1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie stellt ihr euch Gott vor??

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Marku, 26. Juni 2012.

  1. Marku

    Marku Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    1.768
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Leute!

    Eine einfache Frage, wie glaubt ihr an Gott und stellt euch diesen vor!
    Ich schreibe absichtlich nicht definieren.
    Den auf die Frage wie definiert ihr Gott, wäre die beste Antwort wohl:
    ..............................................................................................................................................................................................................................
    Schweigen!
    Gott kann man nicht definieren, und schon diese Aussage ist eine Definition zu viel.

    Jeder hat aber bestimmt eine Vortstellung über Gott, wie er/sie/es ist.
    Ob ER ein ER ist oder eine SIE oder ein ES oder alles drei.
    Manche haben auch eine Vorstellung wie Gott aussieht.
    Wie glaubt ihr oder meint zu wissen ist dieses Wesen das wir Gott nennen.
    Vielleicht glauben manche hier überhaupt nicht an Gott.
    Auch das wäre interessant zu erfahren, und warum das so ist.

    Würde mich über viele Beschreibungen hier freuen.
    Bin neugierig wieviele verschiedene Glaubensformen es in diesem Forum gibt.
    Traditionelle bis indviduelle.
    Ist bestimmt interessant, mal ganz andere Glauben über Gott zu lesen.

    Vielen Dank im Vorraus!!!
     
  2. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Ich stelle mir Gott IMMER so vor,dass ich mir Gott dabei nicht vorstelle.

    So bleibe ich in meiner Vorstellung befangen ich stelle mir etwas das nicht ist vor.
    Damit ist es eine Vorstellung zu keiner Vorstellung.

    Und dennoch ist es eine Vor-Stellung.
    Das zu meiner Stellung's-Nahme ...
    zu
    G'tt

    Gruss

    PS:
    Kann ein relatives Selbst sich das Absolute vorstellen?
    Kann etwas Vergängliches sich die Unvergänglichkeit vorstellen?
    Kann das Formbehaftete sich die Formlosigkeit vorstellen?
    Alles was ist, ist Zeitabhängig, Formabhängig.
    Kann etwas abhängiges sich in das unabhängige hineindenken?

    Der Mensch kann nur erahnen was wäre wenn, da es war als. ...
     
  3. Marku

    Marku Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    1.768
    Ort:
    Wien
    Ehrlich gesagt, ist es bei mir irgendwie auch so.
    Ich stelle mir Gott auch schon lange nicht mehr vor.
    Irgendwie Energie, eine Macht, Liebe.
    Aber wie stellt man sich das bildlich vor.
    Geht gar nicht wirklich!

    PS: Kann sich das endliche das Unendliche vorstellen?

    Liebe Grüße
     
  4. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Und dennoch tust Du es!!!
    Energie, Macht Liebe ....
    Lass es doch einfach sein.
     
  5. Marku

    Marku Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    1.768
    Ort:
    Wien
    Nein tue ich nicht, versuche nur Worte dafür zu finden.
    Das ist in diesem Forum nun mal nötig.
    Meine wirkliche Antwort gab ich bereits beim ersten Beitrag:
    ................................................................................................................................................................................................................................................... Schweigen!

    Nur so kann ich leider hier nicht verfahren, sonst brauche ich ja gar nichts mehr zu schreiben, aber mich interessiert nun mal wie sich andere Gott vorstellen.
    Was ist daran falsch?
    Und Liebe ist keine Vorstellung sondern ein Gefühl.
    Das ist was Gott für mich ist.
    Liebe, Macht und Energie!
    Ewigkeit.
    Auch wenn ich Gott damit auch schon zuviel beschreibe.
    Aber da ich das Thema erstellt habe sollte ich auch eine wenigstens annähernde Vorstellung von mir beschreiben.
    Ausserdem wenn du dir vorstellst dir Gott nicht vorzustellen stellst du dir ihn auch irgendwie vor.
    Also warum lasst du es dann nicht sein?
     
  6. Marku

    Marku Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    1.768
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Unzählige Meister haben Gott mit Liebe verglichen und beschrieben.
    Fast jeder Meister gab ein Beschreibung von Gott ab.
    Nicht weil sie dachten das man Gott beschreiben kann, aber wie soll man mit anderen darüber sprechen wenn man den Mund nicht aufmacht.
    Dann gäbe es überhaupt keine Schriften die über Gott berichten.
    Woran würdest gerade du dich dann halten?
    Also warum?
    Lass es doch einfach sein.
    Das ist eine unnötige Aufforderung auch wenn sie wahr ist, nur nicht sinnvoll wenn man sich hier austauschen möchte!
    Liebe Grüße
     
  7. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Ich habe aber schon in meiner Antwort geschrieben:

    Meine Vorstellung ist keine konkrete Vorstellung. Es hat keinen Inhalt, keine Form und ist nicht zeitgebunden.

    Du aber stellst konkrete Ausdrücke in den Vordergrund um Deine Vorstellungen plastisch, bildlich darzustellen ...

    Lass das Plastische an Deiner Vorstellung ...
    Vielleicht kommen wir uns dann näher.

    Gruss
     
  8. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Selten. Sie geben Anleitungen, aus Ihrem eigenen Wissensstand heraus, wie die Erkenntnis erreicht werden kann.
    Das ist keine Beschreibung.

    Diejenigen, die konkrete Beschreibungen machen, sind keine Meister.
    Zumeist sind es Dummschwätzer.

    Indem man schweigt. ZAZEN ...

    Warum nicht?

    Die eigenen Erfahrungen an andere weiterzugeben gehört zu den Pflichten der Schriftbesitzer ...

    An Gott.

    Dann darfst Du auch doch nicht schreiben.

    "Ich stelle mir Gott auch schon lange nicht mehr vor."
    um [/B]dann Deine Vorstellungen hier auszubreiten...
    ...
    ...

    Wenn Du schon etwas schreibst, dann schreibe es so, dass es auch Hand und Fuss hat.

    Dein Hop und Hü in den Gedanken.
    Das Hey und Wow in den Gefühlen.
    Das stimmt nicht gerade vertrauenswürdig.

    Bei mir ist es jedenfalls so.

    Du Widersprichst Dir laufend.

    Liebe Grüsse

    PS: Ich habe bei Dir den Eindruck, dass Du nicht wirklich das bist, was Du zu sein scheinst.
     
  9. Tany

    Tany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2012
    Beiträge:
    17.465
    Ich habe keine Vorstellung von Gott - ich schaue mir an, wie er wirkt...
     
  10. Marku

    Marku Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    1.768
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Wenn ich schreibe Gott ist für mich Liebe, Energie eine Macht, dann ist das für dich plastisch:confused:???
    Du weißt schon das dieses Wort übertragen "bildhaft" bedeutet.
    Und mit, ich stelle mir Gott auch schon lange nicht mehr vor heißt es nicht, das man ihn/sie/es nicht fühlen kann.
    Und Energie, Liebe, Macht die fühlt man, und sieht sie nicht, deswegen schreibe ich ja, das man das nicht bildlich sehen kann.
    Aber fühlen kann man ihn/sie/es als Macht, Liebe, Energie.
    Wo also der Widerspruch.
    All das was ich von Gott ansatzweise beschreibe ist ein Gefühl und nicht mehr.
    Aber ich wunder mich nicht mehr allzu sehr über deine Kommentare.
    Irgendwie lustig zu sehen, wie deine Kritiken mir gegenüber immer deutlicher ins Leere laufen.
    Ohne Hand und Fuß.
    Aber ich wollte hier auch nicht darüber diskutieren, sondern Glaubensvorstellungen hören.
    Das habe ich auch zu Beginn des Threads geschrieben, weil mich nun andere Vorstellungen über Gott interessieren.
    So erweitert man seinen Horizont.
    Aber du MUSST sofort wieder mit Kritik kommen und Verbesserungsvorschlägen.
    Aber ist ok!
    Und im Gegensatz zu mir scheinst du genau der zu sein der sich hier präsentiert.
    Ein ängstlicher, anscheinend in seinem Ego-verfangener Mensch.
    Aus diesem Gefühl heraus kritisierst du eben ständig.
    Hoffe du überwindest das bald, dafür schicke ich dir ganz viel LIEBE KRAFT UND ENERGIE!
    Glaub mir dein Leben wird dadurch viel schöner und leichter wenn man nicht so viel Ballast mit sich rum trägt.

    Viel Glück dabei und
    Liebe Grüße

    PS:
    Und Jesus hat zum Glück nicht geschwiegen als er über Gott sprach sonst hätten wir gar nichts von ihm gehört.
    Die wenigsten Meister tun das, sie sprechen ständig über Gott.
    Auch das Gott Liebe ist.
    Aber damit gehen sie für dich wahrscheinlich schon zu weit.
    So viel zu deinem Argument "man soll schweigen"!
    Aber ok!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen