1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wer spricht da beim Muskeltest?

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von Eveaustria, 9. Oktober 2010.

  1. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    Du willst ernsthaft behaupten, dass Zigaretten Dir nicht schaden und auch nicht Umweltverschmutzend sind und keinem schadet der es passiv über sich ergehen lassen muss.?
    Nunja, einerseits hast Du sogar recht, denn bist Du ganz in Deiner Mitte und erleuchtet, dann kann Dir das wirklich nicht schaden....und Du hast ja aufgehört...Gratuliere...ganz allein geschafft.?
    Kinesiologie wird, wie es das in allen Richtungen leider gibt von ziemlich vielen mit Geldmachen verbunden, bei uns trägt die Krankenkasse die Kosten, da könnte man auch von allem sagen, es sei Geldmacherei, was ja schlussendlich auch stimmt, da jeder der seinen Beruf ausübt damit Geld macht...:)

    Was ich persöhnlich nicht in Ordnung finde ist, wenn Scharlatane auf dem Eso-Markt mir Kartenlegen und sonstigem Humbug Geld machen, weil verzweifelte Menschen bei denen Hilfe suchen...
    Kinesiologie bietet Soforthilfe und es gibt viele die über den Preis verhandeln und es ausüben weil es eine schöne Arbeit ist wenn man/frau zusehen kann wie sich Blockaden auflösen und Menschen mit einem Lächeln wieder gehen und bewusster werden um aus ihrer Haltung der Verurteilung heraus finden...;)

    Also, nur weil Du die Arbeit der Kinesiologen nicht verstehst kannst Du es nicht als Unsinn abtun....
    Du warst also mal in einer Sitzung.?. weshalb bist du dann hingegangen.?
     
  2. Sepia

    Sepia Guest

    ja, das stimmt, aber dann muss man/frau das was einem nicht zusagt nicht als Unsinn hinstellen..
    Es gibt in der Kinesiologie tatsächlich, ich glaube es sind 4%, der Menschen wo der Muskeltest nicht anschlägt, einfach nicht das Richtige ist, aus welchen Gründen auch immer...Voraussetzung dass der Muskeltest überhaupt funktioniert ist das über 200 auf der BW-Skala für beide..

    Ich hatte so einen Klienten mal, der unter 200 war und der Muskeltest war kaum zu spüren, ich musste fast alles improvisieren und hab dann die Ebene des 200 versucht zu balancieren und am Ende war auch das Feedback mit dem Muskeltest da...
    Alles ist eigentlich schon im Menschen angelegt, es ist alles da, auch die Ebenen des Bewusstseins bis 1000 aber sie sind blockiert und zu und wer es nicht braucht weil der Weg offen ist oder weil er eben unter 200 ist und noch nicht will, für den kann Kinesiologie eben nichts bringen, nichts muss, aber alles kann.....:)
    Je nachdem auf welchem Level jemand ist sind auch die Aussagen entsprechend, das Testen ist ein Kommunizieren mit dem Unter und Überbewusstsein...Blockaden und Glaubenssätze sind im Schattenbereich, also im Unterbewussten, Antworten, Zielsätze und Lösungen kommen vom Überbewusstsein, oder was da jeder für sich für Ausdrücke benutzt...

    Kinesiologie ist, meiner Meinung nach, ein spiritueller Weg der nach und nach die Konditionierungen erlöst und auf dem Weg zum Erwachen sehr hilfreich ist......:)
     
  3. Sepia

    Sepia Guest

    Naja, es gibt Klienten die dazu Fragen haben und diese sollte man/frau schon auch beantworten können, sonst kommt dann eben soetwas heraus wie es hier tina rauslässt, wenn sie nicht verstehen was da abläuft und der Klient hat das Recht zu erfahren was man in der Kinesiologie genau tut, das gehört zu den Ethischen Regeln....:)
    Wenn ein Kinesiologe so schnell verwirrt ist, dann ist er selber nicht stabil genug und dann steht wohl eine Weiterbildung an....;)...abgesehen davon, dass Fragen vom Klienten "wie das denn funktioniert und wer da spricht" ganz oft gestellt werden und dann je nach dem Frager auch einfach oder ausführlicher beantwortet werden können, aber ganz sicher müssen, wer nimmt denn die Kinesiologie noch ernst wenn der Kinesiologe darauf keine Antwort hat...?
    Dazu gibt es ja auch noch die Wissenschaftliche Seite, weshalb der Muskel überhaupt zu testen ist usw...nee, also das muss schon offen liegen um seriös zu bleiben....:)
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.885
    Ort:
    Wien
    Und ganau deshalb ist es sinnlos zu antworten.
    Die Wissenschaft steigt da aus. Und wenn es jemand erklärt haben will, der auf wissenschaftliche Ergebnisse eingschossen ist, wird es ohnehin nicht ernst genommen.
    Also: Wozu?

    Ich habe es selbst noch nicht ausgetestet, wer oder was genau antwortet.
    Als guter Austester hast du die richtige Einstellung, sodass einfach die beste mögliche Antwort kommt - und es ist tatsächlich egal, ob es eine Reaktion vom Stammgehirn ist - was dann wieder wissenschaflich nicht haltbar ist, wenn sich der Austester nur etwas denkt. Ist es ein feinstofflicher Körper, die Seele oder eine Antwort der Monade - es ist mir egal, solange das Ergebnis plausibel und vor allem wirksam ist.
     
  5. Sepia

    Sepia Guest

    mit Wissenschaft meinte ich nur weshalb der Muskeltest funktioniert, das ist belegt und erklährbar.....naja, egal, ich denke jeder Kinesiologie zieht einerseits sowiso die Klienten an die zu ihm passen,andererseits kommt manchmal ein Klient um dem Kinesiologen etwas aufzutun, denn Lehrer und Schüler sind Eins.....Dir gesegneten Sonntag...:)
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.885
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Eben nicht.
    Raphael Van Assche (Begründer der Physioenergetik) hat lange damit erfolgreich gearbeitet und viel später nach einer möglichen Erklärung gesucht - er meint, es wäre das Stammgehirn - Freund/Feind-Schema.
    Was aber noch lange nicht erklärt, warum ein Mensch auf Gedanken reagiert und warum Repräsentaten auf Gedanken für einen abwesenden anderen reagieren.

    Sollte jemand eine wissenschaftliche Erklärung haben: Her damit!

    Dir auch einen schönen 2. Adventsonntag :)
     
  7. Sepia

    Sepia Guest

    also ich denke nicht, dass ein Klient, der schon voller Probleme und Unwohlsein kommt und da steht, dann noch eine komplizierte Abhandlung reinziehen möchte, in der Regel ( und so mach ich es) reicht eine ganz einfach Erklärung und zwar diese, dass der Stress der im Hirn, in der Erinnerung (da ja alles gespeichert) ausgelöst wird durch die Fragen des Testers einen Moment die Stärke des Muskels ausschaltet......das ist der Moment den wir testen um so der Spur des Stresses nachzugehen....

    Klinghart erklärt es super gut und so kompliziert das es schon gar keinen Spass mehr macht weil man in der Regel nicht weiss wo Stirnlappen und Präfrontex, Hippocampus usw sind und wozu.....

    Wir machen ja auch Neubahnungen...stell Dir mal vor, Du kannst dem Klient nicht erklären was man da tut und was es verändert......:)

    Erinnerungen werden im Hippocampus gespeichert zum lernen und zur Erinnerung und kann jederzeit aufgerufen werden....wenn alles funktioniert.
    Dieser ist auf der Linken Seite und ein einfaches System wie es das Tier auch hat zur Flucht oder Verteidigung und zum überleben, hier wird alles als Mittel zum Zweck betrachtet.....

    Beim Muskeltest wird die Information, die verspätet und langsamer aus dem präfrontalen Kortex kommt, (verspätet weil nicht intelligent genug, sondern nur auf Überleben ausgerichtet) getestet, der Moment der Verspätung...in der Zeit steigen Emotionen auf die dort gespeichert sind und diese erlösen wir dann ja.....:)
    Dieses Antwortsystem wird gibt uns in einer vorübergehenden Schwäche des Muskels unsere Antworten....
    Das Energiesystem erholt sich aber sehr schnell und stellt das Gleichgewicht wieder her, deshalb können wir nur kurze Zeit Antworten durch den Muskel bekommen......und bereit ist für die nächste Frage...ausgenommen jemand fällt ins Switching wo dann gar nichts mehr geht und mit einer Übung wieder gelöst werden muss/kann...
     
  8. Was soll extrem ungut sein ......... vielleicht einem Muskeltest als Diagnostikmittel hinterherzulaufen der NACHGEWIESEN keine diagnostische Aussagekraft hat ?

    Richtig, das ist absolut ungut. Ich habe es schon mal geschrieben, der Murks ist alt, kam so ca. vor 25 Jahren rübergeschwappt aus Amiland und war auf einmal in DE ein Boom. Wurde zigmal wissenschaftlich überprüft und als nicht aussagekräftig deklariert. Punkt aus!

    Komischerweise, kommt aber immer jemand mal wieder an und deklariert diesen TEST als Superdiagnostikmittel, ohne jeglichen Nachweis der Aussagekraft. Garniert mit, damit kann man heilen. Immer ein zweiter Punkt dazu, der noch unsinniger ist.

    Genau, meinen Nicknamen habe ich so gewählt, weil ich die Ausbildung zum Kinesiologen genossen haben durfte und mich so schümpfen darf. Also mir ein Urteil nach nunmehr 25 Jahren als Kinesiologe bilden darf, unter Einbeziehungen der eigenen therapeutischen Erfahrungen, der wissenschaftlichen und diagnostischen. Und daher, am Muskeltest ist nichts dran, rein gar nichts.
    Nichts damit gesagt gegen die Kinesiologie, die hat längst Einzug erhalten in der Schulmedizin und zwar in einem Punkte, der ganzheitlichen Betrachtung. Garniert mit den Segmenten eine ideale Ergänzung zur Diagnostik. Und nur dieser Bereich funktioniert tatsächlich, egal ob als Meridian, BGM, oder kinesiologische Segmente usw. bezeichnet. Es funktioniert nachgewiesen, aber auch nicht mit einer Trefferquote von 95 %. Denn drauf verlassen und drauf ausruhen kann man sich nicht.

    Wie gesagt, das ist der einzige Punkt, wo das Funktionieren nachgewiesen ist .... ja ja und ein Muskeltest, der nichts aussagt hat 95 % Trefferquote. Immer wieder luschtig. Daher, wer das behauptet, sollte sich schleunigst mit der Diagnostik auseinandersetzen, denn die fehlt ihr/ihm dann.
     
  9. Sepia

    Sepia Guest

    schade dass Du nichts damit anfangen konntest wo Du TouchforHealth mitgemacht hast......:)
    ich kann das gar nicht nachvollziehen, ausser Du hast nur TuchforHealth gemacht und vielleicht noch nen schlechten Ausbilder gehabt...

    es hatte auch in unserer Gruppe einige die nach dem ersten Jahr ausgestiegen sind mit lauter Kritik und andere sind im zweiten Jahr ausgestiegen.....
    was aber auffiel war die Angst die vorallem jene hatten die im ersten Jahr ausstiegen, denn Kinesiologie deckt das Ego auf und löst so einiges an alten Verhaltensmustern und wer gerne im Vertrauten alten drin bleibt für den ist Kinesiologie nichts, aber wer den spirituellen Weg gehen will und seinen Schatten erlösen möchte der ist mit Kinesiologie genau auf dem richtigen Weg....:) ....jeder wie er es braucht und nicht weiter als der Muskeltest es erlaubt, das gehört zur ethischen Regel und von daher ist das ok....aber Kinesiologie so runter zu machen zeigt halt auch etwas an...
     
  10. Werbung:
    Was soll das mit Angst zu tun haben, Kinesiologie ist ganzheitlich und nicht nur der Muskeltest. Ergo, muss man sich mit sich selbst auseinandersetzen, um unsere Funktionsweise zu begreifen. Angst ist da der schlechteste Ratgeber, bzw. ist anerzogen. Angst vor der Obrigkeit, Angst vor dem Schlechten. Anerzogen durch die Demütigkeit und Gehorsam vor anderen.

    Aber immer wieder komisch, dass man mit Angst kommt, wenn man mit Kritik kommt. Ist beinahe so wie beim Facettenspiegel. :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - spricht beim Muskeltest
  1. satureja
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.035
  2. Annie
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.049

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden