1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

SP, DS, ZS - alles nur Einbildung?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Chutki, 19. Juni 2018.

  1. Chutki

    Chutki Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2018
    Beiträge:
    52
    Werbung:
    Guten Morgen allerseits

    Ich bin ja selber in so einer Situation, wo ich mich frage, ob da mehr ist zwischen dem Mann, den ich liebe, und mir. Da ich aber ein sehr rationaler Mensch bin, kann ich das Ganze noch nicht so richtig mit dem Verstand begreifen und ich frage mich des Öfteren, ob ich mir das alles nicht einfach nur einbilde. Es soll so ein Phänomen geben, das sich "Limerenz" nennt. Eine Art übersteigertes Verliebtsein, das mehrere Jahre andauern kann. Was, wenn alles einfach ganz rational erklärbar ist und es so etwas wie Seelenpartner, Dualseelen oder Zwillingsseelen gar nicht gibt? Vielleicht sind wir auch das erste Mal wirklich verliebt bzw. lieben einen Menschen und das davor waren meist nur vorübergehende Schwärmereien und deswegen steigern wir uns so sehr hinein? Kann jemand meine Gedankengänge nachvollziehen und hinterfragt das Ganze manchmal auch?
     
    Spielkind gefällt das.
  2. SoulCat

    SoulCat Das Leben ist Veränderung Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.537
    Ort:
    Tirol
    Was wenn es Seelenpartner nicht gibt?
    Oh mein Gott!

    Womöglich ist man dann glücklich, obwohl man einfach nur verliebt ist???
    Wie gewöhnlich!

    ;)

    du denkst zu viel.


    Genieße es wenn es schön ist, wenn es sich gut anfühlt!
    Egal was es ist.

    Wenn es sich nicht gut anfühlt, dann tu etwas!

    Es ist völlig irrelevant, warum man sich gut fühlt.
     
  3. Chutki

    Chutki Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2018
    Beiträge:
    52
    Wenn es sich gut anfühlen würde, würde ich mich wahrscheinlich nicht so intensiv mit diesem Thema beschäftigen und mir so viele Gedanken machen... Es fühlt sich gut an, wenn wir Kontakt haben. Momentan haben wir aber (wieder) seit mehreren Monaten keinen Kontakt und die Sehnsucht ist fast unerträglich. Ich wüsste auch nicht, was ich dagegen tun kann. Vielleicht braucht es einfach ein wenig mehr Zeit und es wird dann erträglicher.
     
  4. SoulCat

    SoulCat Das Leben ist Veränderung Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.537
    Ort:
    Tirol
    Im Grunde schon, und doch nicht ganz ...


    Energie folgt der Aufmerksamkeit!

    Solange du deine Aufmerksamkeit auf dieses Thema, diese "Beziehung" legst, so lange ist es ziehend und quälend.
    Wenn du dem über längere Zeit wenig Aufmerksamkeit schenkst, dann wird es langsam abklingen.
     
    Chutki gefällt das.
  5. the_pilgrim

    the_pilgrim Guest

    Die Sehnsucht wird durch ihn nur ausgelöst und fühlbar gemacht. Dadurch, dass Du Deine Aufmerksamkeit auf ihn richtest, lenkst Du Dich von der Ursache ab, die in Dir liegt. Finde die Ursache für Deine Sehnsucht, es ist etwas (nicht jemand), das Dir in Deinem Leben fehlt. Fülle die Lücke und die Sehnsucht ist weg. Leichter gesagt als getan, ich weiß, aber Du hast die Wahl weiter Deine Gedanken um ihn kreisen zu lassen oder in Dein Inneres zu horchen.

    Die Ursache zu finden kann schnell gehen oder ewig dauern, je nachdem wie bereit Du bist ggf. die damit verbundenen Schmerzen auszuhalten, durchzustehen und Dich den damit zusammenhängenden Tatsachen zu stellen.
     
    Chutki und Yogurette gefällt das.
  6. SoulCat

    SoulCat Das Leben ist Veränderung Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.537
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Fühle dich umarmt :trost:


    Bei mir ist das zwar schon lange her, aber doch weiß ich noch zu genau, wie sich das anfühlt.
    Das kann niemand nachvollziehen, der das nicht selbst erlebt hat.
     
    sikrit68, Chutki und the_pilgrim gefällt das.
  7. Kontemplator

    Kontemplator Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2014
    Beiträge:
    2.621
    Ort:
    Berlin
    Spannende Frage. Wir suchen ja immer nach rationalen Erklärungen für das was wir erfahren haben und nicht einordnen können. Leider erklärt der Begriff "Limerenz" nicht die energetischen Empfindungen die du in der Nähe eines Seelenpartners hast. Rein praktisch betrachtet, bist du in dich selbst verliebt. Das wird halt durch die Begegnung ausgelöst. Die Frage ist nur wie lange es dauert bis du gelernt hast dich wirklich zu lieben, so wie du bist. Der Seelenpartner unterstützt den Prozess nur indem er dir alles aufzeigt, woran du noch arbeiten darfst.
     
    Herzbluat, Montauk, SoulCat und 2 anderen gefällt das.
  8. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    9.148
    Ort:
    Kassel, Berlin
    ich sag nur Stichwort Vater.
    das vom Vater geliebt werden.
    vom Vater wahrgenommen werden.
    für wert gehalten worden sein usw usw.

    die Idee mag erst seltsam erscheinen,
    aber das Hingucken lohnt nicht selten.
     
  9. Chutki

    Chutki Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2018
    Beiträge:
    52
    Ich glaube auch zu wissen, was es ist. Ich versuche meine Aufmerksamkeit auf andere Dinge zu lenken, manchmal klappt das ganz gut, dann aber holt es mich wieder mit voller Wucht ein. Momentan ist letzteres der Fall.

    Ich glaube auch, er weiss, dass da was ist zwischen uns. Er hat oft Andeutungen in die Richtung gemacht, ich habe alles aber erst im Nachhinein gepeilt.
     
    Spielkind und SoulCat gefällt das.
  10. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    13.611
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Hmmm..... so dachte ich auch Jaahre. Sprach auch einiges dafür. War deshalb auch zu 2 Gesprächsstunden. Es stellte sich als verkehrte Gedankenverknüpfung heraus. Er war es nur indirekt. Es waren meine Mutter und Oma, die waren so geprägt und alles weitere nur eine Folge auf Umwegen und projezierte diese einfach nur in meine Beziehungen mit rein.

    So komisch wie es sich anhören mag, beide lehnten aus verschiedenen Gründen (Vater und männliche Familienmitglieder) ihre Emotionen ab und sich selbst als Frau (in Ihrem Wesen) Tja... und ich schlüpfte da irgendwie mit rein.

    Seitdem mir das bewußt wurde, meine Emotionen annehme, mich immer mehr als Frau lebe.... mit allem und mehr Zeit mit Frauen verbringe (könnte ich früher kaum ertragen), hab ich das Gefühl mich zu vervollständigen und die Sehnsucht wird weniger.

    Ich möchte damit nur sagen.... manchmal glaubt man eine Ursache, kommt nicht vorwärts und das naheliegendste erkennt man nicht :)
    Das übernommene.

     
    Yogurette und the_pilgrim gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden