1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verlorene Ideale, gewonnene Freiheit ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von arcenciel, 15. Mai 2012.

  1. arcenciel

    arcenciel Guest

    Werbung:
    Hallo an alle !

    Ich erinnere mich noch sehr stark an die Zeit ,wo ich noch sehr jung war ,wo ich kein Geld ,aber die Taschen voll mit Idealen hatte .

    Und wenn ich jetzt Bilanz ziehen würde ,dann frage ich mich ,was davon eigentlich übrig geblieben ist ?

    An die meissten Ideale erinnere ich mich kaum mehr .

    Wenn mich jemand über die Nichtmachbarkeit meiner Ideale aufklärte ,dann sagte ich : " Wer keine Ideale mehr hat ,kann sich doch eigentlich gleich einbuddeln lassen ."

    Wie sieht das bei Euch aus ?

    Welche Ideale habt Ihr mal gehabt ,verloren oder behalten ?

    Ist es sinnvoll Ideale zu haben ,zwecks mangelnder Erreichbarkeit ?

    :winken5:
     
  2. Reason22

    Reason22 Guest

    Ich habe auch viele Idealen gahabt....es verliert sich mit der Zeit und entstehen die neuen...
    Aber die alten haben mich beinflüsst.
    Ich denke, wir suchen unseren Idealen selbst aus...je nach dem, wie wir selbst ticken.

    Liebe Grüße
     
  3. Reason22

    Reason22 Guest

    Und sei du selbst dein eigener Ideal, den die anderen folgen können, zumindest deine eigenen kinder.
    Zumidest es ist eine harausforderung für sich selbst.

    Liebe Grüße
     
  4. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    ich denke, das leben ist ein (kreativer) wettstreit darüber, welche ideale nun die höheren seien. es braucht viel klärungsarbeit um den wert der einzelnen ideale festzustellen.
     
  5. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Hm,...ich denke es ist sogar wichtig Ideale /Träume /Ziele zu haben im Leben , es kann einen antreiben , es kann einen formen , es kann gelingen oder es kann sich auch verändern im Laufe des Lebens.
    Die schlimmste Zeit bei mir war wohl als alle Träume /Ideale / Ziele in mir verschwanden , erloschen sind, durch den Tod meines Partners . Alles erschien so sinnlos und es war ein weiter Weg - Neues für mich wieder zu finden, altes dazu zu holen oder loszulassen was eben einfach nicht mehr möglich war , aber auch etwas dabei behalten habe.
    Ich wollte immer - von Kindesbeinen an - ein "weiblicher Zorro" :Dsein und das blieb mir !

    Mein Ideal : Ich , gerecht , dankbar , neutral , helfend wenn möglich , wertschätzend, zufrieden und LIEBEND .
    Jeden Tag aufs Neue und jedenTag was Neues dabei erkennen, lernen, wenn möglich weitergebend,....und meine Träume nicht verlieren.

    LG Asaliah
     
  6. arcenciel

    arcenciel Guest

    Werbung:
    Hallo Asaliah !

    Das ist eine sehr traurige Geschichte .

    Und du hast es geschafft dir danach noch ein lebenswertes Leben aufzubauen?
    Dann bist du wirklich eine Powerfrau .

    Ich bin gerade dabei mein letztes Ideal zu verlieren und frage mich ,was danach kommen soll .
    Freiheit von Wünschen und Akzeptanz oder eher Stumpfsinn ?

    Das einzige ,was ich immer sehr stark wollte ,waren tiefgehende ,harmonische Freundschaften .
    Und immer macht mir das Leben einen Strich durch die Rechnung und jetzt bin ich an dem Punkt ,wo ich irgendwie nicht mehr will .
    Ein neuer Versuch und ein neuer und immer ganz originelle andere Gründe ,warum es nicht klappt .

    Jetzt kann man sich natürlich auch neue Ideale suchen ,aber lohnt das überhaupt ?

    Ideale sind schliesslich niemals erreichbar .

    Das erinnert mich an ein Kinderbuch wo es hiess ,am Ende des Regenbogens wäre ein Goldschatz vergraben ,also machten sich die Kinder auf den Weg .
    Und natürlich kamen sie nie an ,doch unterwegs erlebten sie tolle Abenteuer .

    Liebe Grüsse
     
  7. arcenciel

    arcenciel Guest

    Guten Abend Herzverstand !

    Das höchste Ideal scheint mir eigentlich die Liebe zu sein ,wenn ich grad mal so drüber nachdenke .
    Aber nicht nur die Liebe zu Menschen ,sondern zu allem ,welches als Lebensaufgabe wahrscheinlich vollkommen ausreichend sein dürfte .

    Hast du noch ein höheres Ideal gefunden ?

    Liebe Grüsse
     
  8. arcenciel

    arcenciel Guest

    Hallo Reason !

    Ideale für die Kinder zu finden und vorzuleben scheint mir in der heutigen Zeit nicht einfach zu sein .
    Auch sucht sich jede Generation ihre eigenen Ideale .

    Hat diese Gesellschaft als Ganzes überhaupt noch ein Ideal ,nach dem sie streben könnte ,wenn man die stärker werdende spirituelle Ausrichtung mal weglassen würde ?

    Liebe Grüsse
     
  9. Reason22

    Reason22 Guest

    Du selbst bist Schöpfer deines Lebens,,,
    so habe ich meinen Kindern beigebracht.....

    Und sie haben es verinnerlicht,,,und ich bin nur froh darüber.

    Die Idealen haben sich so ab und zu mal gefunden, als die Klassenlehrerin, oder Tanzlehrerein, oder einenigen Helden aus der "Disney"-Trickfilmern...
    man sucht als Mutter etwas bewusst, was für ihren Kindern gut tut, aber gleichermassen, folgt seinen eigenen Idealen...

    Liebe Grüße:)
     
  10. Huata

    Huata Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    1.173
    Werbung:
    Hab jetzt schon einige viele aufbauende, tröstende Kommentare von dir gelesen und für mich hast du auf alle Fälle was von einem weiblichen Zorro :jump1:

    Ich hatte nicht wirklich ein Ideal? Fand Pippi Langstrumpf oder die rote Zora mal richtig cool, aber glaub, die zählen eher nicht zu solchen Idealen? :rolleyes:
    Nein, hm. Wenn, dann war eine sehr alte Dame für mich mein persönliches Ideal... sie hat immer gegeben, hat es mit Freude gelebt, das Geben,
    war immer lieb... leider ist sie einsam gestorben :(
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen