1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zahnarztphobie, wie geht ihr damit um?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Elena777, 22. Januar 2005.

?

Angst vor dem Zahnarzt

  1. Ich habe keine Angst vor dem Zahnarzt, gehe regelmäßig hin

    14 Stimme(n)
    14,9%
  2. Ich habe ein mulmiges Gefühl, wenn ich einen Termin habe

    15 Stimme(n)
    16,0%
  3. Ich habe schon sehr große Angst, gehe aber trotzdem hin

    22 Stimme(n)
    23,4%
  4. Ich schiebe den Termin solange raus, bis ich Schmerzen habe

    23 Stimme(n)
    24,5%
  5. Ich gehe nie oder kaum zum Zahnarzt, weil ich mich nicht traue

    16 Stimme(n)
    17,0%
  6. Zahnarzt ist mir egal

    4 Stimme(n)
    4,3%
  1. Elena777

    Elena777 Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    417
    Ort:
    in einem schönen Land
    Werbung:
    Ich kenne viele Leute, die darunter leiden, vor Jahren war ich selbst betroffen. Habe aber einen sehr guten ZA gefunden, der sich speziell mit diesem Problem befasst und dementsprechende Hilfe anbietet. Was habt ihr für Erfahrungen mit Zähnärzten gemacht?

    LG
    Elena
     
  2. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Der Zahnarzt kann ja nichts dafür, wenn ich jahrelang meine Zähne zu wenig pflege, Karies bekomme usw., dann tut die Behandlung eben weh. Seit dem letztem Mal das war schon viele Jahre her, hab ich mir geschworen 3x täglich Zähneputzen und alle 6 Monate Kontrolle, seitdem *holzklopf* höchstens Zahnsteinentfernung am Programm. Hab zwar 2x im Jahr etwas murmiges Gefühl, allerdings keine Angst.

    Tip:
    2x im Jahr Zeitnehmen für den Zahnarzt
    elektronische Zahnbürste kaufen
    2-3x täglich putzen...
    = Zahnarzt halb so wild
     
  3. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    Hallo!


    Also Heribert Döring-Meijer macht Aufstellungen bei Zahnproblemen.

    Mir hat eine sehr kompetente un dliebevolle Zanärztin dereinst geholfen, als ich wegen einer Zahnarztphobie fast zehn Jahre nicht hin war und ein Abszess mich zwang endlich wieder meine Zähne behandeln zu lassen. Mein Gebiss war in einem katastrofalen Zustand.

    Nun diese Zahnärztin war hypnotisch (nach Erickson un NLP) kompetent und fand innerhalb kürzester Zeit heraus, was meinen Zustand radikal veränderte. Diese Ressourcen nutzte sie und in den folgenden sechs Monaten mit einer gründlichen Zahnsanierung wurden die Besuche bei ihr zu "Lach- und Kuschelstuden". Wat hebbt wi lacht!

    Gruß
    Christoph
     
  4. La Luna

    La Luna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    9
    Ort:
    schweiz
    Hallo!
    ich hatte auch immer panik vor dem zahnarzt.Lieber nächtelang rumlaufen als einen termin machen.
    Ich habe mir dann so geholfen:
    Grey spider flower von den Bush essenzen
    Aconitum c30 .
    Vor einer extraktion Arnica c 30 und nachher nochmals eine gabe.
    Damit die wirkung der spritze schneller nachlässt: Hypericum D6. Hypericum NIE vor der spritze nehmen, weil die sonst nicht mehr so gut wirkt.

    Liebe grüsse Luna
     
  5. Tamara

    Tamara Guest

    Hallo La Luna!

    Kannst Du mir bitte sagen was 'Bush Essenzen' sind?
    Bekommt man sie in der Apotheke oder Reformhaus?

    Vielen Dank für Deine Tipps!

    Grüße schickt Dir
    Tamara
     
  6. Santina

    Santina Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Kreis Tuttlingen, Ba-Wü
    Werbung:
    Hallo Zusammen,
    also für mich ist der Zahnarzt auch nicht gerade toll. Ich bin von Beruf Zahnarzthelferin, spezialisiert auf Kieferorthopädie (Zahnspangen), habe aber eine ganz normale Ausbildung gemacht. Mein Chef kann mich nicht behandeln weil er wie gesagt ja spezialisiert ist. Ich gehe also regelmäßig zum Zahnarzt, allerdings ist es mir nie so ganz wohl bei der Sache, denn wenn er seiner Helferin nur schon den Befund diktiert kriege ich schon die Krise weil ich ja alles verstehe was er sagt und dementsprechend auch genau weiß was event. auf mich zukommt. Glücklicher Weise weiß ich aber auch besser als andere die nicht auf unserem Beruf arbeiten, wie ich meine Zähne am besten pflegen und schützen kann und habe von daher recht wenig zu befürchten.
    Ein Rezept gegen die Angst habe ich leider keins, ich kann nur empfehlen sich genau zu informieren wie man seine Zähne am besten schützen kann, dann hat man beim nächsten Mal bessere Chancen dass wenig oder vielleicht sogar nichts gemacht werden muss.
    Lieben Gruß und Kopf hoch
    Santina
     
  7. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Mai 2003
    Beiträge:
    8.025
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo!

    Ich war früher auch mal eine Panikpatientin.
    Jetzt habe ich aber einen sehr geduldigen und netten Zahnarzt gefunden.
    Als ich das erste mal zu ihm ging, hab ich im Wartezimmer gewartet und mir das Wartezimmer mal so angesehn, da fiel mir ein Zettel über der Tür wo man zum Behandlungszimmer reingeht auf:

    Eine Grafik mit einem Patienten im Zahnarztstuhl und über ihn gebeugt ein Zahnarzt mit einer riesen Zange um einen Zahn zu ziehen. Und darüber stand, Da muss man durch...

    Ich hab mir diesen Satz ständig in Gedanken vorgesagt, mir gings dann zwar immer noch nicht besser, aber als ich das nächste mal zu ihm kam hatte ich weniger Angst, einerseits weil ich dachte der Satz hat etwas, andererseits weil ich bemerkte das er wirklich geduldig und vorsichtig ist :)

    Da ich ziemliche Probleme mit meinen Zähnen hab muss ich öfter zu ihm gehn und mittlerweile ist meine Angst wie weggeblasen, zumindest wenn ich ihm Stuhl sitze. Die Tage vor dem Termin lösen bei mir immer noch ein wenig Panik aus, aber ich hab es mir so angewöhnt das ich nicht mehr auf diese Panik achte und mir denke, da muss man durch... :)

    LG
    Mag
     
  8. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.175
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Hallo,
    ich habe und hatte schon immer wahnsinnige Angst vor dem Zahnarzt (warum, weiss ich nicht)- in der letzten Zeit geht es, es nimmt ein bisschen ab.
    Ich bin aber immer regelmässig hingegangen und hatte immer das Glück nette Zahnärzte zu haben.
    Meine Art der Angsbewältigung: Wenn es ging, habe ich meine Kinder mitgenommen, dann musste ich mich zusammenreissen. Die haben übrigens keine Angst vor dem Zahnarzt!
    Das Beste was ich mal bei einer Zahnärztin erlebt habe: Sie hat sich mit der Helferin privat und lustig unterhalten, da war ich total abgelenkt und habe meine Angst vergessen :)
    LG Tarot
     
  9. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo,

    ich habe eine Zahnärztin, wenn man zu ihr kommt fühlt man sich wie daheim.
    Die ganze Crew ist wie eine Familie.
    Ich glaube sie könnte schon längst in Pension gehen, nimmt aber immer noch an Seminaren teil.
    Sie behandelt mit Kurzwelle und reingt die Zähne vom Zahnstein ohne von der Kassa oder von uns etwas zu bekommen.
    Sie sperrt bereits um 6.30 h auf und wenn man Probleme hat kann man jederzeit kommen.
    Sie kennen ihre Patienten und grüßen sie auf der Straße.
    Kurzum sie sind eine der nettesten Menschen die ich kenne. :kiss4:
    Und für Österreich total untypisch, wenn ich ihnen Geld geben will, lehnen sie es ab, was ich wirklich sehr schade finde, denn sie haben es sich verdient.

    MfG

    Olga :daisy:
     
  10. Elena777

    Elena777 Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    417
    Ort:
    in einem schönen Land
    Werbung:
    Ich denke einfach, dass es wichtig ist, einen Zahnarzt zu finden, dem man auch vertrauen kann. Bevor ich den richtigen gefunden habe, habe ich einige ausprobiert, doch ich ließ mich vorerst nicht behandeln, sondern nur untersuchen. War aber mit keinem so wirklich zufrieden. Eine Zahnärztin z.B. stellte eine ganz andere Diagnose, als mein jetziger Zahnarzt. Es ging nämlich um die Weisheitszähne. Sie sagte mir damals nicht, dass diese entfernt werden sollten. Wir hatten schon einen Termin für eine Behandlung vereinbart, als ich dann im Internet meinen jetzigen Zahnarzt gefunden habe, und dort noch einen Termin vereinbarte. Ich war total begeistert von dem Team und der Praxis, es roch fast nicht nach Zahnarzt. Dieser Geruch ist nämlich für mich so ziemlich das schlimmste, was es gibt, weil ich ihn automatisch mit Schmerzen verbunden habe. Habe als Kind und Jugendliche extrem schlechte Erfahrungen mit Zahnärzten gemacht. Mein Zahnarzt hat mich gut beraten und auch gemeint, dass meine Weisheitszähne raus müssten. Ich habe auch öfter Schmerzen deswegen gehabt. Natürlich sagte ich dann den Termin bei der Zahnärztin ab und ließ mich von meinem Zahnarzt behandeln (das erste Mal unter Vollnarkose, wegen umfangreicher Sanierung des Gebisses und natürlich auch wegen Entfernung der Weisheitszähne). Alles ist gut verlaufen und seither gehe ich - bitte lacht nicht - alle drei Monate zum Zahnarzt. Und zwar aus dem Grund, dass ich meine Angst verliere. Umso öfter ich gehe, umso weniger habe ich Angst. Ich lasse zweimal im Jahr eine Mundhygiene machen, weil ich Zahnfleischschwund hatte und deshalb die Mundhygiene für mich wichtig ist. Und es gibt mir ein gutes Gefühl wenn ich weiß, dass meine Zähne jetzt in Ordnung sind, weil ich ja jahrelang schlechte Zähne hatte und den Gang zum Zahnarzt immer wieder aufgeschoben habe.
    Seit ich eine elektrische Zahnbürste habe und auch Zahnseide benutze, habe ich keine Probleme mehr mit meinen Zähnen.

    LG
    Elena
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen