1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer oder was ist Gott?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Blau, 22. Oktober 2004.

?

Gott ist...

  1. alles-was-ist und somit auch alles-was-nicht-ist

    139 Stimme(n)
    70,9%
  2. nur in den Köpfen der Menschen präsent

    18 Stimme(n)
    9,2%
  3. der Gedanke, der über sich selbst nachdachte

    20 Stimme(n)
    10,2%
  4. ein mächtiges Wesen aus einer anderen Dimension

    27 Stimme(n)
    13,8%
  5. eine Eintagsfliege

    6 Stimme(n)
    3,1%
  6. nicht existent

    27 Stimme(n)
    13,8%
  1. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Werbung:
    Hallo,

    Da in vielen Threads Unklarheit darüber herrscht, wer oder was überhaupt "Gott" ist, möchte ich eine Definition finden. Man kann mehrere Antworten ankreuzen.

    liebe Grüße,
    Marco
     
  2. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Gott: [Allah, Jevoha, Jahve, David Beckham]
    Bisschen ausgeflippter Spät-68er mit weissem Rauschebart. Raucht gelegentlich Pfeife. Hat gewisse familiäre Probleme, weil die Mutter seines Sohnes gleichzeitig auch seine eigene Mutter ist. Vater unbekannt. (Filmisch wird diese Beziehungskiste im Mafia-Drama "The Godfather" umgesetzt.) Es besteht Verdacht auf eine multiple Persönlichkeit.
    Bisweilen sadistische Zuege erkennbar, ist aber trotzdem immer zur Vergebung bereit - vorausgesetzt man hat die richtige Religion (mindestens eine monotheistische sollte es schon sein).
    Die Motive Gottes zur Schöpfung der Welt sind bis heute ungeklärt. Will auf entsprechende Fragen keine leicht verständliche Antwort geben.
    Faible fuer Gerechtigkeit, Patriarchat und den Papst.
    Kann nur von jenen direkt erkannt werden, die lautstark behaupten, selbst Gott zu sein.

    Mag Salznuesse mit Bier (das wissen die meisten nicht). Als Fan von europäischem Fussball schwankt er dauernd hin und her zwischen Real Madrid und FC Bayern. Lieblingsfilme: "Stalker", "Dead Man", "Songs from the 2nd floor" (mag allgemein schwere, melancholische und philosophische Filme), ausserdem "Dead Poets Society". Steht in engem Mail-Kontakt zu Paulo Coelho und G. W. Bush.
     
  3. Augen

    Augen Guest

    gut fckw, die Latte liegt hoch, ich versuchs...

    _________________________________


    Gestern, bei einem Spaziergang. Ich ging durch die Au - - - macht mich von Oben wer zur Sau.
    Ich schau genau - - seh nur ein paar Krallen durch die Büsche - lauf auf die Lichtung, um Blicke zu erhaschen
    in die Wolken hinauf, in die Wolken hinein - nach Oben, na klar!
    seh aber nur einen alten Hippie da sitzen, bin gestolpert über seine Sachen,
    der tut ein paar Nüsse naschen, wirft sich Pistazien und Bucheckerln in den Rachen.
    >Frag ihn, mit dem Finger hektisch nach Oben deutend: "Hey Du! Hast Du da grad den lieben Gott gesehen?!"
    Nein, sagt der, aber er sei sich grad eine Tüte am drehn,
    ob ich mich nicht setzen möcht, er sei bereit mir da Klarheit zu verschaffen -
    wenn ich nur endlich aufhöre so blöd nach Oben zu gaffen.

    Setz mich also zu dem Hippie und seine Sachen hin,
    schaut mir der in die Augen - denk ich
    schau dann aber noch einmal genauer hin
    >stimmt gar nicht; der schaut mir in die Bluse.
    Worauf ich ihm eine muss knallen
    ups* der Joint ist ihm in die Hose gefallen.
    Worauf wir jetzt zu zweit auf seinem Zippverschluss rumschlagen,
    um auszudämpfen, das Kraut, das seinem Schniedel will an den Kragen.
    Nach getaner Arbeit wir uns erschöpft ins Gras zurücklehnen,
    der Hippie besorgt seinen Hosenbund tut dehnen -
    um reinzuschaun auf seine verkohlten Sachen.
    Dann tun wir beide lachen.

    Die Moral von der Geschicht:
    So kompliziert ist das Leben nicht.
    Du musst nur ein paar Dinge beachten,
    den Verstand in die unterste Schublade verfrachten
    und niemals versuchen zu DEFINIEREN,
    was Dir am meisten geht an die Nieren.
     
    Ninja gefällt das.
  4. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    wieso haben gewisse leute was gegen definitionen - wenn man über was diskutieren will muss man vorher wissen über was und dazu sind definitionen nötig!

    tja.. aber "der gedanke, der über sich selbst nachdachte" fand ich wirklich interessant.
     
  5. Toffifee

    Toffifee Guest

    Hallo, liebe Leute!

    @Augen und fckw:
    Kann ich nicht mehr toppen!!! :banane: :lachen: :banane:

    LG :kiss3:
    Toffifee
     
  6. Daniela

    Daniela Guest

    Werbung:
    guckst Du dahin:

    ABC

    oder dahin

    XYZ

    oder guckst Du einfach in den Spiegel.

    :rolleyes:
     
  7. Toffifee

    Toffifee Guest

    Liebe Leute, seid gegrüßt! :)

    Jetzt wird in diesem Forum die (vielleicht) größte philosophische Frage der Menschheit überhaupt aufgeworfen. Und ich habe die große Ehre meinen kleinen Beitrag zum großen Ganzen zu geben. Ich bin überwältigt. *Schluchz*

    Als ich ein Kind war stellte ich mir den schrecklich lieben Gott selbstverständlich als lieben Opa mit Rauschebart, wallenden weißen Haaren, etc. vor. (Nur er war damals M´Gladbach-Fan und Nichtraucher.)
    In meiner Teenie-Zeit, sah ich Gott ein wenig abstrakter. Z.B. im Zufall... (Ich stellte mir damals die Frage, wie das Universum wohl entstanden ist.)
    Nach meinem Zivi suchte ich Gott in den Menschen, die mich umgaben.
    Heute finde ich die Antwort "Gott-ist-alles-was-ist und was-nicht-ist" durchaus passend.
    Aber morgen, als Opa und weiser Mann nehme ich meine "Oma" unterm Arm, sage mir: lass die jungen doch diskutieren und zünde mir eine Pfeife an. ;)

    In diesem Sinne... Alles liebe und Gute!

    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee
     
  8. Sunlight

    Sunlight Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    15
    Kann man "Gott" einfach so pauschalisieren ?
    Ist das nicht nur ein Wort aus unseren Gefilden ?
    Beschützer, Rächer, Beobachter...
    Heiler, Seher, Lenker......
    Ernährer und Lehrer..........
    Verkörperung von NAtur, Leben und Sterben.......
    Seele, Geist, Universum.....

    oder nur ein GEDANKE........

    ODER ..DIE Kraft der Gedanken...........

    Sollte man sich nicht lieber die Frage stellen : Was erzählen uns die Religionsmacher über Gott ?
    :autsch:
     
  9. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Ich mag die Geschichten der Religionsmacher nicht so gerne, obwohl ich sie mir auch anhöre oder lese, doch bevorzuge ich das was für mich "stimmig" ist, und was bereits in mir ist, meine innere Stimme sozusagen.
     
  10. düsentrieb

    düsentrieb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Hier habe ich eine sehr schöne Antwort. Sie stammt aus Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift von Mary Baker Eddy:

    "Gott ist Gemüt, Geist, Seele, Prinzip, Leben, Wahrheit, Liebe und ist unkörperlich, göttlich, über allem, unendlich."

    Manfred
    (Düsentrieb)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen