1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Studie von Edzard Ernst. Ausgelagert aus "Die verborgene Sprache der Körpers"

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Joey, 27. Juni 2014.

  1. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Es ging um Geistheilen. Und Geistheiler behaupten u.a. dass sie "Energien senden", oder eben auch, dass sie etwas mit der Aura machen. Was die Geistheiler, die an seiner Studie teilgenommen haben, nun genau behauptet haben, weiß ich nicht.

    1.) Sind die Patienten dauerhaft aus dem Rollstuhl aufgetsanden? Der Placebo-Effekt mag mächtig sein, aber wahrscheinlich nicht allmächtig.

    2.) Der Placebo-effekt ist nicht unbekannt. Sein Zustandekommen ist nicht 100% geklärt, und daran wird noch geforscht. Es deutet aber nichts drauf hin, dass daran irgendetwas beteiligt ist, was im allgemeinen Sprachgebrauch "übernatürlich" genannt wird.

    Doch, zu einem gewissen Anteil hat sie ja erklärungen für den Placebo-Effekt. es ist auch nicht nur ein effekt, sondern ein Sammelbegriff vieler Einzeleffekte.

    Ist ja aucch beeindruckend.

    NEIN, Das heißt es NICHT. Es zeigt nur, dass ein bekannter Effekt, der gegenstand der Forschung ist, beeindurckend stark zur Genesung beiztragen kann.

    Man kann nicht "schlechter als der Placebo-Effekt" arbeiten. Wenn zwischen einer Versuchs- und einer Kontrollgruppe kein Unterschied besteht, so ist das ein deutlicher Hinweis darauf, dass KEIN zusätzlicher Effekt in der Versuchsgruppe wirksam ist. der Effekt von Geistheilern ist kompatibvel zu "nichts".

    Schlechter als der PE ist nur sein "böder Bruder" der Nocebo-Effekt, in dem negative Suggestionen und Erwartungen eben die Wirksamkeit von behandlungen aabschwächen. Besser als das zu sein, ist keine Kunst.
     
  2. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Auf der einen Seite sagst Du:
    Auf der anderen Seite bis Du Dir aber sehr sicher, daß nichts übernatürliches ihn auslöst.
    Du sprichst Du von Übernatürlichkeit.
    Das ist m.E. ein Fehler, denn selbst eine Aura ist NICHTS übernatürliches.
    Genauso wie es nichts übernatürliches ist, diesen PE auslösen zu können.
     
  3. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Den Punkt haben Du und andere schon einige Maqle angesprochen, und darum habe ich die Formulierung "im allgemeinen Sprachgebrauch" verwendet.

    Mit "uebernatuerlich" meine ich alles, wo neben der bekannten Materie (und deren Wechselwirkungen) zusaetzliche Entitaeten postuliert werden. Und eine Aura, waere mitunter so ein Zusatzpostulat.
     
  4. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.543
    Übernatürlich war auch einmal die Idee, dass Menschen jemals den Himmel erobern. Das wurde als phantastische Spinnerei abgetan, weil es damals nciht erklärt werden konnte.

    Statt eines Krankheitserregers waren es böse Geister, die die Organe eines Menschen vergifteten. Auch übernatürlich. Dass da kleine Lebewesen im Körper waren, die das auslösten, da hätte denjenigen jeder für völlig verrückt erklärt.

    Und so weiter...
     
  5. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Na ja...die Erforschung des PE ist zwar nicht abgeschlossen,
    man weiß also nicht wie er funktioniert,
    aber wie er NICHT funktioniert, das meinst Du zu wissen.
     
  6. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Ich sehe noch keinen Grund, Zusatzpostulate in Betracht zu ziehen.
     
  7. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Was genau möchtest Du damit sagen?

    Weil DU den Grund dafür nicht siehst, findet nichts statt, was sich nicht im Rahmen Deiner Vorstellung befindet(?).
     
  8. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Ein guter Grund, z.B. die Existenz einer Aura in Betracht zu ziehen, waere es, wenn eine aurasichtige Person zeigen koennte, dass sie da etwas sieht, was wirklich da ist - d.h. wenn sie irgenwie Informationen darbieten kann, deren Erhalt auf normalem Wege vorher unterbunden wurde.

    Ein guter Grund z.B. Geistheilung in Betracht zu ziehen, waere, wenn diese Methode eine gut designte Vergleichsstudie bestehen wuerde. Wenn die Erfolge in allen Gruppen gleuch sind - damit sich in gleichem Masse auch in der Gruppe mit der Scheinbehandlung zeigen - gibt es keinen Grund in Betracht zu ziehen, der Geistheiler wuerde Energien senden, in der Aura arbeiten oder was weiss ich was tun.
     
  9. Babylon

    Babylon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.570
  10. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:
    Aber, du schließt ev. Zusatzpostulate schon mal sicher aus.

    Ist ein Verhalten, wie es bei Glaubensfragen auftritt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen