1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seele ins Licht schicken

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Maxi2, 22. Juli 2011.

  1. Maxi2

    Maxi2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Hallo,
    ich noch ziemlich neu und unerfahren. Woher weiss man eigentlich, ob es notwendig ist, eine Seele ins Licht zu schicken? Woran erkennt ihr das?

    LG Maxi2
     
  2. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Es ist bei jedem verschieden. Man weiß es dann einfach, da man sich selber ein bissel kennt. :D
    Ausprobieren, wenn einem was 'spanisch' vorkommt an z.B. beobachteten Situationen, Gesprächsthemen, im drückenden Wahrnehmen bestimmter, eigener Körperteile oder -stellen.
    Good luck!
     
  3. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Hallo Maxi2

    willkommen,in unserem Forum:):):)

    es ist ein sehr grosses Gebiet,schwer zu erklären,wenn jemand,wie
    du noch total unerfahren ist.
    Sie können sich mitteilen und diesen Wunsch direkt äussern,oder,
    man fühlt es einfach...sie schon ewig erdgebunden sind,in uralten
    Häusern verweilen und neue Bewohner eben erschrecken,wissen sie
    nicht,wie ihnen geschieht und durch ihre Reaktionen,die Seelen
    eben,sich sehr beeindruckend bemerkbar machen....
    Ich hab z.b. erlebt,wollte mein Hund für ewig bei mir bleiben,damals
    wusste ich das noch nicht..müssen sie erst ihren Weg ins Licht gehen,dann
    dürfen sie uns weiterhin,aus freiem Willen heraus,besuchen...man soll sie
    nicht rufen....
    Nur ein paar,kleine Beispiele..ich hoffe,es hilft dir ein bischen,
    alles Liebe dir madma
     
  4. Maxi2

    Maxi2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    26
    Hallo Loge,
    ich habe vor 16 Monaten meinen Bruder verloren. Nun bin ich seit fast 16 Monaten jede Nacht fest exakt zu der Uhrzeit wach, als er starb. Es ist so als wenn der Wecker klingelt und mir jemand sagt: "wach auf und steh das mit mir durch". Eine bis eineinhalb Stunden später ist das Ganze vorbei. Da die Ärzte versucht haben, ihn zurück zu holen, kommt das zeitlich hin.

    Ich frage mich jetzt schon seit Monaten, ob er mir etwas sagen will oder ob er Hilfe braucht ins Licht zu gehen.:confused4
     
  5. Maxi2

    Maxi2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    26
    Hallo madma,

    lieben Dank für den Willkommengruß. :)Ich dachte mir schon, daß es schwierig wird. Weiter oben siehst Du, warum ich die Frage gestellt habe.
    Lieben Gruß
    Maxi2
     
  6. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Werbung:
    Hallo Maxi,

    der Tod ist für jeden das „ultimative einschneidende Ereignis“. Einige Menschen, zB bei Unfällen nehmen gar nicht wahr, dass sie sterben, auch weil das Thema Tod in unserer Gesellschaft ein sehr verdrängtes Thema ist.
    Im Moment des Todes geht es ja auch darum, dass Körper und Seele sich trennen, die Seele lebt ewig, aber der Körper sozusagen verrotet, wird von den Würmern aufgefressen etc. Der Tod nimmt aber auch alle Dinge, mit denen wir uns während des Lebens identifiziert haben, wie Schönheit, Reichtum, Macht, Ansehen usw. Alles ist futsch. Ich selber habe vor allem in der Nacht nach dem Aufwachen manchmal Seelen sehr konkret wahrgenommen und es ist mir auch ein Fall mit total tiefer Verzweiflung in Erinnerung, eine Tote die offenbar ganz verzweifelt war, dass sie gestorben ist und es kamen mir auch die Bilder vom Grab und ich habe das auch körperlich als "Krafterfassung" gespürt, hier war das Zureden etwas holprig, aber irgendwie funktioniert es auch.

    Das Anhanften an den materiellen Dingen, Ängste, negative Einstellungen, mangelnde Bewusstheit und Verdrängung des Todes machen es uns schwer, in weiterer Folge „in den Lichtkörper zu gelangen“, also ins Licht. Bei letzterem bedarf es daher bei den meisten Menschen einer Unterstützung durch Lichtwesen bzw. „Höheres Selbst“ etc., dh es ist gut, wenn man hier in dieser Situation um Hilfe bittet.

    Wenn das Wechseln in den „Lichtkörper“ nicht gelingt, bleibt man auf einer Astralebene hängen. Meist zeigt sich bei den verstorbenen Menschen wie ein „Hamsterrad“ immer dieselbe Problematik, die im Todeszeitpunkt gerade bestanden hat. Das Problem ist auch, dass viele Verstorbene ihren Kontakt zum inneren Führer/in, höheres Selbst oder wie auch immer ihr es nennt, verloren haben. Da sich diese Seelen auch in unserer Nähe gelegentlich aufhalten, haben gerade auch wir die Möglichkeit, diese Seelen zu unterstützen, ins Licht zu gehen. Es ist kein „ins-Licht-schicken“, sondern ein ZUREDEN MIT DEM INNEREN SEELENFÜHRER/IN KONTAKT AUFZUNEHMEN, und in die Neue Heimat, ins Licht zu gehen, da die Astralwelt nur ein vorübergehendes Stadium ist. Die erste Frage ist aber immer auch die, ob die Seele weiß, dass sie tot ist, und ihr das zu erklären, beim Tod trennen sich Körper und Seele usw.

    Generell ist hier die Frage, inwieweit man solche umherirrende Seelen, die sich in der Nähe befinden wahrnehmen kann. Das hängt sehr von den Fähigkeiten eines jeden einzelnen ab. Indizien sind zB das Spüren von Kälte, oder „benebelt-sein“ infolge dessen, weil die Person unter Schmerzen gestorben ist etc können Indizien sein.

    Generell geht es dabei um Bewusstheit, inwieweit man wahrnehmen kann, das sind meine Gedanken und Gefühle und hier ist noch etwas anderes. Aber ich würde mich nicht so sehr darauf konzentrieren um nicht zu viele solche Seelen anzuziehen, insbesondere auch von Praktiken wie Tischerlrücken etc. abraten, da dies viele unerlöste, umherirrende Seelen anzieht und die Menschen, die das machen dann auch immer wieder deutlichere seelische Probleme bekommen infolge der „Überlastung“ durch Fremdseelen.

    Liebe Grüße,
    tschü
     
  7. Maxi2

    Maxi2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    26
    Ja, wie recht Du hast - in meiner Umgebung gibt es keinen, mit dem man darüber reden kann....Ich habe immer den Eindruck, daß der Gegenüber Angst hat mit seiner eigenen Vergänglichkeit konfrontiert zu werden....

    Ja, ich bitte in diesem Forum um Hilfe, da ich seit 16 Monaten keine Änderung herbeiführen kann. Ich bin medial zu unbegabt, um die Kontakte selbst herzustellen. In meinen Gedanken habe ich schon oft versucht, ihm etwas zu erklären. Manches kann ich nicht erklären, weil ich es selbst nicht verstehe.

    Ob er das wirklich weiß??? Mir gelingt das Erklären nicht :tomate:


    Nein, nein, das habe ich nicht vor. Das kann ich ja auch gar nicht.

    Liebe Grüße
     
  8. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs
    Hallo Maxi2

    Es gibt Menschen hier, die gerne anderen helfen; es gibt Helfer dort, die gerne gleiches tun; sind sie doch größerer Wahrnehmung und Erkenntnis fähig; wissend um die Kraft von Liebe, Mitgefühl und Verständnis; bestrebt Wieder- (Neu-) Ankömmlinge in die neue Umgebung einzuführen und vor allem: die Gesamtwesenheit, die dieses Teil seiner Selbst die dreidimensionale Erfahrung hat machen lassen, kümmert sich in Liebe um ihren eigenen Teil, weil Liebe ihre Essenz ist.

    Deinen Teil des `Ins-Licht-Schicken` ist der, in Liebe loszulassen, da der sich Zurückziehende sich von Deiner Trauer gebunden fühlen könnte, um Dich zu trösten, aber sorge Dich nicht, wenn Du es nur schwerlich kannst - jeder ist auf seinem Entwicklungsweg.
     
  9. Maxi2

    Maxi2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    26
    Hallo nochmal,
    beim Lesen Eurer Antworten kam mir gerade so eine Idee: was ist, wenn ich ihn unbewusst festhalte? Oder anders: wie erfahre ich, ob er mir etwas mitteilen will ob er Unterstützung will um ins Licht zu gehen oder anderes???:confused:

    Haltet Ihr es für ratsam, mir Unterstützung bei einem Medium zu suchen? Wenn ja, habt Ihr eine Empfehlung für mich?
     
  10. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Werbung:
    Ja,dass ist wohl dasselbe,was ich auch erlebt habe,aber schon seit meiner
    frühen Kindheit,dem Spirituellen sehr nahe war,es war einfach ein Erleben,ein
    Erfahren,bin Menschen begegnet,wo ich dachte,die sind nicht von dieser Welt,
    aber ich nahm das alles einfach hin,mein Geheimnis eben,viel später ich erst
    die Erkenntnis über alles erfahren durfte...spreche ich nicht vom Todsein,unsere
    Seelen leben ja weiter,unsere Hülle wird zum Humus der Erde...ja und eines
    Tages hatte ich eben meine erste Jenseitserscheinung,es war dieses Tier,mein
    so treuer Begleiter..er stand wahrhaftig unversehrt vor mir,konnte ich mir noch soviel die Augen reiben..er stand da,in dem Moment,wo sein Grab ausgehoben wurde...ihm war sehrwohl bewusst,dass er nicht mehr,wie zu
    irdischen Zeiten,einfach bei mir bleiben konnte,dieses teilte er mir schon mit,als sein Kopf in meinen Armen lag...wir komunizierten immer über Augenkontakt..Telephatie...ich hörte in mir..diesesmal,konnte ich nicht auf uns beide aufpassen,dann schlief er ein....als er am selbigen Tag,total unversehrt vor mir stand...hörte ich...ich bleibe für ewig bei dir....WIE ES WOHL DEIN BRUDER auch tut.....sie wissen,wohin sie eigentlich müssen...
    können nur nicht loslassen...nun,ich hab ihn ins Licht geschickt...trotzdem,kommt er mich immer noch besuchen,er sich immer noch
    erinnern kann...seitdem,kommen mich alle besuchen,die gehen..das erste Mal
    immer,bevor ihre Hülle,in die Erde versenkt wird...alle gingen ihren Weg,ins
    Licht...kommen auch immer wieder mich besuchen,doch ich rufe sie nie...ich
    weiss,man darf ihre Seelenruhe nicht stören...alle sich erinnern können,an Düfte,Gewohnheiten...doch,sie keine Schmerzen mehr haben,ihnen geht es gut,sie wissen sehrwohl,was geschehen ist.....doch sie gehen rein von all dem,nichts mehr sie belastet..so rein,wie sie einst auf die Welt kamen,so rein
    gehen ihre Seelen wieder zurück,,,,nachhause,frei von Schmerz und Schuld...doch es gibt auch Seelen,die wurden unerledigter Dinge aus ihrem
    irdischen Sein gerissen,sie finden keine Ruhe,bis alles erledigt ist...diese Seelen muss man auch überreden,erst ihren Weg zu gehen und dann können
    sie ja,freien Willens..so oft kommen,wie sie auch brauchen,um alles noch
    zu erledigen,was ihnen keine Ruhe lässt....sovieles möglich ist,was wir alles noch gar nicht wissen...vieles ich auch hier erfahren habe,auch dies,finden
    sie keine Ruhe...es ist einfach ein Lernprozeß,hören wir wohl nie auf zu
    lernen..dankbar ich bin,auch hier schon sovieles lernen zu dürfen...

    Was meinst du,will dein Bruder oder soll er ins Licht geschickt werden,man
    kann es ihnen auch erklären?

    lieben Gruss madma
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen