1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wirtschaft - Japan

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Silvermedi, 15. März 2011.

  1. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Werbung:
    Danke
     
  2. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hab neue Infos...

    Die Weltbank schätzt die Dauer des Wiederaufbaues auf ca. 5 Jahre, und die Kosten dafür sollen sich auf bis zu 235 Mrd. Dollar belaufen. Preissteigerungen (über Gebühr) für Energie und Rohstoffe sind da natürlich allemal drin (sind wir ja gewöhnt)....

    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/japanwirtschaft106.html

    lichtbrücke
     
  3. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    ich kann dich gut verstehen...meinte es nur anders... vergessen wurde die Krise nicht, es haben nur immer mehr satt das sich alles nur ums Geld dreht.....aber irgendwann werden wir erkennen das es genauso unmöglich ständig steigende Bevölkerungszahlen zu beschäftigen, wie auch...das der grosse Sinn nicht Abhängigkeit sondern Möglichkeit durch und für alle ist.
    Wirtschaftssysteme im heutigen Sinne wo alles einen Preis hat, die nur auf Konkurrenz und Verdrängung baut ist ein Auslaufmodell, der Weltmarkt längst überfüllt und dann die Arbeitslosen logisch immer mehr werden wird, was soll man noch gross erzeugen das es nicht schon jetzt unnötig und zigfach gibt...noch 200 Handys oder TVs mehr, oder noch 10 Automarken und Supermärkte, Bäckereien alle 50Meter...wir stehn am Ende dieser Einbahn...den gleich hinten dran stehen Krieg und Armut weil der Teil überzähliger und somit mittelloser logisch der Rattenschwanz des ganzen ist....
    Nur ein System der Verteilung, gegenseitigen Stützung und Ergänzung durch Leistungen aber ohne Finanzmarkt und deren Abhängigkeit kann die Bevölkerungsdichte der Zukunft regulieren...klar werden das die oben nicht kapieren, erst wenn ihr Kartenhaus einbrechen beginnt was ja immer öfter ersichtlich, werden sie es müssen...doch es kommt ohnehin immer wieder so ein Wink....
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    20.522
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    ....ohne kristallkugel lässt sich auch sagen, dass japan auf eine "atombombe" sitz... eben "restrisiko"...


    shimon
     
  5. Yggdrasil

    Yggdrasil Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    406
    Werbung:
    Hi Silvermedi,

    NAHRUNG
    Da sprichst Du ein gutes Thema an, „Nahrung“, wofür Du – und im übrigen auch ich, Geld verdienen mußt. Was denkst Du Dir denn, wie die Nahrung in 3 – 5 Jahren aussieht? Japan ist Quarantäne-Kontinent und nichts ist bis dahin durchgekommen? Abgesehen davon, welche AKW in 3-5 Jahren eventuell noch Probleme mit den Kühlsystemen haben.
    Hätten die Entwickler der Atomenergie gewußt, daß ihre Enkel die Kühlung bei einem – so called – GAU von aussen mit Meerwasser oder Löschfahrzeugen versuchen, hätten sie die Hände über den Kopf zusammengeschlagen. Die Versetzung mit Borsäure mag die Verbreitung ja verhindern, soweit diese Säure wirklich geliefert wurde (sie sorgt dafür, daß sich die Radioaktivität möglichst erdnah absetzt). Selbst dann gibt es noch das Problem des Grundwassers. Und Wasser fließt bekanntlich.

    WELTWIRTSCHAFTSKRISE
    das Thema ist ja nun wirklich schon passé. Vor 4-5 Jahren habe ich mich noch über Millionen-Verschwendungen aufgeregt, inzwischen geht unter Milliarden gar nichts mehr. Achte mal darauf, wofür Milliarden und wofür Millionen „ausgegeben“ werden. Wenn Du eine ökonomische Idee brauchst, dann investiere in den Gelddruck.

    VERSCHIEBUNG DER ERDACHSE
    Danke, ich dachte bei der Meldung hätte ich mich verhört, aber offensichtlich bin ich nicht allein. Deine Schlußfolgerung „sie dreht sich noch immer……“ unterstütze ich so nicht, ich denke eher „sie eiert“.

    Was diese meine letzte Schlußfolgerung für die Berechnungen und entsprechenden Investitionen in der Raumfahrt bedeuten mag ich jetzt nicht mehr ausführen. Aber Du als Wirtschaftsinteressent kannst mir da sicher weiterhelfen.

    Gruß
    Y.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden