1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vorschläge für einen gesellschaftlichen Wandel ?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von jan68, 10. Januar 2008.

  1. jan68

    jan68 Guest

    Werbung:
    Hallo,

    es wird viel auf Mißstände hingewiesen, vermeintliche Erfolge gefeiert und Schuldige benannt. Nur was ist mit Alternativen? Was mit Ideen, wie man einen Wandel aktiv herbeiführen könnte und wohin es führen sollte?

    Also frage ich jetzt mal. Wie stellst du dir eine erstrebenswerte Zukunft von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft vor? Worauf könnte man aufbauen? Und was könntest du dazu beitragen?

    Alles Liebe
    Jan
     
  2. Balo_Keat

    Balo_Keat Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    67
    Wir Menschen müssen lernen unsere Programmierungen abzulegen
    und damit beginnen diese nicht weiter an unsere Kinder zu geben.
    Jesus hat es uns gesagt, leider haben nur wenige seine Botschaft verstanden.

    Gruß

    Balo Keat
     
  3. ph4Se

    ph4Se Guest

    jeder muss vor seiner eigenen haustüre beginnen. am besten hält man mal eine zeit lang inne und überlegt in welchen bereichen man überall verarscht und manipuliert wird (aber dabei bitte nicht erschrecken :stickout2 ). und dann beginnen seine lebensweise und denkweise umzustellen.

    selber leben, sich nicht wie eine marionette steuern lassen sondern frei sein.
    wir leben in einer "leistungsgesellschaft" bzw. "anerkennungsgesellschaft". jeder will "besser" sein als seine nachbarn, das schönere haus haben und das schnellere auto fahren - das erzeugt neid, hass usw... naja in den medien wird uns ja auch täglich eingehämmert, dass das so sein muss.
    und dadurch "wirst du gelebt" - ich merke das in meinem umfeld wenn ich sage: "du hast den freien willen, du kannst selbst entscheiden." die leute kapieren das nicht, für die ist das ne floskel. kurz gesagt: jeder sollte vlcht. mal seine werte richtig überdenken, also was einem wirklich wichtig ist. und ich habe das gemacht und ich war überrascht, das mir materielle dinge eigtl. sehr wenig bedeuten (ich wollte sie nur um anerkennung zu erlangen) und wie wichtig mir eigtl. familie, freundschaft, abenteuer usw. ist (hatte ich voll vernachlässigt, ist ja auch unmodern ;) ). ich denke das das nicht auf jeden zurtifft aber auf einen grossen teil.

    naja... der wichtigste punkt meiner meinung nach der umgang untereinander. mehr liebe anstatt krieg, mehr respekt anstatt zu richten, mehr miteinandern anstatt gegeneinander. mehr geistig, weniger materiell, mehr natur, weniger "fortschritt" (globalisierung).
    aus allen bereichen vlcht. mal ein bisschen gas raus nehmen um mal zur besinnung zu kommen, um zu merken (zu "spüren") wer man eigtl. will und was einem wirklich wichtig ist.
    wunder was das bei mir alles bewirkt hat. und wenn jeder (viele) bei sich anfangen ändert sich die gesellschaft, denn deine mitmenschen kannst DU nicht ändern - das muss jeder selbst.

    lg
    ph4Se`
     
  4. La Dame

    La Dame Guest

    Wirtschaft (Arbeit, Geld) und Politik (die Vasallen der Priesterkasten) kannst Du gleich vergessen!!! Schnee von Vorgestern!!!


    Die elektrostatischen Felder lassen Obst und Gemüse in herrlichster Art wachsen,
    wir tun, was wir tun wollen (Aufgaben statt Arbeit),
    jeder hat alles, was er will,
    wir nutzen Antigravitation - nicht nur als Antrieb,
    entwickeln uns unseren Neigungen und Interessen gemäß,
    genießen das Leben und
    erfreuen uns an uns, aneinander, an den Tieren und Pflanzen.

    Wir sind hier, um glücklich und frei zu sein...
    ...es liegt an uns, dies umzusetzen.


    Mercie
    La Dame
     
  5. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Gesellschaftlich kann ich in meinem direkten Umfeld handeln. Wirtschaftlich kann ich bewusst einkaufen und Politisch sehe ich keine Möglichkeiten (bin in D wahlberechtigt, nicht in CH).
     
  6. jan68

    jan68 Guest

    Werbung:
    Hallo Ahorn,

    du siehst also dienen Beitrag eher in der Beeinflussung Anderer, als in dir selbst?

    Man hat festgestellt, wenn sich Buddhisten in einer Stadt zur Freidensmeditation treffen, die Kriminalität da um 25% sinkt. Und das liegt nicht daran, das die alle mitmeditieren.

    Siehst du für dich also Möglichkeiten, die in dir selbst spielen, und nicht in der Manipulation Anderer (egal ob negativ oder positiv)?

    Alles Liebe
    Jan
     
  7. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Hallo Jan,

    Nein, denn ich handel, wenn ich handel. Andere werden aber wahrscheinlich schon dadurch beeinflusst. Denn jeden Euro, den ich zu dem Händler meines Vertrauens trage und nicht zum Aldi, stärkt die Möglichkeiten meines Händlers. Ich beeinflusse unter Umständen ja schon, wenn ich nur bei Rot über die Ampel gehe und ein Kind steht daneben (das mache ich nicht, ist nur ein Beispiel). Das Kind könnte mein Handeln als Vorbild nehmen und dann vom Auto überfahren werden.

    Ich sehe nur Möglichkeiten in meinem Handeln und Denken, denn ich kann andere Menschen nicht direkt beeinflussen - es liegt immer am einzelnen Menschen selbst, welche Vorbilder er sich sucht (oder auch nicht sucht).

    Ich kann also nur nach meinen eigenen ethischen Vorstellungen handeln - mehr kann ich nicht tun!

    LG
    Ahorn
     
  8. jan68

    jan68 Guest

    Hallo Ahorn,

    na ja, zugegeben kauf ich auch beim Schlecker ein und laß da Bilder entwickeln. Ist nicht grad ein Vorzeigeladen was Arbeitsplatzschaffung und Kundenservice anbelangt. Beim Penny holen wir Feuchttücher für's Wickeln der kleine, weil das erstaunlicherweise die einzigen sind, die keinen Chemiedreck drinnen haben. Ach ja, und Batterien hol ich beim Mediamarkt und Einrichtungsmäßig sind wir bekennende Ikeaianer. Ansonsten ziehe ich den echten Einzelhandel vor, wobei da auch viel zum Edeka gehört.

    Lange Rede kurzer sinn, es ist nicht immer leicht mit seinem Euro abzustimmen. Wenigstens die Eier und den Honig holen wir direkt vom Bauern. Und wir haben ne Ökokiste und kaufen sehr viel ökologisch. Mittlerweile verträgt meine Frau auch keine gespritzten Äpfel mehr, was übrigens keine Allergie ist, sondern schlicht zu viel Gift. Und viele Ökoprodukte schmecken ganz anders. Wenn du mal Ökomajo probiert hast, läßt du das Blubs Zechuch sicher im Regal stehen! Und weien Zucker nehm ich auch nicht mehr. Da hilft Rohrohrzucker allein übrigens nicht, weil nur der ökologische ist wirklich unraffiniert, wie immer die das bei dem nichtökologischen versaut bekommen. Seitdem bin ich nicht mehr so auf zucker süchtig und hab mir die weißgezuckerte Schokolade auch ganz abgewöhnt.

    Was die Politik anbelangt, da halt ich mich mittlerweile raus. Ich hab dann mal wieder bei der Kommunalwahl mitgemacht und gemerkt, daß das nur ein Selbstbetrug ist. Ob's die SPD oder CSU gemacht hat, hab ich dann nicht mal mehr nachgeguckt, weil's mir echt wurscht ist.

    du siehst, ich handle schon auch bewußt. Nur das meinte ich nicht. Sondern den Effekt, das wenn man seine Energien pflegt, das eine Ausstrahlung hat. Man glaubt's erst nicht, aber das Umfeld reagiert darauf und findet sich dann selbst. Das hat auch nichts mit Manipulation zu tun, sondern ist eher sowas wie, das die Menschen in solch einem positiven Energiefeld ihren Frieden finden und sich deshalb verändern. Und dabei ist jeder Mensch dazu fähig, so eine positive Ausstrahlung zu werden, weil das ist eigentlich unsere ganz normale Natur. Was momentan abgeht ist äußerst unnatürlich, was man ja im Außen an der leidenden Natur auch gespiegelt bekommt.

    Deshalb hatte ich mal angetestet, ob du neben bewußten Handeln dir auch deiner Wirkung bewußt bist, die du ohne physische Einwirkung auf deine Umwelt hast. Weil ich meine schon, daß du da einiges bewegen kannst und durchaus auf einem guten Weg bist, oder etwa nicht?

    Alles Liebe
    Jan
     
  9. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Lieber Jan,

    ich gehe mal davon aus, dass ich auf einem guten Weg bin (wer behauptet so etwas eigentlich nicht von sich?). Ich weiss auch, dass einige Menschen (aber nicht alle!) in meinem Umfeld in einer Weise auf mich reagieren, die meinem Ego schmeichelt - doch genau da muss ich dann auch aufpassen, dass ich nicht hochmütig werde, von wegen: ICH SCHAFFE ES, XY und YZ IN GUTE SCHWINGUNGEN ZU VERSETZEN! ICH BIN TOLL!
    Das will ich vermeiden, deswegen sage ich, dass ich nur für mich entscheiden kann, wie ich handel und denke - und was die anderen damit machen, ist deren Bier. Wirkt ja auch nicht bei jedem. Hängt wahrscheinlich von der Empfänglichkeit der betreffenden Person ab - und wie sicher ich mich ihr gegenüber fühle (je sicherer ich bin, desto mehr Energieaustausch findet statt).

    Und was die Euros angeht, die man in den einen oder den anderen Laden trägt, so ist man ja aufgrund der begrenzten Anzahl an Euros gezwungen Prioritäten zu setzen. Du achtest auf gutes Essen und lässt Deine Filme bei Schlecker entwickeln - und ich achte auf gutes Essen und lasse gar keine Filme entwickeln (weil ich nicht fotografiere). Ich denke auch nicht, dass Penny, Aldi & Co. grundsätzlich abzulehnen sind. Wenn es ein gutes Produkt dort gibt, das meinen ideologischen und qualitativen Ansprüchen genügt, welches es woanders nicht gibt, dann ist es sogar sinnvoll dieses Produkt dort zu kaufen, wo es das gibt - und nicht das Chemieverseuchte vom kleineren Laden. Denn man stärkt mit den Euros ja nicht nur den Händler, sondern auch den Hersteller - und wenn Penny merkt, dass es mit ökologisch sinnvollen Produkten Geld zu machen gibt, dann werden sie mehr ökologisch sinnvolle Produkte in ihren Bestand aufnehmen - und es werden auch Menschen, die sich darüber wenig Köpfe machen, diese Produkte kaufen.

    LG
    Ahorn
     
  10. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:
    Der Staat muß in die Wirtschaft eingreifen. Die Energieriesen müßten wieder verstaatlicht werden, oder es müßte dafür gesorgt werden daß Energie bezahlbar ist und sich niemand die Taschen vollstopft.
    Außerdem muß verhindert werden daß es Massenentlassungen gibt bei finanziell gesunden Firmen- Unternehmen ins Ausland verlagert werden und der Steuerzahler dafür auch noch aufkommt in Form von wahnsinnshohe Subventionen.
    Jeder einzelne Politiker sollte Verantwortung übernehmen für die Menschen und nicht nur daran denken daß er wiedergewählt wird, seinen eigenen Arsch im Trockenen zu haben.
    Außerdem bin ich für Volksabstimmungen, das ist eine Form von Demokratie, von der immer viel erzählt wird aber das ist dann auch schon alles.
    Politik müßte viel lebhafter sein und die Politiker nicht in ihren Stühlen fast einschlafen während der Sitzungen, wenn sie denn überhaupt hingehen.
    Wenn es weniger Arbeitslose gäbe, die Menschen in Lohn und Brot sind, geht es ihnen und ihren Familien wahrscheinlich automatisch besser.
    Außerdem wünsche ich es mir daß der Staat sich endlich darum kümmet, daß die Preise nicht weiter explodieren, bzw. sie wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.
    Mein Beitrag ist die Teilnahme an der Wahl. Ich hoffe daß meine Stimme überhaupt gezählt, bzw. weitergeleitet wird und nicht einfach gelöscht wird. Ich habe momentan kein gutes Gefühl, kein Vertrauen mehr für dieses Land
    gruß puenktchen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen