1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verbindungen der Phänomene über Zeit,Raum und Materie hinweg...

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von birth, 13. März 2009.

  1. birth

    birth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    also, mir ist in letzter Zeit klargeworden, dass es über den bedingungen und kausalitäten die wir logisch bzw. offensichtlich erklären können, noch eine weitere Schicht an Zusammenhängen vorhanden ist.

    Wie ich in darauf komme, sind Phänomene die wahrscheinlich fast jeder kennt: Vorausahnungen, offensichtliche nicht-zufällige Zufälle und Dinge wie "Gedankenübertragung" bzw. Kommunikation ohne sichtbare Äusserungen oder das Wahrnehmen von "Schwingungen".

    Verschiedene Dinge habe ich als Beispiel erlebt:
    Ich treffe ehemalige Freunde in regelmäßigen Abständen zufällig, beim letzten Treffen weiss ich, dass es das letzte mal war. Warum? Weil ich merke, dass hier bei ihm oder bei mir ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Und wie gesagt, es gab hier keine Worte darüber oder Verabredungen.

    Die Verbindung von Lebensabschnittbedeutung und Personen die man zufällig trifft ist mir auch anders schon öfters aufgefallen, z.b.: Ich treffe einen Prof in der uni regelmäßig an wichtigen, entscheidenden Tagen. Dazu muss ich sagen, dass ich ca. 2 Profs von ingesamt ca. 100 an den jeweiligen Tagen treffe, und dass ich sehr selten an der uni war in dieser zeit. Hinzukommt, dass ich mit diesem Prof ebenfalls wichtige, private Gespräche geführt habe, also eine innere Verbundenheit von Bedeutung, mir und der Person vorlag. Generell treffe ich an der Uni zu oft leute, die mir nahe sind, angesichts der menge an studenten insgesamt und der menge an leuten die ich kenne.

    Schlüsselerlebnis war: Einefür mich wichtige Person hat eine weitere für mich wichtige Person x getroffen. Diese Person x habe ich ca. 15 Jahre nicht mehr gesehen. An Weihnachten sagte ich zu meiner Freundin, dass ist doch Person x. Aber sie war es nicht. 1 Stunde später treffe ich diese Person, in der Nähe des Ortes an dem ich dieses Gefühl für die Person hatte.

    Ich finde, hier zeigt sich eine Verbindung über Raum, Materie und Zeit hinweg. Deswegen errinnern mich diese Zusammenhänge an Quantenphysische Phänomene. Ich kenne mich hier nicht besonders gut aus, aber ich weiss z.b. dass die lineare Zeitlinie in der Quantenphysik aufgehoben ist. Soweit ich weiss, sind dinge wie Raum und kausale logik teilweise ebenfalls aufgehoben.

    Ich habe also hier das Gefühl, das es einen Zusammenhang gibt, der alle diese Erlebnisse verbindet, über alle zeit hinweg, zeitlos, raumlos. So das letztlich alle Dinge in einer zeitlosen und raumlosen Verbindung stehen.

    Gerade die Verbindung von aufeinanderfolgenden nicht zufälligen Zufällen weisst auf eine Verbindung von Phänomenen über die Zeit hinaus (also nicht lineare Zeit) und auch über eine rein materiele Verbindung hin.

    Ich hoffe es ist ungefähr klar geworden was ich meine. Ich finde dass die quantenphysik hier vlt. ein Modell liefert, oder ein Fundament, auf dem man diese Dinge verstehen kann und sogar belegen.

    Wie seht ihr diesen Zusammenhang von Quantenphysik und solchen "nicht erklärbaren" phänomenen. Habt ihr selber dinge erlebt, die zufällig geschehen, aber offensichtlich nicht zufällig sein können? Wie erklärt ihr euch sie?

    Ich finde es ein faszinierendes Gefühl oder Vorstellung, dass es diese Verbindung jenseits der sichtbaren und "erklärbaren" Welt gibt. Eine Verbindung, die nur fühlbar ist....Es erscheint mir wie das erfühlen des Gatters des eingeschlossenen Tieres, dass nie versteht, warum dieses Gatter dort wirklich steht. Das Gatter stellt hier die Trennung von menschlichem Bewusstsein und tierischer intelligenz dar. Dem Tier sind nur die tierischen Zusammenhänge bewusst, nicht aber die der Menschen, die es umgeben, den Sinn ihrer Städte, Strassen oder ihrer Kultur.

    Ein Buch, das auf diese Verbindung eingeht, ist das Tao der Physik. Hier geht es um die Übereinstimmung von buddhistischem und quantenphysischem Weltbild. Dinge wie zeitlosigkeit bzw. nicht lineare Zeit werden hier ebenfalls thematisiert

    ich möchte nicht nur auf die quantenphysik als ein mögliches Vorstellungsmodell eingehen, sondern auch auf andere Vorstellungen, die ähnliches beschreiben....

    Ich freue mich auf euer antworten!

    birth
     
  2. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.046
    Ort:
    burgenland.at
    Alles was wir bisher unter Quantentheorie oder Relativitätstheorie kennen, beschäftigt sich mit Materie und Energie, also das was wir im Alltag als Materie bezeichnen.

    Das „Kreative Chaos“ wird dabei oft nur als Mittel zum Zweck angesehen, gelegentlich mit neuen Namen bedacht und endet in der sonderbaren Struktur der Superstring-Theorie.

    „Kreatives Chaos“ ist nicht das, was wir im sozialen Verständnis als Unordnung bezeichnen würden, und wo sich kein Schwein mehr zurecht findet. Sondern damit versucht man dem Zufall auf die Spur zu kommen. Dabei sollte man immer im Auge behalten, dass diese zufälligen Entscheidungen, die wir einfach mit JA und NEIN in einer Serie darstellen könnten, sagen wir einmal in einer linearen Reihe, für den Anfang, und sprechen wir dabei noch nicht von Quadraten und höheren Potenzen, dass diese Gesetzmäßigkeiten in der Wahrscheinlichkeitsrechnung gefangen sind.

    Das heißt auf einen einfachen Nenner gebracht, wenn man mit einem Würfel eine Serie würfelt die lange genug ist, dann kommt mit Sicherheit jede Seitenzahl gleich oft als Ergebnis heraus.

    Auf einem einzigen dieser Zweige liegt das, was wir Leben nennen, und die Theorie des Superstrings könnte darin bestenfalls das Kind davon sein, also das Produkt, aber niemals der Ursprung selbst, sondern nur dessen Folge in der Form einer Kopie.

    Einmal ist es der Weg über das Endprodukt hin zum Ursprung.
    Dann wieder auf der anderen Seite ist es die Annäherung über das Naturgesetz, den zahlreichen Möglichkeiten, hin zu einer speziellen und besonders hervorgehobenen einzelnen Verzweigung.

    Das Ziel wird wohl wie so oft im Mittelmaß zu finden sein, in der goldenen Mitte.

    Sage ich einmal so salopp daher.



    und ein :kuesse:
     
  3. Yoyo

    Yoyo Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo birth,

    wunderbarer Beitrag, danke!

    Deine Erlebnisse kann ich gut nachvollziehen, weil es mir vielfach genau so ergangen ist.

    Erklärungen in einem logisch-rationalen Sinn lassen sich da nicht finden. Auf naturwissenschaftlicher Ebene können diese "Mechanismen" niemals gelöst oder erklärt werden.

    Es zeigt sich hier die Großartigkeit der Schöpfung, die sich in einer Weise verhält, als wolle sie mit uns kommunizieren...

    Die Quantenphysik ist da nicht mehr als eine simple Analogie. Da sie selbst irrational ist, lassen sich mit ihrer Hilfe leicht Analogien bilden zu Vorgängen, die ebenso irrational sind.

    Die Alten benutzten die Analogie von der Quadratur des Kreises.

    Sobald man das verstanden hat, kann man die Quantenphysik links liegen lassen.

    Ein Buch, das in mir einen Quantensprung ausgelöst hat, trägt den Titel "Dogma und Ritual der Hohen Magie". Eliphas Levi hat es 1854 geschrieben. Ich hatte es zwei Mal mit großem Engagement gelesen, ohne einen tieferen Sinn zu erblicken, erst beim Drittenmal hat es "Klick" gemacht und es hat sich eine Welt aufgetan, wie ich sie nie für möglich gehalten hätte.

    LG,
    Yoyo
     

Diese Seite empfehlen