1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Virtuelle Traumwelten

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von boddhisattva78, 9. Dezember 2011.

  1. boddhisattva78

    boddhisattva78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    927
    Werbung:
    Social Networks etc.

    Wieviel von dem was wir über unpersönliche Wege teilen, ist eigentlich wahr? Wieviel davon ist Vorspielung, und wieviel nehmen wir von uns selber weg um in einer virtuellen Welt zu bestehen?
    Kann Wahrheit überhaupt innerhalb einer Illusion existieren?

    Es kann keine Welt ohne Illusion geben. Wir müssen illusionieren um den Unterschied zur Wirklichkeit wahrnehmen zu können, nicht wahr?!
    Wir wollen Illusion! Warum?

    Wir schenken nicht nur uns eine Illusion, sondern auch den anderen. Wir lassen andere illusionieren - über uns. Warum?

    Selbstdarstellung?..... Was stellen wir dar? Ein Bild von uns. Sind wir das Bild? Nein!
    Warum stellen wir ein Bild von uns vor die Augen anderer? Was wollen wir damit erreichen?
    Stellen wir jemals ein gänzlich realistisches Bild von uns selbst in die Welt? Wir kreieren eine "Fotografie" von uns, damit wir geliebt werden für etwas, dass wir aber in unseren eigenen Augen nicht sind, oder?!

    Warum sonst müssen wir uns verkaufen....uns präsentieren? Wen interessiert das? Warum wollen wir, dass es jemanden interessiert?
    Und das, was den Empfänger interessiert sind ja nicht wir selbst, sondern das Bild von uns. Wir schicken also ein Bild in die Welt, warten auf Bestätigung für etwas, dass wir in Wirklichkeit vielleicht gar nicht sind.
    Wie lange kann sowas befriedigend sein? Wie kann es überhaupt befriedigen? Doch nur solange wir illusionieren.
    Und was wird befriedigt?
    Wir selbst werden nicht geliebt, sondern unser unkomplettes und damit falsches Bild von uns selbst wird geschätzt. Und trotzdem akzeptieren wir dies, und freuen uns?! Warum?

    Weil wir nicht sehen, dass es so ist? Oder finden wir uns mit dem Geringen ab, weil es besser ist als Nichts?
     
  2. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Ich bin im Internet offener als in der Realität. Dennoch denke ich nicht, dass man mich wirklich kennt, wenn man hier alles liest. Es lässt sich über ein Forum nicht die gesamte Persönlichkeit transportieren.

    LG PsiSnake
     
  3. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.781
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Werbung:
    Oh man.......
    Und meinst du nicht, dass man das Gleiche tut, wenn man jemanden im RL kennenlernt????

    Da gibt man sich auch gleich so wie man ist?????

    Sicherlich ist Möglichkeit gegeben sich via Internet einfach und anhand kluger Worte darzustellen, sich zu präsentieren, aber ich denke, das tun viele im wahren Leben auch um sich gut zu verkaufen.

    Bist DU deine Worte HIER?????????
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen