1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wenn das "Ich" verschwindet

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Thaisen, 25. Juni 2016.

  1. Thaisen

    Thaisen Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2016
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bremerhaven
    Werbung:
    huhu ^^

    Mir ist irgendwie langweilig, deswegen schreibe ich hier mal, da ich sonst auch keine Freunde oder Bekannte habe die Spirituell sind und mit denen ich darüber reden könnte

    Also :), ich habe vor kurzen erkannt das alles eins ist. Und nun geht mein Weg weiter, ich Arbeite gerade mit einem Erwachten und mache Direkt Pointing (oder wie das heißt, die Ich-Illusion durchschauen).

    Nun, ich habe Angst zu erkennen das "ich" gar kein Ich habe das mein Ich nur ein Gedanke ist. Ich habe davor Angst mich zu verlieren, da ich mich liebe wie ich bin. Besonders habe ich Angst davor meinen Humor zu verlieren, ich liebe Verrückt/Albern sein Humor haben und habe echt schiss das, das danach einfach verschwunden ist, das da keiner mehr ist der Lacht.
    Am liebsten würde ich es vorzeitig beenden, das ich nicht erkenne (und ich bin schon am "erkennen"), da "ich" mich nicht verlieren möchte, aber ich denke ich sollte den Weg gehen, was meint ihr so :)?

    Oder wie war es bei euch...Lacht ihr noch, habt ihr noch Humor?

    Liebe Grüße von Thaisen
     
    SoulCat und LynnCarme gefällt das.
  2. Isisi

    Isisi Guest

    Wenn es Dir Angst macht, dann hör sofort damit auf. Hör auf Dein Gefühl.

    Es kann nichts gut sein, dass Dich befürchten läßt Dein Lachen, Deinen Hunor und Dein Ich zu verlieren. Was soll das für ein Erkennen sein, dass Dich all das verlieren läßt?
     
    ashes, LynnCarme, the_pilgrim und 2 anderen gefällt das.
  3. Thaisen

    Thaisen Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2016
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bremerhaven
    Wenn es Dir Angst macht, dann hör sofort damit auf. Hör auf Dein Gefühl.

    *** Da hast du schon recht...aber s.u. (und ich finde Angst ist ein schlechter Ratgeber)

    Es kann nichts gut sein, dass Dich befürchten läßt Dein Lachen, Deinen Hunor und Dein Ich zu verlieren. Was soll das für ein Erkennen sein, dass Dich all das verlieren läßt?

    *** Das Problem daran ist, ich strebe nach Selbsterkenntnis nach der Wahrheit (egal wie schlimm sie ist). Soll ich eine Illusion eine "Lüge" leben, wenn ich schon am durchschauen bin??
    Ich möchte wachsen, mich entwickeln und "durschauen".. alles was mit Selbsterkenntnis zu tun hat :)
    Ich weiß ja nicht ob mein Lachen und Humor dann weg ist, das ist wiegesagt eher die Frage.
    Und da klugscheis** ich mal etwas, wie soll ich etwas verlieren was nie wirklich da war, ich erkenne ja nur. Was das, dann mit sich bringt, naja, das weiss ich eben nicht...
     
  4. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    5.543
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Hi! :)



    Prima! :)



    Was bedeutet für dich, erwacht zu sein?
    Und woran erkennst du, ob jemand anders erwacht ist?
    Und woher weißt du, ob das Ich eine Illusion ist?
    Und selbst wenn - möglicherweise hat sie eine Funktion und man sollte sie behalten?



    Du bist doch, wer du bist, egal, was du über dich erkennst oder auch nur glaubst, es ändert sich nicht.
    Nur deine Gedanken darüber ändern sich!



    Das Einzige, was man niemals verlieren kann, ist, sich selbst.
    Du bist der, der wahrnimmt, denkt, fühlt usw und das bist du immer!
    Was du verlieren kannst, sind Annahmen, Glaubenssätze.



    Nimm die Sache nicht zu ernst, dann bleibt der Humor schon! :D



    Ich meine, dass man seinen Weg ohnehin geht, egal, wodurch und wohin man geht, es ist der Weg, den man erfährt.
    Bleibst du dabei, ist es ein Abschnitt deines Weges, beendest du es, ist es das ebenfalls.



    Da ich das Ich nicht als Illusion betrachte, sondern einfach weiterhin ich bin, kann ich das nicht beantworten! ;)

    LG, NzB
     
    Hiltrud gefällt das.
  5. Thaisen

    Thaisen Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2016
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bremerhaven
    Hi! :)

    *** huhu

    Prima! :)

    *** Dankö :)

    Was bedeutet für dich, erwacht zu sein?

    *** hui, für mich gibt es da noch einen Unterschied zwischen Ich-Illusion und Erwachen.
    Also *g*, Ich-Illusion durchschauen bedeutet für mich einfach, wie ich es gehört habe, mehr der Beobachter zu sein. Ich hoffe damit das meine Ich-Probleme etwas distanzierter sind, betrachtet werden, und das es eben für "mich" eine Weiterentwicklung ist. Erwachen, naja, das ist für mich wie in einem Satori bei mir die totale Abwesenheit des Ich´s

    Und woran erkennst du, ob jemand anders erwacht ist?

    *** Ich hätte wohl am Anfang noch einen Unterschied machen müssen zwischen Erwachen und Erleuchtung, naja mein Fehler :). hmm.... Erwacht, einfach an der Ausstrahlung und dem "Bewusstsein"
    Ohne Ich-Illusion (Erleuchtung)...ehrlichgesagt erkenne ich es kaum vielleicht etwas an der Art und den Augen..

    Und woher weißt du, ob das Ich eine Illusion ist?

    *** Noch weiß ich es nicht, bin nur gerade am erkennen. Und weiß eben nicht so ganz, kann nicht abschätzen, was bei "mir" die Folgen sind. Naja, Humor scheinen Erleuchtete schon zu haben...

    Und selbst wenn - möglicherweise hat sie eine Funktion und man sollte sie behalten?

    *** Braucht man nicht ^^, das habe ich schon selbst erfahren in einem kurzen (4Std) Erwachen-Erlebniss. "Ich" fands komplett ohne Ich (Denken) ganz schön, trotzdem habe ich irgendwie Angst die Ich-Illusion zu durchschauen, obwohl dann wie du gleich unten schreibst sich bestimmt nur die Wahrnehmung oder das Denken ändert.

    Du bist doch, wer du bist, egal, was du über dich erkennst oder auch nur glaubst, es ändert sich nicht.
    Nur deine Gedanken darüber ändern sich!

    *** Danke, das hilft mir. Da hast du Recht.

    Das Einzige, was man niemals verlieren kann, ist, sich selbst.
    Du bist der, der wahrnimmt, denkt, fühlt usw und das bist du immer!
    Was du verlieren kannst, sind Annahmen, Glaubenssätze.

    *** Da kommen in mir selbst total die widersprüchlichen "paradoxen" Ansichten auf.... ich habe deine Worte jedenfalls aufgenommen..

    Nimm die Sache nicht zu ernst, dann bleibt der Humor schon! :D

    *** Nice :ROFLMAO:

    Ich meine, dass man seinen Weg ohnehin geht, egal, wodurch und wohin man geht, es ist der Weg, den man erfährt.
    Bleibst du dabei, ist es ein Abschnitt deines Weges, beendest du es, ist es das ebenfalls.

    *** Ich kann nicht vor mir selbst fliehen, das stimmt

    Da ich das Ich nicht als Illusion betrachte, sondern einfach weiterhin ich bin, kann ich das nicht beantworten! ;)

    *** Einfach so sein wie man ist, scheint für mich auch das beste zu sein :), jedenfalls denke ich jetzt schon das ich weitermachen werde. Hier schonmal ein Danke, das ich mich hier durch eure Hilfe mit meiner Angst auseinandersetzen konnte...

    LG, NzB

    *** Auch LG vom Thaisen
     
  6. Icelady

    Icelady Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    981
    Ort:
    Subjektiver Universum
    Werbung:
    Du kannst nur gewinnen auf dem Weg zum Ich.

    Du wirst dich nicht verlieren, nur die Ansichten (Illusionen), die du bis dahin gehabt hast...was kann es Schöneres geben? Aber wenn du schon von Anfang an kein gutes Gefühl hast... dann bist du noch zuviel im Hier (in dieser Illusion) verhaftet..dann ist eben die Zeit (noch) nicht gekommen...
    Als ob du in einer Zelle sitzt, und dir selber sagst: hey, ich habe immer ein Dach über dem Kopf, ein bisschen muffig, aber alles schön bekannt und sicher, habe sogar eine so grosse Zelle, dass ich Purzelbäume schlagen kann...warum soll ich in die Welt rausgehen? Sorry, ist für mich zu früh, um bessere Beispiele bringen zu können..
    :)
     
    NuzuBesuch und Sadi._ gefällt das.
  7. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    5.543
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Du bist doch ohnehin immer der Beobachter - egal, ob du nun grade in Satori bist oder nicht, ob du deine Umwelt, deine Nächsten, deine Gedanken, deine Gefühle, deine Probleme etc beobachtest.
    Im Grunde möchtest du etwas erreichen, das du schon bist!
    Es sei denn, du möchtest immer glücklich sein, das klappt aber so oder so nicht, denn wir leben hier in einer dualen Welt.
    Aber mach dir nichts draus, es ging mir genau so, bis ich gecheckt habe, dass ich ich bin und sonst niemand, ganz egal, ob ich grade glücklich, unglücklich oder neutral bin! :D
     
  8. Thaisen

    Thaisen Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2016
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bremerhaven
    Du kannst nur gewinnen auf dem Weg zum Ich.

    *** Schön ^^

    Du wirst dich nicht verlieren, nur die Ansichten (Illusionen), die du bis dahin gehabt hast...was kann es Schöneres geben? Aber wenn du schon von Anfang an kein gutes Gefühl hast... dann bist du noch zuviel im Hier (in dieser Illusion) verhaftet..dann ist eben die Zeit (noch) nicht gekommen...

    *** Gut *smilie das sich selbst umarmt :)* .... Bin ja auch gerade noch am Anfang.....

    Als ob du in einer Zelle sitzt, und dir selber sagst: hey, ich habe immer ein Dach über dem Kopf, ein bisschen muffig, aber alles schön bekannt und sicher, habe sogar eine so grosse Zelle, dass ich Purzelbäume schlagen kann...warum soll ich in die Welt rausgehen? Sorry, ist für mich zu früh, um bessere Beispiele bringen zu können..

    *** lol, sry aber wenn ich die Wände noch auspolstere, kann ich sogar herumspringen und Purzelbäume schlagen ohne mich zu verletzen :)). Dann dekoriere ich noch etwas, gegen den Geruch ein Duftkerze oderso und dann habe ich es sehr schön *g* haha

    LG von Thaisen
     
  9. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    2.524
    Ort:
    .
    tolle Erkenntnis.

    davor musst Du nicht Angst haben, Du hast davor eh keine Angst, nur Dein kleines "ich" hat vor solchem Verlust Angst.

    ich kann mir vorstellen, dass Du einfach auf dem Weg bist und diesen weiter gehen solltest, vielleicht etwas entspannter und mit vielviel Humor.

    ich weis weder was Direkt Pointing ist, noch arbeite ich an irgendeinem "Ich" oder "ich" usw, aber ich weis, dass das Leben nur Hier und Jetzt statt findet, wo sonst und das Humor zum Leben dazu gehört.
     
  10. Sadi._

    Sadi._ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2016
    Beiträge:
    2.485
    Werbung:
    Das Ich verschwindet nicht einfach so.
    Sonst wären wir ja alle kleine Buddhas :D

    und würden eeeewig lachen
     
    Tacita gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen