1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Trance - was ist das genau?

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von FlyingFox, 21. Oktober 2010.

  1. FlyingFox

    FlyingFox Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Ist Trance ein Zustand den man beim meditieren erreichen kann?
    Braucht man dafür eine bestimmte meditation?

    Wäre super wenn mir das jemand helfen kann.
    Und wie "fühlt" sich dieser Zustand an?
     
  2. kashiraja

    kashiraja Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2009
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Kreis Eichstätt
    Ist Trance ein Zustand den man beim meditieren erreichen kann?

    Ja

    Braucht man dafür eine bestimmte meditation?

    Es gibt viele Arten der Meditation. Für den Anfang

    schau mal hier

    oder hier (engl.)

    oder hier.


    Wäre super wenn mir das jemand helfen kann.
    Und wie "fühlt" sich dieser Zustand an?

    Probieren geht über Studieren.

    LG
     
  3. FlyingFox

    FlyingFox Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Danke. Sehr hilfreich. =)
     
  4. Azura

    Azura Guest

    Möchte evtl. noch jemand darauf eingehen, wie sich das anfühlt?
    Und wieso sollte man ihn während einer Meditation erreichen wollen?

    Ich wollte nämlich schon mal einen ähnlichen Thread starten, nur aus einem anderen Grund.
     
  5. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    Schwer zu beschreiben... vllt. meint ihr/du, oder erwartet etwas anderes...

    für mich jedenfalls eine Art unfokussierte Aufmerksamkeit... ist wirklich schwer zu beschreiben. Hast du dich noch nie in Trance getanzt oder sowas??
     
  6. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Erwarten tue ich zunächsteinmal garnichts ;)

    In Trance tanzen? Nein. Nur hypnotisieren lassen :D
    Deshalb ja auch die Frage.
    Ich kann mich noch erinnern, dass die Zeit unheimlich schnell verging und man sich (bewusst) an relativ wenig erinnern kann. Aber unbewusst tut sich eine ganze Menge.
    Mir ist aber nicht ganz klar, wieso man diesen Zustand in der Meditation anstrebt.
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    trance ist der weg zum wesentlichem in dir:)
     
  8. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    Mach ruhig mal. Geht zu Elektromukke ganz gut.


    Warum, man das macht... hm...

    Wohl aus dem selben Grund, wie du fragst. Außerdem empfinde ich das als angenehm.
     
  9. raterZ

    raterZ Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    584
    ich seh das so:
    trance ist das absolute gegenteil von achtsamkeit.

    man könnte es so darstellen:

    Trance<--- normalbewusstsein ---->Achtsamkeit

    Trance ist das Ausschalten aller Sinne (man vergisst den Schmerz, den Körper usw.)
    Dadurch bekommt man einen Zugang zum Untebewusstsein. Wahrnehmungsfilter werden ausgesetzt und man "sieht" und erlebt Dinge vor dem geistigen Auge.
    Achtsamkeit ist das Entschleiern, das Intensivieren der Sinne. Alles wird intensiver wahrgenommen. Dazu zählen auch Gedanken und Emotionen.

    Kann man Trance durch Meditation erreichen? Ja - dazu nutzt man vorallem den Rhytmus, wie Mantren oder Trommelschläge, um ins Unterbewusste zu gelangen.
    Reine Achtsamkeitsmeditation benutzt keinen Rythmus und Hilfsmittel. Der Zweck ist halt auch ein anderer.

    Trancetechniken sind eher in schamanischen Übungen (wozu ja auch zum teil der tibetische Buddhismus gehört) zu finden.
    Achtsamkeitsübungen sind vor allem im ursprünglicheren Buddhismus und seinen östlicher asiatischen Entwicklungen, wie ZEN anzutreffen.
     
  10. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Werbung:
    ist eine gangbare Sichtweise, finde ich


    Ich versuchs auch mal:
    Trance ist, wenn man sich ins Sofa des Lebens hineinsinken lassen kann. Achtsamkeit (wenn man das als Gegenpol sehen möchte), da setzt man sich mit geradem Rücken auf eine harte Unterlage, und versucht zu sehen was zu sehen ist.

    Trance ist das warme Schaumbad, das die inneren Filme bunt auf die Leinwand lockt. (manchmal angenehm, manchmal unangenehm)
    Achtsamkeit ist der Triathlon im Esoterikgeschäft.

    Trance ist passiv - wenn man es lassen kann. Achtsamkeit ist aktiv - wenn man es nicht lassen will.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen