1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meditation oder Trance

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Brennesselyogi, 31. Juli 2013.

  1. Brennesselyogi

    Brennesselyogi Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2013
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Westlich von Hamburg
    Werbung:
    Vielleicht habe ich einen Denkfehler gemacht als ich nach Meditation gefragt habe und suchte eigentlich nach Trance?
    Wo ich eigentlich hinwill ist eine art Überbewusster Zustand und Himmlische Welten.
    Wenn meditation inetwa ein wachsein ist ohne diese Himmlischen Zustände, dann suche ich wohl garnicht nach Meditation.

    Oder mache ich nun noch einen Denkfehler?

    Wenn gesagt wurde durch Meditatives sitzen zb, führt das zu nichts auch nicht zu erleuchtung, dann ist das nicht das was ich suche.

    Ich suche doch nach den Samadhi Zuständen, aber durch Meditation kommt man dort nicht hin habe ich mir jetzt so durch lesen hier erschlossen..
    Also muss man eher Trance üben oder was für eine Praxis?
     
  2. m290

    m290 Guest

    Meditation, Gebet oder Trance, es sind alles Worte für andere Bewusstseinszustände.
    Manche Menschen verstehen darunter dasselbe, andere unterscheiden dazwischen.

    Wenn du bereit wärest, Samadhi zu erleben, würdest du es bereits erleben.
    Die bereits angesprochenen Techniken versetzen das Bewusstsein in gewisse Bereiche, in denen man es leichter hat, Samadhi zu erleben.
    Samadhi ist sehr leicht zu erlangen, jedoch schwierig zu ertragen für jemand, der ungeübt ist.

    Jemand, der selbst im Samadhi ist, kann dich mühelos mal eben in Samadhi versetzen (das nennt sich Shaktipat), aber du würdest es keine fünf Minuten aushalten ohne komplett durchzudrehen und psychotisch zu werden. Eine Psychose entsteht regelmäßig da, wo ein Bewusstsein in unbekannte Bewusstseinszustände gerät und in denen es krampfhaft versucht, die Regeln des Alltagsbewusstseinszustandes auf die Regeln anderer Bewusstseinszustände anzuwenden.

    In den Gebieten der Meditation, Gebet und Trance gibt es verschiedene Techniken, die einem Möglichkeiten und Einsichten und Erkenntnisse vermitteln, um im "pfadlosen Land der Seele" zu wandern ohne durchzudrehen.
     
  3. Brennesselyogi

    Brennesselyogi Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2013
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Westlich von Hamburg
    sprichst du aus eigener Erfahrung oder woher hast du das gesagte entnommen?

    Wenn du Samadhi kennst so wie ich deinen Worten entnehme, welche Technik verwendest du um es zu erfahren?
     
  4. m290

    m290 Guest

    aus eigenem Erleben

    keine Technik. Das ist so einfach wie Augenöffnen oder wie einen Gedanken zu denken.
     
  5. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.162
    "himmlische Zustände" :D (was vertstehst du darunter?) habe ich in meditation und in trance erlebt. Aber auch ganz ohne, also im normalen zustand.
    Trance ist eigentlich nichts ungewöhnliches, wenn du dich sehr auf etwas konzentrierst und nicht merkst wie die zeit vergeht, bist du in Trance.:zauberer1
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    jeder hat da seine theorie
    ich auch
    doch letztendlich gehts immer um das innere licht
    das dich mit dir selbst in kontakt kommen lässt...mit der quelle in dir
    die veränderung krieg ich nicht mit
    aber trotzdem mach ich immer weiter
    denn etwas in mir erblüht da...ich fühl mich frei dadurch...und höre die worte und schreibe sie nieder ...ohne drüber nachzudenken
    denn sie kommen einfach so...:)
    wenn deine angst vor veränderung in dir zu gross wird ...reisst der faden ab
    #und du machst dann eben beim nächsten mal an der stelle weiter
    stufe für stufe...bist du wieder dich mit allem verbunden fühlst
    deine individualität...komplett und gerne lebst
    #dich gar nicht mehr mit anderen vergleichst
    sondern...einfach nur glücklich bist...der zu sein,der de bist
    das heisst dieses
    ich bin...eigentlich...zumindest für mich
     
  7. Aimitzu

    Aimitzu Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    282

    Hehe alleine schon der Ansatz in einem Forum die Zauberformel für Samadhi zu suchen ist sowas von Zuckersüß :danke:
    Aber es ist ja scheinbar heut zu Tage schick einfach mal eben schnell Samadhi einzusacken auf dass wir uns der nächsten Blendung widmen können. (Einfach mal über den sinn von Meditation meditieren, und ganz besonders mal den mittleren weg unseres geliebten Samadhi Buddhas verinnerlichen, dann kommt die erkenntniss evnt. von ganz allein)
    Wie es mir scheint entfernst du dich ungewollt eher weiter weg von deinem Weg als das du vorran kommst.
    Schon mal daran Gedacht das deine Gedanken an sich schon deine Probleme schaffen?
    Es gibt keinen ICE weg in das gelobte Land schmink dir das einfach ab , wenn du Himmlische Gefilde suchst probiers mal mit LSD oder ähnlichem da hast du evnt. mehr glück :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2013
  8. anwärter

    anwärter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    27
    Vielleicht liegt es daran, dass ich auch noch Anfänger bin, aber ich denke, dass die ursprüngliche Frage nicht so unberechtigt ist.
    Ich habe mir eine Selbsthypnose-CD angehört und schon beim dritten Mal habe ich mich tatsächlich irgendwie himmlisch gefühlt, also ruhig, gelassen, entspannt und dennoch fröhlich und -viel wichtiger- voller Freude.
    Auch wenn ich es jetzt mache, dann habe ich schon das Gefühl, dass sich mein Bewusstsein (und meine Emotionslage) verschiebt (so grob wie vor dem Einschlafen, man sollte nur aufpassen, dass man sich immer auf den Wortlaut konzentrieren kann, sonst ist man eingedöst oder hat beinahe Träume (= sind bei mir Traumbilder die dann entstehen, wenn ich mit dem Gehör noch wach, mit dem inneren Auge aber schon im Traum bin)).

    Wenn du also einen Zustand suchst, zum mal eben Enspannen oder/und um dir (oder deinem Unterbewusstsein) eine gewisse Richtung nahe zu bringen, dann wäre vielleicht Hypnose/Selbsthypnose etwas für dich.

    Wie tiefe Meditationserfahrungen aussehen, dass kann ich dir leider nicht sagen, das habe ich noch nicht erlebt, bis auf das Hören des Nada-Geräusches, das hat sich auch gelohnt, ist jedoch keine Bewusstseinsverschiebung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2013
  9. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    meditation meint in der tat...erwachen und nicht einpennen wie in der hypnose
    es ist ein überbewusster zustand...hellwach..überwach
    die grossen yogis pennen zum teil kaum noch
    also man sollte sich das überlegen:lachen:
     
  10. padma8

    padma8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    204
    Werbung:
    Samadhi: Vereinigung des Geistes mit dem Meditationsobjekt.

    Was immer du erreichen willst oder was immer du brauchst - ich sehe auch andere Postings von dir - nur mit Büchern und diesem Forum wirst du nicht weiter kommen, du brauchst einen Lehrer.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen