aber was du kennst oder nicht, ist irrelevant. Relevant ist, was dazu in den Kriminalitätsstatistiken steht:

    Antisemitische Kriminalität Gewalt gegen Juden drastisch gestiegen
    Die Polizei hat deutlich mehr antisemitische Straftaten für 2018 verzeichnet. Die Zahl der Gewalttaten stieg sogar um 60 Prozent.

    Antisemitische Kriminalität hat im vergangenen Jahr deutlich zugenommen. Die Polizei registrierte nach Informationen des Tagesspiegels nach bisherigen Erkenntnissen bundesweit 1646 Straftaten. Das sind knapp zehn Prozent mehr, als die Bundesregierung für 2017 gemeldet hatte. Damals waren es 1504. Bei der Teilmenge der Gewalttaten von Judenhassern ergibt sich sogar eine Steigerung um mehr als 60 Prozent.

    https://www.tagesspiegel.de/politik...gegen-juden-drastisch-gestiegen/23980318.html
     
    sikrit68, Montauk und taftan gefällt das.
  8. Marcellina

    Marcellina Guest

    Hier eine Geschichte aus den 60er Jahre, mit fiktivem Interview mit Originalzitaten mit nationalsozialistischem Historiker Taras Borodajkewycz

     
  9. Darkhorizon

    Darkhorizon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    22.601
    Ort:
    nieder-und oberbayern
    das sind alte leute zwischen 90 und 100 jahren...was für einen sinn macht es denn die noch vor gericht zu ziehen und zu verurteilen zu was weiß ich wieviele jahre?
     
    Gabi0405 gefällt das.
  10. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    19.340
    Werbung:
    Das ist keine Frage des Glaubens oder des Meinens, sondern eine der Daten.

    "Antisemitische Kriminalität lässt in Deutschland nicht nach. Die Polizei hat nach Informationen des Tagesspiegels im vergangenen Jahr pro Tag durchschnittlich vier Straftaten von Judenhassern registriert. Das ist ungefähr soviel wie 2016 und mehr als 2015. In den meisten Fällen waren die Täter rechtsextrem oder zumindest diffus rechts motiviert.

    Bei 1377 Delikten geht die Polizei von rechts motivierten Tätern aus. 33 Straftaten werden ausländischen Judenfeinden - ohne Islamisten - zugeschrieben, weitere 25 Delikte „religiös motivierten“ Antisemiten, also meist muslimischen Fanatikern ausländischer sowie deutscher Herkunft. Bei 17 Taten war es der Polizei trotz erkennbarem Judenhass nicht möglich, ein politisches Milieu zu ermitteln."

    https://www.tagesspiegel.de/politik...-vier-antisemitische-straftaten/20949750.html

    Soviel zum Märchen "Die Muslime sind dran schuld, aber niemals nich die Rechten."
     
    sikrit68 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden