1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vorstellungskraft

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Didimus, 12. Februar 2005.

  1. Didimus

    Didimus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    49
    Werbung:
    Ich weiß nicht genau, ob mein Anliegen in diesen Bereich passt; da der Hintergrund durchaus spirituell ist, poste ich es dennoch hier. Wie deutlich könnt ihr euch eine Szene vorstellen? Wenn Ihr einen Text lest, Eure Augen schließt und beginnt den eben gelesenen Text vor Eurem geistigen Auge lebendig werden zu lassen. Fällt Euch das schwer? Seht ihr diese Szene so real und farbenreich wie ihr die Realität, die ihr mit offenen Augen seht? Seht ihr Farben Formen genauso plastisch, richt ihr evtl. bestimmte Gerüche? Welchen Grad der realistischen Vorstellung hab ihr und welche Schwierigkeiten begegnen Euch dabei?

    Danke für Eure Antwort Didimus
     
  2. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Hi Didimus,
    früher als Jugendliche, so ca. 30 Jahre her oh je,
    da bin ich so völlig in Bücher eingetaucht, dass ich nicht mehr gemerkt habe, was um mich herum geschah. Ich habe mit Vorliebe während des Chemieunterrichtes "fünf Freunde Bücher" gelesen und mich so reingehangen, dass ich auch laut gelacht habe, wenn es witzig wurde, hatte unangenehme Folgen. Ich habe alles in Farbe mit Geruch und allem vor mir gesehen.
    Heute muss ich mich stärker konzentrieren um alles so deutlich vor mir zu sehen und deshalb klappt das im Regelfall besser wenn ich Hörbücher höre, anstatt die Seiten selber umzublättern. Dann kann ich auch wieder alles deutlich und in Farbe sehen, nur der Geruch fehlt mir. Natur, Menschen und Tiere sehe ich deutlich, aber mir das Muster auf meiner Tasse aus dem Küchenschrank vorstellen, d.h. grafische Muster, das kann ich überhaupt nicht.
    LG Elke
     
  3. Emerald

    Emerald Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Wien
    Hallo Didimus,

    Nein, ich bin kein Eidetiker, ich arbeite noch daran.

    Angefangen habe ich beim Visualisieren mit einfachen geometrischen Formen mit schwarzen Linien auf weißem Hintergrund (Dreieck, Quadrat, Kreis ..). Die habe ich mir in MS-Visio gezeichnet und dann ausgedruckterweise auf Pappe geklebt. Ganz zu Beginn konnte ich selbst diese einfachen Formen nicht geistig sehen. Es hat etwa eine Woche gedauert, bis ich überhaupt etwas "sehen" konnte.

    Ich unterscheide beim Visualisieren folgende Merkmale:

    • Kontinuität und Qualität der grundlegenden Form (beherrsche ich am Besten, aber noch lange nicht gut genug...)

    • Kontinuität und Qualität der Farben (teilweise problematisch, besonders wenn viele Farben im Spiel sind)

    • Kontinuität und Qualität der Konturen/Schärfe (Damit habe ich die meisten Probleme, alles ist bisher zu unscharf)

    Wenn ich einige Zeit (zw. 30 Sekunden und einigen Minuten) auf eine gewisse Stelle sehe oder sonst wohin, dann kann ich für etwa 10 Sekunden ein Nachbild vor dem geistigen Auge halten (dann verblasst es), dass in allen Kategorien besser abschneidet als wenn ich die selbe Szene aus der bewussten Erinnerung heraus visualisieren würde. Auch diese Fähigkeit hat sich mit meinem Training verbessert: Anfangs konnte ich so ein Nachbild nur etwa 2 Sekunden lang halten.

    Wenn dich meine Vorlagen fürs Visualisieren und mein Phasen-Programm (von den einfachen Anfängen zur Meisterschaft) dazu interessieren, schicke ich sie dir gerne zu.


    Liebe Grüße,

    Emerald
     
  4. Lady Morgaine

    Lady Morgaine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Fürstenfeldbruck/München
    Hallo Didimus,

    ich kann - wie schon immer - total in Bücher eintauchen, kann sogar soweit abschalten, dass ich einmal meine S-Bahn verpaßt habe und dann nochmal 20 Minuten warten mußt :) War aber auch ein gutes Buch!!!
    Ich kann mir aber "nur" die Personen und das Umfeld vorstellen, in alles Facetten und Farben. Gerüche und Geschmäcker bleiben bei mir allerdings aus.

    Liebe Grüße
    Lady M
     
  5. Galahad

    Galahad Guest

    Werbung:
    Hallo Didismus
    Also wenn ich ein Buch lese das mich von der Thematik her anspricht UND gut geschrieben ist, dann tauche ich durchaus in die Handlung ein und ( wie drücke ich es am besten aus?) begleite die Protagonisten in meiner Vorstellungskraft durch die Szenen.
    Dann sehe ich also tatsächlich was dort vor sich geht.

    :banane:
    Galahad
     

Diese Seite empfehlen