1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwarzer Mann mit Zylinder

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von MyraLuna, 26. Februar 2016.

  1. MyraLuna

    MyraLuna Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    74
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich möchte vorweg sagen das ich nicht Lüge und das ich mir nicht sicher bin ob mein Beitrag in dieses Forum passt, wenn nicht dann löscht ihn bitte.
    Ich bin schon ca. 2 Jahre hier angemeldet, mache immer mal wieder Beiträge über meine Träume auf, da es hier einige Mitglieder gibt die dahingehend sehr kompetent sind.
    Diesmal geht es aber um etwas Anderes, ich hatte heute ein komisches Erlebnis.

    Ich bin heute morgen zum Frühdienst gefahren, als ich an einer Ampel anhalten musste, stand neben mir plötzlich ein sehr großer schwarzer Mann mit einem Zylinder. Ich habe das Gesicht nicht erkannt. So schnell wie er da war, war er auch wieder verschwunden.
    Weil ich immer wieder darüber nachdenken muss und auch ein komisches Gefühl und Angst habe, wenn ich daran denke, habe ich es meiner Mutter heute am Telefon erzählt und sie sagte ihr sei vor Jahren Ähnliches passiert. Ihr damaliger Lebensgefährte und sie sahen ihn eines Nachts am Fußende das Bettes stehen und sie meinte sich erinnern zu können das mein Opa auch mal von so einem Erlebnis mit diesem "Mann" berichtet hat.

    Habt ihr so etwas schon mal gehört? Ich finde es ziemlich gruselig und hoffe das ich ihn nicht nochmal sehe
     
  2. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.204
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Durchaus möglich sind solche Erlebnisse. Du scheinst medial begabt zu sein - wie sehr ist natürlich nicht abzuschätzen. Medialität ist vererbbar und somit hast Du sie von Deiner Mutter's Seite.

    Am besten ist eine starke Verbindung zum Schutzengel, tägliches Bitten um Schutz, denn es gibt nicht nur gute Geister - es gibt auch welche, die Dir sehr zur Last fallen könnten.

    lg
    Syrius
     
  3. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.399
    Hallo liebe MyraLuna,

    ganz ehrlich, ich würde mir da nicht so viel ängstliche Gedanken machen.
    Es könnte sich auch einfach nur symbolisch als Onkel Urangst handeln.
    Mal unabhängig davon, ob dieser schwarze Mann real war, oder wir ihn selbst konzepieren.
    Wir alle, auch deine Ahnen haben viele Inkarnationen hinter uns, etwaige unterbewuste Wissensfetzen davon.
    Ausserdem vererben wir auch diverse Verstrickungen unwissend an unsere Nachfahren.
    Also merkwürdige Begebenheiten, oder komische Gefühle, oder auch Vorlieben und Ängste,
    weshalb man wie ich als Beispiel allergisch auf Dudelsack- Musik reagiere,
    wird irgendwie in unserem Seelensein verankert sein.
    Vllt kannst du deine Angst abbauen, indem du mal überlegst, dass dir ja nichts passiert ist,
    das dies eben "nur" ein Moment war, dass du selbst entscheidest welche Erfahrung damit machst.
    Manche denken der Sensemann, wäre ein schwarzer Mann und hätte nur böses und Tod zu bringen...
    wenn man aber mal das Buch "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann"(Jan van Helsing) gelesen hat,
    stellt sich auch dieses ganz anders da.
    Es könnte auch nur ein Hinweis sein, dass genau zu diesem Zeitpunkt eine Lebensetappe neu beginnt.
    Als Merkmoment für die Seele beim Weltenwechsel als Denk- Zeit- Punkt...
    jetzt stell dir mal einen fröhlichen, musikalischen schwarze Mann vor,
    der einfach aus lauter Lebensfreude einen Zylinder sich aufsetzt
    und zu seinem nächsten Auftritt tatsächlich zufuss hin geht...
    ist irgendwie cool und gar nicht erschreckend, oder?
    Solltest du nicht intuitiv wissen, weshalb alle Zusammenkünfte dir Angst bereiten,
    du in dir selbst (noch) nicht die Lösung findest, dann könntest du es einfach als neutral abspeichern.
    Wäre irgendeine böse, dunkle Macht am Werke, dann hättest du hier uns nicht schreiben können
    und du wärst bereits im Jenseits... überdenke das alles mal mit Logik und befreie dich von der Angst.
    Es ist wie mit Träumen, Reste werden miteinander verbunden und in andere Synapsen verschoben
    um für die vielen unterbewussten Lern,- & Direkt- Erfahrungen wieder Platz zu schaffen, nicht alle Träume haben Bedeutugen, sondern manche dienen einfach und alleine zu Säuberungszwecken des Gehirnes,
    Verarbeitung und ab in einen tieferen Ordner.
    Niemand kann jemals Träume besser wahrnehmen und deuten als man selbst...
    vllt betrachtest du einfach die nahe Zeit des Jetzt, vllt hast du erst gerade etwas geschafft, hinter dich gebracht,
    neue Erfahrungen oder Erkenntnisse gewonnen, das alles könnte es auch symbolisieren...
    sonst frag mal bitte die Mama was in ihrem Leben damals zuvor passiert war und/ oder was danach war...
    ich bin mir fast sicher, dass nichts weltbewegenes war, sondern es ebenso nur ein kurzer Angstmoment, ein Anhalte- Moment war... genau wie bei dir, du hast aus einem Geschehen Autofahrt kurz im Leben angehalten (wäre er so rungelaufen und du gefahren, hättest du den Mann nicht gesehen), Mama wurde kurz wach... im Grunde empfinde ich diesen Zylinder- Mann als positiv- der Zylinder wurde immer von vornehmen Herren zu besonderen feierlichen Momenten getragen... es könnte auch aus einer Sklavenzeit der eigenen Seele stammen, der schwarze Mann, der immer verfolgt und als Mensch 3. Klasse gesehen wurde- hat sich empor gehoben und trägt Zylinder :)

    Ich wünsche dir eine ganz rasche Angstauflösung und für dich und deine Familie das Schönste

    Alles Liebe Sabsy
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2016
    tantemin gefällt das.
  4. Nephren-Ka

    Nephren-Ka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    1.489
    Werbung:
    Das klingt nach dem "Hatman", einer Sonderform der Schattenleute. Der wird recht häufig gesehen und ist kein Anlass zur Sorge, da er nichts weiter tut, als diejenigen, die ihn sehen, zu erschrecken. Mit dem Tod hat er nichts zu tun, auch nicht zwangsläufig mit dem Übersinnlichen. In deinem Fall etwa ist es denkbar, dass du am Steuer für eine Sekunde eingenickt bist und die Erscheinung hypnagoger (Einschlafhalluzination) oder hypnopomper (Aufwachhalluzination) Natur war.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2016
    Sabsy gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen