1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wovor hast du Angst?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Silesia, 9. Dezember 2007.

  1. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Wovor hast du Angst?


    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .

    Wir haben zu jeder Zeit genau das, was wir brauchen.
     
  2. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Moin Silesia :),

    ich hab vor nichts mehr Angst weil für mich klar wurde, dass Angst durch Manipulation von Aussen entsteht.

    Partnerschaft -Beziehung ....hab ich abgehakt ...für mich ein gesellschaftliches anerzogenes Scheißspiel wo mit Hilfe der Gefühle manipuliert wird....ich kann auch ohne Beziehung lieben .....

    Und auch in meiner Welt lass ich mich nimmer manipulieren ich bin aalglatt geworden und dadurch hab ich gemerkt das leben macht spass weil mich keiner mehr in seine Machenschaften reinziehen kann.

    Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied wer was haben will muss was tun und was Du nicht willst das man dir tut....

    Das sind meine Gesetze und andere lasse ich mir vor Niemanden mehr aufoktruieren.

    Wer sich Angst machen lässt ist m.E. selbst Schuld durch Veränderung seiner eignenem Sichtweise kann man jede Angst loswerden.

    LG Ulien
     
  3. wollemh

    wollemh Guest

    *unterschreib*
     
  4. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Die Angst zu sterben ist natürlich eine von aussen her induzierte internalisierte Angst, die man natürlich niemals hätte, wenn nicht jemand gekommen wäre und uns so manipuliert hätte, dass wir davor Angst haben.

    Und die Evolutionspsychologie und die Evolution im allgemeinen hat natürlich keine Ängste in uns entstehen lassen die phylogenetisch weiter gegeben wird um bestimmte Situationen zu vermeiden, damit wir überleben können, aber nein eine genetische Übertragung hätte bestimmt niemals statt gefunden, wenn nicht irgend ein Elefant oder Urwaldmensch diese Angst induziert hätte, die dann auf das Gen geschrieben wurde und dann phylogenetisch übertragen wird. Nein, auf keinen Fall.

    Niemals.

    Never.
     
  5. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.690
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Angst ist ein natürlicher bestandteil, der menschlichen psyche.
    und da wir ja immer noch auf der erde leben, ist sie wohl auch notwendig,
    zur entwicklung.
    silesia, stell dir mal vor dein kind z.b. wird schwer krank.
    hättest du keine angst?

    oder menschen in kriegsgebieten, kinder die mißhandelt werden oder
    verhungern....usw.
    ob diese auch denken, ich brauche keine angst zu haben, ich
    hab doch alles was ich brauche.
    wenn es einem selbst so geht, dass man meint, alles ist richtig, wunderbar.
    das aber auf die gesamte menschheit zu projezieren halte ich für
    fatal, dass aufwachen wird hart sein, wenn man feststellt, dass
    individuelle vorstellung und realität kollidieren, dass es nur ein traum
    war, und mit der wirklichkeit nichts zu tun hat.
    angst ist eine triebkraft im mensch, ohne diese gäbe es gar keine
    veränderung.
    Alice
     
  6. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Werbung:
    Du irrst dich. Ich brauche meine momentane Kopfschmerzen nicht im Geringsten. :D

    Ansonsten stimme ich der Alice zu. Angst gehört dazu und kann unter Umständen auch positive Auswirkung haben.
     
  7. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    ....mit der angst ist es wie mit dem ego....ein gesundes verhältnis...sonst wirkt es sich krank aus...oder auch die angst vor der angst......

    lg
     
  8. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    .....oder das geschäft mit der angst...sagt das euch was....ein druckmittel dem viele unterliegen......und es funktioniert immer wieder....daran sollte vielleicht so mancher arbeiten......

    lg
     
  9. Maud

    Maud Guest



    Auch ich kann dem nur zustimmen!

    L.G. Maud
     
  10. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Werbung:
    Das Angst in bedrohlichen Situationen normal ist, ist für mich unstrittig.

    Aber Angstmacherei wie z.B. diese von mir meistgehassten 2012-Weltuntergangsprophezeiher oder Esoterikbudenzauber*****... die behaupten wenn man nicht ....dannn....oder die Religionen die derart verdreht wurden dass sie keinerlei annähernd intelligentes zulassen..... oder oder....alles was in die persönliche Freiheit eines Menschen eingreift dem geb ich keine Chancemehr,weil alles reine Machtgier ist in meinen Augen....denn wenn man es schafft einem Angst zu machen dann ist das Opfer nicht selten beherrschbar...manipulierbar
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen