1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unterscheidung Gefühle zwischen Telephatie, Gewissen oder Einbildung

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Esogothiker, 16. November 2008.

  1. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Werbung:
    Servus,

    ich stelle mir manchmal die Frage wie ich manchmal meine Gefühle zuordnen kann oder soll. Einerseits denke ich mir da ist was telephatisches drann, was aber auch wiederrum das Gewissen oder vielleicht Einbildung sein kann.

    Als Beispiel wenn ich jetzt spüre, dass mich eine Person ganz gerne und toll mag ohne das sie jemals ein Wort darüber gesprochen hat. Einerseits kann man auf Telephatie zurückgreifen wie es ja hier so einiges zu lesen gibt, aber anderseits auch das Gewissen weil ich eben mit der Person gut befreundet bin, und wir uns sehr gut verstehen.

    Oder ein anderes Beispiel war, dass ich traurig oder mal richtig fröhlich drauf war ohne den Grund zu kennen weshalb. Das Gefühl überkam mich einfach

    Es gab im Laufe der Zeit schon einige Situationen, wo ich mir die Frage stellte welchen Ursprung die Gefühle haben egal ob gut oder schlecht, traurig oder fröhlich. War etwa Telephatie im Spiel, oder ist es nur das Gewissen oder auch Einbildung.

    Mich würde nur interessieren, wie ich die 3 Faktoren in bestimmten Situationen am besten unterscheiden kann.

    Was meint Ihr?

    LG Peter
     
  2. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.223
    Ort:
    Saarland
    Hallo Peter

    Zitat:ich stelle mir manchmal die Frage wie ich manchmal meine Gefühle zuordnen kann oder soll. Einerseits denke ich mir da ist was telephatisches drann, was aber auch wiederrum das Gewissen oder vielleicht Einbildung sein kann.


    Was verstehst du unter "Gewissen"?(ich kenne Gewissen nur als moralische
    Instanz, das würde hier im Kontext aber wenig Sinn machen) Meinst du sowas wie begründete Einbildung, oder sowas wie: Jemand sagt dir: "Ich mag dich" und daraufhin kommt bei dir dann ein entsprechendes Gefühl hoch.
    Beim letzteren ist es sehr kompliziert, weil Menschen tatsächlich intuitiv
    während so einer Aussage auch die Hoffnung( Vorstellung) haben, dass
    ihre Aussage ankommt. Damit wird doppelt kommuniziert, direkt sprachlich
    und unterbewußt telepathisch. Allerdings merkt man kurz vorher schon,
    wenn es ideal funktioniert, mit was für einer Art von Absicht (ungefähr) der andere kommt. Immerhin bereiten wir Menschen uns geistig schon vor, was wir
    sagen wollen, bzw. stellen uns die Situation vor. Aber gerade das entfacht natürlich eine telepathische Wirkung.

    Zitat:Oder ein anderes Beispiel war, dass ich traurig oder mal richtig fröhlich drauf war ohne den Grund zu kennen weshalb. Das Gefühl überkam mich einfach

    Es gab im Laufe der Zeit schon einige Situationen, wo ich mir die Frage stellte welchen Ursprung die Gefühle haben egal ob gut oder schlecht, traurig oder fröhlich. War etwa Telephatie im Spiel, oder ist es nur das Gewissen oder auch Einbildung.


    Ja, das ist schon recht typisch für Telepathie, wobei es natürlich nicht so sein muss. Aber das ist zumindest bei mir kein vernachlässigbarer Grund
    für eine "grundlose" Gefühlslage. Mir gelingt es auch durchaus zum Teil
    herauszufinden, woher es kam.

    Zitat: Mich würde nur interessieren, wie ich die 3 Faktoren in bestimmten Situationen am besten unterscheiden kann.

    Was meint Ihr?


    Ach ja, dazu habe ich schon viel gesagt:http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=1172964&postcount=40

    Ist aus dem Thread, wo ich mit Seyla wochenlang darüber geredet habe.
    Und mir zum Teil stundenlang überlegt habe, wie ich was ausdrücke.
    Seyla hat mich dazu gezwungen;) mich ganz genau auszudrücken, hat
    dem Thread aber gut getan.

    LG PsiSnake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen