1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist Wirklichkeit ?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von luzifer, 3. Februar 2006.

  1. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    Eine frische Antwort von mir, von gerade anderen Boardes.
    Wobei ich es im Worte noch für so einfach wie möglich gehalten habe.

    - - - -

    Wie das Wort Wahrheit so schon für sich erkennen lässt,
    gar auch ohne nur ein Stück dabei zu zerlegen ist.

    Wahrheit kann grundsätzlich nur etwas für ...

    - kann in der Regel grundsätzlich meist nur eingeschränkte Sicht sein
    - wahr gehaltenes
    - wahr angenommenes
    - im persönlichen Glauben
    - als wahr gesehenes
    - als wahr gesprochenes sein
    - ja gar die größte Lüge perse sein
    - Wahrheit entspringt immer in der Dualität
    - Eine Wahrheit kann nur in der Welt desjenigen Wahrheit sein der sie ausspricht,
    in der Welt seines Mitmenschen kann jene Wahrheit selbst die größte Lüge sein.
    - usw.

    Doch eine Wirklichkeit ist Wahrheit daher noch lange nicht ...
    .. eine Aussage mag zwar wahr sein, muß sie jedoch nicht.

    Ist wie mit wenn dem Menschen etwas logisch erscheint ....
    .. so mag die Sache zwar tatsächlich logisch sein, jedoch noch lange
    nicht geistreich sein ... sondern schlichtweg nur ein Wahrheit ohne
    jeglichen Wirklichkeitsgehalt ...

    Wirklichkeit obliegt so also wirklicher höherer geistiger Sicht...
    .. z. B. Im AllEinsSein bewusst in der 8 alcche 7 Dimensionen erfassen zu können.

    Oder einfacher ausgedrückt:

    Ein Würfel lässt sich in unendlich vielen Koordinaten aus Sichtstellungen
    betrachten, wie auch zeichnen ... und aus jeder Stellung erscheint der
    Würfel aus anderer Perspektive, bzw. Sichtweise ...

    Wenn dieser Würfel nun je Fläche z. B. jeweils andere Farbe hat ...
    ... wie vermag da nun der Mensch der ihn von oben betrachtet,
    hier in 4D Räumlichkeit da gleichzeitig die Unterseitewelche nun blau
    sein mag statt oberseite welche grün ist zu sehen ?

    Dennoch sprechen beide Betrachter die Wahrheit aus, der von unten blau,
    der von oben grün .... doch eine Wirklichkeit ergibtt sich erst aus einer Synthese
    von beiden Sichtweisen.... also in diesem extrem vereinfachten Beispiel ...
    dann: Der Würfel ist oben grün und unten blau ... nun ja nun sind beide
    Sichteweisen in einer Einheit ... insofern aus zwei Sichtweisen eine Wirklichkeit.

    Nun hat der Würfel nicht nur 2 verschieden farbige Flächen sondern 6 ....
    ... somit fehlt immer noch Wirklichkeit, denn vorherriges ward ja nur
    Wirklichkeit aus zwei Sichten .... dann werden es nämlich schon sechs Sichten...
    .. dem nicht genug... da der Würfel nun in absolutet Wirklichkeit gar 8 Seiten
    hat ... kommen auch noch die anderen Dimensionen, Bewusstseinszustände hinzu.
    Die unendlich vielen weiteren Perspektiven welche auch unzählige weitere
    Sichtweisen bereits schon noch hier innert 4D Raum und Farbwahrnahme ergeben
    noch ganz weggelassen... die aus unendlich vielen weiteren Bewusstseinszuständen
    auch noch ....

    Was können wir daraus ersehen ?

    Wahrheit kann nie allgemeinverbindlich sein, sondern immer recht einsitig subjektiv.

    Erst Wirklichkeit .. letztlich aus Geist ist auch Wirklichkeit ImSein.

    Alles Liebe - Luzifer -

    :)
     
  2. Karuna

    Karuna Guest


    da ich höchstwahrscheinlich
    ein unbewusster Esel bin
    kann ich dir diese Frage nicht beantworten
    aber so wie ich dich einschätze: mit Hilfe
    deiner Formeln und der Kabballa
    kriegst dus raus... nuah zuah!!!


    Karuna:escape: :escape: :escape:
     
  3. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Na die Antwort nahm ich doch eh schon ab ....

    Was können wir daraus ersehen ?

    Wahrheit kann nie allgemeinverbindlich sein, sondern immer recht einsitig subjektiv.

    Erst Wirklichkeit .. letztlich aus Geist ist auch Wirklichkeit ImSein.


    :baden:
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Alechem Reb Luziver

    zu meiner grossen Schande und in grösster Demut muss ich feststellen, dass ich kein Wort von dem verstanden habe, was du geschrieben hast.

    Jedoch finde ich die Fragestellung überaus interessant: Was ist Wahrheit, was für ein, wenn nicht gerade DAS Thema der Philosophie...

    Was ist Wahrheit? und wie können wir diese Frage überhaupt beantworten? Denn um diese Frage überhaupt zu beantworten müssen wir ja annehmen, dass unser Geist irgendwie in der Lage ist, Wahrheiten und Lügen voneinander zu scheiden. Ob wir dies können, können wir aber nur dann wissen, wenn wir wissen, ob und wie die Wahrheit eine Beziehung zu unserem Geiste hat. Ob und in welcher Form aber diese Bezehung besteht kann man ja nur Feststellen, wenn wir von der Wahrheit etwas wissen.
    Entspricht dies aber der Wahrheit, so wird Sokrates, jener Grosse Geist wohl auf ewig recht behalten, wenn er von sich behauptet, dass er Weiss, dass er nichts weiss.
    Wissen wir aber, das wir nichts wissen und uns diesem Nichtwissen absulut gewahr sind: wenn also dieses Nichtwissen einer Wahrheit entspricht, so haben wir eben in diesem Nichtwissen und zu wissen, das man nichts weis, erkannt, was eben die Grundlage unserer Wahrheit ist.
    Haben wir aber eine Wahrheit erkannt, also eben die, dass wir nichts wissen - wissen wir schon etwas und haben eine Grundlegende Wahrheit. Haben wir aber diese Grundlegende Wahrheit - nämlich davon, dass wir nichts wissen - und uns dieser Grundlage als Wahrheit bewusst sind - so können wir nicht mehr behaupten, dass wir nichts wissen, weil wir eben doch etwas wissen.

    Man dreht sich also im Kreise.

    Aber vieleicht ist gerade dieses "im Kreise drehen" - also das Schwanken zwischen "Ich weiss" und "ich weiss nicht" und damit ein Schwanken zwischen "Ich erkenne Wahrheit" und "Ich erkenne Wahrheit nicht" etwas Wahres - nämlich das Wahre über die Anwendung des Geistes auf das Gebiet der Wahrheit - eben dass es sich Dreht.

    Erkennen wir aber die Schwankung zwischen "ICh weis" und "Ich weis nicht", und haben diese Schwankung als Wahrheit erkannt - so können wir nicht mehr sagen : Ich weis nicht, denn wir Wissen nun etwas.
    Sagen wir aber nicht mehr "Ich weis nicht", so kann das Schwanken zwischen den Beiden Polen nicht mehr sein, da nur noch ein Pol ist, so können wir das Schwanken nicht als Grundlegende Wahrheit anerkennen.
    usw...

    Mfg by FIST
     
  5. Karuna

    Karuna Guest

    wahrscheinlich hab ich einen ungelösten Mutterkomplex
    meine Mutter traktierte mich schon seit meiner Jugend
    mit philosophischen Diskussionen... was ist Bewusstsein...
    oh jehmineh!

    ich wuchs ja in einer Anthroposophischen Familie auf
    ... also... ich bin eher für die praktische Anwendung

    oft sass ich in einem Kreis mit zwölf Kerzen
    meditierte mit den verschiedenen Sphären
    in den entsprechenden Farben... und Engeln
    der Kabbala... da komme ich weiter

    während die Diskusssionen für mich
    ein Würfelspiel leerer hohler Formen ist
    Schatten...abstrakt und ohne Leben


    Karuna:liebe1: :liebe1: :liebe1:
     
  6. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Was ist Illusion ? ^^
     
  7. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Auch nur eine Wahrheit ...

    :baden:
     
  8. Regelwerk

    Regelwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    1.042
    *1 sind meiner Ansicht nach alle gleich.
    ->Signalknoten->Assoziation->Reflektion(=ID)
    *1\2 Wie eins, nur daß dabei *1 zweifach verwendet wird.
    *3 Eigenschaft Lüge ist ne Wahrheit->*1
    *4 Die Dualität, ihr meint was anderes als ihr sagt Herr Luzifer.
    Es muß mindestens 2 Zustände geben für Wahrnehmung, könnte aber auch Trialität heißen *G*.
    *5 lsys

    Rückwirkende Def. Wahrheit:=Wahrnehmung.

    Ich würde annehmen, daß Menschen eine funktion auf die Wirklichkeit anwenden, welche bestimmte Teile filtert, andere verstärkt...das ganze halt ergänzt.

    Ich sage, hier liegt die Täuschung genauso vor.
    Von "dort" mag diese Welt überschaubar sein, aber was ist mit 9. 10. 11.
    n. ?

    Das gilt nur dann, wenn ein nicht diskretes Weltbild angenommen wird.
    (Kontinuum des Raumes)

    Rechnen wir das mal nach :
    Es sei ein Euklidischer Raum R^4 gegeben, in dem ein Beobachter bei X liegt.
    (Ich nehme nur ein Auge an, da wir ja von ferne gucken, und nicht wissen wollen, wie weit der Würfel weg ist. Wenn du meinst der Augenabstand spielt eine Rolle, kannst du das auch in R^3 machen wenn der Würfel zwischen beide Augen paßt !)
    Ein Würfel besteht aus 6 begrenzten Ebenen Flächen.
    Es ist die Bedingung, daß eine Schnittfreie Grade von X zu zwei sich gegenüberliegenden Flächen verlaufen soll.

    Klammern wir den 3D Bereich einfach mal aus, weil wir wissen...wir können dort nix erreichen (jedenfalls nicht mit Euklid).
    Ein Würfel ist im 4D Raum ein Infinitisimal dünnes Gebilde, wie ein theoretisches Blatt Papier in 3D.
    Ein 4D Raum kann mit überlagerten Würfeln anschaulich gemacht werden.
    Hier kann unserer Würfel komplett in einem dieser 4D-Raumspaltenwürfel untergebracht werden.
    Die Raumspaltenwürfel sind linear angeordnet.
    Sind wir im gleichen Raumspaltenwürfel, gelten die Grenzen aus dem 3D Raum, da wir nicht in einen anderen Raumspaltenwürfel wechseln können und wieder zurück. (Linearer Strahlenverlauf)
    Sind wir jetzt in einer anderen Raumwürfelspalte, so ist die Raumwürfelspalte mit dem 3D Würfel innen drinnen etwa so zu betrachten wie ein 3D Fernseher im 4D Raum. Wir können die Raumwürfelspalte nicht von der anderen Seite betrachten, somit sind wir wieder auf 3D begrenzt.

    Es gibt jedoch einen Trick, der auch in 3D Funktioniert :
    Wie lassen die Raumdichte in der Umgebung des Würfels abnehmen. Dadurch breiten sich die Strahlen dort aus. Hinter dem Würfel muß der Raum dann einen Knick haben. Ohne würfel hätte man die perfekte Lupe für sich selbst.
    Aber ob in diesem Raum noch etwas als Würfel betrachtet werden kann ?

    Die Wirklichkeit läßt sich aber leichter über Darstellung definieren.
    Wir könnten den Würfel ja symbolisch als "Bildträger" betrachten, wo jede Oberfläche das Ergebnis des inneren Zustandes mit einer Funktion f ist.
    Ein R^n Würfel macht sich dann besser.

    Flächen gibt es dort dann 24, nicht 8.

    ->lim ue*G*.
    Aber wie viele Zustände kann ein Dargestelltes System annehmen ?
    Meiner Ansicht nach begrenzt sich dadurch die Anzahl der möglichen Wahrheiten bezüglich R(0), auch wenn die Zahl unermeßlich hoch ist.

    Zustimm !

    Wirklichkeit->Systemzustand.
    Wirklichkeit beschrieben durch R(-1)=Geist ?
    Was du jetzt mit Wirklichkeit im Sein meinst...
     
  9. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Faust tritt auf

    "Habe nun, ach! Philosophie,
    Juristerei und Medizin,
    Und leider auch Theologie
    Durchaus studiert, mit heißem Bemühn.
    Da steh ich nun, ich armer Tor!
    Und bin so klug als wie zuvor;"

    Jonny W. Göethe
     
  10. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    hi luzifer Das Wesentliche an der Wirklichkeit ist doch wohl dass sie wirkt - was bedeutet wirken? - Wirksam sein - Aus-wirkung - eine Wirkung auf etwas haben z.B. auf die Sinnesrezeptoren - Wahrnehmung - oder Wirkung auf die Gedanken oder auf die Seele - hat subjektive Wahrheit eine Wirkung - klar hat sie das - zumindest auf das Subjekt - also ist Wahrheit immer Wirklichkeit.

    Liebe Grüße Inti
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen