1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer ist der wahre Meditierende?

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von SASCHA, 27. August 2007.

  1. SASCHA

    SASCHA Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    35
    Werbung:
    Alles kann zur Meditation werden.
    Das Nicht-Denken, innere Reisen, Stille,
    Bilder, Gott, Wünsche, Gedanken, Ängste…

    Worauf auch immer wir unsere Aufmerksamkeit richten - das wird zur Meditation.

    Damit ist es wichtig das richtige
    Objekt für unsere Meditation zu finden.

    Daher die Frage: Was bezweckst du mit deiner Meditation?
    Was willst du erreichen?

    Wie auch immer – Du willst etwas erreichen.

    Deshalb beginnt die wahre Meditation mit der Frage: „Wer bist Du?“
    Wer meditiert? Wer will etwas?

    Darum ist die höchste aller Meditationen,
    die Meditation über dich Selbst…

    .
     
  2. Svenja

    Svenja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    29
    Mich selber zu finden
    Gott zu finden
    Mich weiter zu entwickeln
    LIEBEN lernen ( BedingungsloseLiebe)
    Kraft tanken
    ...
     
  3. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Ich dachte, Meditation hat das Ziel, innerlich ruhig zu werden. Das bekomme ich mit Reisen nicht hin - und ich würde mich auch nicht als meditierend bezeichnen.
     
  4. Telar

    Telar Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bonn
    Mein Hauptbeweggrund ist innere Ruhe und Zufriedenheit zu finden

    alles andere was sich dabei noch ergibt, nehm ich mit erfreulichen
    erstaunen mit:)

    gruss
    Telar
     
  5. SASCHA

    SASCHA Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    35
    Leut, da bringt ihr mich auf eine Idee... :flower2:
     
  6. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Werbung:
    für mich ist Meditation, mein Seelenbewußtsein...
    ich will nichts in diesem zustand...sehe und fühle nur
    staunend, was sich doch hinter der vernunft alles
    versteckt hat.
    Alice
     
  7. SASCHA

    SASCHA Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    35
    Hallo Allice,

    ja, es gibt wirklich wunderbare
    Meditations-Zustände.

    So viel zum Staunen, so vieles,
    was über uns und unser Ameisen-Wissen
    hinausgeht :)

    und doch... ist jeder Zustand doch bloss
    ein vergänglicher Zustand...

    .
     
  8. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Der wahre Meditierende?

    Das ist das in uns, das wir nicht mehr weglassen koennen... wenn wir alles anschauen, finden wir heraus, was wir loslassen koennen, den Koerper, die Gefuehle, die Gedanken, das alles koennen wir loslassen, von dem allen koennen wir uns zurueckziehen. Es gibt einen Punkt, den kann man nicht mehr loslassen, von dort kann man sich nicht mehr zurueckziehen. Dort ist der wahre Meditierende.

    Es gibt viele Wege und viele Methoden, um diesen Punkt in sich zu finden. Wenn man einer begegnet, die fuer einen selbst richtig ist, dann beginnt irgendwo in einem drin ein Licht zu funkeln und eine kleine Glocke zu klingen. Man merkt es. DAS ist es, man weiss es dann. Das ist eine Freude, die keiner anderen gleicht. Und da ist dann der Weg. Zu dem Punkt.
     
  9. SASCHA

    SASCHA Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    35
    Liebe Kinnarih,

    du hast wunderschöne und klare Worte gefunden
    für das was bleibt, wenn der Mensch sich nicht
    weiter zurückziehen kann.

    Dieser Punkt ist ohne Dimension.
    Er bezieht sich auf nichts mehr.
    Und damit ist er auch alles.
    Auch Mensch. Und das ganze Universum.
    Ungetrennt.

    Erst wenn dieser erlebte Punkt über sich
    selbst hinausgeht, erfüllt sich die Meditation.
    Die Technik hört auf und alles ist Meditation.
    Der Fluss, die Sonne, der Lärm, der Dreck... :)

    .
     
  10. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    [​IMG] ... *raeusper*... ja also und du hast jetzt einfach ultimativ das Wort Punkt beschrieben...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen