Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Doppelkrebs und Doppelzwilling Beziehung - ich fühle mich komplett unverstanden - bitte um Rat

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von kelchprinzessin, 22. Oktober 2019.

  1. kelchprinzessin

    kelchprinzessin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2008
    Beiträge:
    503
    Werbung:
    Danke! Du hast geschrieben dass deine Eltern auch so eine Beziehung haben. Man merkt dass du da schon Erfahrung hast.
    Deshalb. Danke für deinen Input.
     
  2. kelchprinzessin

    kelchprinzessin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2008
    Beiträge:
    503
    :D Ja er kann es eh. Nur er jammert dann ziemlich wenn er es dann doch tut.
    Das war hald das einzige was er in der Lage war zu geben.
    Und er hat mir von Beginn an gesagt bzw. mich gefragt was ich von ihm will.
    Er kann mir nichts geben. Aber er hat ja dann auch nicht locker gelassen mich zu kontaktieren
     
  3. Miranda

    Miranda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    1.366
    Ort:
    Ebersberg, Deutschland
    Seit vielen Jahrzehnten ja. Deshalb trifft es mich innerlich, wenn’s jemand ebenso betreibt und in der heutigen Zeit mit Therapiemöglichkeit, Austausch im öffentlichen Forum und Unabhängigkeit der Frau vom Geldbeutel des Mannes dennoch immer wieder irrationale Gründe findet, das Spiel mitzuspielen. Tu nur der Nachwelt einen Gefallen und zeugt keine Kinder. Mein Bruder und ich wünschten uns oft, nie geboren worden zu sein unter dieser Verbindung. Von Selbstmordversuchen und Therapien haben wir die ganze Bandbreite durch.
     
  4. kelchprinzessin

    kelchprinzessin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2008
    Beiträge:
    503
    Und vielleicht kann mir jemand noch mit dem Horoskop helfen?
    Die Mutter Konstellation würde mich interessieren
     
  5. kelchprinzessin

    kelchprinzessin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2008
    Beiträge:
    503
    Ich verstehe! Ja zb. seine Tochter meldet sich nicht bei ihm und hebt auch nicht ab. Auch wenn er es sich wünschen würde sie zu sehen. Sie bleibt hart.
    Das hat ihn auch belastet. Aber ich schätze die Tochter hat da was ganz richtig gemacht.
    Obwohl der eigene Papa.
    Das sagt vielleicht auch einiges aus...
     
  6. Donna

    Donna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    2.134
    Werbung:
    Die Menschen schlagen sich stets auf die Seite des ´vermeindlich´ Schwächeren;

    Nun lese ich auch noch Eifersucht bei dir heraus. Du glaubst, er macht es sich einfach während du kämpfst und es schwer hast. Du willst, dass ER ein besserer Mensch wird.

    Und was ist mit dir, wo ist dein Wachstum?! Und mit deinem Trotzanfall strafst du dich selbst mangelnder Ersthaftigkeit.

    Was kann er dafür, dass er noch Eltern hat und er keine Sorgen um dies, warum bist du neidisch darauf?

    Du schreibst wie eine 5 Jährige, da liegt es mir auf der Zunge zu sagen, ´werde endlich erwachsen und reif´.

    Offensichtlich bekommst du von diesem Mann nicht das was du dir sehnlichst wünschst.

    Die spanende Frage ist doch, "was gibst du einem Menschen im Zusammenleben"?!

    Ich bin berührt, wie unreif, trotzig, und herausfordernd du dich gibst. Du verstehst leider auch nicht im Ansatz, dass man dir hier helfen will, indem man/frau dich speiegelt.

    Denn darum geht’s und nicht um SEIN Verhalten, auch wenn du das gerne so möchtest.

    Lebe mal eine Zeitlang alleine, um zu klären, wer du bist.

    Ich kann das durchaus verstehen, aber was du übersiehst ist, dass sich leider nicht alle Wünsche erfüllen lassen.


    Manchmal verlangt das Leben von uns Demut und nicht Trotz.


     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2019
    flimm, Miranda und FelsenAmazone gefällt das.
  7. kelchprinzessin

    kelchprinzessin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2008
    Beiträge:
    503
    Inhaltlich verstehe ich was du meinst.

    Wie würdest du mit einem Partner umgehen, was würdest du tun wenn dieser Mensch keine Ziele hat. Keine Tagesziele.

    Wenn du den Menschen fragst - hey wir könnten heute wandern gehen, hast du lust? In die Natur gehen.
    Gemeinsam Sport machen.
    Es ist Vormittag -
    Der Mensch sitzt vor dem Pc, Raucht, und ist erstmal muffelig bis 13uhr. Wenn es Wochenend ist, oder manchmal auch unter der Woche beginnt der Tag mit einem Bier. Und hat keine Lust.
    Dann hast du noch immer keine konkrete Antwort bekommen was mit dem Tag passieren soll. Oft passiert einfach nichts.
    Und du sagst nichts dazu. Zu dem nichts. Weil von dem Menschen auch keine andere Idee kommt. Ok. du harrst aus.
    Man schaut gemeinsam einen Film. Noch einen Film.

    Dann fragst du - was wollen wir heute essen? Mir ist nach Spaghetti. - Ablehnender Gesichtsausdruck von ihm - Nein wir Essen Flesichlaibchen. Ok!
    Du gehst einkaufen, alleine, weil der Mensch sagt er ist müde, oder kann nicht oder will nicht.
    Bevor du raus gehst bekommst du noch den Wunsch geäußert dass du 8 Bier mit bringen sollst.
    Ab und zu 1 Flasche Spirituose. Parallel dazu wirst du gefragt ob du 40€ für raucherei hast.
    Ahja, und Zigaretten soll ich noch von der Trafik mitbringen und bitte auch noch einmal Lotto mit Joker.
    Der Tag vergeht. In der Nacht sind die 8 Bier ausgetrunken.
    Du wirst dann so um Mitternacht mit treuen Hündchenaugen gebeten doch noch 2 - 3 Bier am Würstelstand zu kaufen.
    Du bist aber schon müde, du findest das der Mensch schon zu viel getrunken hat. Dann versuchst du zu verstehen, das es einfach sein Wunsch ist und er gerne Bier trinken möchte, Dann sagst du es ist dein Wunsch dass dieser Mensch weniger Bier trinkt.
    Der Mensch redet dann nicht mit dir. Die Stimmung ist unten. Schweigen.
    Dann stehst du auf und holst ihm die 2 - 3 Biere.
    Der Mensch hat um 9:00 Uhr einen Termin beim Arbeitsamt. Mensch spielst aber Pc spiele bis 3:00 und geht nicht zum Termin.
    Mehrmals. Mensch sollte wichtige Papiere auf einem Amt abholen. Geht nicht hin.
    Du denkst dir - Und wandern, zum Sport auf die Feier der Freundin, auf das Konzert sind wir auch nicht gegangen.
    ...
    Usw.
    Das war eine Beschreibung eines gemeinsamen alltags.

    Weiters -
    Er hat oft "erwartet" dass ich ihm zb. eine neue Hose kaufe.
    Wir waren vor 1 gemeinsam einkaufen, hab ihm ein paar sachen gekauft (günstig weil cih echt nicht viel Geld habe).
    Einen Rasierer brauchte er. Und so Basis Dinge.
    Ich bin so zu ihm weil er nach seiner Scheidung auf der Straße war.

    Wenn ich zb. Berufliche Termine habe ist alles gut soweit.
    Aber wenn ich zb. Zu einer Wohnungsfeier mit freunden eingeladen bin sagt er sehr deutlich dass er möchte dass ich vor 0:00 Uhr Zuhause bin.

    Ich sage ihm klar zb. dass ich mich sorge um seine Gesundheit, das er zum Arzt soll. Geht er nicht.

    Es ist noch nicht so lange her als er alle meine Passwörter von allem verlangt hat.
    Sich mein Handy genommen hat, den Code eingegeben und nachgeschaut wer mir geschrieben hat.

    Das alles ist ein resultat von Fehlern die ich gemacht habe. Und seine Paranoia besiegelte er damit dass er die "Wahrheit" wüsste.
    oder die Wahrheit würde sich zeigen. wharheit war, dass ich mich selbst und meine Bedürfnisse vernachlässigte.
    Weil es mit ihm nicht möglich war eine Lösung zu finden.

    Ich schlug vor dass wir uns von Do.- So sehen und den rest der Woche widme ich meiner Arbeit und meinem individuellen Leben, weil ich das brauche. Weil ich Zeit für MICH brauche.
    Dann äfft er mich nach - jaja Zeit für dich, die hattest du immer schon. Du hast dich nur um dich gekümmert.
    Und nie um andere.
    Sagt einer der 14 Jahre verheiratet war. Ich weiß er kann es. Er kann ein Harmonischer angenehmer Geselliger Mann sein, der treu und liebevoll und lustig ist.
    Er ruiniert sich selbst mit der stagnation. Wir haben Nächte lang geredet. Stunden und Wochen lang.
    Über ihn, sein Leben, wieso warum weshalb es ihm jetzt so geht. Warum er nichts weiter bringen kann.

    Mir kommen die Tränen...

    Es ist wie es ist. Und ich kann nichts mehr tun. Außer ihn zu lassen wo er ist.
    Mein Weg ist anders
     
    FelsenAmazone gefällt das.
  8. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.815
    Ort:
    im Herzen
    Ist das für Krebse möglich, wenn ja, wie?

    Meine Mutter konnte bzw wollte zeitlebens nicht alleine leben, sie hatte Angst; obwohl sie reif war und es gekonnt hätte. Sie hat es nicht geglaubt, dass es ihr möglich wäre. Auch wenn es tatsächlich Menschen gab, die ihr geholfen hätten. Sie hat nicht geglaubt, dass es anders sein kann, ihr Leben. Sie hat die Grausamkeiten ertragen, denn die Angst, sich nach der Trennung noch schlimmer zu fühlen, war zu groß, unterstützt natürlich von psychotischen und traumatischen Droh-Einsätzen des Peinigers - der sie damit im Griff hatte, ihr die noch kleinen Kinder wegzunehmen. Das hat noch so tief nachgewirkt, dass sie nie wieder an sich glauben konnte und auch als die Kinder nicht mehr unter der Macht des Vaters waren, wollte sie nicht fort, weil sie dachte sie kann nicht.

    Wenn es in der Astrologie Hilfen dazu gibt, wie eine stark krebsbetonte Horoskopeignerin diesen guten und einzig hilfreichen Weg beschreiten kann, erwachsen und reif zu werden und den Mut zu haben, eigenständig und mit sich allein glücklich zu leben, wenn ihr etwas Mut dazu machen kann, wirklich eine Weile allein zu leben, dann bitte, schreibt darüber.

    Nicht nur der Fadenerstellerin hier würde es helfen.

    lg und einen guten Start in den Tag
    eva
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2019
  9. Donna

    Donna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    2.134
    dann geh´ deinen Weg, ohne ihn bis du besser dran.

    Aber ich habe dich in Verdacht, dass du leiden willst und weiter habe ich nichts mehr dazu zu schreiben. Sorry, wir drehen uns im Kreis und du willst festhalten.

    Das hat was Neurotisches du schiebst immer weiter Argumente nach. Lass los auch hier.

    Ich bin raus :)


    Hat (noch) keine Sinn, weil der @kelchprinzessin die Selbsterkenntnis fehlt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2019
    FelsenAmazone und Miranda gefällt das.
  10. Werbung:
    Ehrlich gesagt wenn ich das so lese hört es sich für mich an als hätte er seine Seele in der Ehe gelassen er hat aufgegeben nach dem Verlust seines Kindes und seiner Frau. Da kann er sich nur selbst rausholen Männer zerbrechen mitunter an diesen Situationen komplett und kommen zeitlebens nicht mehr da raus.
     
    FelsenAmazone und kelchprinzessin gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden