1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was ist mit mir los??

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von emmaa, 17. Juli 2009.

  1. emmaa

    emmaa Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    347
    Werbung:
    hallo meine lieben...

    vielleicht habt ihr lust mir bei der deutung zu helfen, ich legte ein neuner blatt mit der frage was ist mit mir los? ich fühle das etwas nicht stimmt mit mir... ich legte mich zuerst in die mitte....

    es sieht irgendwie gruselig aus, findet ihr nicht?:confused:

    sarg maus berg
    schlange dame kind
    fuchs park blume

    die dame schaut nach rechts.... dann legte ich den sarg, maus und berg, schlange kind, fuchs und blume..


    ich danke euch für die mithilfe :umarmen:

    emmaa
     
  2. marai

    marai Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    2.376
    Ort:
    in der nähe von heidelberg
    hallo liebe emmaa... :)

    also. ich find das nicht so gruselig, wie es im ersten moment aussehen mag..

    darf ich dich fragen, wie alt du bist???
    kann es sein, dass dein thema die *weiblichkeit* und das frau-sein, das annehmen von frau-sein ist?
    dass du im moment auch dabei bist, dich von alten begrenzenden dingen (auch menschen) zu lösen und dir das angst macht?

    sarg steht für mich für transformation.. eine veränderung deiner ansichten und mäuse knabbern am berg. da will eine alte blockade gehen.

    interessant für mich: schlange dame kind
    für mich heisst das : thema mutter und das annehmen von dem, was war.. dein inneres kind entdecken, zulassen und in den arm nehmen.

    gibt es in deinem umkreis eine frau / freundin / bekannte, in deren gegenwart du dich nicht mehr supertoll und anerkannt und geborgen fühlst??

    das mal vorab
    alles liebe dir
    marai
     
  3. emmaa

    emmaa Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    347
    hallo marai :)


    wow! großes kompliment für deine deutung.... nun ich muss dir in allem recht geben, es gibt dinge von den ich mich lösen möchte aber diese sind "zu" fest! ich weiß nicht wie ich mich dem entziehen kann, ich bin 27 jahre jung und kämpfe damit eigentlich schon mehrere jahre! es gibt auch dinge im inneren von den ich mich lösen möchte, bestimmte verhaltensmuster meinen mitmenschen gegenüber, ich wünsche mir mehr ICH zu sein, kann es aber nicht weil ich das gefühl habe es sind fesseln die mich nicht lösen lassen, ängste... ja ängste sind es auch. vor was ist die frage... angst nicht angenommen und akzeptiert zu werden vielleicht... man kennt mich ja nicht anders..


    schwierig!
     
  4. Goofybienchen

    Goofybienchen Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    207
    Ort:
    sachsen crimmitschau
    liebe emmaa,

    ich versuche mich auch einmal an deinen bild.

    du scheinst dir wegen einer frau sorgen zu machen.bei dir mangelt es an selbstliebe und du hast dich und deine interessen aufgegeben.du blockierst dich selbst.
    hier liegt das du eng mit einem kind kind verbunden bist.
    du hast viel mit einer frau kontakt welche lügt,vielleicht machst du dir deshalb sorgen.

    vlg bea
     
  5. emmaa

    emmaa Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    347
    hallo liebe bea :)

    danke für deinen beitrag und auch der mithilfe bei dem deuten :)

    das mit der frau scheint wirklich ein wichtiges thema zu sein, nur es stellt sich die frage um welche frau es sich handelt...

    ich frage mich ob ich selbst auch die schlange sein kann als auch die dame, weil ich das thema bin, sowie weiter oben geschrieben, thema selbstliebe...


    es stimmt auch , das ich mich interessenhalber zurückziehe von allem, ich fühle mich vom alltag im moment reizüberflutet wenn man das so ausdrücken kann... zuviel für mich...


    licht und liebe
    emma
     
  6. MrsKipper

    MrsKipper Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    275
    Werbung:
    hallo emma,
    vielleicht steht das kind ja auch für deine kindheit...dein heutiges verhalten ist vielleicht auf deine kindheit/deine erziehung zurückzuführen. du entdeckst jetzt als erwachsene, dass du dich gar nicht so verhalten kannst, wie du eigentlich möchtest, wie du eigentlich bist, da du etwas ganz anderes gelernt hast. jetzt lebst du nicht mehr zuhause bei deinen eltern und daher fällt es dir jetzt erst auf und wirst dich immer mehr verhalten, wie du eigentlich gehörst...

    lg
     
  7. emmaa

    emmaa Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    347
    hallo mrs kipper :)

    ja thema kindheit ist schon ein sehr großes thema für mich! ich verstehe mich heute sehr gut mit meinen eltern, damals aber war es sehr schwierig, ich fühlte immer anders, ich liebe seit 11 jahren nicht mehr zu hause, habe damals nach meinen auszug auch eine theapie gemacht um vieles zu verstehen und zu verarbeiten, für mich ist es unvorstellbar das heute nochma dieses thema aufkommt zwecks kindheit, wenn dem so ist, finde ich es sehr traurig weil ich immer daran gearbeitet habe und es mir im laufe der jahre immer besser ging....

    mmmmh, ich würde mir wünschen es sei nicht so, weil das so ein erschwerlicher weg ist und war...


    danke für deinen beitrag, alles liebe
     
  8. Anjanas

    Anjanas Guest

    Hallo emma,

    mal ein etwas ungewöhnlicher Gedanke, der mir im Zusammenhang mit marais Beitrag kam: Die Schlange könnte durchaus dich selbst darstellen. Es fällt nämlich auf, dass Schlange-Dame-Kind unterschiedliche "Reifegrade" einer weiblichen Person darstellen. Das Kind zeigt somit dich selbst im Kindesalter. Du selbst in der Rolle als Mädchen. In der Rolle der Dame siehst du dich heute und die Schlange stellt die erwachsene reife Frau dar.

    Damit würd ich deuten, dass bei dir unterschiedliche Muster zum tragen kommen und du selbst in deiner Rolle als Frau noch zwischen den Stühlen stehst. Du hast deine Rolle als Frau (noch) nicht gefunden. Da ist einmal das kleine Mädchen in dir, was immer wieder Aufmerksamkeit braucht und dann wieder findest du dich in der Rolle als Frau, wo du als Erwachsene auftreten musst.

    Liebe Grüße
    anjanas
     
  9. emmaa

    emmaa Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    347
    liebe anjanas...

    das empfinden hatte ich anfangs auch aber ich habe es gleich gedanklich abgestoßen, ich denke es kommt dem sehr nahe, doch wie kann ich kind und frau sein miteinander verbinden???

    ich konnte in meiner kindheit nicht wirklich "Kind" sein! jetzt bin ich zu erwachsen und zu sehr frau... da fällt mir ein, wahrscheinlich nehme ich deshalb so imenz ab im moment, wenn mann bedenkt das an mir nichts weibliches mehr erkennbar ist, weder brust noch po ist vorhanden, das ist eigentlich ein zeichen von weiblichkeit abstoßen... aber warum? heute war ein freund bei mir, er erschrack wie ich aussehe im moment... er hat recht, ich sah es nur nicht vorher, deshalb kam ich in gedanken und legte das neuner blatt...

    wie kombiniere ich gesund kind und frau miteinander??
     
  10. Anjanas

    Anjanas Guest

    Werbung:
    Hallo emma,

    in dem du wie eine erwachsene Frau handelst(7) und mit Hilfe des Verstandes mit der Vergangenheit abschließt (8-23) und die Schwierigkeiten deiner Kindheit (21-13) hinter dir lässt.

    In dir drin sind Ängste, die aus deiner Kindheit stammen (Kind in Haus Wolken) und Macht über dich haben (13+6=19), was dir gar nicht mal so bewusst ist (13-26), aber ich denke, genau darin liegt auch das Geschenk. Manchmal ist es im Leben wichtig nach vorn zu schauen und die Vergangenheit Vergangenheit sein lassen, ihr den Rücken zuzudrehen (29-13) und zu sagen, meine Kindheit war nicht schön, aber ich hab jetzt die Chance mein Leben als FRAU selbst zu gestalten und in die Zukunft zu schauen.

    Liebe Grüße
    anjanas
     

Diese Seite empfehlen