1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sananda und Kryon Channelning vom 03.10.2015

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Margret Henke, 12. Oktober 2015.

  1. Margret Henke

    Margret Henke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2015
    Beiträge:
    24
    Ort:
    97450 Arnstein
    Werbung:
    Sananda und Kryon Botschaft vom 03.10.2015

    Medium: Margret Henke


    Diese Botschaft enthält Fragen und Antworten zu den Themen: Auswirkung der Mondfinsternis - Drogensüchtige und Bettler – Ursache und Folgen der Flüchtlingswelle - Ursache für Extremisten - Vereinigtes Chakra.

    In Liebe und Achtung komme ich zu euch. Ich bin Sananda, und ich danke euch für diese Begegnung. Seid bereit, euch ganz einzulassen in diese Begegnung und erlaubt euch aufzunehmen das Licht der bedingungslosen Annahme und Liebe, mit dem ich zu euch komme. Ich komme zu euch auf der Grundlage der Gleichwertigkeit. So begegnen wir uns auf Augenhöhe, und das beinhaltet ,es ist uns möglich, in einen wahren Austausch zu treten.
    In der Zeit, die vor euch liegt, erhalten die Menschen Hilfe und Unterstützung, dass es ihnen möglich ist, dies zurückzugewinnen, einander auf Augenhöhe zu begegnen, ohne dass die natürlichen Unterschiedlichkeiten einen Einfluss darstellen.

    Heute möchte ich zunächst etwas berichten über die Gesellschaft. Ihr alle lebt innerhalb einer Gesellschaft. Aber sie entspricht in keiner Weise mehr der ursprünglichen Schöpfung. Ihr habt Korrekturen vorgenommen innerhalb der Gesellschaft. Alles, was für das Leben und Überleben des einzelnen und der Gemeinschaft gebraucht wurde, war vorhanden innerhalb dieser Gesellschaft. Jeder trug mit seinen individuellen Qualitäten dazu bei. Er trug dazu bei, das das Bewusstsein des einzelnen und der gesamten Gesellschaft sich ausdehnen, weiter entwickeln konnte. Ihr habt euch weit entfernt von diesen natürlichen Gegebenheiten. Ganz andere Prioritäten sind seit Generationen für eine Gesellschaft festgelegt. Die Menschen folgen anderen Strömungen, und diese beinhalten immer noch Trennungen innerhalb eurer Gesellschaften. Macht und Manipulation sind die Werkzeuge.

    Jeder von euch ist mit der notwendigen Kraft und den notwendigen Qualitäten, die er braucht für seinen Weg, inkarniert in diese Realität, aber ihr erlebt, dass eure Individualität immer wieder eingeengt oder mit Ablehnung bedacht wird. Jene, die Wortführer sind innerhalb eurer Gesellschaft, entscheiden darüber, welche Qualitäten erwünscht und welche unerwünscht sind. All jene, die diese erwünschten Qualitäten nicht in der Lage sind zur Verfügung zu stellen, erfahren Ablehnung, erfahren Ausschluss und erleben, dass sie vom Strom der irdischen Versorgung ausgeschlossen werden oder nur wenig profitieren können.

    Innerhalb der natürlichen Gemeinschaft, die einmal die Schöpfung manifestierte, gab es keine solchen Instrumente. Alle hatten ihren Platz und wurden gesehen an ihrem Platz mit ihren Qualitäten. Die natürliche Gesellschaft war in der Lage, sich selbst zu harmonisieren, in einen nützlichen Ausgleich zu bringen. All das, was an Übermäßigem entstand aus Unwissenheit, wurde durch die Qualitäten, die innerhalb der Gesellschaft existierten, selbständig transformiert. Die Trennung und die daraus resultierende Schieflage innerhalb der Gesellschaften auf der Erde führt seit Generationen dazu, dass ein Ausgleich durch die äußeren Gegebenheiten und Möglichkeiten geschaffen werden muss. So erhält sich das Lebenskonstrukt der jetzigen Gesellschaften auf der Erde selbständig lebendig, ohne dass es wirkliche Lebendigkeit für den Menschen beinhaltet.

    Wir sehen, dass eine wachsende Unzufriedenheit innerhalb der Gesellschaften sich ausdehnt. Mehr und mehr von euch spüren, dass der Ausgleich durch die Äußerlichkeiten in keiner Weise mehr das Ziel, das ihr unwissentlich damit habt erreichen wollen, erreicht. Und einige beginnen bereits, sich damit auseinanderzusetzen: „Was beinhaltet im Wesentlichen Zufriedenheit? Und was ist in der Lage, ein Gefühl der Zufriedenheit im Inneren entstehen zu lassen?“ Zufriedenheit erlangt ihr durch die Fertigkeit, Einsicht und Verständnis für euch zu ermöglichen, zu verstehen, warum Abläufe in eurem individuellen Leben sich ereignen. Ihr erlangt Zufriedenheit dadurch, dass ihr wieder in der Lage seid, vergeben zu können, Fehlverhalten, Fehlentscheidungen, die auf der Grundlage des Unbewussten und der Unwissenheit entstanden sind, zu vergeben. Dadurch entspannt sich das Energiefeld. Die unsichtbare Anspannung, die durch Ablehnung, Verurteilung, Misstrauen, Angst, Unsicherheit entsteht, reduziert sich.

    Seid euch gewiss, wir sind allen Menschen behilflich, die die Bereitschaft dazu in sich zur Entfaltung bringen, dass ihnen diese Fertigkeiten wieder zugänglich werden, denn dies ist ein Gewinn für euch selbst als individuelle Schöpfung, aber auch für die Gesellschaft, in der ihr euch befindet. Ein einzelner wirklich zufriedener Mensch strahlt diese Zufriedenheit aus in die Welt, und diese Energie verbindet sich frei im Raum, der die Erde umgibt, mit der Zufriedenheit, die irgendwo auf der Erde an anderen Plätzen ebenfalls von Mitmenschen ausgestrahlt wird. Und die Zufriedenheit liefert darüber hinaus die Möglichkeiten, die dazu beitragen, dass weitere Menschen ein Gefühl der Zufriedenheit in sich entstehen lassen können, entfalten, darum wissen.

    Also seid euch gewiss, ihr erhaltet unsagbar große Hilfe und Unterstützung auf eurem jetzigen Weg, der euch in ein wirklich lohnenswertes Leben zurückführen möchte. Ihr seid euch in keiner Weise bewusst, wie weit ihr euch mit eurer Aufmerksamkeit vom wirklich Wichtigen und Lohnenswerten im Leben entfernt habt, aber ihr bemerkt die Auswirkungen davon: Körperliche Disharmonien, Beschwerden, unheilbare Erkrankungen, Unzufriedenheit, innere Leere oder massiver, innerer Druck und vieles mehr, wovon Menschen berichten und wo jegliche wirkliche Hilfe oft fehlt. Wir möchten euch darin unterstützen, wieder zu euch selbst zurückzukehren, verbunden zu sein mit euch selbst, um mit eurer eigenen Kraft euren Weg zu gehen.

    Ein weiterer Bereich ist in eurer Realität die Präsenz von Neid und Hass. Euch fehlt die Erinnerung daran, dass jeder etwas Wertvolles und Wichtiges in diese Realität hineinbringt, weil die äußere Persönlichkeit nur oberflächliche Bewertungen über „wichtig und unwichtig“ vornimmt. Das Leben ist für jeden einzelnen von euch lebenswert, und wir möchten euch behilflich sein, dass wieder Achtung und Wertschätzung dafür entsteht, was der einzelne an Nützlichem in diese Realität trägt: seine Individualität, seine Qualitäten.

    Niemand kann ein anderer sein, als er ist. Ihr könnt nur die sein, die ihr in diesem Leben seid in all eurer vollkommenen Schöpfung, aber ihr werdet niemals ein Ideal in diese Welt transportieren. Kein Ideal, das sich niemals in Reibung mit der Umwelt oder Mitmenschen begeben kann. Kein Ideal, dem jegliche Schwäche oder Schattenseite fehlt. Kein Ideal, das in der Lage ist, alles zu wissen, bevor es seine Entscheidungen fällt oder Schritte geht. Kein Ideal, das in vollkommener Harmonie mit sich und der Welt auf dieser Erde seine Schritte umsetzt.

    Ihr seid wunderbare Schöpfungen, und eure Aufgabe ist es, diesen Weg zu gehen, auf dem ihr euch befindet, mit der Kraft eures Herzens und der darin erhaltenen Weisheit bereit zu sein zu verstehen, warum manche Situationen in euer Leben eintreten, und dass ihr uneingeschränkt in Beziehung seid mit dem, was sich ereignet in eurer Realität.

    Ihr, die ihr lebt in diesem Bereich auf der Erde, erlebt gerade eine besondere Situation. Ihr selbst habt aus individuellen Gründen über einige Generationen die Zahl eurer Nachkommen drastisch verringert zugunsten eines äußeren Lebens. Ihr bemerkt, dass dies ein Ungleichgewicht hat entstehen lassen. Und so habt ihr begonnen zum Ausdruck zu bringen, dass ihr Nachkommen benötigt. Nachkommen, die für euch sorgen und die das Leben an diesem Ort auf der Erde weiterführen, wenn ihr den Bereich erreicht habt, euch zurückzuziehen. Eure Aufmerksamkeit verlagert sich dann auf andere Wichtigkeiten und Aktivitäten. Ihr lernt, das äußere Feld Jüngeren zu überlassen. Und so sind auf ungewöhnliche Art und Weise mehr als genug jüngere Nachkommen in dieses Land eingetreten. Nun ist es an euch, die Situation zu meistern, ohne Neid, ohne Hass, ohne Angst, ohne Misstrauen in einem Übermaß, sondern mit innerer Aufrichtigkeit, mit Wachheit, in der eure Weisheit euch behilflich sein kann.

    Das Leben auf der Erde verändert sich von Generation zu Generation. Und dies geschieht auch dadurch, dass Vermischungen entstehen. Vermischungen innerhalb einer Gesellschaft durch unterschiedliche Persönlichkeiten, durch die Verbindung zweier Menschen aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten, aber auch durch die Vermischung unterschiedlicher Kulturen. Auf diese Weise erweitert sich für die gesamte Menschheit der Blickwinkel hilfreich und dienlich. Darüber hinaus tragen all jene, die bereits in der Lage sind, in einem gewissen Umfang geduldig, friedvoll und verständnisvoll ihren Weg zu gehen, dazu bei, all jene, die überhitzt und allzu autoritär oder extrem ihren Weg beschreiten, zu beruhigen.

    Hier greift die göttliche Gesetzmäßigkeit vom Ausgleich auf ganz ungewöhnliche Weise in eurer irdischen Realität. Die angespannte, überhitzte Energie erfährt Beruhigung, Abkühlung, Erweiterung durch die Ruhe, das Verständnis und die Wachsamkeit, die dieser Energie gegenübersteht. Darüber hinaus fließt all unsere Liebe euch allen zu, allen Beteiligten, um hilfreich zu sein, dass die Überhitzung nicht überschlägt in die ausgleichende Energie, sondern beruhigt werden kann. Einmal mehr erlebt ihr in den Erfahrungen der Menschheit auf dieser Erde, dass die Kraft der bedingungslosen Liebe, die eure Erde umfängt, Auswirkungen zeigt. Niemals bleibt im hellen, strahlenden Licht der bedingungslosen Liebe etwas verborgen. Es braucht Zeit, weil das Licht sich durch alle Schichten bis in die physische Ebene hinein durchmanifestiert. Aber dann bringt es zum Vorschein, was im Nebel des Vergessens, was in der Verdrängung, im Schatten, sich befindet.

    Ihr erlebt, Habgier lässt die Aufmerksamkeit vollständig erblinden für das richtige Maß, und dies zieht immer eine durchgreifende Veränderung nach sich, die manchmal zum vollständigen Verlust, zum Verschwinden beitragen kann. Eines ist notwendig in solchen Situationen, die in der Zeit, die vor euch liegt, mehr und mehr euer Leben auf der Erde mitgestalten. Nutzt den Schlüssel der Vergebung. Menschen sind Teil einer Strömung der Habgier, ohne dass sie sich selbst dessen bewusst sind. Sie verdienen also in keiner Weise Besserwisserei, Ablehnung oder Verurteilung, sondern Vergebung, Verständnis für ihr unbewusstes Verhalten auf ihrem Weg, Verständnis für all jene, die unwissentlich sich beteiligten.


    Ihr wisst nun, dass auf eurer Erde maßgebliche Veränderungsprozesse angestoßen werden durch die Kraft der bedingungslosen Liebe. Der freie Geist möchte keine ideale Realität auf dieser Erde manifestieren. Der freie Geist, zu dem wir alle gemeinsam gehören, möchte uneingeschränkt sicherstellen, dass auch weiterhin Seelen auf eine physische Ebene manifestieren und in der Lage sein können, sich selbst in ihrer eigenen Schöpfung zu erkennen, um auf diese Weise ihre Kraft und ihre Qualitäten nutzen und verwirklichen, ohne die eigenen Lebensgrundlagen vollständig zu zerstören.

    Immer wieder lest oder hört ihr davon, dass es Kornkreise gibt. In erster Linie befinden sich diese Phänomene an einem Ort der Erde, der England beinhaltet. Immer mehr erreicht uns von euch die Frage: „Warum an diesem Ort? Und welche Botschaft möchten diese Symbole den Menschen übermitteln?“ Nur einige wenige sind durch uns an euch übermittelt worden. Viele dieser Symbole haben Menschen selbst, unbeobachtet von ihren Mitmenschen, manifestiert, um auf diese Weise Aufmerksamkeit zu erlangen, um auf diese Weise für sich herauszufinden, was es auf sich hat mit diesen Symbolen.

    All jene Symbole, die wir euch auf diese Weise zur Verfügung gestellt haben, sind Energieträger. Sie manifestieren eine bestimmte magnetische Frequenz in die irdische Realität, die sich unterstützend auf eure Entwicklung und den Prozess, Trennung abzubauen, Nähe und Verbindung wieder lebendig werden zu lassen, auswirkt. Die Symbole haben ihren Platz auch auf unseren energetischen Ebenen. Von dort fließen die Energien. So möchte ich euch wissen lassen: Schenkt diesen Symbolen weniger Aufmerksamkeit, wenn ihr von ihnen hört. Erlaubt euch in erster Linie, mit eurem Herzen die Informationen oder Berichte in Empfang zu nehmen. Auf diese Weise seid ihr in der Lage zu unterscheiden, ob wir es gewesen sind, die euch eine Hilfe und Information auf diese Weise übermittelt haben, oder ob Mitmenschen die Erzeuger dieser Symbole gewesen sind.

    Energie ist ein wichtiger Faktor in eurem Leben. Energie ist das Leben selbst. Werdet euch eurer eigenen kraftvollen Energie wieder bewusst. Sie steht jedem einzelnen von euch zur Verfügung, und es ist unmöglich, dass euch diese Energie entwendet werden könnte. Und es ist ein Irrtum, zu glauben, dass die Schöpfung einen Unterschied vollzogen hat bei der Verteilung der Energie. Jede Seele kommt mit dem gleichen Potenzial Energie auf diese Erde. Nur eure eigene Entscheidung, wie ihr eure Energie empfindet und wie ihr sie einsetzt, beinhaltet den Unterschied. Im Ursprung existiert Gleichheit.


    So habt ihr nun so manches vernommen. Möge es euch hilfreich und dienlich sein auf eurem Weg und für eure eigene Entwicklung, die ihr durch eure unermüdliche Selbstarbeit voranbringt. Seid euch gewiss, dass jeder Schritt, den ihr umsetzt auf der Erde und der mit einer Erkenntnis in Verbindung steht, dazu beiträgt, dass das Leben der Menschen auf der Erde Veränderung erfährt. Seid euch gewiss, ganz gleich, in welchem Bewusstsein Menschen auf der Erde ihre Wege auch gehen, ihr alle werdet begleitet und unterstützt durch die Kraft der bedingungslosen Liebe, die die Erde vollständig umfängt.


    Ich bin nicht nur gekommen, um all das mit euch zu teilen. Ich bin auch gekommen, um mit euch zu teilen all das, womit ihr euch auseinandersetzt. Und so seid bereit, all das mit mir zu teilen, in der Gewissheit, dass ich es aufnehme in bedingungsloser Achtung und Liebe, sodass in jedem von euch Entspannung und ein tiefes Verständnis sich entfaltet.


    Frage: Du hast gesagt, dass jeder Mensch mit bestimmten Qualitäten in diese Erdatmosphäre kommt und wir verlernt haben, das zu sehen. Wie kann ich erkennen, mit welchen Qualitäten er gekommen ist?


    Oh, ganz einfach! Er informiert dich offensichtlich darüber, dass in ihm entweder eine große Angst vor diesem Leben auf der Erde existiert und er auf den inneren Ebenen sich weigert, in diese Form des Lebens einzutreten. Oder er informiert dich darüber, dass er innerlich sich in einer Opferhaltung befindet und bislang erfolglos geblieben ist, diese Haltung zu transformieren, sich seiner Kräfte und seiner Möglichkeiten bewusst zu werden, um sie einzusetzen. Der äußere Druck, der diesen Persönlichkeiten begegnet ist, hat Gefühle von Angst ausgelöst. Angst, nicht dem genügen zu können, was möglicherweise auf sie zukommt.


    Sie tragen oftmals auch die Struktur einer großen Sensibilität in sich. Diese Menschen fühlen sich leicht verletzt und verletzlich. Und auch das trägt oftmals dazu bei, dass sie auf diese Weise in den Rückzug treten. Statt Ablehnung brauchen diese Persönlichkeiten einen anderen Umgang ihnen gegenüber.

    Sei dir gewiss, mein Bruder, es wird immer eine gewisse Anzahl geben, die aufgrund dieser Qualitäten frühzeitig darüber entscheiden, aus dieser Realität zu gehen. Sie kehren zurück und erhalten Hilfe auf unserer Seite der Realität, um auf andere Weise erfolgreich ein neues Leben auf dieser Erde umsetzen zu können. Im Licht der bedingungslosen Liebe ist es ihnen möglich, auch ihre Chancen und Möglichkeiten, die sie durchaus in ihrem Leben besitzen, zu erkennen. Das Ungleichgewicht ist hier aufgehoben.


    Du hast noch gesagt, dass in Deutschland zu wenig Nachwuchs entstanden ist und nun durch die vielen jungen Menschen, die vom Nahen Osten kommen, gewissermaßen ein Ausgleich geschaffen wird. Ist das ein von euch gewollter Ausgleich? Ich dachte eigentlich, es wäre eine Folge des Eingreifens der Europäer in die Kriegshandlungen in diesen Ländern, und als Ergebnis bekommen wir nun eben die Massenflucht von Menschen von dort.

    Beides ist korrekt, und darüber hinaus gehört dazu, die große Angst, im eigenen Land den kriegerischen Auseinandersetzungen zum Opfer zu fallen. Im Moment hat es den Anschein, als wollten all jene, die vor dem Krieg in ihrem Heimatland fliehen, dauerhaft hierbleiben. Doch sei dir gewiss, dass es eine gewisse Anzahl an Menschen gibt, die unfähig sind, sich wirklich hier neu verwurzeln zu können. Sie kehren zurück. Es ist ihnen allzu schwer, sich an das neue Umfeld anpassen zu können. Sie brauchen ihre gewohnte, vertraute Lebensumgebung. Sobald in ihrem Heimatland Frieden existiert, kehren sie zurück. Sie werden hier niemals wirklich verwurzelt sein. Bleiben werden nur die Personen, die euch als Gesellschaft hilfreich und dienlich sind, und zwar im richtigen Maß.
    Pause

    Ich bin hier. Ich bin Kryon, und ich danke euch für diese Begegnung und erfreue mich in besonderer Weise an eurer Überraschung. Es ist eine wunderbare Erfahrung, die Wogen der Überraschung, die durch solche oder andere Situationen in einem Menschen in Gang gesetzt werden, wahrnehmen zu können. Vertraut darauf, dass ihr mit dieser Welle manch Unnützes habt auch entlassen können, sodass ihr auf eurem Weg ein Stück befreiter fortan vorangehen könnt.

    In besonderer Weise erfreue ich mich auch daran, euch zu begegnen, weil es mir die Möglichkeit schenkt, meine Präsenz in diese Realität zu tragen, euch erleben zu lassen, dass wir uns durch die verschiedenen Ebenen bewegen und dass wir so etwas wie Unterschiedlichkeit in der Lage sind umzusetzen durch die Wahl unseres Mediums.


    Ich komme heute, weil auch immer wieder Fragen in unsere Ebenen aufsteigen darüber, wie es sein kann, dass Botschaften von ein und derselben Existenz so unterschiedlich in die Welt getragen werden. So unterschiedlich wie Licht und Schatten. Es steht in Verbindung mit der Wahl des Mediums und es steht in Verbindung mit der Ebene, auf der das Bewusstsein dieses Mediums sich befindet. Und es steht in Verbindung mit all jenen, die wir auf diese Weise erreichen möchten, um ihnen mit dieser Art der Information und Mitteilung Hilfe und Unterstützung zur Verfügung zu stellen für ihren Prozess der Bewusstwerdung.


    Aber nun genug der Worte. Lasst uns gemeinsam in den wunderbaren Kreis des Austausches eintreten. Lasst mich teilhaben an dem, was euch bewegt, was euch beschäftigt, und seid, wie gewohnt, vergewissert: In bedingungsloser Liebe, mit großer Achtung und Wertschätzung nehme ich all das entgegen. Euch wird es entspannen und erleichtern und die Fähigkeit, zu verstehen, stärken.

    Frage: Saint-Germain hat letzten Monat auf die Frage über die Auswirkungen der Mondfinsternis gesagt, dass zwei wichtige Kräfte der Atmosphäre in diesem Moment nicht zufließen, damit ihr andere Energien in die Atmosphäre einfließen lassen könnt. Um welche zwei wichtigen Kräfte handelt es sich hier?

    Die Kraft der vollkommenen göttlichen Mutterkraft und die Kraft, die in Verbindung mit der Sonne steht, die Kraft der Tat. Sie sind für einen Augenblick in ihrem Strom ganz außer Bewegung gesetzt worden, und nur das Licht der bedingungslosen Liebe ist in diesem Moment allem, was existiert auf der Erde, zugeflossen. Es hat viele eurer Gefühle, die in Aktivität, und manchmal in Überaktivität sich befunden haben, beruhigt. Und es hat manches, was Menschen auf der Erde gerade im Begriff waren zu tun, ebenfalls beruhigt. Und das Leben konnte danach andere Wege einschlagen, unsichtbar für eure Augen.


    Frage: Sananda hat mal gesagt, dass es Seelengruppen gibt, die zu den Bewahrern gehören und andere zur Gruppe der Zerstörer. Gehören der IS, Al Kheida, Taliban, Boko Haram usw., zu diesen Gruppen? Und erfüllen sie damit vielleicht sogar eine Aufgabe.


    Irdisch betrachtet haben sie den Platz der Zerstörer eingenommen, aber tatsächlich haben sie einen völlig anderen Platz. Sie befinden sich in einer tiefen Opferhaltung und besitzen kaum Selbstwertgefühl in ihrem Inneren, das in ihre Aufmerksamkeit einfließt. Sie fühlen sich von Gott, Allah, oder wie auch immer sie den Schöpfer bezeichnen, verlassen, benachteiligt. Und das ist die treibende Kraft, die sie veranlasst, all das zu zerstören.


    Die andere Seite, die sich dann als Paradoxon für die logische Betrachtung dazu erweist, ist die Aufrechterhaltung eines wortgetreuen Verhaltens, das nur sie bewachen und sicherstellen können. Womit? Mit Waffengewalt, denn es fehlt ihnen an innerer Kraft, an dem, worum es wirklich geht. Und sie fühlen sich ausschließlich nur stark und handlungsfähig innerhalb der Gruppierung.


    Würdest du einem einzelnen begegnen auf der Straße, ohne dass du davon Kenntnis hast, würdest du wahrnehmen, wie unsicher und wie harmlos er sich eigentlich verhält. Er wird zum kraftvollen Krieger durch die Kraft, die sie gemeinsam entfalten, durch das Energiefeld, das gemeinsam durch alle Beteiligten entsteht. Und dieses Energiefeld ist geschaffen aus dem gemeinsamen Gefühl der Frustration, ausgegrenzt und ausgeschlossen worden zu sein, nur weil sie anders sind als viele andere, nur weil sie in ihrer sichtbaren Realität keine zufriedenstellenden Antworten auf ihre wesentlichen Fragen zum Leben erhalten haben.


    Extreme gehören zum Leben als Mensch auf der Erde dazu. Jeder von euch – und ich meine damit jeden Menschen auf der Erde – lebt auf seinem Weg das ein oder andere Extrem, das aber dann nur harmlose Auswirkungen zeigt. Wenn ihr auf eurem Weg euch wieder einmal erlebt in einem extremen Verhalten, dann nehmt euch einen Augenblick Zeit, um innezuhalten. Richtet eure Aufmerksamkeit darauf, dass ihr fühlt, welche innere Triebfeder dieses Verhalten entstehen lässt. Ihr erweitert euren Wissensstand erheblich und positiv.


    Frage: Wie kann man nun solchen Gruppen wirksam entgegentreten? Die Luftschläge, die Russland jetzt vornimmt, sind sicherlich nicht der Weg, das Ganze friedlich zu beenden?


    Korrekt! Der erste Schritt ist der Schritt der Vergebung. Der zweite Schritt die Bereitschaft, die Einsicht zu ermöglichen, dass all die anderen, die auf der anderen Seite ihnen gegenüber stehen, unbewusst durch ihr Verhalten dazu beigetragen haben. Und wenn dieser Schritt einmal gegangen werden konnte, sind die Menschen in der Lage, die wirkliche Ursache zu beseitigen.


    Unser geliebter Bruder Saint-Germain hat in seinen Ausführungen euch bereits darüber informiert, dass ihr innerhalb der menschlichen Gesellschaften versäumt, einander teilhaben zu lassen. Betrachte genau diesen Umstand als den wesentlichen Umstand, der zu diesen Situationen geführt hat. Wie viel Ablehnung, wie viel Ausgrenzung kann eine menschliche Persönlichkeit unbeschadet und ohne Hilfe auf seinem Lebensweg meistern?


    Frage: Trotzdem fällt es mir schwer, zu sehen, wie jetzt dort Frieden geschaffen werden kann?


    Indem du bei dir beginnst, Frieden entstehen zu lassen. Sorge dich weniger darum, wie es möglich ist, diese Erscheinung zu beseitigen, sondern beginne, Frieden mit dir zu schließen. Erlaube, dass du beginnst, in bedingungsloser Annahme mit dir zu sein. Es verändert deinen Blickwinkel. Es verliert sich in dir das Bestreben, die Realität um dich herum verändern zu wollen, damit kein Gefühl der Bedrohung oder Angst mehr entsteht. Du dienst dann als lebendiges Vorbild, wie Weltfrieden manifestiert werden kann. Mit der Energie des Friedens in dir setzt du alle Handlungen friedvoll um in einem großen Umfang. Daraus entwickelt sich langsam, aber sicher, unabänderlich eine friedvolle Strömung.


    Alle Menschen, die auf diese Weise beginnen zu verändern, tragen dazu bei, dass die Strömung wächst. Und sie hat unweigerlich Auswirkungen. Du bist dann außerhalb derer, die ein Energiefeld der Ablehnung und Verurteilung entstehen lassen. Du lässt, anders als sie, unsichtbar diesen Menschen Annahme zufließen, und im Licht der Annahme kann Bewusstwerdung und Einsicht entstehen.


    Es gibt die ersten, die diese Einsicht gewonnen haben, und ich möchte dich wissen lassen, es werden ihnen weitere folgen. Das, was jetzt ist, ist in keiner Weise ein dauerhafter Zustand, aber er hilft allen Menschen auf der Erde, dass in ihnen die Bereitschaft sich entfaltet, sich mitverantwortlich zu sehen durch ihr eigenes Verhalten auf ihrem Weg. Wann grenzt ihr Menschen aus?


    Frage: Ich habe einen Bericht über einen Mann gesehen, der schon seit vielen Jahren an einer unheilbaren Krankheit leidet, die mit starken Schmerzen verbunden ist und die immer schlimmer werden. Er möchte gerne sterben, aber das gelingt nicht. Nun denkt er darüber nach, in die Schweiz zu fahren, um dort Hilfe in Anspruch zu nehmen um zu gehen. Warum hilft das Hohe Selbst diesem Menschen nicht?


    Für dich ist es ein Übergang in eine andere Realität. Aber was er umsetzt, ist eine Flucht vor seinem Leben, vor seiner eigenen Schöpfung. Ich kann dir versichern, das Hohe Selbst und viele Existenzen des Lichtes sind ihm behilflich in dieser Situation. Aber er weigert sich bereits übe einen sehr langen Zeitraum, den Blickwinkel zu verändern. Ihr habt die Möglichkeit, eure Aufmerksamkeit in eure Schmerzen zu platzieren, immer tiefer einzutauchen, ihnen einen immer größeren Raum zu geben. Damit verstärken sie sich, bis dass sie überhand genommen haben, euer ganzes Leben bestimmen.


    Wann immer es einem Menschen gelingt, seine Aufmerksamkeit von einem Schmerz zu nehmen, kommt er zur Ruhe. Wir sind ihm behilflich, die wirkliche Ursache erkennen zu können. Es mag tatsächlich zum jetzigen Zeitpunkt für ihn, für seine Seele ein Akt der Befreiung sein, durch eigene Anstrengung diese Ebene verlassen zu können, weil die Bereitschaft und die Fähigkeit für diesen Schritt sehr gering nur noch sind. Begegne diesem Menschen im Mitgefühl, in keiner Weise in einem Mitleid.


    Frage: Ich spüre immer mehr, dass die Eigenverantwortlichkeit gefragt wird und viele Menschen sich nicht bewusst sind, dass sie für das, was ihnen geschieht, selbst verantwortlich sind. Wie kann ich dazu beitragen, dass die Menschen sich dessen mehr bewusst werden?


    Indem du beginnst, deine Eigenverantwortlichkeit zu praktizieren, trägst du dazu bei, dass sie sich ausdehnt, in der Gesellschaft, in der Atmosphäre sich verteilt, überall auf der Erde. Und jede Gesellschaft wird zum rechten Zeitpunkt damit beginnen, Eigenverantwortlichkeit zu praktizieren. Noch erlebt ihr die gewohnte Verhaltensweise, die Äußerlichkeiten verantwortlich zu machen. Ihr beschreibt letztendlich nur die Reaktionen auf das, was unsichtbar und unbewusst jeder einzelne dazu beigetragen hat.


    Auch dieser Prozess braucht Zeit. Er wird mit großer Achtung und sehr weise von all den Existenzen des Lichtes begleitet, denn würden wir diesen Prozess auch nur ein einziges Mal zu sehr voranbringen, würde er zu scheitern drohen. Wir verfahren sehr behutsam mit euch, dass ihr zurückkehrt in die Erinnerung daran: Jeder einzelne ist verantwortlich für seine Realität. Durch seine Wahl trägt er zur Gestaltung seiner Realität bei. Und jeder von euch besitzt das Geschenk der freien Wahl.


    Frage: Ihr habt schon öfter vom Vereinten Chakra gesprochen. Ich habe nie so richtig herausgefunden, wo es sich befindet und was es eigentlich bedeutet.

    Ihr befindet euch in der Phase, in der alles Trennende sich in Auflösung begibt. Das Energiefeld, das den Körper umgibt und ihn letztendlich mit der notwendigen Lebensenergie versorgt, ist euch durch seine Energiezentren bekannt, die Chakren. Das Vereinte Chakra beinhaltet die ersten drei Zentren: das Wurzelchakra, das Sakralchakra, der Solarplexus. In der ersten Überlieferung hat jedes dieser Zentren einen Platz für sich, berührt das ihm folgende. Die letzten Trennungen habt ihr durch die unermüdliche Selbstarbeit aufgehoben, und so ist in diesem Bereich eures unteren Körpers ein einziges Energiezentrum entstanden, das all diese drei vereint mit ihren Kräften und Qualitäten.


    Die oberen Chakren sind nun im Begriff, ebenfalls zu einem Zentrum zu verschmelzen. Alle Trennung wird aufgehoben. So sind dann Himmel und Erde auf der Ebene eurer Körperlichkeit wieder in einem größeren Maße miteinander verbunden.

    Frage: Kann ich spüren, dass es ein Vereintes Chakra gibt?


    Du brauchst dich nur mit deiner Aufmerksamkeit darauf einzulassen. Erlaube dir, die Kraft deines Vereinten Chakras zu spüren, und mit etwas Geduld wirst du die enorme Kraft wahrnehmen können.


    Frage: Das heißt also, ich brauche mich jetzt nicht mehr auf das Wurzelchakra, Sakralchakra und den Solarplexus zu konzentrieren?


    Genau das heißt es.


    Es war mir eine Freude und eine Ehre, mit euch in diesem Austausch zu sein. Jeden Augenblick bin ich durch meine Präsenz innerhalb der Atmosphäre jedem von euch nahe. Und doch: Seid euch gewiss, dass diese Begegnung eine besondere Hilfe euch mit auf den Weg gibt.


    So danke ich und ziehe mich zurück. Ihr seid geliebt über alle Maßen für das, was ihr seid, nicht für das, was ihr tut. So sei es. So sei es. So sei es für alle Zeit. Amen.


    ***Margit: Werbung entfernt****
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Oktober 2015
    SPIRIT1964 gefällt das.
  2. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Guten Tag, Sananda!

    Also, wo du das mit der Augenhöhe sagtest, dachte ich, da will ich doch mal austauschen! :D

    Doch als ich dann den Text las, habe ich es wieder sein gelassen. Ich kann das nicht lesen. Alleine, wenn da immer so unbewusst eine sündenfällige Menschheit immerzu angeklagt wird, macht es bei mir /end. Es war alles gut, weil wir uns Gott als gut denken, doch weil es kaputt ist, wart ihr das, ihr pöhsen, gierigen egoegoegozentrischen Böse-Egos! *chrrr*

    Das ist immer noch der katholische Sündenfall nur in anderen Klamotten! :cool:
     
    starman gefällt das.
  3. SirCosmononewerra

    SirCosmononewerra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    9
    Hallo Tide, das was Sananda sagt in den Channelings hat auch immer was mit ihm selbst zu tun! Er ist zwar in der geistigen Welt und übermittelt seine Botschaften aber immer aus seiner Sicht der Dinge. Sananda wie auch du oder ich dehnen sich aus was hier auf Erden Inkarnation genannt wird. Seine Ausdehnungen sprich seine Seelenanteile wie die auch von Saint Germain sind auf der Erde sehr aktiv. Ich kann hier noch mehr schreiben aber das ist leider eine intime Sache was nicht hier hingehört. Gruss SirCosmo
     
  4. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.105
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Puuh, ich bin erleichtert....
     
    starman gefällt das.
  5. SirCosmononewerra

    SirCosmononewerra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    9
    Das glaube ich dir aber es steckt schon ein bisschen mehr dahinter mein lieber sibel!
     
  6. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.105
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Werbung:
    Soll heißen, mein lieber Sir ?
     
    Icelady gefällt das.
  7. Benzzon

    Benzzon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Bodensee
    Werbung:
    Das sind keine Channelings. Hallo? Das ist eigene Meinung (von mir aus auch ok). Mehr nicht. Oder ist das die "Tagesschau aus der Anderswelt"? :ROFLMAO:
     
    starman gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen