Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Sichtweise und die Einstellung schamanisch Praktizierender zum Tod

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von otter der zweite, 21. April 2020.

  1. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    84.028
    Ort:
    Berlin - (manchmal)Wien(Stadt der Prellung)
    Werbung:
    Dem man aber auch die andere Seite seines Lebens gegenüberstellen kann.
    Natürlich unterliegt es Gefahren
    Sich zu sehr auf den Tod zu fokussieren aber auch.
    Letztendlich geht es im Sterben auch um Annehmen oder Verdrängen(so wie schon um Leben)
    Im Tode gibt es dann nichts mehr, was man noch annehmen oder verdrängen dann.
    Deswegen sehe ich das Sterben ja auch als Prüfung an.
    Dieses Sterben ist die Grundlage für den Tod.
    Was nicht heisst, dass ein grausames Sterben einen grausamen Tod bedeutet

    Im Tod ist aber nicht mehr viel mit Werden
     
  2. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    84.028
    Ort:
    Berlin - (manchmal)Wien(Stadt der Prellung)
    Festhalten oder Loslassen spielt auch eine große Rolle
     
    Nifrediel gefällt das.
  3. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    84.028
    Ort:
    Berlin - (manchmal)Wien(Stadt der Prellung)
    So individuell das Leben ist, so individuell ist auch das Sterben und zum Ende der Tod.
    Wir sind die Gestalter unseres Lebens, die Gestalter unsers Sterbens und somit auch der Gestalter vom Tod(Sein)
     
    Heather und Nifrediel gefällt das.
  4. otter der zweite

    otter der zweite Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2020
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Erde, Europa, wo ich grad bin
    Ganz so meine ich es nicht. Ich sehe mich auch als Geistwesen mit meinem Körper. Mit den Lichtwesen habe ich keine Erfahrung. Von Materie befreit, denke ich, ist nicht möglich. Bin ich nicht sicher, da noch am Leben. Ich sehe es eher physikalisch: Energieerhaltungsgesetz: "Energie geht nicht verloren, sie wird nur umgewandelt." Wäre dann ja doch noch eine Art von Materie. Oder sehe ich das falsch?

    LG otter
     
    curcuma gefällt das.
  5. otter der zweite

    otter der zweite Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2020
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Erde, Europa, wo ich grad bin
    Bitte etwas ausführlicher. Steh grad auf der Leitung.
     
  6. otter der zweite

    otter der zweite Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2020
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Erde, Europa, wo ich grad bin
    Werbung:

    Ich habe kein Bild für das Danach, ich liebe Überraschungen ;).

    Auch denke ich nicht darüber nach, was ich versäumt haben könnte, nicht erreicht habe und auch nicht drüber, was ich verlieren könnte. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich, wenn es soweit ist, sehr einfach, schnell loslassen kann.
    Allerdings ist das meine eigene Auffassung und Meinung zum Tod, die nicht jeder teilen muss.

    LG vom otter
     
    sikrit68 gefällt das.
  7. curcuma

    curcuma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    1.371
    Ort:
    Hausnummer 80
    Was passiert beim Tod?
    Der physische Körper stirbt, doch der Geist lebt (weiter).
    Bedeutet das für dich nicht "Befreit von Materie"? Und solange du von Materie befreit bist, kann dich der Tod auch nicht holen, da der Geist/Seele unsterblich ist. So habe ich das gemeint, als du das geschrieben hast:
    Der Geist inkarniert wieder,
    und schon bist du wieder Materie, also kann dich der Tod auch wieder holen... ....irgendwann
    Siehst du das anders?
    Lg :)
     
    otter der zweite gefällt das.
  8. otter der zweite

    otter der zweite Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2020
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Erde, Europa, wo ich grad bin

    Hm. Ja ich sehe es ein Stück weit auch so. Diese Befreiung von Materie, wie du sie beschreibst, fühlt sich sehr leicht an. Doch wiegen auch Gedanken, nicht oft sehr wenig. ;););)

    Hoffe du verstehst, was ich meine?



    Da könnten wir noch etwas tiefer eindringen. (y)(y)(y)

    Wäre aber ein anderes Thema. Oder?
    Interessant auf jeden Fall.

    LG otter
     
    curcuma gefällt das.
  9. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    84.028
    Ort:
    Berlin - (manchmal)Wien(Stadt der Prellung)
    Lass den Gedanken an den Tod
    Konzentrier dich aufs Sterben, da bist Du noch Lebendig.
     
    otter der zweite gefällt das.
  10. otter der zweite

    otter der zweite Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2020
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Erde, Europa, wo ich grad bin
    Werbung:

    Du wirst lachen, ich denke gar nicht an den Tod. Der kommt eh dann, wenn er da ist.
    Und auf das Sterben brauch ich mich nicht konzentrieren. Geht bei mir ganz schnell.
    Schrieb ich schon in Beitrag #96

    Ich bin da pflegeleicht. :D:D:D
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden