1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wenn man den Seelenpartner, die Dualseele oder mit dem Lernpartner verwechselt

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Naala, 16. März 2009.

  1. Naala

    Naala Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    167
    Ort:
    auf dem schönen Lande,hinterm Berg im schönen Tal
    Werbung:
    Ich möchte euch eine Geschichte hier reinstellen,von einem jungen Mann, den ich gefragt habe, ob ich seine Geschichte hier veröffentlichen darf... er gab mir die Erlaubnis,besonders für die Menschen die Ähnliches erlebten und erleben, um Ihnen vielleicht zu helfen... denn auch dieser junge Mann meinte damals seine Seelenliebe (Zwillingsflamme) gefunden zu haben, heute weiß er, das Sie aber nur eine Lernpartnerin für ihn war.... und er einiges von dieser 4jährigen Beziehung mitgenommen hat... nach 2 Jahren Beziehungspause, hat er wieder zu sich selbst gefunden und gelernt sich selber wieder anzunehmen, sich selbst zu lieben,denn erst dann konnte er die Liebe wieder weitergeben, heute lebt er wieder in einer Beziehung....

    Vielleicht spricht seine Geschichte den/die ein/e oder andere/n an, manche Dinge anders zu sehen.....



    Wenn Liebe zu Hass werden kann war es nur ein Lernpartner, denn tiefe innige Liebe kann nicht Hassen............

    Liebe Grüße

    Naala:kiss4:
     
  2. daljana

    daljana Guest

    :danke:
    an dich und den schreiber:)
     
  3. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Hallo Naala,

    ich möchte dir und diesem jungen Mann ganz herzlich für diesen Beitrag danken, weil er meiner Meinung nach etwas sehr wesentliches auf den Punkt bringt - die Unterscheidung zwischen Lern- und Seelenpartner. Oft werden Menschen für Seelenpartner gehalten, die sie nicht sind.

    Mit einem Seelenpartner gibt es keine schwierige Beziehung, denn der Seelenpartner steht in absoluter Resonanz zu uns und funkt auf der gleichen Wellenlänge ohne schwerwiegende Komplikationen.

    Komplikationen treten immer bei Lernpartnern auf. Das sind Beziehungen, die einzig und allein unserer Weiterentwicklung dienen. Wir sollen etwas begreifen und dann hängen wir an einem Partner und quälen uns lange Zeit, tun keinen Schritt vor und keinen zurück und wir werden auch nicht eher erlöst, bis wir begriffen haben und anfangen etwas zu tun. Und sobald wir begriffen haben, verschwindet unser Lernpartner aus unserem Leben.

    Lernpartner sind leider nicht so populär wie Seelenpartner, denn "Lernen" hört sich sooooo nach Arbeit an und erinnert uns an unsere Selbstverantwortung - wohingegen wir uns bei unserem vermeintlichen Seelenpartner (das Schaf im Wolfspelz, der sich bei genauerem hinsehen als Lernpartner entpuppt) auf die faule Haut legen und uns dem Schicksal ausgeliefert fühlen (wollen). [Das ist (m)eine etwas andere Sicht zu Lern- und Seelenpartnern]

    Nochmals vielen Dank für deinen Beitrag:)

    Liebe Grüße
    Alissa
     
  4. The_Sorcerer

    The_Sorcerer Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Berlin
    Liebe und Hass sind im Prinzip das Gleiche. Alles was aus Liebe geschieht ist immer jenseits von Gut und Böse und in Jeder Liebe ist Wahnsinn mit dabei.
     
  5. Naala

    Naala Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    167
    Ort:
    auf dem schönen Lande,hinterm Berg im schönen Tal
    gern geschehen

    :kiss4: Grüßle Naala
     
  6. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    Werbung:
    seiz ma ned bös, aba i glaub dass seelenpartner, -verwandter oda dualseele alles sehrwohl auch lernpartner sein können...

    nix da mit entweder-oder ...
    sowohl-als-auch rulez! ;)

    lg, frosch :blume:
     
  7. Naala

    Naala Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    167
    Ort:
    auf dem schönen Lande,hinterm Berg im schönen Tal
    Auch dir ein:danke:

    hast sehr schön formuliert

    :kiss4: Grüßle Naala
     
  8. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Ich glaube wir müssen einfach lernen den Unterschied der verschiedenen Arten der Liebe zu erkennen.

    Ich liebe meine Freunde auch meine Familie - aber es ist eine andere Art der Liebe als die, welche man zu einer Partnerschaft benötigt...
     
  9. Origenes

    Origenes Guest

    Das Wort "Lernpartner" existiert in meinem Wortschatz nur im Sinne von "zusammen lernen". Der Gedanke, einen Menschen dazu zu "benützen" um selber weiterzukommen, widerstrebt mir. Selbstverständlich lernt man voneinander. Aber es geht um mehr, es geht um Austausch oder, wie ein von mir sehr geschätzter Philosoph (Herbert Witzenmann) sagen würde, um "Wesenstausch"
     
  10. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Werbung:
    Hallo Ironwhistle,

    Das bringt es auf den Punkt:thumbup:


    Hallo Waldvogel,

    Es ist ein geben und nehmen. Der andere steht ja nicht außen vor, sondern ist in irgendeiner Art und Weise selbst involviert und ist vielleicht in jener Situation, um etwas "anderes" als wir selbst zu lernen.

    "Benützen" tun wir Menschen tagtäglich - auch wenn es nicht auf den ersten Blick erkennbar ist. Das Kind "benützt" seine Eltern, um sprechen zu lernen, der Azubi "benützt" seinen Chef, um ein Handwerk zu lernen, ich "benütze" die Kartenleger im Forum, um Kartenlegen zu "lernen" und in der Liebe ist es das gleiche Spiel - eine Frau "benützt" vielleicht ihre Affäre als Sprungbrett aus ihrer trostlosen Beziehung, um zu lernen, dass ihre Ehe schon lange keine mehr ist... Der ONS mit der Hostess "benützt" der Herr reiferen Alters, um zu erfahren (lernen), dass man außerhalb seines Ehebettes Dinge erleben kann, die man vor seiner Frau, mit der man 25 Jahre verheiratet ist, sich nie getraut hätte, auszusprechen... usw. usf.

    Man lernt immer voneinander und miteinander... es gibt keine "Beziehung" - gleich welcher Art - in der man nichts lernt. Jeder "benützt" andere Menschen, um zu lernen und sich weiterzuentwickeln - egal ob es sich um den Beruf, um Sport, Freundschaft, Familie oder eben die Liebe zu einer bestimmten Person handelt.

    Liebe Grüße
    Alissa

    PS: Die Beispiele sind frei erfunden und müssen nicht auf die Goldwaage gelegt werden:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen