1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schmerzgrenzen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Wyrd, 15. April 2012.

  1. Wyrd

    Wyrd Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    5.825
    Werbung:
    Mich würde interessieren wo man seine Schmerzgrenzen hat und wo man trotzt allen guten Vorsätzen, es vergisst und dann zum Selbstschutz übergreift. Ich denke jeder Mensch hat Grenzen und wird die auch verteidigen, wo liegen die, bei euch persönlich?
     
  2. Tandava

    Tandava Guest

    6 Halbe und darauf nen Kurzen....
     
  3. Wyrd

    Wyrd Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    5.825
    :D
    Na ja Alkohol habe ich noch nie wirklich vertragen und das wäre wohl zu heftig für mich und würde da wohl vorher flach liegen.
     
  4. helen

    helen Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    437
    ..dazu noch ne nacht durchtanzen
    hehe...
     
  5. Lenne

    Lenne Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2012
    Beiträge:
    244
    Ort:
    NRW
    'Ich persönlich denke das es keine ,,eine Schmerzgrenze" gibt. Ich glaube auch das der ,,Ausbruch" immer eine folge vom innerlichen befinden sein kann. Wenn es mir innerlich gut geht bin ich selbst bei Angriffen gelassener. Wenn ich mich aber geschwächt fühle können mich Dinge viel intensiver treffen. Mir ist auch aufgefallen, das bei einer innerlichen Schwäche der Selbstschutz viel schneller reagiert. Das was ich mich frage ist, wenn man Menschen begegnet die eine ,,schwäche" aufweisen, wieso man dann meint beschützen zu müssen. Kann dies ebenso mit der inneren Schmerzgrenze zu tun haben?

    LG Lenne
     
  6. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Da, wo es notwendig ist, weil die eigene Existenz oder das eigene Leben oder auch das von anderen bedroht ist.

    Kommt auf die Situation an.
     
  7. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Ist so was in Worte zu fassen oder zu beschreiben?

    Ich kann's so spontan nicht beschreiben, vor allem was das Psychische angeht. Ich kann's nur wahrnehmen und weiß es dann.
     
  8. Zimmer72

    Zimmer72 Guest

    Ja komm, lass uns ein bisschen über Schmerzgrenzen plaudern...:D

    Mich würde interessieren wo du deine Schmerzgrenzen hast und wo du trotzt allen guten Vorsätzen, es vergisst und dann zum Selbstschutz übergreifst. Ich denke jeder Mensch hat Grenzen und wird die auch verteidigen, wo liegen die, bei dir persönlich?
     
  9. Wyrd

    Wyrd Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    5.825
    Ich denke ich bin da nicht so interessant was sowas angeht.
     
  10. Zimmer72

    Zimmer72 Guest

    Werbung:
    Und warum denkst du das von dir?
     

Diese Seite empfehlen