1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist der Unterschied zwischen einer Beziehung und einer Freundschaft???

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Socke, 2. Februar 2005.

  1. Socke

    Socke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo ihr,

    ich hätte mal eine Frage, die mich schon seit längerem beschäftigt. Was ist für euch der Unterschied zwischen einer Freundschaft und einer festen Beziehung? Ich habe seit längerem den Eindruck, dass es da fließende Übergänge gibt....

    Tschüßi Socke
     
  2. angus

    angus Guest

    Hallo Söckchen,

    also ich definiere das in Kürze für mich so:

    Freundschaften kann ich mehrere, gleichzeitig und gleich intensiv leben. Feste Beziehung hat etwas ausschließliches an sich.


    Liebe Grüße

    angus
     
  3. sweety1975

    sweety1975 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Österreich
    hallo,

    wie genau meinst du das?

    spontan fällt mir da nämlich nur eines ein: sex :) das ist für mich DER unterschied.


    falls du auf etwas anderes hinauswillst...vielleicht könntest du deine frage noch einmal formulieren?

    lg sweety
     
  4. Socke

    Socke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    11
    Hallo ihr,

    erstmal Dank für eure Beiträge.

    Eigentlich meinte ich die Frage schon ein bischen in Richtung Sex gehend, weil das seltsamerweise das Erste ist, was den Personen in meinem Umfeld zu dieser Frage eingefallen ist. Aber was ist, wenn man sozusagen eine Art sexuelle Freundschaft hat? Ich meine, man ist befreundet, versteht sich prima, und schläft trotzdem miteinander? Was ist dann der Unterschied zu einer Beziehung???????


    Tschüßi Socke
     
  5. sweety1975

    sweety1975 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Österreich
    ach so...

    naja, das entscheiden füreinander
    und das miteinander
    die gewißheit, daß der andere immer für mich da ist. und in letzter konsequenz - die ehe.

    (ja, ok, da gehen die meinungen auseinander, manche halten das für veraltet usw usf aber diese diskussion will ich jetzt nicht auslösen)

    die von dir beschriebene situation ist ok, wenn es für beide ok ist - und nicht einer "mehr" will. es ist ja auch eine beziehung, in gewisser weise.

    lg sweety
     
  6. chiwa

    chiwa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    Freundschaft mit Sex ist zu vergleichen mit Beziehung, was bei einer Beziehung dazu kommt, ist das "zueinander stehen". Man macht also diese "Freundschaft" für alle offiziell, auch für die eigenen Eltern zum Beispiel. Außerdem ist eine Beziehung zeitintensiver... und man gibt bei Problemen nicht so leicht auf:liebe1:
     
  7. Bienenelfe

    Bienenelfe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    6
    Ich hab als erstes nicht an Sex gedacht, sondern daran, was auch Angus geschrieben hat.

    Für mich ist eine Beziehung was Individuelles. natürlich ist auch jede Freundschaft individuell, ganz klar... und -obwohl ich es nicht praktiziere-, kann man Sex auch mit Freunden bzw. überhaupt mit anderen Leuten haben ohne eine Beziehung zu führen.


    Bienenelfe
     
  8. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Hallo Zusammen,

    nachdem ich also im Kopf alles mögliche kombiniert habe ..
    ... Ehe ohne Sex .. Beziehung wird zu Freundschaft ... Freundschaft wird zu Beziehung ...

    würde ich den Wortstamm noch mehr in die Überlegung mit hineinbeziehen.

    Freundschaft finde ich ähnlich in:
    Bruderschaft (brüderlich oder auch im Sinne von: Burschenschaft
    Vaterschaft ... Mutterschaft ...

    hier steckt irgendwo "schaffen" mit dabei

    Bei Beziehung denke ich an:
    Bett beziehen
    Wohnung beziehen
    ... da wird etwas verwoben / verstrickt .. fest verbunden ...


    bei "Schaffungen" ... sind die jeweiliegen Einzel-Personen immer noch Einzelpersonen ... sicherlich teilweise verstrickt / verwoben, .. aber nicht wirklich "eins"
    aber bei Beziehung wird man zu einem "Paar" ..
    und da sagt die Grammtik: EIN! Paar ...

    Freunde hingegen sind im Plural ... bzw es besteht weiterhin: "Ein Freund" , und nicht "Ein Freunde"


    und interessant auch zB: wenn aus sexuellen Verbindungen Kinder hervorspriessen, aber diese Partner nicht "so richtig" zueinander stehen, also ansich zwar verstrickt sind, aber den freundschaftlichen Aspekt wesentlich mehr fokussieren,
    ... dann sprechen sie meist vom "unser gemeinsamer Sohn" oder "unser gemeinschaftliches Haus" ... weil in einer Beziehugn das "gemeinschatliche" ja die Norm / die Selbstverständlichkeit darstellt ... dort spricht man schließlich nur von "unser Kind" "unser Haus" ...

    ... EIN Paar hat EIN Haus ... aber 2 Freunde wohnen zusammen.
    In der Beziehung ist die Zweisamkeit als Eins-heit gegeben ..
    Die Freundschaft ist zusammengesetzt ...

    Liebe Grüße.

    Albi :morgen:
     
  9. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo

    Osho hat mal eine sehr interessante Rede zu diesem Thema gehalten:

    Liebe, Freundschaft, Freundlichkeit

    Alles Liebe. Gerrit
     
  10. Werbung:
    Hallo Socke!

    Nachdem ich heute mal etwas mehr zeit gehabt habe das forum ein bißchen zu durchwandern, bin ich bei deiner frage stehengeblieben.

    Erst mal möchte ich meine gedanken zu Osho bringen:
    meine meinung, es ist für mich irgendwie ein lieber roman, der eigentlich die freundlichkeit in den mittelpunkt stellt. Speziell deiner frage betreffend, finde ich da keine wirklich verständlichen gedanken. In meinem geist sind seine gedanken der begriffe von liebe, freundschaft, freundlichkeit, doch etwas durcheinandergeworfen.

    Mein geist versteht die liebe als allumfassend, sowohl in beziehung auf freundschaft und freundlichkeit. Die einzigen gedanken, die ich mit osho teile, sind, die liebe zum anderen hin.
    Über seine gedanken, das die liebe immer wieder zurückfällt, bin ich doch irgendwie schockiert! Ich denke mir, das er wohl in seinem leben nicht die wahre liebe erfahren hat dürfen. Unverständlich für mich ist sein verständniss, das zuerst die liebe da sein soll, und dann es zur freundschaft kommt, und das ist ganz selten.....
    Ich wills nicht weiter kommentieren.

    Ich möchte hier zu liebe, freundschaft, und der wahren liebesbeziehung eigentlich nur einige wenige zeilen bringen:
    Die freundschaft und die liebe sind zwei pflanzen an einer wurzel. Die wahre liebe hat nur einige blumen mehr
    Du bist auch mit meinem gedanken, wenn du sagst, ein fliesender übergang in die wahre liebe, wo jeder er selbst sein kann.

    Liebe Grüße!MFrankie
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen