1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann mir jemand Helfen? Meine Lebenserfahrung!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von MJey77, 16. Februar 2015.

  1. MJey77

    MJey77 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2015
    Beiträge:
    39
    Werbung:
    30.10.2014


    ******* edit: Name entfernt *******



    Da heute wieder mal so ein Tag ist wo ich mich über die Nacht Geistig entwickelt hab aber trotz allem heute sehr anstrengend oder sogar leicht Aggressiv bin. Warum? Weshalb ? Frag Ich mich.

    Und wieso wackelt noch immer die Matratze wer oder was ist das? Was will Es mir sagen.... oder bin ich es? So Viele Fragen beschäftigen mich seit es vor ein paar Monate anfing.


    Hmmmm....... Ich fasse zusammen. Beim ersten Mal war es sehr intensiv...... Ich war im Halbschlaf, als ich ein starkes vibrieren bemerkte......... Ich werde langsam wach und schalte das Licht ein. ,, Is es ein Erdbeben? „ fragte ich mich. Es macht mir angst deshalb setzte ich mich auf. „Es hört nicht auf Ich muss raus“ und stand auf und plötzlich hörte es auf. Ich ging am anfangs von einem Erdbeben aus wo ich am nächsten Tag leider feststellen musste das es schon in Österreich im Treffen ein Erdbeben gab aber genau eine Stunde Später aber so schwach das es man als Mensch nicht spüren würden. Und Treffen ist von mein heimatort ca. 9km entfernt. Kam das von Mir? Oder ging Irgendein Experiment schief? Und wieso Ich? Na gut ich soll vielleicht nicht so weit hinaus denken sondern mich im dem Realen Bereich bleiben …..... HAHAHA....... Das blöde nur, wo fang ich an.......


    Ich denke zurück.........


    Wo ich noch ca. 5 Jahre alt war bin ich mit meinen Eltern Grad von Wien Nachhause gekommen. Sie legten mich ins Bett, blieben in der Küche und unterhielten sich mit unserem Besuch die sie hatten währenddessen ich im Schlafzimmer im Bett lag und probierte zu schlafen. Von Kindheit an hatte ich die -angewohnheit mich im Bett hin und her zu Wälzen. Aber weil ich nicht müde und noch so aufgedreht war fing ich spaß-halber an zu stöhnen währenddessen ich mich im Bett wälzte........ Als ich mich Richtung Schlafzimmertüre drehte, (Die weit offen war und am Gang war Licht) sah ich eine Schwarze halb runde Gestalt. Mit dunkelgelben großen runden Augen mit schwarzen Pupillen. Die haut oder das Fell war so schwarz bräunlich gestreift. Als ich Es sah dachte ich mir: „ Ich dreh mich um und tu so als wäre keiner hier dann passiert mir nichts....... am Nächste Tag stand ich auf und wollte es unbedingt meinen damaligen Freund Christoph zeigen aber da ja meine Mutter damals das Schlafzimmer putzte hat es für mich dann auch keine Bedeutung mehr gehabt. Als ich weiter nachdenken musste ist mir eingefallen das ich diese Gestalt schon als Baby gesehen hab. Es müsste damals Samstagmittag gewesen sein. Denn jeden Samstag werden in Österreich um Punkt 12:00 die Sirenen getestet. Als meine Mutter mich damals ins Gitterbett legte wickelt sie mich mit meiner Kuscheldecke ein und gab mir einen Kuss auf die Stirn. Das Gitterbett war genau unterm Fenster und durch die grüne Jalousie war der Raum mit einem angenehmen grün durch den schönen Tag behält worden. So wie sie das Zimmer verlasst, gingen die Sirenen los und ich dachte mir: jetzt kommen die Geister. Drehte meinen Kopf nach rechts und sah das komische Wesen. Ich erinnere mich noch ganz genau daran. Ich hatte damals einfach keine Angst wo ich es gesehen habe. Vielleicht hat Es mir damals die Angst genommen..... Ist so was überhaupt möglich? Na gut aber es Erklärt noch immer nicht das wackeln.


    Das Zweite mal.


    Ich werde wach bemerke sofort das mein Bett wackelt. Schalte das Licht ein und sehe eine schwarze rauchende Kreisförmige Rauchkugel die durch mein Fenster verschwindet. Es bewegte sich gleichmäßig und langsam. So wie die Rauchkugel verschwand hörte das Bett auf zu wackeln. Verdammt.... wer oder was war das? Werde ich jetzt echt schon verrückt? Ich habe leicht Angst und schalte dann in der ganzen Wohnung das Licht ein... Setzte mich auf die Couch und drehte mir mal ein......

    Als ich meinen gedrehten Joint inhaliere dachte ich an eine Nacht die ich fast vergessen hatte da ich es ja noch immer als Traum wahrgenommen hab. Ich träumte folgendes: ich wachte auf und lag in meinem Bett schaltete das Licht an stand auf und ging Richtung Abstellkammer als ich ein graues Menschen ähnliche Gestalt sah. Es Hatte große schwarze Augen und fing so laut und eigenartig arg zum Schreien an das ich mich so erschrocken habe, dass ich regelrecht Rückwerts in mein Schlafzimmer katapultiert wurden bin. Ich wachte auf schwitze und hatte die gleiche Angst wie im Traum. Ich erinnere mich noch wie das Adrenalin was der Körper im Schockmoment ausstoßt, langsam die Wirkung verlor. Als wäre es irgendwie echt passiert. So real das ich mich mit Außer körperlichen Erfahrungen im Internet befasste. Die aber keinen genauen Auskünften über meine Erfahrungen hatten.

    Hmmm...? hat das einen Zusammenhang mit meinem Bett? Oder doch das Wesen in meiner Kindheit?! Viellicht geh ich besser mal zum Arzt oder zu einer Energetikerin besser noch zu einer Physiologin. Ich war noch immer geschockt vom Bett und beschloss diesmal im Wohnzimmer zu schlafen und den Fernseher laufen zu lassen. Ging ins Schlafzimmer nahm die Matratze trug sie ins Wohnzimmer schaltete den Fernseher ein schlief ein.


    Das Dritte mal


    Ich schlafe ab jetzt im Wohnzimmer da ich das wackeln noch immer nicht erklären kann. Es macht mir zum Teil Angst was aber normal ist weil ich nicht weiß mit was ich es zu tun hab. So wie den letzten Abend Ziehe ich meine Matratze vom Schlafzimmer ins Wohnzimmer. Schalte den Fernseher ein das Licht aus und hoffte auf eine ruhige Nacht. Es war 3:00 Uhr in der Früh. Der Fernseher hatte sich mittlerweile abgeschalten. Ich lag am Rücken, bin im Halbschlaf. Als ich mit meinen Fuß gegen die Matratze stoße fing die ganze Matratze an zu wackeln. Aber so stark das ich gleich das Licht anschalten musste vor lauter Angst.“ Na Toll“ dachte ich mir. „Jetzt auch schon im Wohnzimmer“…… Am nächsten Tag war ich sehr besorgt über meine derzeitige Situation.

    Ich beschloss zum Arzt zu gehen. Egal ob er mich mit Medikamenten vollstopfen würde vielleicht hat er eine Erklärung für mich. Am späten Nachmittag hatte ich mich beim Rene zu Hause getroffen. Ich erzählte Ihm von meiner Geschichte mit der Matratze wo ich aber bei den 2 Blicken festellen musste dass er mich nicht ernst nahm.

    Als ich zuhause ankam die Tür aufsperrte stellte ich mich im Gang machte die Türe hinter mir zu und beobachtete mal die stille in meiner Wohnung. Schaute mit verschärften blicken und stillen schritten, in jedes Zimmer, setzte mich ganz vorsichtig und leise auf die Couch. Dachte wieder über meine Situation nach. Ich dachte so intensiv nach, so das ich die Wohnung nicht mehr wahrgenommen habe und so wie es mir bewusst wird hörte ich, wie meine Küchen Möbel plötzlich zum Knirschen anfingen. Das unterbrach natürlich meine Gedankengänge. Es scheint fast so wenn ich über etwas intensiv nachdenke, das da jemand ist, der mich stören will. Den es ist mir schon beim zweiten mal aufgefallen das das wackeln immer nur im halb schlaf anfing. Vieleicht sind es Geister? Es passierte immer nur im Halbschlaf also kurz vorm Einschlafen oder wenn ich zu intensiv mit Bilder denke. Um kurz zu erklären Ich denke schon ein Leben lang in Bildern und wenn man zb. zu intensiv über etwas denk dann kann das schon sein das man eine Film vor sich sieht. Das ist dann so ähnlich wie im Halbschlaf wenn man kurz was träumt aber doch irgendwie munter ist und es doch noch bewusst mitbekommt. Als ich weiter nachdenke ist mir meine ex Freundin Steffi eingefallen.



    Ach scheiß drauf es war schon wieder 1.11.2014


    Es war gestern Nacht als ich bis 4:00 Uhr in der Früh Left for a Deat 2 mit meinen Kumpel gezockt habt. Ich war angetrunken da ich ja schon 4 Coroner getrunken habe. Nach dem zocken legte ich mich ins Bett. Ich werde wach! Es ist genau 12:00 Uhr Mittag. Ich steh auf und mach mir so wie immer einen Tee als mir meine Erinnerung vom der letzten Nacht wieder kam …. Anscheinend Bemerkte mein Unterbewusstsein was mit mir im Tiefschlaf passiert. Meine Erinnerungen Zeigten mir das diese Nacht meine Matratze wieder gewackelt hat, mir das aber schon egal sei und deshalb nicht wach geworden bin und trotz meinen Rausch ist es wieder passiert. Könnte stimmen da man weiß der Mensch ist ein Gewohnheitstier ist. Da fällt mir das 3 mal wieder ein.


    Der Schrei!



    28.10.2014 Ich hörte den schrei den ich in meinem Traum gehört hatte, beim Fernsehen.


    Ich erzählte vorhin von meine Traum wo ich das Graue Wesen getroffen hab das was so laut geschrien hat. Man kan den schrei nicht genau erklären aber so ähnlich wie im den Film ,,Alien“

    Also sehr angsteinflößend. Wie immer lag ich vorm Fernseher und schaute gerade meine Lieblings- Sendung ,,Lie to me „ Mir gefällt die Sendung deshalb so gut weil der Hauptschauspieler die Leute beim lügen durch die Gesichtszüge auffliegen lässt. Wären dessen ich die Sendung schaute hörte ich das Seltsame schreien. Mir ist sofort klar gewesen das dieser Schrei der gleiche Schrei war wie der in meinem Traum. ,,Hab ich das richtig gehört? War das der gleiche Schrei wie in meinem Traum? Oder bilde ich mir das nur ein?“ Ich stand auf, nahm die Taschenlampe aus dem Schlafzimmer und ging vor die Tür und schaute..... und fand nichts.... ;;Was war das“? dachte ich mir ,,es war da... und ich hörte es“ ,,Egal“ sagte ich zu mir und ging wieder rein und schaute Fern.


    24.11.2014 Das gleiche schreien wie im anderem Traum. Das gleiche schreien, das gleiche Wesen.


    Ich träumte das ich wieder am Gang, in meiner Wohnung gestanden hab. Dann sah ich meine Mutter. Sie wollte mir was sagen. Doch plötzlich wurden meine Augen schwarz und ich fing an herum zu kreischen. Das gleiche kreischen wie im Traum und wo ich es beim Fernsehen hörte. Es war wieder so ein komischer Traum wo ich das Graue Wesen mit den schwarzen Augen gesehen hab. Mein Nachbar war heute auch bei mir und fragte mich ob ich um 6:30 in der früh duschen war....... Da viel mir ein das im Traum mein Mutter vom Bad heraus kam. Er sagte zu mir:,, Mario Ich weiß wie sich das anhört wenn du duscht.“ Ich sagte zu Ihm:,, Das kann aber nicht sein denn ich war um halb Eins in der früh ca. duschen mein Freund“ Kann das sein das ich schlafwandle? Oder spuckt es hier wirklich ?....... Auf jeden Fall wird es immer schlimmer“ Vor einigen Monaten Träumte ich etwas was ich nicht so leicht erklären lässt. Es ist irgendwie kein Traum sodann der Anfang von Traum das schwarze! Das Nichts! Ich kann mich nur an das erinnern das es schwarz war und auf ein mal hab ich das bedrängen zurück zu müssen zurück zu meinem Körper der nach Hilfe schreit. Als ich kurz vom aufwachen war bemerkte ich wie ich verkrampft nach Hilfe schreien wollte was mir aber nicht gelungen ist aber doch es schaffte es auszusprechen wo ich dann natürlich aufwachte. ,,Eigenartig“....... Dachte ich mir damals. Ich hatte das Gefühl als wollte jemand mein Körper. Ich hatte diesen Traum 2 mal. 2 mal wo ich im Tiefschlaf nach Hilfe schrie. 2 mal wo ich diese Angst versprühte. 2Mal wo ich dachte jemand will meinen Körper. Also komplett gleich.






    Grad jetzt wo ich schreib hatte ich eine Gedankeneingebung gehabt: Ich schreibe als plötzlich mir die Wut überkommt das Er nicht kommt und es schon 8 Uhr sei und Er jetzt älter werde. Und aus dem nichts heraus der Schrei des Nachbar:“ Julian!“ Er antwortete nicht. „JULIAN was ist mit dir eina hab i gesagt“ …... Es scheint so als könnte ich Gedanken oder Emotionen lesen. Oder ist es nur logisch für meinen Verstand das er es mir so übermittelt?! Das führt mich wieder zu dem Ab Normalen Bereich des leben also eigentlich nicht real weil im Leben hat man mir ja gesagt da sei alles Quatsch das Gedanken lesen und Zauberei und so weiter.



    Mir fällt der Spruch beim spielen auf.


    Man sieht nur das was man weiß





    Wenn du die fremden Augen siehst und den Adler hörst


    Es ist nicht jeden bewusst aber einige haben es schon gesehen und gehört. Wenn man über eine Person intensiv nachdenkt und plötzlich die Augen von der bestimmten Person sieht und dann im gleichen Moment das Kreischen des Adlers zu hören ist. Man muss die Person nicht kennen es reicht vollkommen aus wenn man sich ein Bild über diese Person machen kann.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Februar 2015
  2. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.266
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Kinder haben allmögliche Ängste und meinen Gestalten gesehen zu haben.
    das verliert sich im älter werden. manche erinnern sich halt noch daran.

    und jetzt wo du älter bist rauchst du Joints und trinkst Alkohol.
    Kiffen ist dazu geeignet Angstzustände zu machen, daß man sich in Sachen reinsteigert,
    daß einem unheimlich wird, obwohl da real gar nichts ist, und Alkohol ist eh Schaisse.
     
    MJey77 gefällt das.
  3. MJey77

    MJey77 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2015
    Beiträge:
    39
    Danke für deine Antwort xD muss aber dazu sagen das ich wegen meiner Angst zu drogen gegriffen hab bzw alkohol und joint mfg
     
    Yogurette gefällt das.
  4. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.999
    Ort:
    VGZ
    Tulpa
    Schwarzer Mann
    Schwarzes Loch
    Universum
    Unterbewusstsein
    Leere
    Heraufbeschwören
     
    MJey77 gefällt das.
  5. MJey77

    MJey77 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2015
    Beiträge:
    39
    der schwarze mann hat was mit der vergangenheit zu tun?
     
  6. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.523
    Werbung:
    Lass mal für ein ganzes Jahr Alk und Kiff aus dem Hals. ;)

    Lg
    Any
     
    MJey77 und tantemin gefällt das.
  7. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.266
    Ort:
    Kassel, Berlin
    so schön aufn Punkt wollt ich´s auch erst schreiben, hab mich aber nich getraut.
    ich seh´s aber genauso.

    und die Frage ist nicht, was war zuerst da: komische Sachen sehen oder Kiffen?
    sondern die Antwort ist: laß das Zeug ausm Kopp, denn DAmit geht´s dir garantiert nicht besser!
     
    MJey77 und Anevay gefällt das.
  8. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.999
    Ort:
    VGZ
    Ich stehe für Offenherzigkeit ohne Moralische Fesseln,
    und denke, dass die "Telegonie" auch etwas damit zu tun hat,
    mit Vergangenheit und Zukunft ebenso.

    So einfach, wie wir uns das gerne mit dem "Wegwischen"
    machen, ist es wohl doch nicht, sonst würde sich dieses
    Phänomen nicht lange halten, über die Jahrhunderte hinweg.

    (Natürlich darfst du dich gerne "abstumpfen", die Frage ist nur, ob du das willst? Willst du das Rätsel lösen oder dich bepanzern?)
     
    MJey77 gefällt das.
  9. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.266
    Ort:
    Kassel, Berlin
    weiß grad nicht, ob du damit das Abraten von Drogen meinst, aber falls du´s meinst:
    das sag ist eben NICHT wegen einer blöden "Moral", sondern ganz faktisch wegen der Angstzustände,
    die man sich nunmal leider mit der Kifferei tatsächlich einhandelt.
    da bin auch ich seeehr für Offenheit und fürs die Dinge beim Namen nennen.

    Schokolade macht glücklich aber fett, Kiffen macht zwar meist entspannt, aber irgendwann machts Ängste,
    und wenn es damit einmal losgegangen ist, wird man die so schnell nicht wieder los, es sei denn, man läßt das Kiffen.
    und selbst dann dauert es noch eine Weile, bis sich alles wieder soweit reguliert, wenn man Glück hat.
     
  10. cheerokee

    cheerokee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    waldviertel raabs
    Werbung:
    Ängste löst du sicher nicht mit Kiffen und Alk du vermehrst sie eher. Denn sobald du Nüchtern bist hast Du Angst wie du den Tag überstehen sollst welche Grauenvollen Gestalten in der Nacht wieder auf dich warten usw....- also ist die meiner Meinung nach der falsche Weg. Versuch dich deinen Ängsten und diesen Gestalten zu stellen zu Be und Verarbeiten .

    so wie du das machst Rutscht du nur weiter ins Negative
     
    Karenina-65 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen